Immobiliengutachter Braunsbedra

Die Immobiliengutachter in Braunsbedra, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Braunsbedra und im Bundesland Sachsen-Anhalt um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Braunsbedra ansässig.

Braunsbedra

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Einwohner: 11.167 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Braunsbedra wird von dem Immobiliensachverständigen

Braunsbedra

Stefan Heerdegen / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Braunsbedra und in der Region Saalekreis werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Braunsbedra

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Braunsbedra einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,68 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 nur geringen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,56 Euro. Im Jahr 2013 ist der Preis ganz leicht bis auf 4,59 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen kaum merklichen Einbruch auf 4,57 Euro mit sich. 2015 stieg der Preis dann auf 4,75 Euro an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 4,60 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Braunsbedra liegt bei 1.435,42 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum kaum Preisschwankungen. Für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 762,71 Euro bezahlen. Aktuell liegt der Preis immer noch bei 762,71 Euro.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Braunsbedra 2011 noch durchschnittlich 978,97 Euro. 2013 gab es einen Anstieg auf 1.349,86 Euro zu verzeichnen, im Jahr 2014 lag der Preis dann aber nur noch bei 1.096,09 Euro. Das Jahr 2015 brachte wieder einen Anstieg auf 1.764,23 Euro, aktuell zeigt sich in diesem Bereich ein weiterer leichter Einbruch auf 1.748,81 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Braunsbedra

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Braunsbedra in der Region der Saale zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart an der Saale zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Braunsbedra

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Saalekreises und die Stadt Braunsbedra in Sachsen-Anhalt. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Braunsbedra gehört zum Saalekreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und liegt am Geiseltalsee.

Leipzig befindet sich rund 35 Kilometer im Osten von Braunsbedra, Halle an der Saale rund 25 Kilometer im Norden. Die Stadt ist aus einem Zusammenschluss der vorher selbständigen Orte Braunsdorf und Bedra entstanden.

Kultur und Bildung

Die Stadt Braunsbedra hat ihren Besuchern einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört beispielsweise die Gnadenkirche aus dem 12. Jahrhundert. Aus der gleichen Zeit stammt die romanische Erlöserkirche, im späten 19. Jahrhundert wurde sie noch erweitert. Die Dorfkirche in Schortau wurde im Jahre 1292 erstmals urkundlich erwähnt. Das Schloss Bedra von 1260 ist heute ein Seniorenheim. Im Ortsteil Frankleben kann man die barocke Dorfkirche St. Martin aus dem Jahre 1667 besichtigen. Im gleichen Ort steht ein Renaissanceschloss, das 1603 aus verputzten Bruchsteinen auf den Fundamenten eines Wasserschlosses aus dem 13. Jahrhundert erbaut wurde. Aber auch die Dorfkirche in Reipisch aus dem 14. Jahrhundert ist einen Besuch wert. Die romanische Bruchsteinkirche St. Heinrichs in Roßbach stammt aus der Zeit um 1150. Die romanische Kirche St. Ursula im Ortsteil Leiha geht auf einen Sakralbau vor 1000 zurück. Die Kirche Krumpa wurde im Jahre 1751 erbaut. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Braunsbedra zwei Grundschulen und eine Sekundarschule zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Braunsbedra spielt der Tourismus eine immer größere Rolle. Die Bergbaufolge-Seenlandschaft um den Geiseltalsee hat sich durch umfangreiche Renaturierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen zu einer der beliebtesten Touristendestinationen von Sachsen-Anhalt entwickelt. Darüber hinaus gibt es in der Stadt vier Industriestandorte, das Gewerbegebiet Braunsbedra West, den Industrie- und Gewerbepark Geiseltalsee, das Gewerbegebiet Roßbach und den Industrie- und Gewerbestandort Großkayna-Frankleben. Zu den dort ansässigen Firmen zählen beispielsweise das Recyclingunternehmen MUEG Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH, der Fleischgroßhändler Rettstadt oHG, das Logistikunternehmen Logistik Beratung Recycling GmbH, das Metallbauunternehmen MBA Dietrich GmbH und die Roßbacher Kunststoffverarbeitungs GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Braunsbedra ist über eine Anschlussstelle zur Bundesautobahn A38 von Göttingen nach Leipzig in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Der Bahnhof liegt an der Schienenstrecke Merseburg-Querfurt. Die Burgenlandbahn verkehrt hier stündlich. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Leipzig-Halle.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Markt 1 in 06259 (Frankleben) Braunsbedra (Telefon: 03 46 33/40 0). Unser Immobiliengutachter in der Region Saalekreis erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Braunsbedra: Bad Dürrenberg, Bad Lauchstädt, Barnstädt, Farnstädt, Kabelsketal, Landsberg, Leuna, Merseburg, Mücheln (Geiseltal), Nemsdorf-Göhrendorf, Obhausen, Petersberg, Querfurt, Salzatal, Schkopau, Schraplau, Steigra, Teutschenthal, Wettin-Löbejün.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertgutachter oder Mietwertsachverständigen in Braunsbedra? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Sachsen-Anhalt weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

7 – 2 =


Comments are closed.