Immobiliengutachter Brakel

Die Immobiliengutachter in Brakel, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Brakel, im Kreis Höxter und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Brakel ansässig.

Brakel

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 16.586 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt Brakel

Brakel

gs-fewo / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des zum Regierungsbezirk Detmold gehörenden Brakel und in der Region des Kreises Höxter werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Brakel

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Brakel einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,36 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt entwickeln sich seit dem Jahr 2011 mit einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,30 Euro. 2013 lag der Quadratmeterpreis dann bei 4,31 Euro. Im Jahr 2016 gab es einen Anstieg auf 4,40 Euro zu verzeichnen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich immer noch 4,40 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Brakel liegt bei 1.439,73 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 2.023,57 Euro pro Quadratmeter. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich 2.023,34 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Brakel im Jahr 2011 noch durchschnittlich 604,95 Euro. 2013 kostete ein Haus dieser Größe schon 1.662,26 Euro. Im Jahr 2016 stieg der Preis noch weiter bis auf 1.832,01 Euro an. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell bei durchschnittlich 1.849,21 Euro.

Unser Immobiliengutachter in der Region Eggegebirge erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Brakel

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Brakel in der Region des Teutoburger Wald / Eggegebirge zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Teutoburger Wald zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Brakel

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Oberwälder Land und die Stadt Brakel in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Brakel gehört zum Kreis Höxter des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt zwischen dem Eggegebirge und der Weser. Das Stadtgebiet von Brakel erstreckt sich im Oberwälder Land. Die Stadt Paderborn befindet sich rund 30 Kilometer im Westen, 15 Kilometer nordöstlich von Brakel liegt die Kreisstadt Höxter.

Kultur und Bildung

Die Stadt Brakel hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Gebäude Alte Waage wurde in der Zeit um 1350 als Rittersitz erbaut, bis 1840 war hier die Stadtwaage untergebracht. Die Annenkapelle wurde Im Jahre 1719 in achteckiger Form errichtet. Seit 1700 ist sie jährlich im Juli das Ziel der Annenprozession. Das Kloster Mariae Opferungstal wurde im Jahre 1483 gegründet. Das Benediktinerinnenkloster Gehrden wurde 1142 gegründet, seine barock ausgestattete Kirche von 1190 ist heute die Pfarrkirche St. Peter und Paul. Das Kloster wurde im Jahre 1810 aufgehoben und zu einem Schloss umgestaltet. Die Hinnenburg wurde 1237 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, im 17. und 18. Jahrhundert wurde die Anlage baulich erneuert. Die Kapuzinerkirche wurde im Jahre 1718 erbaut. Die romanische Pfarrkirche St. Michael geht auf einen Vorgängerbau aus dem 9. Jahrhundert zurück. Der älteste Bauteil der heutigen Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Modexer Warte ist ein ehemaliger Wartturm, der 1383 erstmals erwähnt wurde und heute als Aussichtsturm dient. Das Rathaus von Brakel stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Schloss Rhede wurde im Jahre 1750 als Wasserburg erbaut. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Brakel mit vier Grundschulen, einer Hauptschule, einer Gesamtschule, zwei Realschulen und zwei Gymnasien. Die beiden Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Brakel wird vorwiegend von mittelständischen Unternehmen geprägt. Dabei herrschen handwerkliche Betriebe und Firmen aus den Bereichen Metall-, Glas-, Holz- und Kunststoffverarbeitung vor. Ein wichtiger Arbeitgeber des Standortes ist das Unternehmen Schaumstofftechnik Schulze, dabei handelt es sich um einen Hersteller von Mikrofon-Windschutz und Dämmmaterial für die Automobilindustrie. Die Firma beliefert namhafte Kunden wie Sennheiser und öffentlich-rechtliche Sender. Für das Unternehmen Franz Schneider Brakel sind rund 600 Mitarbeiter tätig. Der Hersteller produziert am Standort Griffe und Klinken, zu seinen Kunden zählen beispielsweise der Turning Torso in Malmö oder die Berliner James-Simon-Galerie. Im Gesundheitssektor ist am Standort die Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge von Bedeutung, die ihren Verwaltungssitz in Brakel betreibt.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Brakel hat keine eigene Anschlussstelle zu einer Bundesautobahn. Die nächstgelegenen Anschlussstellen sind Warburg zur A44 in 35 Kilometern Entfernung, Paderborn zur A33 in 40 Kilometern Entfernung und Rheda-Wiedenbrück zur A2 in 70 Kilomtern Entfernung. Die Bundesstraßen B64 und B252 kreuzen sich auf dem Stadtgebiet. Die Bahnstation Brakel liegt an der Schienenstrecke Aachen-Altenbeken-Braunschweig. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist der Verkehrslandeplatz Höxter-Holzminden in 20 Kilometern Entfernung. Die nächsten größeren Flughäfen sind der 40 Kilometer entfernte Airport Paderborn-Lippstadt, Kassel-Calden in 56 Kilometern Entfernung und der 110 Kilometer entfernte Flughafen Hannover-Langenhagen.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Am Markt in 33034 Brakel (Telefon: 0 52 72/ 36 00). Umfeld von Brakel: Bad Driburg, Nieheim, Marienmünster, Höxter, Beverungen, Borgentreich und Willebadessen.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Brakel? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 + 4 =


Comments are closed.