Immobiliengutachter Halver

Die Immobiliengutachter in Halver, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Halver, im Märkischer Kreis und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Halver ansässig.

Halver

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 16.117 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in der kreisangehörigen Kleinstadt Halver

Halver

Foto M. Kirchner

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des sauerländischen Halver und in der Region des Märkischen Kreises werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Halver

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Halver einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,38 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt entwickeln sich seit dem Jahr 2011 mit einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,43 Euro. 2013 kostete eine Wohnung dieser Größe dann aber nur noch 5,06 Euro. Im Jahr 2014 lag der Quadratmeterpreis immer noch bei 5,06 Euro. 2015 gab es einen Einbruch auf 4,99 Euro zu verzeichnen. Im Jahr 2016 stieg der Preis bis auf 5,22 Euro an. Aktuell muss man für eine Mietwohnung mit 60 Quadratmetern durchschnittlich immer noch 5,22 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Halver liegt bei 1.240,69 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 1.126,05 Euro pro Quadratmeter. 2015 lag der Preis dann nur noch bei 734,88 Euro pro Quadratmeter. Auch aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich 734,88 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Halver im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.366,40 Euro. 2013 kostete ein Haus dieser Größe sogar schon 1.859,61 Euro. 2014 gab es einen weiteren leichten Anstieg auf 1.862,33 Euro zu verzeichnen. Das Jahr 2015 brachte einen Einbruch auf 1.730,01 Euro mit sich. Im Jahr 2016 lag der Preis dann nur noch bei 1.224,77 Euro. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell bei durchschnittlich 1.262,42 Euro.

Unser Immobiliengutachter in der Region Sauerland erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Halver

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Halver in der Region Sauerland zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich zwischen dem Bergischen Land und dem Sauerland zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für die Kleinstadt Halver

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Sauerland und die Stadt Halver in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Kleinstadt Halver gehört zum Märkischen Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im westlichen Sauerland. Das Stadtgebiet zieht sich im Norden von der Glörtalsperre bis zur Kerspetalsperre im Süden. Halver liegt direkt an der Grenze zum Bergischen Land.

Kultur und Bildung

Die kleine Stadt Halver hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Zentrum des Ortes beherrscht die Nicolai Kirche aus dem Jahre 1783 das Bild. Der Sakralbau beeindruckt vor allem die denkmalgeschützte Orgel aus dem 19. Jahrhundert. Die Löhrmühle wurde im Jahre 1566 erstmals urkundlich erwähnt, die heutige Baugestalt entstand jedoch erst im frühen 19. Jahrhundert. Es handelt sich um die älteste noch existente Wassermühle an der Ennepe. Der Aussichtsturm Karlshöhe aus dem Jahre 1893 bot einst einen herrlichen Blick in das Bergische Land und das Ebbegebirge, musste aber mittlerweile wegen Baufälligkeit gesperrt werden. Im Westen der Stadt kann man am Bollberg eine frühmittelalterliche Ringwallanlage besichtigen. An der Stadtgrenze zu Radevormwald sieht man noch Reste der vorneuzeitlichen Wall-Graben-Anlagen Bergisch-Märkische Landwehr. Im Heimatmuseum Halver kann man Exponate aus den Bereichen Landwirtschaft und Handwerk bewundern, dazu gehört beispielsweise eine historische Schusterwerkstatt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Halver drei Grundschulen zur Verfügung. Ferner gibt es ein Schulzentrum mit Hauptschule, Realschule und Gymnasium. Die Förderschule mit Schwerpunkt Lernen rundet das allgemeine Bildungsangebot der Stadt ab.

Wirtschaft

Die Ursprünge der Wirtschaft von Halver liegen in der Schmiedeindustrie. Daraus hat sich die jetzige wirtschaftliche Struktur des Standortes entwickelt. Zu den wichtigsten Branchen gehören heute die Stahlverformung, die Eisenverarbeitung, die Metallwarenherstellung und die Gesenkschmiedeindustrie. Aber auch die Bereiche Elektrotechnik und Kunststoffverarbeitung spielen am Standort eine wirtschaftliche Rolle. Das Märkische Werk produziert am Standort Komponenten und Systeme für große Verbrennungsmotoren. Außerdem ist die Turck-Gruppe in Halver ansässig, dieses Unternehmen ist weltweit führend auf dem Sektor der Industrieautomation. Weitere Firmen mit Sitz in Halver sind beispielsweise das Automationsunternehmen ESCHA GmbH & Co KG, das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Mayweg GmbH, das Kirchhoff GmbH & Co KG, das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Meding GmbH, das Werkzeugbauunternehmen Degenhardt GmbH, Maschinenhersteller MARKES GmbH & Co KG, die Gießerei Helmut Voss Beschläge + Druckguß GmbH, die Schraubenfabrik Schmidt GmbH, das Werkzeugbauunternehmen Friedhelm Nüsken GmbH und das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Reinelt GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Halver verfügt über keinen eigenen Anschluss an eine Bundesautobahn. Der Zugang zum Fernverkehr wird über die durch das Stadtgebiet verlaufende Bundesstraße B229 gewährleistet. Einen Personenbahnhof gibt es in Halver momentan leider nicht. Die nächstgelegene Schienenanschlussmöglichkeit ist die Volmetalbahn in Schalksmühle. Dort bestehen Regionalverbindungen, beispielsweise in die Stadt Hagen, deren Bahnhof wiederum einen Anschluss an den Fernverkehr bietet. Die Deutsche Bundesbahn hat jedoch versichert, dass die stillgelegte Bahnstrecke von Lüdenscheid über Halver nach Meinerzhagen Ende 2017 reaktiviert wird. Derzeit wird der öffentliche Nahverkehr noch ausschließlich mit Bussen abgewickelt. Es gibt unter anderem Verbindungen in die Städte Lüdenscheid, Wipperfürth, Kierspe, Hagen und Radevormwald. Die nächsten erreichbaren Flughäfen liegen in Dortmund und Düsseldorf.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Thomasstraße 18 in 58553 Halver (Telefon: 0 23 53/ 7 30). Umfeld von Halver: Ennepe-Ruhr-Kreis, Schalksmühle, Lüdenscheid, Kierspe, Wipperfürth und Radevormwald im Oberbergischen Kreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Halver? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 + 4 =


Comments are closed.