Immobiliengutachter Heidekreis

Die Immobiliengutachter im Heidekreis, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Heidekreises, im Bundesland Niedersachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Heidekreis ansässig.

Landkreis Heidekreis

Einwohnerzahl: 140.264 EinwohnerInnen
Fläche: 1.873,72 km²
Bevölkerungsdichte: 75 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt im Landkreis Heidekreis

Heidekreis

H. Möer / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises in der Lüneburger Heide werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Die wesentlichen Orte und Verwaltungsgemeinschaften (Samtgemeinden) im Kreisgebiet sind: Bad Fallingbostel, Bispingen, Bomlitz, Munster, Neuenkirchen, Schneverdingen, Soltau, Walsrode, Wietzendorf, Samtgemeinde Ahlden, Samtgemeinde Schwarmstedt und die Samtgemeinde Rethem/Aller.

Immobilienmarkt Landkreis Heidekreis

Ein 130-m² großes Einfamilienhauses im Heidekreis für eine Familie mit Kind kostete laut Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015 tendenziell weniger als in den Nachbarkreisen. Laut der Onlinebroschüre „Generationengerechtes Wohnen in Niedersachsen – Perspektive 2035 zahlte man für baureifes Bauland im Heidekreis im Drei-Jahres-Mittel der Jahre 2011 bis 2013 eine Summe von 43,75 Euro/m². Das entspricht in etwa der Summe im Landkreis Rotenburg (Wümme) und ist mehr als im Kreis Uelzen.

Wohnregion Landkreis Heidekreis

Wir als Immobiliengutachter für den Heidekreis und die Umgebung sehen die landschaftlichen Reize der Lüneburger Heide, aber auch attraktive Freizeitinstitutionen auf dem Kreisgebiet als Pluspunkte der Wohnregion. Die Landschaft ist unter anderem geprägt von Heidekraut sowie Wäldern und Mooren. Teils findet man die für die Landschaft als typisch geltenden Schäfer mit ihren Schnucken. Der Kreis selbst verweist in der Heidelandschaft auf „idyllische Heidedörfer mit Reet gedeckten Niedersachsenhäusern“.

Das wahrscheinlich bekannteste Freizeitareal im Heidekreis ist das Heide-Park-Ressort Soltau. Weitere Attraktionen sind unter anderem der Serengeti-Park Hodenhagen, der Weltvogelpark Walsrode sowie der Kletterwald und die Fußballgolfanlage des Buhl-Activity-Parks. Darüber hinaus gibt es den Center-Parcs Bispinger Heide, den SNOW DOME Bispingen, das Kart&Bowl von Ralf Schumacher in Bispingen und das Kletter-Erlebnis in der HöhenwegArena in Schneverdingen.

Zur Kulturlandsachaft im Heidekreis gehören beispielsweise das „Dat ole Hus“ (Heide- und Freilichtmuseum Wilsede in Bispingen), der Kunstverein und die Stiftung „Springhornhof“ in Neuenkirchen, das Kloster Walsrode, das Archäologische Museum in Bad Fallingbostel sowie das Walderlebniszentrum Ehrhorn in Bispingen, das Spielmuseum Soltau und das Deutsche Panzermuseum Munster.

Laut Angaben der IHK Lüneburg-Wolfsburg sind Schneverdingen, Soltau und Walsrode Kommunen im Heidekreis, die eine Einzelhandelszentralität über 100 besitzen. Kaufkraft wird von ihnen also aus dem Umland angezogen. In Soltau wird das nicht zuletzt am Soltauer Designer-Outlet liegen.

Laut Angaben im Niedersächsischen Bildungsserver NIBIS gibt es im Heidekreis 30 Grundschulen, elf Hauptschulen, zehn Realschulen, sieben Oberschulen, sechs Gymnasien (Sek1 und Sek2), zwei Kooperative Gesamtschulen, die Freie Waldorfschule Benefeld (in freier Trägerschaft), acht Förderschulen und zwei Berufsbildende Schulen, jeweils eine in Soltau und Walsrode. Soltau und Walsrode sind die beiden Mittelzentren des Heidekreises. Ihre Einkaufsmöglichkeiten gehen also über die Grundversorgung hinaus.

Wirtschaftsstandort Heidekreis

Wir als Immobiliensachverständige für den Heidekreis und die Umgebung sehen die Lage des Kreises zwischen Bremen, Hamburg und Hannover als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Der Kreis selbst wirbt für sich mit günstigen Gewerbeflächenangeboten, einem lebhaften Branchenmix und bester Verkehrsanbindung. Schwerpunktbranchen sind neben dem Tourismus laut Angaben der Wirtschaftsförderung die chemische Industrie, die Ernährungswirtschaft, der Maschinenbau, das Baugewerbe sowie Logistik und Distribution.

