Immobiliengutachter Görlitz

Die Immobiliengutachter in Görlitz, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Görlitz und im Freistaat Sachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Görlitz ansässig.

Görlitz

Bundesland: Sachsen
Einwohner: 54.042 (Stand: 2013)

Der Immobilienmarkt in Görlitz

Görlitz

t.s. / pixelio.de

wird von den Immobiliengutachtern für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Görlitz und in der Region Oberlausitz werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Oberlausitz erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Görlitz ist die Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis des Bundeslandes Sachsen. Die Stadt liegt am Fluss Neiße, der die Grenze zu Polen darstellt, und ist somit die östlichste Stadt von Deutschland.

Die Gebiete jenseits der Neiße wurden nach dem Zweiten Weltkrieg abgetrennt und sind zur eigenständigen polnischen Stadt Zgorzelec geworden. Zusammen bilden der deutsche und er polnische Teil einer früher gemeinsamen Stadt heute eine Europastadt. Die Stadt wurde im Jahr 1949 für kurze Zeit zur Großstadt, als die Einwohnerzahl von 100.000 durch Flüchtlingsströme überschritten wurde. Bis zum Jahr 1988 war die Zahl bereits auf 77.609 Bürger zurückgegangen. Nach der Wende sorgten Geburtenrückgänge und Abwanderungen für eine weitere Verringerung der Bevölkerung. Im Jahr 1998 lebten nur noch 62.076 Menschen in Görlitz, 2008 hatte die Stadt noch 56.461 Einwohner. Der letzte Stand aus dem Jahr 2013 bestätigt mit der Zahl 54.042 noch einmal den anhaltenden Abwärtstrend.

Immobilienpreise und Lagen in Görlitz

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Görlitz einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,92 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,51 Euro. Das Jahr 2012 brachte einen leichten Preiseinbruch auf 4,46 Euro mit sich. Im Jahr 2013 stieg der Preis wieder auf 4,53 Euro an. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Preiserhöhung auf 4,80 Euro ein. Aktuell hat der Preis aber wieder ganz leicht nachgegeben und liegt jetzt bei 4,75 Euro. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Görlitz im Jahr 2011 noch 4,34 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2012 gab es dann einen Preisanstieg auf 4,55 Euro, das Jahr 2013 brachte dann jedoch wieder eine Verringerung auf 4,34 Euro ein. Einen weiteren Anstieg gab es 2014, als der Preis sich auf 4,71 Euro erhöhte. Bis heute hat sich dieser Preis nicht mehr verändert.

Für die Immobilienbewertung in Görlitz

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Kreisstadt Görlitz in der Region Oberlausitz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Oberlausitz zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Görlitz

