Immobiliengutachter Aalen

Die Immobiliengutachter in Aalen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Aalen und im Bundesland Baden-Württemberg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Aalen ansässig.

Aalen

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 66.813 (Stand: Ende 2013)

Der Immobilienmarkt in Aalen

Aalen

Rainer Sturm / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Aalen und in der Region Ostwürttemberg werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Ostwürttemberg erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Immobilienpreise und Lagen in Aalen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Aalen einen durchschnittlichen Mietpreis von 9,58 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,47 Euro, im Jahr 2012 lag der Quadratmeterpreis dann bei 5,93 Euro. Bis zum Jahr 2013 gab es dann eine weitere Steigerung auf 5,97 Euro. Danach ist der Durchschnittspreis für diese Wohnungsgröße nochmal eklatant angestiegen und liegt aktuell bei 8,91 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Aalen im Jahr 2011 noch 5,90 Euro pro Quadratmeter. Das Jahr 2012 brachte eine Steigerung auf 7,36 Euro mit sich, 2013 verfiel der Preis aber deutlich und lag schließlich bei nur noch 5,37 Euro. Bis heute hat sich der Preis für diese Wohnungsgröße wieder erholt und liegt aktuell bei 6,42 Euro.

Für die Immobilienbewertung in Aalen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Aalen in der Region Ostwürttemberg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Fluss Kocher zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Aalen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ostalb und die Stadt Aalen in Baden-Württemberg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die große Kreisstadt Aalen gehört zum Ostalbkreis des Bundeslandes Baden-Württemberg. Sie ist nicht nur die größte Stadt des Kreises, sondern auch der ganzen Region Ostwürttemberg.

Geografisch befindet man sich hier in der Aalener Bucht im Tal des oberen Kocher, östlich der Schwäbischen Alb. Stuttgart liegt etwa 70 Kilometer im Westen von Aalen, Ulm liegt etwa 50 Kilometer in südlicher Richtung. Die Bevölkerung der Stadt wächst seit der Industrialisierung. In den 1970er Jahren wurde erstmals die Grenze der 60.000 Einwohner überschritten. Seitdem gab es immer wieder Schwankungen. Lebten im Jahr 1975 noch 64.735 Menschen in Aalen, waren es im Jahr 1980 nur noch 63.030 Bürger. Danach stieg die Zahl kontinuierlich bis zum Jahr 2005, als 67.066 Einwohner gezählt wurden. Bis zum Jahr 2010 gab es einen Rückgang auf 66.113 Bewohner, der letzte Stand von 2013 zeigt jedoch wieder einen leichten Bevölkerungsanstieg.

Kultur und Bildung

In der Innenstadt von Aalen prägt die imposante St. Nikolaus-Kirche das Stadtbild. Die evangelische Stadtkirche wurde im Jahr 1767 im Stil des Spätbarocks erbaut. Die Johanneskirche aus dem frühen 13. Jahrhundert gehört zu den ältesten Kirchen des Bundeslandes und beeindruckt vor allem mit ihren Fresken. Zu den interessanten Profangebäuden der Stadt zählt das historische Rathaus, welches im Jahr 1636 nach dem Stadtbrand neu aufgebaut wurde. Die nur teilweise erhaltene Uhr mit Spielwerk trägt den Namen ‚Spion von Aalen‘ und ist ein Wahrzeichen der Stadt. Das Bürgerspital, ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1702, wird heute als Seniorenbegegnungsstätte genutzt. Der Marktplatz von Aalen ist mit seinen Brunnen und historischen Gebäuden immer einen Spaziergang wert. Die älteste Hausfassade der Stadt befindet sich in der abzweigenden Radgasse, die Ackerbürgerhäuser stammen von 1662. Die ältesten Gebäude stehen in der Spitalstraße, sie stammen aus dem 14. Jahrhundert und haben den Stadtbrand überstanden. Als Gast in Aalen sollte man sich auch einen Besuch im Limesmuseum nicht entgehen lassen, dort stand einst das größte Reiterkastell der Römer am Obergermanisch-Raetischen Limes. Weitere interessante Museen sind das Geologisch-Paläontologische Museum, das Heimatstüble und das Heimatmuseum Wasseralfingen. Die Bildung hat in Aalen eine lange Tradition, eine Lateinschule fand bereits im Jahre 1447 erste Erwähnung. Heute besuchen die Aalener Schüler acht Grundschulen, eine Hauptschule mit Werkrealschule, sechs Grund- und Hauptschulen mit Werkrealschule, vier Realschulen und drei Gymnasien. Zwei Förderschulen ergänzen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Aalen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft.

Wirtschaft

Die meisten Arbeitsplätze in Aalen hat das produzierende Gewerbe zu bieten. Im Jahr 2008 waren 46,5 Prozent der insgesamt 30.008 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in dieser Branche tätig. Die Sparte Dienstleistungen folgte mit 37,7 Prozent. Die Erwerbstätigen Aalens arbeiten in rund 4.700 im Handelsregister eingetragenen Betrieben, bei 2.865 Kleingewerbetreibenden und in 701 Handwerksbetrieben. Die Metallverarbeitung dominiert den Standort, aber auch Unternehmen aus den Bereichen Optik, Papier, Informatik und Textil sind hier ansässig. Zu den wichtigen Arbeitgebern der Stadt zählen die Schwäbischen Hüttenwerke, die Maschinenfabrik Alfing Kessler, der Werkzeugproduzent Mapal Dr. Kress, der Kettenhersteller RUD, die SDZ Druck und Medien, die Papierfabrik Palm, die Papiergroßhandlung Karl-Heinz Geiger und der Textilveredler Lindenfarb.

Verkehrsanbindung

Aalen ist über die Anschlussstellen Westhausen und Oberkochen mit der Bundesautobahn A7 von Würzburg nach Füssen verbunden. Außerdem verlaufen die Bundesstraßen B19 von Würzburg nach Ulm, B29 von Waiblingen nach Nördlingen und B290 von Tauberbischofsheim nach Westhausen durch das Stadtgebiet. Der Aalener Bahnhof stellt einen Verkehrsknotenpunkt für die Region dar. Hier verkehren die Remsbahn nach Stuttgart, die Brenzbahn nach Ulm, die Obere Jagstbahn nach Crailsheim und die Riesbahn nach Donauwörth. Alle zwei Stunden hält der InterCity von Karlsruhe über Stuttgart nach Nürnberg. Der öffentliche Nahverkehr wird über die Schiene und mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene internationale Flughafen liegt in etwa 90 Kilometern Entfernung in Stuttgart. Etwa 15 Kilometer im Südosten erreicht man den Flugplatz Aalen-Heidenheim.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 30 in 73430 Aalen (Telefon: 0 73 61/ 52-0). Umfeld von Aalen: Oberkochen, Essingen, Heuchlingen, Abtsgmünd, Neuler, Hüttlingen, Rainau, Westhausen, Lauchheim, Bopfingen, Neresheim, Ostalbkreis, Heidenheim an der Brenz, Königsbronn, Landkreis Heidenheim.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertgutachter in Aalen? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 4 =


Comments are closed.