Immobiliengutachter Kölleda

Die Immobiliengutachter in Kölleda, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Kölleda und im Bundesland Thüringen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Kölleda ansässig.

Der Immobilienmarkt in Kölleda

Kölleda

Helga / pixelio.de

wird von den Immobiliengutachtern für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Kölleda und in der Region Schwarzerdegebiet werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Was kann Ihnen der heimische Immobilienmarkt des Stadtgebietes von Kölleda in Punkte Immobilienpreise anbieten

Schon beeindruckend, was uns Immobiliengutachter das Portal Immowelt an Preisen bei Immobilien jeglicher Art anzubieten hatte, wie diese den heimischen Immobilienmarkt der thüringischen Kleinstadt endscheidend mitbestimmen. So würden Sie für den Fall, dass Ihnen eine geeignete Wohnung innerhalb der Kleinstadt gefällt, einen monatlichen Mietpreis von ungefähr 5,56 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche aufbringen müssen, wogegen Immobilienwerte wie Reihenhäuser oder anderweitige Gebäude in etwa 540,00 Euro im Monat an Mietausgaben kosten dürften. Auch der käufliche Erwerb von Immobilien stellt für Interessenten eine lukrative Alternative dar, denn Ein- oder Mehrfamilienäuser kosten innerhalb des Stadtgebietes nur rund 236.400,00 Euro, wogegen Eigentumswohnungen zum Quadratmeterpreis von ca. 630,00 Euro zum Kauf angeboten werden. Bei Grundstücken im Stadtgebiet betragen die Verkaufspreise knapp 28,00 Euro je Quadratmeter freier Grundfläche.

Für die Immobilienbewertung in Kölleda

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Kölleda in der Region am Rande des Thüringer Beckens zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Rand des Thüringer Beckens zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Kölleda

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Sömmerda und die Stadt Kölleda in Thüringen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Unvergessliche Eindrücke vom lebenswerten Wohnstandort Kölleda! Herzlich willkommen im Landkreis Sömmerda oder etwas exakter ausgedrückt in der faszinierenden vorwiegend ländlich geprägten thüringischen Kleinstadt Kölleda. So außergewöhnlich wie dessen Name ist das liebenswerte Stadtgebiet mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten wie der Kirche St.Wipperti, unvergesslichen Kultur- und Freizeitangeboten selbst, welches immerhin den ungewöhnlichen Beinamen „Pfefferminzstadt“ inne hat.

Bei der hier geschilderten Kleinstadt Thüringens handelt es sich um ein Stadtgebiet innerhalb des Landkreises Sömmerda unmittelbar am Rande des Thüringer Beckens.

Das besondere an dieser romantischen Kleinstadt Thüringens ist darin zu sehen, dass diese den recht ungewöhnlichen Beinamen „Pfefferminzstadt“ besitz. Diesen verdankt das Stadtgebiet hauptsächlich dem hier heimischen traditionellen Arznei- und Gewürzkräuteranbau, welcher vorwiegend die Pfefferminze hervorbringt. Doch auch mittels wunderschöner Landschaften wie den dicht bewaldeten Höhenzügen Finne sowie Schmücke hat sich die thüringische Kleinstadt mit einer Gesamtfläche von circa 31 Quadratkilometern auch in den Herzen zahlreicher Rad- und Wanderfreunde verewigt, welche auf ausgedehnten Wanderungen oder Radtouren die landschaftliche Vielfalt dieser Region auf ganz individuelle Weise erkunden können. Bei einer Bevölkerungsdichte von rund 86 Einwohnern je Quadratkilometer darf zweifelsfrei davon ausgegangen werden, dass es heutzutage fast 6.100 Bewohner sind, welche in der idyllischen Kleinstadt Thüringens eine liebenswerte Heimat gefunden haben. Diese setzt sich nicht nur aus dessen eigentlicher Kernstadt, sondern zugleich aus den dazugehörenden Ortsteilen Battgendorf, Dermsdorf, Großmonra, Backleben sowie Burgwenden zusammen. An den Stadtgrenzen der thüringischen Kleinstadt können Sie unter anderen Beichlingen, Ostramondra, Schillingstedt, Großneuhausen und Sömmerda finden.

