Immobiliengutachter Geislingen

Die Immobiliengutachter in Geislingen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Geislingen und im Bundesland Baden-Württemberg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Geislingen ansässig.

Geislingen

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 26.356 (Stand: Ende 2013)

Der Immobilienmarkt in Geislingen

Geislingen

Christoph Korth / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Geislingen und in der Region Stuttgart werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Stuttgart erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Immobilienpreise und Lagen in Geislingen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für Geislingen an der Steige einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,19 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,93 Euro. Das Jahr 2012 brachte einen Preisanstieg auf 6,21 Euro mit sich. Im Jahr 2013 gab es dann für diese Wohnungsgröße einen leichten Preisverfall auf 6,14 Euro zu verzeichnen. Aktuell ist der Preis aber wieder deutlich gestiegen und liegt jetzt bei 7,10 Euro. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Geislingen im Jahr 2011 noch 6,01 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2012 gab es zwar einen Preisabfall auf 5,58 Euro, das Jahr 2013 brachte dann jedoch wieder eine Erholung auf 6,08 Euro ein. Bis heute ist der Preis für diese Wohnungsgröße erneut gefallen und liegt aktuell bei 5,82 Euro.

Für die Immobilienbewertung in Geislingen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Geislingen in der Region Stuttgart zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Filstal zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Geislingen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Filstals und die Stadt Geislingen in Baden-Württemberg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Geislingen an der Steige liegt in der Region Stuttgart des Bundeslandes Baden-Württemberg. Sie gehört zum Landkreis Göppingen und ist die zweitgrößte Stadt des Kreises.

Geografisch befindet man sich hier im Filstal, am Rand der Mittleren Schwäbischen Alb. Der Talkessel, in dem die Stadt liegt, ist durch das Zusammentreffen von Tälern der Flüsse obere und untere Fils, Eyb, Rohrach und dem Längentalbach entstanden. Deshalb nennt man Geislingen auch Fünftälerstadt. Neben der Kernstadt gliedert sich Geislingen in die Stadtteile Aufhausen, Eybach, Stötten, Türkheim, Waldhausen und Weiler ob Helfenstein auf. Aufhausen und Stötten befinden sich in so exponierten Höhenlagen oberhalb des Tales, dass man von dort aus bei günstiger Fernsicht die Alpen sehen kann. In bis zu 220 Kilometern Entfernung erstreckt sich eine 200 Meter lange Gebirgskette vom Karwendel bis zum Silvretta, die insgesamt sechs Dreitausender-Gipfel umfasst. Die Bevölkerung von Geislingen schwankt schon seit den 1970er Jahren, die Zahlen der letzten Jahre zeigen einen Trend nach unten an. Im Jahr 1975 lebten 28.693 Bewohner in der Stadt, im Jahr 1987 gab es nur noch 25.980 Geislinger Bürger. Nach weiteren Schwankungen lag die Einwohnerzahl im Jahr 2000 bei 27.947 Menschen. Im Jahr 2010 wohnten nur noch 26.841 Bürger in der Stadt und der letzte Stand von 2013 zeigt mit der Zahl 26.356 einen weiteren Rückgang an.

Kultur und Bildung

Den Besuchern von Geislingen an der Steige werden einige interessante Bauwerke zur Besichtigung geboten. Eines der größten Fachwerkhäuser von ganz Deutschland ist der Alte Bau aus dem Jahre 1445. Dort kann man heute das Heimatmuseum besuchen. Die evangelische Stadtkirche wurde in den Jahren von 1424 bis 1428 errichtet und hat einen 63 Meter hohen Turm. Direkt daneben wurde im Jahr 1565 das St. Franziskus Kaplaneigebäude erbaut, ein Fachwerkhaus mit zwei Geschossen und vier Giebelvorsprüngen. Ein weiteres interessantes Sakralgebäude von Geislingen ist die katholische Kirche St. Sebastian aus dem Jahre 1866. Die Altstadt beeindruckt mit weiteren Fachwerkbauten aus dem Spätmittelalter. Zu den in alamannischer Holzbauweise errichteten historischen Gebäuden gehören beispielsweise der Alte Zoll von 1495, das Alte Rathaus aus dem Jahr 1422 und das 1453 bis 1456 erbaute Bürgerhaus. Das Wahrzeichen von Geislingen ist der Ödenturm, der vermutlich aus dem 15. Jahrhundert stammt und hoch oben über der Stadt auf einem Bergsporn thront. In ebenso exponierter Lage befindet sich die Ruine der Burg Helfenstein, die ursprünglich um 1100 erbaut wurde. Für die allgemeine Bildung der Schüler ist in Geislingen mit allen Schultypen gesorgt. Es gibt drei Grundschulen, drei Grund- und Hauptschulen mit Werkrealschule, zwei Realschulen und vier Gymnasien. Ergänzt wird das allgemeine Bildungsangebot noch durch zwei Förderschulen. Studieren kann man hier an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen.

Wirtschaft

Das bekannteste Unternehmen und der wichtigste Arbeitgeber am Wirtschaftsstandort Geislingen ist WMF, die Württembergische Metallwarenfabrik. Das international renommierte Unternehmen hat seinen Stammsitz in der Stadt. Der Autozulieferer Odelo GmbH betreibt am Standort die Tochterfirma ULO Fahrzeugleuchten. Die Firmengruppe hat in der Branche einen Marktanteil von 20 Prozent. Ein weiteres, für den Standort Geislingen wichtiges, Unternehmen ist die Schlötter Galvanotechnik. Früher war die Stadt als Brauereistandort mit sechs Betrieben und über 300jähriger Tradition bekannt. Heute ist davon nur noch die Kaiserbrauerei W. Kumpf übrig geblieben.

Verkehrsanbindung

Geislingen an der Steige ist über die Bundesstraße B10 von Lebach nach Augsburg mit der Bundesautobahn A8 von Stuttgart nach München verbunden. Außerdem verläuft die B466 durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof von Geislingen verbindet die Bürger mit den Städten Stuttgart, Ulm, Plochingen und Lindau. Stündlich fahren hier Regionalbahnen und Regional-Express-Züge ab. Im Zweistundentakt kann man in Interregio-Express-Züge steigen und vereinzelt halten hier auch Intercity-Züge. Darüber hinaus wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Stuttgart.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Hauptstraße 1 in 73312 Geislingen an der Steige (Telefon: 0 73 31/24-0). Umfeld von Geislingen: Gerstetten, Landkreis Heidenheim, Amstetten, Württemberg, Nellingen, Alb-Donau-Kreis, Deggingen, Bad Überkingen, Kuchen, Donzdorf, Böhmenkirch, Landkreis Göppingen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertgutachter in Geislingen? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 8 =


Comments are closed.