Immobiliengutachter Fehmarn

Die Immobiliengutachter in Fehmarn, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Fehmarn und im Bundesland Schleswig-Holstein um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Fehmarn ansässig.

Fehmarn

Bundesland: Schleswig-Holstein
Einwohner: 12.410 (Stand: 2013)

Der Immobilienmarkt in Fehmarn

Fehmarn

Thorsten Braun / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der Insel Fehmarn und in der Ostsee-Region werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen auf Fehmarn

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Insel Fehmarn einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,23 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach unten als auch nach oben. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,22 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann ganz erheblich bis auf 7,17 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte dann eine Preissenkung auf 6,85 Euro mit sich, dieser Preis hat sich bis heute nicht mehr verändert, eine Wohnung dieser Größe kostet aktuell immer noch 6,85 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete auf der Insel Fehmarn im Jahr 2011 noch 5,41 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann sehr deutlich auf 7,18 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen Preiseinbruch zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe nur noch 5,88 Euro bezahlen. Aktuell gab es für Wohnungen dieser Größe einen weiteren kleinen Abfall, der Preis liegt jetzt bei durchschnittlich 5,82 Euro pro Quadratmeter.

Die Insel Fehmarn liegt in der Ostsee und gehört zum Kreis Ostholstein des nördlichsten deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein. Nach Rügen und Usedom ist Fehmarn die drittgrößte Insel in Deutschland.

Sie liegt zwischen der Kieler und der Mecklenburger Bucht und ist über die Fehmarnsundbrücke mit der Halbinsel Wagrien verbunden. Auf Fehmarn befindet sich in Marienleuchte der östlichste Punkt von Deutschland. Die Insel hat abwechslungsreiche Küstenformationen, im Norden findet man Dünenlandschaften mit Nehrungshaken und Strandseen, während der Osten eher steinig ist und eine Kliffküste aufweist. Die weißesten Sandstrände gibt es im Süden. Aber auch die Westküste läuft flach ins Meer aus und hat schöne Strände zu bieten. Hauptort und Verwaltungssitz auf der Insel ist das Heilbad Burg, darüber hinaus gibt es auf Fehmarn 42 weitere Ortschaften. Die Bevölkerungszahlen haben sich seit dem späten 19. Jahrhundert kaum verändert. Im Jahr 1885 lebten 10.150 Menschen auf Fehmarn, 1925 gab es 10.360 Inselbewohner. Bis 1961 hat sich die Zahl auf 12.161 erhöht und seitdem stagnieren die Werte. Der letzte Stand aus dem Jahr 2013 gibt 12.410 Einwohner an.

Unser Immobiliengutachter in der Ostsee-Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung auf Fehmarn

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Fehmarn in der Region Ostsee zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Insel Fehmarn zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Ostsee und die Insel Fehmarn in Schleswig-Holstein. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.Fehmarn

Kultur und Bildung

Die Insel Fehmarn hat ihren Besuchern neben landschaftlichen Highlights auch einige sehenswerte Bauten zur Besichtigung anzubieten. Im Hauptort Burg steht die Nikolaikirche, eine dreischiffige Hallenkirche und zusammen mit der Petrikirche das älteste Sakralbauwerk Fehmarns. Den Baubeginn beider Kirchen vermutet man um das Jahr 1230. Die gotische St. Jürgen Kapelle wurde ebenfalls im 13. Jahrhundert aus den für die Insel so typischen Backsteinen erbaut. Weitere sehenswerte Kirchen sind die Johanniskirche in Bannesdorf, die St. Franziskus Xaverius Kirche in Burg und die Johanneskirche in Petersdorf. Auch das pittoreske Rathaus von Burg ist in der typischen Klinkerbauweise errichtet worden. Die Burg Glambek im Süden den Insel stammt aus dem Jahr 1210 und ist nach Zerstörungen im 30jährigen Krieg heute nur noch als Ruine erhalten. Das Großsteingrab Alversteen, eine rund 5.500 Jahre alte Megalithanlage, stammt aus der Jungsteinzeit und kann ebenfalls im Süden der Insel besichtigt werden. Darüber hinaus gibt es auf Fehmarn einige interessante Leuchttürme und Mühlen zu sehen. In der historischen Segelwindmühle Jachen Flünk in Lemkenhafen informiert das Mühlenmuseum über die Geschichte der Landwirtschaft und der Mühlen auf der Insel. Weitere interessante Museen auf Fehmarn sind das Peter Wiepert Heimatmuseum und das Museum Katharinenhof. Für die allgemeine Bildung der Schüler wird auf der Insel mit zwei Grundschulen und einer Gemeinschaftsschule gesorgt, unter deren Dach sich seit dem Jahr 2007 alle weiterbildenden Schulen zusammengeschlossen haben.

Wirtschaft

Die Wirtschaft des Standortes Fehmarn ist durch den Tourismus und die Landwirtschaft geprägt. Die Insel gehört mit 2.152 Sonnenstunden zu den sonnenreichsten Orten in Deutschland und kann in jedem Jahr rund 300.000 Besucher begrüßen, hinzu kommen noch die Tagesgäste. Befördert wurde dieser Wirtschaftszweig vor allem durch den Bau der Fehmarnsundbrücke. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Insel sind die Windkraftanlagen, welche seit dem Jahr 1991 dort entstanden sind. Insgesamt gibt es hier 5 Windparks, der Windpark Fehmarn hat es mit seinen 34 Anlagen als größter Windpark Deutschlands sogar ins Guinessbuch der Rekorde geschafft. Der Offshore Windpark Rodsand war bei seiner Errichtung gar der größte der ganzen Welt. Die Windkraftanlagen Fehmarns sorgen für sichere Arbeitsplätze auf der Insel und garantieren hohe Gewerbesteuereinnahmen. Aktuell werden sie einem Repowering unterzogen, die momentane Zahl der insgesamt 144 Windräder soll dadurch auf 120 abgesenkt werden. Neben der Windkraft erzeugt Fehmarn auch mit seinen überdurchschnittlich vielen Solaranlagen und den Biomassekraftwerken einen Überschuss an erneuerbaren Energien, der den Stromverbrauch der Insel bei weitem übertrifft.

Verkehrsanbindung

Die Insel Fehmarn ist über die Europastraße 47 und die Fehmarnsundbrücke in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Europastraße verläuft von der Brücke bis zum Fährhafen in Puttgarden. Sie ist Teil der Vogelfluglinie und schließt die Insel somit an den europäischen Transitverkehr an. Der Fährbahnhof Puttgarden ist ebenfalls an die Vogelfluglinie angeschlossen, dort machen sowohl Intercity- und EuroCity- als auch Regional-Züge Halt. Von hier aus erreicht man per Schiene beispielsweise die Städte Hamburg, Kopenhagen und Lübeck. Der öffentliche Nahverkehr wird auf Fehmarn ansonsten mit Bussen bedient. Aus der Luft ist die Insel über den Flugplatz Fehmarn-Neujellingsdorf zu erreichen. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Hamburg-Fuhlsbüttel.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Am Markt 1 in 23769 Fehmarn (Telefon: 0 43 71/ 50 6-0). Umfeld von Fehmarn: Ahrensbök, Bad Schwartau, Dahme, Eutin, Grömitz, Grube, Heiligenhafen, Kellenhusen, Ostsee, Malente, Neustadt in Holstein, Oldenburg in Holstein, Ratekau, Scharbeutz, Stockelsdorf, Süsel, Timmendorfer Strand .

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Fehmarn? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Schleswig-Holstein weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 3 =


Comments are closed.