Immobiliengutachter Heringsdorf

Die Immobiliengutachter in Heringsdorf, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Heringsdorf und im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Heringsdorf ansässig.

Heringsdorf

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Einwohner: 8.839 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in Heringsdorf wird von dem Immobiliensachverständigen

Heringsdorf

Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Heringsdorf und in der Region Greifswald werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Heringsdorf

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Heringsdorf einen durchschnittlichen Mietpreis von 9,97 Euro pro Quadratmeter. Die Preise weisen seit dem Jahr 2011 nur wenige Schwankungen auf, zeigen jedoch eine steigende Tendenz. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 7,44 Euro. 2013 stieg der Preis dann bis auf 8,41 Euro an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 8,40 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Gemeinde Heringsdorf liegt bei 3.682,10 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich zeigt sich eine steigende Tendenz. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 3.323,11 Euro pro Quadratmeter. 2013 stieg der Durchschnittspreis dann bis auf 3.568,07 Euro an. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 3.841,82 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern Fläche kostete in Heringsdorf im Jahr 2011 noch durchschnittlich 2.220,80 Euro. 2013 fiel der Preis vorübergehend auf 1.755,65 Euro ab. Der Quadratmeterpreis hat sich aktuell aber wieder deutlich nach oben entwickelt und liegt jetzt bei durchschnittlich 2.384,51 Euro.

Für die Immobilienbewertung in Heringsdorf

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Heringsdorf in der Region Usedom zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Insel Usedom zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Heringsdorf

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Vorpommern-Greifswald und die Stadt Heringsdorf in Mecklenburg-Vorpommern. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die amtsfreie Gemeinde Heringsdorf gehört zum Landkreis Vorpommern-Greifswald des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und liegt auf der Insel Usedom.

Das Ostseebad ist aus einer Fusion der drei angrenzenden Gemeinden Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf hervorgegangen. Aus der Gemeinde Dreikaiserbäder wurde 2006 das Ostseebad Heringsdorf.

Kultur und Bildung

Die Gemeinde Heringsdorf hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Touristischer Anziehungspunkt ist vor allem der feine Sandstrand, der sich auf zwölf Kilometern Länge von den Kaiserbädern bis ins polnische Swinemünde zieht. Bedeutende architektonische Sehenswürdigkeiten sind die Seebrücken, die Bauten im Bäderstil und die traditionellen Reetdachhäuser. Die Seebrücke von Ahlbeck wurde im Jahre 1899 im gründerzeitlichen Stil erbaut und 1993 unter Wahrung der historischen Bausubstanz saniert. Die 508 Meter lange Seebrücke Heringsdorf ist die längste von ganz Deutschland. Sie wurde 1994 erbaut. Die ursprüngliche Kaiser-Wilhelm-Brücke war 1958 durch Brandstiftung zerstört worden. Ein Gebäude der historischen Brücke an Land ist jedoch erhalten. Die Promenade von Ahlbeck ist geprägt durch die repräsentative Bäderarchitektur der Hotels und Villen. Seit 1991 fanden hier umfassende Sanierungsarbeiten statt. Auch in Bansin sieht man liebevoll restaurierte Villen aus dem 19. Jahrhundert, die heute als Hotels oder Ferienwohnungen dienen. Das älteste Gebäude von Heringsdorf ist das Bülowsche Logierhaus von 1825, das man auch ‚Weißes Schloss‘ nennt. Hier gibt es aber noch viele weitere historische Bauten im Bäderstil, welche stark an die Berliner Villenvororte erinnern. Die Kaiserbäder haben auch sehenswerte Kirchen zu bieten. Die neogotische Kirche im Wald in Heringsdorf stammt von 1848. Die Ahlbecker Kirche wurde im Jahre 1895 im historistischen Stil erbaut. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Heringsdorf eine Grundschule und eine europäische Gesamtschule zur Verfügung.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Heringsdorf spielt der Tourismus die prägende Rolle. Im Jahr 2008 übernachteten in den 187 registrierten Beherbergungsbetrieben insgesamt 441.192 Besucher in 13.734 Betten. Auch der Gesundheitstourismus ist von Bedeutung, auf Usedom gibt es unter anderem eine Rehaklinik, die Inselkliniken und weitere Reha-Angebote für Kinder. In Heringsdorf ist aber auch die älteste Strandkorbfabrik der Bundesrepublik ansässig, das Korbwerk. Weitere Unternehmen mit Sitz in Heringsdorf sind beispielsweise der Bauträger Wohnungsgesellschaft Kaiserbäder Gemeinde Ostseebad Heringsdorf GmbH & Co KG, das Bauunternehmen Straßen- und Tiefbau Scheffler GmbH & Co KG, das Tiefbauunternehmen Dauer Bau GmbH und das Softwareunternehmen UC-useDOMcenter GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Heringsdorf ist über die Bundesstraße B111 in den Fernverkehr eingebunden. Die nächstgelegene Bundesautobahn ist die A20. Der Bahnhof Heringsdorf ist der größte von insgesamt sechs Haltepunkten auf der Insel. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient, es gibt Verbindungen ins deutsche Hinterland und nach Polen. An den Seebrücken der Kaiserbäder legen Seebäderschiffe an. Darüber hinaus verfügt die Gemeinde über einen Flugplatz, wo Chartermaschinen verkehren.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Kurparkstraße 4 in 17419 Seebad Ahlbeck (Telefon: 03 83 78/ 2 50-41). Unser Immobiliengutachter in der Region Greifswald erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Heringsdorf: Anklam, Greifswald, Pasewalk, Strasburg, Uckermark, Ueckermünde, Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Heringsdorf? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Mecklenburg-Vorpommern annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 4 =


Comments are closed.