Die Wirtschaftsförderung verzeichnet für Unternehmen in über 30 erschlossenen Gewerbegebieten „rund 400 Hektar Flächen zu günstigen Konditionen“. Die Kommunen des Kreises haben sich zu drei Regionen zusammengeschlossen: der Heideregion als touristischer Hochburg des Kreises, der Vogelpark-Region und der Aller-Leine-Tal-Region.

Unser Immobiliengutachter in der Region der Mitte Niedersachsens, in der Lüneburger Heide, erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Heidekreis

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt zwischen Lüneburger Heide, Stader Geest und Hamburg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Lüneburger Heide zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Heidekreis

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Mitte des Bundeslandes und den Landkreis Heidekreis in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Heidekreis liegt im Dreieck Hannover, Bremen und Hamburg. Große Teile des Kreisgebietes gehören zur Lüneburger Heide. Der Kreis besteht aus neun Einheitsgemeinden und drei Samtgemeinden. Die höchste Erhebung ist der Wilseder Berg mit 169,2 Metern. Durch das Kreisgebiet fließen unter anderem die Aller und die Leine. Die Kreisstadt ist Bad Fallingbostel.

Die Einheitsgemeinden des Kreises Heidekreis heißen Bad Fallingbostel, Bispingen, Bomlitz, Munster, Neuenkirchen, Schneverdingen, Soltau, Walsrode und Wietzendorf. Die einwohnerstärkste der Einheitsgemeinden ist Walsrode mit 23.000 EinwohnerInnen, gefolgt von Soltau mit knapp 21.500 EinwohnerInnen. In Schneverdingen und Munster leben jeweils zwischen 15.000 und weniger als 20.000 Menschen.

Bad Fallingbostel hat etwa 11.000 EinwohnerInnen, während in den anderen Einheitsgemeinden des Heidekreises jeweils weniger als 10.000 Menschen leben. Die Samtgemeinden heißen Schwarmstedt, Ahlden und Rethem/Aller. Schwarmstedt hat über 12.000 EinwohnerInnen. In Ahlden und Rethem/Aller leben dagegen jeweils weniger als 10.000 EinwohnerInnen.

Lage und Verkehr

Der Heidekreis grenzt ausschließlich an andere niedersächsische Kreise und zwar an die Kreise Celle, Harburg, Lüneburg, Nienburg/Weser, Rotenburg (Wümme), Uelzen, Verden und an die Region Hannover. Die Hauptstadt Bad Fallingbostel ist etwa 55 Kilometer von Hannover, knapp 64 Kilometer von Bremen und etwa 79 Kilometer von Hamburg entfernt. Bis nach Hildesheim sind es etwa 81,5 Kilometer, bis Salzgitter ungefähr 90 Kilometer, bis Braunschweig 87,5 Kilometer und bis Wolfsburg ca. 88,5 Kilometer. Oldenburg befindet sich in ungefähr 103 und Bremerhaven in etwa 106 Kilometern Entfernung.

Als Immobiliengutachter für den Heidekreis sehen wir das Autobahndreieck Walsrode als einen wichtigen Knotenpunkt in der Verkehrsinfrastruktur des Kreises. Hier treffen sich die Autobahnen A7 (Handewitt über Flensburg, Hamburg, Hannover, Kassel bis Füssen) und A27 (Cuxhaven über Bremerhaven und Bremen bis zum Autobahndreieck Walsrode). Insgesamt gibt es zehn Autobahnauffahrten im Kreisgebiet.

Ein Knotenpunkt des Bahnverkehrs im Landkreis ist der Bahnhof Soltau. Hier halten die Regionalbahnen RB37 (Bremen bis Uelzen) und die RB38 (Hannover bis Buchholz Nordheide). Weitere Bahnhöfe bzw. Haltepunkte sind Lindwedel, Schwarmstedt, Hodenhagen, Walsrode, Bad Fallingbostel, Dorfmark, Soltau-Nord, Wolterdingen, Schneverdingen, Schneverdingen-Wintermoor (alle RB38) und Munster (RB37). Im ÖPNV gehört der Heidekreis zur Verkehrsgemeinschaft Nordost-Niedersachsen GbR (VNN). Für Flugreisen bietet sich eine Anreise an einen der Flughäfen Hannover-Langenhagen, Hamburg und Bremen an.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Vogteistraße 19 in 29683 Bad Fallingbostel (Telefon: 0 51 62/ 97 00). Umgebung des Heidekreises: Landkreis Harburg, Landkreis Lüneburg, Landkreis Uelzen und Landkreis Celle, Region Hannover, Landkreis Nienburg/Weser, Landkreis Verden und Landkreis Rotenburg (Wümme).

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Heidekreis? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Niedersachsen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 3 =


Comments are closed.