Immobiliengutachter Dessau-Roßlau

Die Immobiliengutachter in Dessau-Roßlau, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Dessau-Roßlau und im Bundesland Sachsen-Anhalt um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Dessau-Roßlau ansässig.

Dessau-Roßlau

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Einwohner: 83.061 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Dessau-Roßlau wird von dem Immobiliensachverständigen

Dessau-Roßlau

Hartmut Demand / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Dessau-Roßlau und in der Region Mittlere Elbe werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Dessau-Roßlau

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Dessau-Roßlau einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,37 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,74 Euro. Bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann bis auf 4,85 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis noch weiter bis auf 4,97 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 5,24 Euro mit sich. 2015 verharrte der Preis bei 5,24 Euro. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 5,23 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Dessau-Roßlau liegt bei 1.036,26 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum Schwankungen. Für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 462,12 Euro bezahlen. Bis 2012 stieg der durchschnittliche Kaufpreis dann auf 488,92 Euro. Das Jahr 2013 brachte einen weiteren Anstieg auf 514,89 Euro pro Quadratmeter mit sich. 2014 stieg der Quadratmeterpreis dann noch weiter bis auf 578,20 Euro an. Im Jahr 2015 gab es einen weiteren Anstieg auf 601,64 Euro zu verzeichnen. Aktuell liegt der Preis aber nur noch bei 470,41 Euro.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Dessau-Roßlau 2011 noch durchschnittlich 1.103,95 Euro. Im Jahr 2012 stieg der durchschnittliche Preis dann bis auf 1.282,39 Euro pro Quadratmeter an. 2013 gab es einen Einbruch auf 1.114,11 Euro zu verzeichnen, im Jahr 2014 lag der Preis dann aber schon wieder bei 1.294,12 Euro. Das Jahr 2015 brachte nochmals einen leichten Einbruch auf 1.225,06 Euro, aktuell zeigt sich in diesem Bereich ein weiterer Einbruch auf 1.137,55 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Dessau-Roßlau

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Dessau-Roßlau in der Region zwischen der Mosigkauer Heide und dem Fläming zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region zwischen der Mosigkauer Heide und dem Fläming zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Dessau-Roßlau

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Industriedreiecks Halle/Leipzig/Dessau und die Stadt Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Dessau-Roßlau ist eine kreisfreie Stadt im Bundesland Sachsen-Anhalt und liegt zwischen der Mosigkauer Heide im Süden und dem Höhenzug Fläming im Norden.

Innerhalb des Stadtgebietes fließt die Mulde in die Elbe, was eine beträchtliche Hochwassergefährdung mit sich bringt. Die Stadt Leipzig liegt rund 50 Kilometer im Südosten von Dessau-Roßlau, Magdeburg befindet sich rund 65 Kilometer im Nordwesten.

Kultur und Bildung

Dessau-Roßlau war einst die Hauptstadt des Herzogtums Anhalt und hat interessierten Besuchern zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich gehört zum UNESCO-Welterbe. Auf Dessau-Roßlauer Stadtgebiet befinden sich das Schloss Mosigkau, das Schloss Großkühnau, das Schloss Georgium und das Schloss Luisum, alle jeweils mit repräsentativem Park. Vom Dessauer Residenzschloss aus dem 16. Jahrhundert ist nur noch der Johannbau erhalten, der ehemalige Westflügel. Im Stadtteil Roßlau steht eine Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert. Zu den sakralen Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen unter anderen die Schlosskirche St. Marien aus dem 16. Jahrhundert, die Johanniskirche von 1702, die barocke Georgenkirche aus dem Jahre 1717, die 1854 erbaute neugotische Stadtkirche St. Marien, die spätromanische Feldsteinkirche Mühlstedt aus dem Jahre 1280, die spätromanische St. Johannis Kirche aus dem 12. Jahrhundert und die Propsteikirche St. Peter und Paul von 1858. St. Peter ist die älteste Kirche von Dessau-Roßlau, sie befindet sich im Stadtteil Törten und wurde 1228 erstmals erwähnt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Dessau-Roßlau 14 Grundschulen, sieben Sekundarschulen und drei Gymnasien zur Verfügung. Die drei Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Dessau-Roßlau an der Hochschule Anhalt.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Dessau-Roßlau bildet einen der Eckpfeiler des Industriedreiecks Halle-Leipzig-Dessau. Dieses erstreckt sich über eine Fläche von knapp 6000 Quadratkilometern mit rund 1,9 Millionen Einwohnern. Die Stadt Dessau-Roßlau ist vor allem für Erzeugnisse aus den Bereichen Maschinenbau und Anlagenbau bekannt. Vor der Wende gab es hier rund 300 Großbetriebe, die fast 55.000 Arbeitsplätze zur Verfügung stellten. Während des Strukturwandels hat Dessau-Roßlau sich zu einem Dienstleistungsstandort entwickelt. Die heute dominierenden kleinen und mittelständischen Betriebe beschäftigen rund 42.000 Mitarbeiter. Insgesamt 3.500 Unternehmen locken viele Einpendler in die Stadt. Zu den ansässigen Firmen gehören beispielsweise der Callcenterbetreiber Sitel GmbH mit rund 1.700 Beschäftigten, die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH mit rund 1.100 Beschäftigten, das Biopharmaunternehmen IDT Biologika mit rund 840 Beschäftigten, die FTD Fahrzeugtechnik Bahnen Dessau GmbH mit rund 100 Beschäftigten, das Anhaltische Elektromotorenwerk Dessau GmbH mit rund 230 Beschäftigten und das Chemieunternehmen DHW Deutsche Hydrierwerke GmbH mit rund 150 Beschäftigten.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Dessau-Roßlau ist über die Bundesautobahn A9 von Berlin nach München in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Wie diese Trasse verlaufen auch die Bundesstraßen B184, B185 und B187 durch das Stadtgebiet. Der Hauptbahnhof ist ein wichtiger Schienenknoten für die Region. Es gibt unter anderem Verbindungen in die Städte Magdeburg, Trebnitz, Leipzig, Berlin, Bad Belzig, Wittenberg, Halle, Bitterfeld, Aschersleben und Köthen. Außerdem besteht Anschluss an die S-Bahn Mitteldeutschland. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Durch den Güterhafen am nördlichen Elbufer ist Dessau-Roßlau in das deutsche Wasserstraßennetz eingebunden. Aus der Luft ist die Stadt über den Flugplatz Dessau zu erreichen. Der nächste größere Flughafen ist Leipzig-Halle in rund 50 Kilometern Entfernung.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Zerbster Str. 4 in 06844 Dessau-Roßlau (Telefon: 03 40/ 2 04 21 13). Unser Immobiliengutachter in der Region Mittlere Elbe erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Dessau-Roßlau: Zerbst, Coswig (Anhalt), Oranienbaum-Wörlitz, Gräfenhainichen, Raguhn-Jeßnitz, Südliches Anhalt, Osternienburger Land, Aken (Elbe).

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertgutachter oder Mietwertsachverständigen in Dessau-Roßlau? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Sachsen-Anhalt weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 – 1 =


Comments are closed.