Immobiliengutachter Herne

Die Immobiliengutachter in Herne, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Herne und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Herne ansässig.

Herne

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 154.887 (Stand: Ende 2011)

Herne gehört zum nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Arnsberg, ist zugleich Teil des nördlichen Ruhrgebiets und damit der „Metropole Ruhr“, die ihrerseits zur Metropolregion Rhein-Ruhr gehört.

Herne

Dieter Schütz / pixelio.de

Durch Herne fließt die Emscher und auch Teile des Rhein-Herne-Kanals befinden sich auf dem Stadtgebiet. Herne liegt als Ruhrgebietsstadt in einem Ballungsraum, ganz nah an einer ganzen Reihe anderer großer Städte. So befinden sich in einem Umkreis von 50 Kilometer unter anderem die Ruhrgebietsstädte Dortmund (knapp 18 Kilometer Luftlinie), Bochum (6 Kilometer Luftlinie), Essen (knapp 17 Kilometer Luftlinie) und auch das im Vergleich zu Herne deutlich westlicher liegende Duisburg ist nur etwa knapp 34 Kilometer weit weg. Münster ist etwa 55 und das niederländische Nimwegen knapp 100 Kilometer entfernt. Herne besteht aus den vier Stadtbezirken Wanne, Eickel, Herne-Mitte und Sodingen.

Immobilienpreise und Lagen in Herne

In Herne zahlt man in Top-Wohnlagen laut Immobilienkompass des Magazins „Capital“ Mietpreise zwischen 7 und 8 Euro pro m², während für gute Wohnlagen 5 bis 7,50 Euro fällig werden. Mittlere Wohnlagen schlagen mit Mietpreisen zwischen 4 und 6 Euro pro m² zu Buche, einfache Wohnlagen mit Preisen zwischen 3,50 und 5 Euro pro m². 1a-Lage für den Einzelhandel in Herne ist die Bahnhofstraße.

Der Immobilienmarkt in Herne

wird von dem Immobiliensachverständigen für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Herne und in der Region Ruhrgebiet werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Für die Immobilienbewertung in Herne

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Herne in der Region des nördlichen Ruhrgebietes zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im nördlichen Ruhrgebiet zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Herne

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ruhrgebiet und die Stadt Herne in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Eine ganze Reihe von Gebäuden und Projekten in Herne erinnert an die große Zeit Hernes als Bergbaustadt, teils aber auch an die Aufgaben der Umstrukturierung, die in Herne anstanden und noch anstehen. So entstanden etwa auf dem Areal der ehemaligen Zeche Mont Cenis unter anderem die Akademie Mont-Cenis mit der zurzeit weltweit größten gebäudeintegrierten Solaranlage ihrer Art sowie der Energiepark. Herne ist auch Standort der Teutoburgia-Siedlung, die laut Herne.de als „eine der schönsten ehemaligen Bergarbeitersiedlungen im Revier“ gilt. Ebenfalls seine Wurzeln im Bergbau hat die Künstlerzeche „Alter Fritz“, in der derzeit – wiederum laut Herne.de – „elf Künstler ihrem kreativen Schaffen in jeweils eigenen Atelierräumen im alten Kauengebäude der Zeche“ nachkommen. Weitaus älter als die bisher genannten Bauwerke und Projekte ist das als Wahrzeichen Hernes geltende Wasserschloss Strünkede, das im Barockstil im 16. und 17. Jahrhundert erbaut wurde. Heute ist das Schloss einer von drei Standorten des Emschertal-Museums. Herne bezeichnet sich als Stadt mit zwei Rathäusern; das jüngere ist das 1912 erbaute Rathaus in Herne (Innenstadt) mit Rathausturm, das andere steht in Wanne und stammt aus dem Jahr 1877.

Zum Kulturleben der Stadt Herne gehört einerseits das bereits erwähnte Emschertal-Museum mit seinen drei Standorten. Sie zeigen unter anderem Regionalgeschichte sowie Wirtschaft, Kultur und Natur der Region. Weitere Museen auf Stadtgebiet sind das LWL-Museum für Archäologie „Westfälisches Landesmuseum“ mit Exponaten zur 250.000-jährigen Menschheitsgeschichte in Westfalen. Zur Theaterszene Hernes gehörenden das „kleine theater herne“ sowie der Mondpalast als Volkstheater des Ruhrgebiets. Ebenfalls Teil der Herner Szene ist das Theater „Kohlenpott“ in den Flottmann-Hallen. Es gilt laut Herne.de als eins der „ältesten, freien Theater in Nordrhein-Westfalen“. Die Flottmann-Hallen sind wiederum als Szenezentrum für Musik, Tanz, Kabarett und zeitgenössische Ausstellungen eine kaum aus Herne wegzudenkende Institution. Ebenfalls eine Institution ist das Herner Kulturzentrum in der Innenstadt.

