Immobiliengutachter Hille

Die Immobiliengutachter in Hille, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Hille, im Kreis Minden-Lübbecke und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Hille ansässig.

Hille

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 15.916 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in der Stadt Hille

Hille

Gunda Schünemann / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des ostwestfälischen Hille und in der Region des Kreises Minden-Lübbecke werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Hille

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Hille einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,50 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Gemeinde entwickeln sich seit dem Jahr 2011 mit einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,74 Euro. 2013 lag der Quadratmeterpreis dann nur noch bei 4,28 Euro. Aktuell muss man für eine Mietwohnung mit 100 Quadratmetern durchschnittlich nur noch 4,25 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Gemeinde Hille liegt bei 1.560,30 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 durchschnittlich noch 1.853,41 Euro pro Quadratmeter. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich bereits 1.900,15 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Hille im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.239,69 Euro. 2013 kostete ein Haus dieser Größe durchschnittlich schon 1.579,29 Euro. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell aber nur noch bei durchschnittlich 1.253,16 Euro.

Unser Immobiliengutachter in der Region des Mindener Landes erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Hille

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Hille in der Region Mindener Land zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Norden Ostwestfalens zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für die Stadt Hille

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ostwestfalen-Lippe und die Stadt Hille in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Hille ist eine Gemeinde im ostwestfälischen Kreis Minden-Lübbecke des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt in der Norddeutschen Tiefebene. Das Gemeindegebiet erstreckt sich am südlichen Rand des Wiehengebirges. Hille wird von Osten nach Westen vom Mittellandkanal durchflossen. Die Gemeinde entstand im Jahr 1973 aus vorher neun eigenständigen Orten, das Dorf Hille wurde dabei als Namensgeber ausgewählt.

Kultur und Bildung

Die Gemeinde Hille hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Über das Gemeindegebiet verteilt sieht man mehrere Windmühlen, außerdem hat jeder Ortsteil eine eigene Dorfkirche. Im Dorf Hille kann man eine historische Kornbrennerei besichtigen, außerdem steht hier der von Oeynhausen´sche Adelssitz. Die evangelisch-lutherische Kirche der Gemeinde wurde im Jahre 1523 erbaut und später noch vergrößert und umgestaltet. Die herrlichen Deckengemälde der Kirche aus der ursprünglichen Bauzeit wurden erst bei einer Renovierung im Jahr 1955 wiederentdeckt. Das Heimathaus der Gemeinde Hille dokumentiert in einem Fachwerkhaus von 1872 das historische Leben und Arbeiten in der Region. In der ehemaligen Brennerei Meyer, die 1721 gegründet wurde, kann man heute ein Brennereimuseum besichtigen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Hille vier Grundschulen und eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Hille wird bis heute stark von der Landwirtschaft geprägt. Weil die Umgebung sehr waldreich ist, konnte sich zudem eine florierende Möbelindustrie entwickeln. Ein Beispiel dafür ist die Möbelfabrik Friedrich Priess GmbH & Co KG, die schon im Jahr 1931 am Standort Hille gegründet wurde. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig ist die Möbelzulieferung, in diesem Bereich ist beispielsweise die Prieß Horstmann Maschinenbau GmbH & Co KG im Ortsteil Unterlübbe tätig. Viele Arbeitnehmer der Gemeinde Hille pendeln ins Volkswagenwerk nach Hannover. Zu den Arbeitgebern am Standort gehören unter anderem das mittelständische IT-Unternehmen R. Bücker Datentechnik GmbH, der Stahlbaubetrieb UPHOFF GmbH, das Fensterbauunternehmen dtH Tiemann GmbH und der Metallverarbeiter ESKATE Rohrverbindungstechnik GmbH, ein Hersteller von Flansch- und Spannringverbindungen. Darüber hinaus gibt es im Hafen Hille am Mittellandkanal eine Niederlassung des Logistikunternehmens Rhenus GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Hille ist über die am südlichen Rand des Wiehengebirges verlaufende Bundesautobahn A30 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B65 durch das Gemeindegebiet. Die Gemeinde Hille hat keinen Bahnhof mit Personenverkehr, die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen. In Hille selbst verkehrt lediglich eine Museumsbahn. Der öffentliche Nahverkehr wird mit Bussen bedient, es gibt Verbindungen in die Städte Minden, Lübbecke, Espelkamp, Rahden und Bad Oeynhausen. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Bielefeld und Hannover.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Am Rathaus 4 in 32479 Hille (Telefon: 05 71/ 4 04 40). Umfeld von Hille: Minden, Petershagen, Uchte, Espelkamp, Lübbecke, Hüllhorst und Bad Oeynhausen.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Hille? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

6 + 9 =


Comments are closed.