Immobiliengutachter Großräschen

Die Immobiliengutachter in Großräschen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Großräschen und im Bundesland Brandenburg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Großräschen ansässig.

Der Immobilienmarkt in Großräschen

Großräschen

Lars Kunze / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Großräschen und in der Region Niederlausitz und dem Lausitzer Seenland werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Die Immobilienwerte weisen am Immobilienmarkt von Großräschen ein vergleichsweise niedriges Preisniveau auf.

Höhere Preise für Immobilien verzeichnet der Immobilienmarkt der Kreise Barnim, Dahme-Spreewald, Havelland, Märkisch-Oderland, Oberhavel, Oder-Spree, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming. Die Regionen Uckermark, Prignitz, Frankfurt (Oder), Cottbus und Brandenburg an der Havel zeigen sich mit ähnlich hohen Immobilienwerten wie die 9.000-Einwohnerstadt. Die höchsten Preise für Immobilien herrschen in der kreisfreien Stadt Potsdam. Von dem hohen Preisniveau der Landeshauptstadt ist die IBA-Stadt noch weit entfernt. Mieten zwischen 4,50 Euro und 6,50 Euro pro Quadratmeter sind auch für Normalverdiener bezahlbar. Im Schnitt müssen Kunden bei einer hiesigen Bestandswohnung mit einem Quadratmeterpreis von 5,20 Euro rechnen. Der Mietpreis einer Neubauwohnung ist mit circa 6,30 Euro pro Quadratmeter ebenso erschwinglich. Auch Einfamilien- und Doppelhäuser werden am Immobilienmarkt der Stadt zur Miete angeboten. Der Immobiliengutachter erkennt bei regionalen Bestandshäusern einen aktuellen Quadratmeterpreis von rund 5,50 Euro. Etwas höhere Immobilienwerte weisen neue Immobilien auf. So verlangen Vermieter eines hiesigen Neubauhauses durchschnittlich 5,80 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche. Auch im Kaufsegment können Kunden im Ort einige Schnäppchen machen. Insbesondere neue Ein- und Zweifamilienhäuser gehören in der Stadt zu jenen Immobilien, dessen Kaufpreise derzeit rückläufig sind. Aktuell können Kunden von Kaufpreisen profitieren, die – im Vergleich zum Vorjahr – um etwa 10 Prozent gesunken sind. Der Immobiliengutachter eruiert hier einen momentanen Quadratmeterpreis von nur rund 950 Euro. Auch Bestandsbauten sind mit einem Kaufpreis von circa 930 Euro je Quadratmeter bezahlbar, wenngleich die Kaufpreise dieser Objekte um circa 8 Prozent gestiegen sind. Interessenten einer städtischen Eigentumswohnung müssen für eine Bestandsimmobilie derzeit mit einem Quadratmeterpreis von durchschnittlich 790 Euro kalkulieren. Bei einer neuen Eigentumswohnung steigt der Kaufpreis auf rund 1.720 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Großräschen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Großräschen in der Region in der Niederlausitz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Niederlausitz zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Großräschen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und die Stadt Großräschen in Brandenburg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Auch bekannt ist Großräschen als „IBA-Stadt“. Dieser Name hängt mit der so genannten „Internationalen Bauausstellung Fürst-Pückler-Land“, kurz IBA, zusammen.

Seit dem Jahr 2000 ist diese nämlich ein Teil der brandenburgischen Stadt. Die Ausstellungen auf dem Gelände der IBA beinhalten den wirtschaftlichen Wandel in der Gegend. Ebenso können Gäste hier die Bergbaufolgelandschaft besuchen, welche sich am Rande des Großräschener Sees erstreckt. Die IBA widmet sich unter anderem der 150-jährigen Bergbautradition der Stadt. Die Besucher bekommen hier einige herausragende Projekte zu Gesicht.

Großräschen befindet sich in der Niederlausitz – einer Landschaft im südlichen Brandenburg. Die ostdeutsche Stadt verfügt gegenwärtig über rund 9.000 Einwohner.

Sie teilt sich in fünf Stadtteile und sieben Ortsteile auf. Das gesamte Stadtgebiet umfasst eine ungefähre Fläche von 82 Quadratkilometer. Der Ort ist genau in der Mitte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz gelegen. Die lebendige Stadt Berlin befindet sich etwa 110 Kilometer nördlich von der Stadt. Von der sächsischen Stadt Dresden trennen die IBA-Stadt im Schnitt 65 Kilometer. Binnen einer halben Autostunde können Reisende von hier aus die kreisfreie 100.000-Einwohnerstadt Cottbus erreichen. Die hiesige Landschaft zeichnet sich durch zwei Gewässer aus, zu welchen ein großer See und das Flüsschen Rainitza zählen. Am Rande des nördlichen Stadtareals dehnt sich außerdem der Niederlausitzer Landrücken aus. Zwischen 1875 und 1971 kam es im Ort zu einem rasanten Bevölkerungszuwachs. Im Jahr 1875 waren in der Stadt lediglich circa 480 Menschen beheimatet. 1933 waren es bereits rund 7.500 Einwohner. Bis 1971 stieg die Einwohnerzahl im Ort nochmals auf durchschnittlich 13.600 Menschen an. Seit jener Zeit war die Bevölkerungsentwicklung in der Region wieder leicht rückläufig. Deutlich zurück ging die Einwohnerzahl im Ort zwischen 2001 und 2015. Während 2001 hier noch rund 12.500 Menschen gezählt wurden, waren es 2015 nur noch ungefähr 8.650 Einwohner. Im Westen ist die brandenburgische Kleinstadt vom Landkreis Elbe-Elster umgeben. Die nördlichen Nachbarorte der Stadt sind die Gemeinden Bronkow und Altdöbern. Die Gemeinde Neu-Seeland umsäumt den Ort im Osten. An das südliche Stadtgebiet grenzen die Mittelstadt Senftenberg sowie die Gemeinde Schipkau.

Vor allem die IBA-Terrassen erweisen sich im Ort als sehr sehenswert. Die hier befindliche See-Brücke und Hafenbaustelle sind in jedem Fall einen Besuch wert. Die Attraktivität dieses Ausstellungszentrums wurden im Jahr 2005 sogar mit dem brandenburgischen Architekturpreis belohnt. Nicht minder reizvoll ist die Landschaft der Stadt, die von Seen und Wiesen gezeichnet ist. Familien mit Kindern sind im Ort bestens aufgehoben. Dieser bietet derzeit fünf Tagesmütter und sechs Kindertagesstätten. Weiterhin zählen zwei moderne Grundschulen zum Bildungsangebot der Stadt.

Auch als Wirtschaftsstandort besitzt die Stadt im Land Brandenburg Potenzial. Der investorenfreundliche Ort verfügt über ideale Anbindungen in umliegenden Großstädte, wie Cottbus, Frankfurt (Oder), Dresden und Berlin. Den hiesigen Unternehmen steht eine große Anzahl an gut ausgebildeten Arbeitskräften zur Verfügung.

Großräschen zieht Kaufkraft aus den Umlandgemeinden an. So liegt die Zentralität im Einzelhandel in der Stadt bei ungefähr 120 Prozent. Auf etwa 85 beläuft sich im Ort die einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Seestraße 16 in 01983 Großräschen (Telefon: 03 57 53/ 27 0). Unser Immobiliengutachter in der Region Niederlausitz und dem Lausitzer Seenland erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Großräschen: Bronkow, Altdöbern, Senftenberg, Schipkau, Sallgast.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Großräschen? Das Sachverständigenbüro Kirchner & Kollegen hilft Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 + 10 =


Comments are closed.