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Görlitz und die Stadt Görlitz in Sachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Die Altstadt von Görlitz hat ihren Besuchern mehr als 4000 Kultur- und Baudenkmäler zu bieten, die größtenteils sorgfältig restauriert wurden. Die Görlitzer Altstadt gehört zu den am besten erhaltenen in ganz Mitteleuropa. Der Stadtkern wird von Bürgerhäusern der Spätgotik, der Renaissance und des Barock geprägt, im Umkreis finden sich ausgedehnte Gründerzeitviertel. Das einzige völlig erhaltene Fachwerkhaus ist das Scharfrichterhaus mit dem Finstertor. Das Waidhaus aus dem Jahre 1131 ist das älteste Profangebäude von Görlitz. Der Untermarkt wird von den Renaissancefassaden der Hallenhäuser mit ihren geschlossenen Laubengängen beherrscht. Das bekannteste Beispiel ist der im Jahre 1525 errichtete Schönhof. Am Untermarkt steht aber auch das Rathaus aus dem Jahre 1369. Am Obermarkt kann man den Kaisertrutz von 1427 bewundern, der einst als Teil des Reichenbacher Tores entstanden ist. Der älteste Sakralbau von Görlitz ist die Nikolaikirche, deren Grundmauern auf das Jahr 1100 zurückgehen. In ihrer heutigen Form entstand die Kirche im Jahre 1649. Die fünfschiffige Peterskirche wurde im Jahre 1497 fertiggestellt. Sie ist die größte spätgotische Hallenkirche des Bundeslandes. Mit ihren weithin sichtbaren Türmen gilt sie als Wahrzeichen von Görlitz. Weitere sehenswerte Sakralbauten sind die Dreifaltigkeitskirche von 1245, die 1429 nach Zerstörungen wieder aufgebaute Frauenkirche und die einzige Synagoge Sachsens, welche die Pogromnacht des Jahres 1938 überdauert hat. Außerdem kann man in Görlitz einen Nachbau des Heiligen Grabes bewundern, der aus dem Jahr 1504 stammt. Die Görlitzer Schüler lernen an elf Grundschulen, fünf Oberschulen und zwei Gymnasien. Drei Förderschulen und eine Freie Waldorfschule ergänzen das allgemeine Bildungsangebot der Stadt. Studieren kann man hier an der Hochschule Zittau/Görlitz, der Hochschule für Kirchenmusik und am Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Görlitz wird von seinen großen Industriebetrieben geprägt. Diese stammen hauptsächlich aus den Sparten Anlagenbau, Maschinenbau und Schienenfahrzeugbau. Zudem haben sich hier viele mittelständische Zuliefererbetriebe für diese Industrie angesiedelt. Wegen der unmittelbaren Nähe zu Polen spielt auch der Einzelhandel für die Wirtschaft von Görlitz eine maßgebliche Rolle. Nach 1995 verschlechterte sich die Lage des Standortes dramatisch. Von damals rund 11.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten schrumpfte die Zahl bis 2007 auf 5.400 Erwerbstätige. Vor allem das produzierende Gewerbe war von Schließungen betroffen. Einzig das Dienstleistungsgewerbe konnte wachsen. Die größten Arbeitgeber am Standort sind heute die Bombardier Transportation mit etwa 1.160 Mitarbeitern, die Iveco Magirus Brandschutztechnik, Siemens mit rund 820 Mitarbeitern, die BMS GmbH – KEMA Görlitz, die Landskronbrauerei, die Süßwarenfabrik Rudolf Hoinkis GmbH, die twenty4help Knowledge Service GmbH, die Software Quality Systems AG mit 200 Mitarbeitern und die Koramic Dachprodukte GmbH & Co KG.

Verkehrsanbindung

Görlitz ist durch die Bundesautobahn A4 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Diese verläuft von Erfurt aus durch das nördliche Stadtgebiet und in Polen weiter bis zur ukrainischen Grenze. Darüber hinaus führen die Bundesstraßen B6, B115 und B99 durch Görlitz. Der hiesige Bahnhof ist ein Knotenpunkt, hier treffen sich die Linien von Dresden, von Berlin, von Zittau und von Wegliniec mit der Schlesischen Gebirgsbahn. Der städtische Nahverkehr wird mit zwei Straßenbahnlinien und sieben Buslinien abgewickelte. Görlitz besitzt selbst einen kleinen Flugplatz, ein größerer Verkehrslandeplatz ist der 30 Kilometer im Norden der Stadt liegende Flugplatz Rothenburg/Görlitz. Der Flughafen in Dresden ist etwa 90 Kilometer entfernt.

Zusatzinformationen für die Immobilienbewertung in Görlitz

Wichtige Anlaufstellen für den Immobiliengutachter in Görlitz

Geschäftsstellen des Gutachterausschusses im Landkreis Görlitz
Georgewitzer Straße 60
02708 Löbau
Tel. 03585 44-2965

Amtsgericht Görlitz
Postplatz 18
02826 Görlitz
Tel. 0 35 81/ 46 90

Haus und Grund Görlitz und Umgebung e.V.
Kunnerwitzer Straße 7
D-02826 Görlitz
Tel. 0 35 81/40 21 43

Mieterschutz-Verein Oberlausitz/Niederschlesien e.V.
Löbauer Straße 40
02826 Görlitz
Telefon: 0 35 81/40 30 90

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Untermarkt 6/8 in 02826 Görlitz (Telefon: 0 35 81/ 67-0). Umfeld von Görlitz: Weißwasser, Bautzen, Löbau, Zittau, Lubań (Lauban), Bolesławiec (Bunzlau), Schöpstal, Neißeaue, Markersdorf, Zgorzelec (Görlitz), Schönau-Berzdorf, Ostritz, Leuba, Niesky, Rothenburg, Powiat Zgorzelecki (Landkreis Zgorzelec) Pieńsk (Penzig), Węgliniec (Kohlfurt).

Haben Sie Fragen zum Thema Immobiliengutachten bzw. benötigen einen Immobilien-Sachverständigen oder Mietwertermittler in Görlitz? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Freistaat Sachsen sowie der Oberlausitz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

7 + 10 =


Comments are closed.