Immobiliengutachter Gronau

Die Immobiliengutachter in Gronau, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Gronau (Westf.), im Kreis Borken und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Gronau ansässig.

Gronau

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 47.010 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Gronau

Gronau

Rainer Sturm / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der münsterländischen Stadt Gronau und in der Region des Kreises Borken werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Gronau

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Gronau einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,04 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,65 Euro. Bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann bis auf 5,26 Euro angestiegen. Das Jahr 2013 brachte einen weiteren Anstieg auf 5,31 Euro mit sich, 2014 lag der Quadratmeterpreis dann bereits bei 5,99 Euro. Im Jahr 2015 gab es einen weiteren Anstieg auf 6,48 Euro. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich aber nur noch 5,95 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Gronau liegt bei 1.686,70 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 1.011,06 Euro pro Quadratmeter. Bis 2012 fiel der Preis dann bis auf 949,32 Euro ab. 2014 gab es einen Anstieg auf 1.477,34 Euro pro Quadratmeter zu verzeichnen. Im Jahr 2015 fiel der Preis dann wieder bis auf 1.095,06 Euro ab. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich 1.062,80 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Gronau im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.583,57 Euro. Im Jahr 2012 lag der Preis dann schon bei 1.887,87 Euro. 2013 gab es einen Einbruch auf 1.791,74 Euro zu verzeichnen. Im Jahr 2014 kostete ein Haus mit 100 Quadratmetern dann sogar nur noch 1.345,68 Euro. Das Jahr 2015 brachte einen Anstieg auf 1.635,80 Euro mit sich. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell bei durchschnittlich 1.722,84Euro.

Unser Immobiliengutachter in der münsterländischen Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Gronau

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Gronau in der Region Münsterland zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart an der Dinkel zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Gronau

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Münsterland und die Stadt Gronau in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Gronau ist die zweitgrößte Stadt im Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im westlichen Münsterland.

Das Stadtgebiet grenzt im Westen und im Norden direkt an die Niederlande. Jenseits der Staatsgrenze liegen die holländische Stadt Enschede und die Gemeinde Losser.

Kultur und Bildung

Die Stadt Gronau hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ihr Wahrzeichen ist der alte Wasserturm am Stadtpark. Vom alten Rathaus steht heute nur noch der Turm aus dem Jahre 1890. Im Osten von Gronau liegt die Morgensternsiedlung, eine ehemalige Arbeitersiedlung, die noch heute ein gut erhaltenes, geschlossenes Bauensemble bildet. Die evangelische Stadtkirche von Gronau stammt aus dem Jahre 1897. Die Drostenkapelle wurde ebenfalls gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Die katholische Kirche St. Agatha wurde im Jahre 1892 errichtet. Das ehemalige Kloster Glane stammt aus dem Jahre 1757. Die Wassermühle an der Dinkel wurde im Jahre 1859 erbaut. Zu den interessanten Museen der Stadt Gronau gehört das in Deutschland einzigartige rock´n´popmuseum, wo die Geschichte der Musik dokumentiert wird. Das Driland Museum informiert über Kultur und Geschichte der Stadt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Gronau acht Grundschulen, eine Sekundarschule, eine Gesamtschule, drei Hauptschulen, zwei Realschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Gronau sind einige überregional bekannte Unternehmen ansässig. Das Lebensmittelunternehmen K+K Klaas & Kock BV & Co KG betreibt am Standort seine Verwaltung und sein Zentrallager. Die Firma gehört zu den hundert größten Handelsunternehmen der Bundesrepublik. Das Textilunternehmen Engbers GmbH & Co KG hat seinen Hauptsitz in Gronau. Die Urenco Gruppe betreibt am Standort die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage mit einer Kapazität von 4.500 Tonnen. Die RKW-Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von exzellenten Folienlösungen. Die Firma ISS-Automation GmbH entwickelt und realisiert am Standort individuelle Steuerungs- und Softwarelösungen für die Intralogistik. Das Unternehmen LTA Lufttechnische Anlagen GmbH beschäftig sich mit innovativer Klimatechnik.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Gronau ist über Anschlussstellen an die Autobahnen A30 von Amsterdam nach Bad Oeynhausen, A31 von Bottrop nach Emden und A35 von Zwolle nach Enschede in das internationale Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B54 und B474 durch das Stadtgebiet. Am Bahnhof bestehen stündliche Verbindungen nach Enschede, Münster und Dortmund. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Diese fahren unter anderem die Städte Ahaus, Coesfeld, Rheine, Borken, Bad Bentheim und Nordhorn an. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Enschede. Der am schnellsten zu erreichende internationale Flughafen ist Düsseldorf.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Konrad-Adenauer-Str. 1 in 48599 Gronau (Telefon: 0 25 62/ 12 0). Umfeld von Gronau: Ochtrup, Heek, Ahaus,Enschede, Niederlande, Losser, Bad Bentheim und Niedersachsen.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Gronau? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

5 + 7 =


Comments are closed.