Kölleda, die thüringische Kleinstadt des traditionellen Arznei- und Gewürzkräuteranbaus präsentiert sich zudem als liebenswerter Wohnstandort

Mittels ihrer faszinierenden Landschaften wie dem Thüringer Becken, abwechslungsreichen Kultur- und Freizeitangebote sowie beeindruckenden Sehenswürdigkeiten darunter der St.-Johannes-Kirche dürfte das thüringische Stadtgebiet sowohl bei den Bewohnern wie auch Besuchern für unvergessliche Augenblicke garantieren.

Kultur- und Freizeitangebote sowie historische Sehenswürdigkeiten der thüringischen Kleinstadt Dank ihrer zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten wie der St.-Johannis-Kirche, St.-Wipperti-Kirche, dem Brunnen am Marktplatz sowie Backleber Tor dürfte ein ausgedehnter Spaziergang durch die romantische Innenstadt immer wieder zum unvergesslichen Erlebnis werden. Auch dank zahlreicher interessanter Ausstellungen, wie diese unter anderen im Funkwerkmuseum oder Heimatmuseum gezeigt werden, können Sie im Stadtgebiet stets etwas Neues entdecken. Entspannung und Erholung können Sie zudem am Schwanenteich genießen, wogegen Kulturliebhaber sich zum Beispiel den traditionellen Töpfermarkt oder den großen Faschingsumzug keineswegs entgehen lassen.

Umfangreiche Bildungsangebote innerhalb der thüringischen Kleinstadt Mit der staatlichen Grundschule „Wippertus“, staatlichen Friedrich-Ludwig-Jahn-Regelschule sowie dem Prof.-Fritz-Hofmann-Gymnasium verfügt die Kleinstadt Thüringens über gleich drei moderne Bildungseinrichtungen. Zudem ermöglicht es die Berufliche Bildungsstätte BfB Kindern und Jugendlichen im Stadtgebiet eine angemessene Ausbildung in Anspruch nehmen zu können, wogegen sich die Kleinsten auf eine Fülle moderner Kindertageseinrichtungen wie der Kita „Feistkorn“ freuen dürfen.

Wovon darf bei der „Pferminzstadt“ als attraktiver Wirtschafts- und Gewerbestandort ausgegangen werden

Neben der traditionellen Landwirtschaft, welche dem thürigischen Stadtgebiet dank des traditionellen Arznei- und Gewürzkräuteranbaus den ungewöhnlichen Beinamen „Pfefferminzstadt“ bescherte finden Sie heute eine Vielzahl Unternehmen, welche hauptsächlich in den Bereichen Metallverarbeitung, Baugewerbe oder Elektrotechnik angesiedelt sind. So besitzen Unternehmen wie die Funkwerk AG, Fromm Plastics GmbH, IWA Bau GmbH, HolSo Therm GmbH oder MDC Technology GmbH hier moderne Produktionsstätten. Doch auch der Einzelhandel, das Dienstleistungsgewerbe sowie traditionelle Handwerk sind im Stadtgebiet zahlreich vertreten, wobei wichtige Kriterien darunter eine ausgezeichnete Infrastruktur und günstige Verkehrsanbindung wie es die Bundesautobahn A 71 oder Bundesstraßen B 85 aber auch B 176 verdeutlichen, ausschlagebende Argumente für eine Standortauswahl darstellten.

Von diesen Lagefaktoren darf der Einzelhandel innerhalb des Stadtgebietes zweifelsfrei ausgehen

Das der Einzelhandel allein im Geschäftsjahr 2014 die stolze Umsatzbilanz von knapp 3,8 Millionen Euro vorzuweisen hatte, konnten wir Immobiliengutachter dank GfK GeoMarketing in Erfahrung bringen. Doch nicht nur Einzwlhändler, sondern vor allen die Bewohner des Stadtgebietes Thüringens dürften das Jahr 2014 in guter Erinnerung behalten haben, welches ihnen immerhin ein pro Einwohner verfügbares Budget von rund 19.700,00 Euro bescherte. Hierdurch konnte zugleich ein entsprechender Kaufkraftindex von fast 99,8 Punkten für die Region ermittelt werden.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Markt 1 in 99625 Kölleda (Telefon: 0 36 35/45 01 00). Unser Immobiliengutachter in der Region Schwarzerdegebiet erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Kölleda: Schillingstedt, Beichlingen, Großmonra, Großneuhausen und Sömmerda.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertsachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Kölleda? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Freistaat Thüringen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 – 3 =


Comments are closed.