Wirtschaft

Als bedeutendste Stützen der wirtschaftlichen Entwicklung in der Stadt werden auf Herne.de die Branchen „Gesundheitswirtschaft, Logistik, Maschinenbau und Chemie“ bezeichnet. Herne wirbt als Wirtschaftsstandort vor allem mit seiner Lage in „einem der größten europäischen Ballungsräume mit hoch entwickelter Infrastruktur und starken wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Potenzialen“. Etwa jeder dritte EU-Einwohner befindet sich in einem Umkreis von 500 Kilometer rund um Herne, heißt es weiter. Ebenfalls mit einer Menge erreichbarer Kunden bewirbt die Wirtschaftsförderung Herne den Standort. Absatzmöglichkeiten würden nicht nur die rund 160.000 Einwohner in Herne selbst garantieren, sondern auch „800.000 Einwohner in unmittelbar angrenzenden Nachbarstädten“, heißt es dort. Zudem – so argumentiert die Wirtschaftsförderung weiter – seien innerhalb von 60 Minuten 10 Millionen potenzielle Kunden erreichbar.

Die Platzierung Hernes im Städteranking 2012 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Magazins WirtschaftsWoche ist zumindest beim Niveauranking (Ist-Zustand) mit Rang 49 von 50 nicht gut, während beim Dynamikranking (Entwicklung der letzten Jahre) Platz 24 von 50 heraussprang. Als guter Schritt in der Entwicklung der Stadt wurde das überdurchschnittliche hohe Absinken der Arbeitslosenquote in Herne um 4,4 Prozentpunkte zwischen 2006 und 2011 verzeichnet. Der Anstieg der Arbeitsplatzzahlen in Herne gehört allerdings – laut INSM und WirtschaftsWoche – eher zu den Minuspunkten der Stadt. So stieg die „Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze“ in Herne laut Städteranking von 2006 bis 2011 um 3,8 Prozent, während der Anstieg im Durchschnitt aller 50 untersuchten Städte bei 9,4 Prozent lag. Laut Bundesarbeitsagentur erreichte die Arbeitslosenquote in Herne im Juni 2013 insgesamt 13,4 Prozent. In ganz Nordrhein-Westfalen lag sie im selben Monat durchschnittlich bei 8,2 und in Deutschland bei 6,6 Prozent.

Verkehrsanbindung

Durch Herne führen die beiden Autobahnen A42 (Emscherschnellweg von Kamp-Lintfort nach Dortmund) und A43 (Münster – Wuppertal). In Bezug auf den Bahnverkehr ist Herne in gewisser Weise eine Besonderheit im Ruhrgebiet: Die Stadt besitzt – anders als alle anderen Ruhrgebietsstädte – mit den Bahnhöfen Herne und Wanne-Eickel Hbf gleich ZWEI Bahnhöfe mit einem DB Reisecenter, was am Zusammenschluss von Herne und Wanne-Eickel zum neuen Herne im Jahr 1975 liegt. Größer und bedeutender im Vergleich der beiden Bahnhöfe ist der Bahnhof Wanne-Eickel. Von hier aus bringen Fernzüge Passagiere ohne Umsteigen beispielsweise nach Münster und Leer in Ostfriesland sowie nach Köln, Koblenz und Luxemburg. Für Flugreisende bietet sich der etwa 46,5 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf an. Ans deutsche Wasserstraßennetz ist Herne über einen Binnenhafen am Rhein-Herne-Kanal angebunden. Der ÖPNV wird unter anderem von der Straßenbahn Herne – Castrop-Rauxel GmbH (HCR) organisiert.

Umfeld von Herne: Herten, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Bochum und Gelsenkirchen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Herne? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Nordrhein-Westfalen und dem Rheinland annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 6 =


Comments are closed.