Immobiliengutachter Kreis Olpe

Die Immobiliengutachter im Kreis Olpe, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreis Olpe und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Immobilienstandort Kreis Olpe

Herzlich willkommen im ehemaligen Herzogtum Westfalens inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft, dessen große Teile in den Naturparks Ebbegebirge, Rothaargebirge und Homert liegen. So lautet der Slogan des Kreisgebietes Olpe!

Kreis Olpe

Erich Westendarp / pixelio.de

Geprägt von Gebirgszügen des Ebbe- und Rothaargebirges bieten ausgedehnte Waldgebiete, Fernwanderwege sowie Tropfsteinhöhlen einen Vorgeschmack, dessen, was Einheimische aber auch Besucher inmitten der Sauerländer Bergwelt erwartet. Kein Wunder, dass immerhin circa 135.000 Menschen auf einer Gesamtfläche von rund 712,14 Quadratkilometern, was einer Bevölkerungsdichte von 189 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht im Kreis Olpe ein zuhause gefunden haben.

Der Sitz des Kreises ist die gleichnamige Stadt Olpe die 24.500 Einwohnern einen Wohnsitz gibt.

Im gleichen Segment bewegen sich Attendorn (ca. 24.300), Lennestadt (ca.25.900) und Wenden (ca.19.000). Die Städte Drolshagen (ca.11.800), Finnentrop (ca.16.900) und Kirchhunden (ca.11.700) bewegen sich weit darunter. Das Kreisgebiet umfasst eine Fläche von 712,14 km². Damit zeigt sich eine Bevölkerungsdichte von 189 Einwohnern pro km².

Immobilienwerte und Immobilienpreise der Region des Kreises Olpe

Für uns Immobiliengutachter verdeutlichen die Statistiken des Portals immowelt.de, dass sich der Immobilienmarkt in Olpe durchaus für Interessenten als lukrativ gestaltet. So konnten wir durchschnittliche Mietpreise für eine Wohnung mit einer Wohnfläche bis zu 40 Quadratmetern bereits mit 7,71 Euro pro Quadratmeter feststellen, wogegen bei Wohnflächen zwischen 80-120 Quadratmetern gerade einmal 5,44 Euro pro Quadratmeter einkalkuliert werden müssten. Immobilienwerte in der Form einer Eigentumswohnung hingegen liegen die Kaufpreise zwischen 802,00 Euro (ab 120 Quadratmeter) sowie 1.701,00 Euro (pro Quadratmeter Wohnfläche). Selbstverständlich haben wir Immobiliengutachter auf dem Immobilienmarkt des Kreises Olpe den Aspekt Immobilien etwas intensiver in Augenschein genommen und konnten in Erfahrung bringen, dass die durchschnittlichen Kaufpreise zwischen ca. 178.000 Euro und 299.170 Euro angesiedelt sind, was natürlich von der verfügbaren Gesamtfläche abhängig sein dürfte. Bei den Grundstückspreisen hingegen pegelten sich die Durchschnittskaufpreise zwischen 25,05 Euro und 66,25 Euro pro Quadratmeter ein, was bei eigenen Immobilien durchaus interessant erscheint. Alle hier dargestellten Preise entsprechen den Werten des Portals immowelt.de mit Stand vom Dezember 2014.

Der Immobilienmarkt im Kreis Olpe

wird von dem Immobiliengutachter für ein Marktwertgutachten genau analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises Olpe und in der Region Sauerland werden intensiv und stichtagskonkret recherchiert. Diese Untersuchungen beziehen sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Mietpreise, Liegenschaftszinssätze, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennziffern.

Unser Immobiliengutachter in der Region Südwestfalen erstellt Marktwertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in dem Kreis Olpe

untersuchen unsere Immobiliengutachter neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. regionalen Immobilienmarktdaten um sowohl ein sicheres Gespür für den Immobilienmarkt im Kreis Olpe in der Region Südwestfalen zu bekommen aber auch Kennzahlen in normierte Wertermittlungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich des Sauerlandes zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliensachverständige für den Kreis Olpe

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Besichtigungstermin durch, untersucht und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert die notwenigen Immobilienmarktdaten für die Regiondes Sauerlandes und des Kreises Olpe in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienwertermittlung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Wohnstandort des Kreises Olpe

Das Kreisgebiet Olpe befindet sich in unimttelbarer Nähe von den Ballungsgebieten Rhein und Ruhr. Der Tourismus ist hier sehr stark belebt, da die natürliche Schönheit der Region die Besucher anlockt. In direkter Nähe zu dem Kreisgebiet findet man die Naturparken Ebbegebirge, Homert und Rothaargebirge vor. Die Region ist von der Mittelngebirgslandschaft geprägt worden. Dabei zählt der Härdler mit 756 m zu den Höchsten. Abwechslung wird durch ausgedehnte Waldgebiete geschaffen die durch offene Wiesentäler durchzogen werden. Dies bietet jenen die wirkliche Erholung suchen ein optimales Freizeitgebiet. Hier kann man sich mit gesundheitsfördernden Aktivitäten befassen und das Radwandern mit dem normalen Wandern kombinieren. Wenn man die faszinierende Welt der Tropfsteine erkunden will, dann bietet sich ein Besuch in der Atta-Höhle an. Oder man erlebt eine ganz entspannte Schifffahrt auf dem Biggesee. Hier kann man von Aussichtstürmen die reizvolle Landschaft bestaunen und die Panoramablicke regelrecht genießen. Wer gerne einmal in den Wilden Westen reisen möchte, der sollte sich das Elspe- Festival auf keinen Fall entgehen lassen. Dieses Festival hat eine Tradition von über 50 Jahren und dient als Bühne für die berühmten Werke von Karl-May. Hier kann man Tier-Musik und Stuntshows erleben die man nie vergessen wird.

In der Region gibt es zahlreiche Museen die man besichtigen kann. Dazu gehört unter anderem die Wendener Hütte, welche die älteste noch erhaltene Holzkohlehochofenanlage in Deutschland besitzt. Es gibt viele Burgen und Schlösser und typisch sauerländische Fachwerkhäuser zum Betrachten und Bestaunen. Das Wahrzeichen der Stadt Olpe ist der Aussichtsturm Hohe Bracht mit einem Turm in Höhe von 30 m. Er befindet sich auf einer Bergkuppe von 482 m und bietet einen schönen Panoramablick an. Dieser reicht von dem Ebbe-Homertkamm bis zu dem Kamm des Rothaargebirges und dann noch bis zum Westerwald. Zahlreiche Wanderwege und ein geologischer Rundweg, welcher mit Schautafeln versehen wurde sind bei den Touristen sehr beliebt. In den winterlichen Monaten und bei entsprechendem Schneefall lädt der Skihang zum Skilanglaufen ein.

Im Panorama-Park Sauerland befindet sich ein Wildpark der Wölfen, Luchsen, Wildschweinen, Fischottern und Rothirschen eine Heimat bietet. Zu ihm gehört auch ein Streichelzoo in dem man Tiere ganz hautnah begegnen kann. Im Kreisgebiet Olpe gibt es 83 eingetragene Schulen. Hierzu zählen reguläre Grundschulen, Volkshochschulen, Realschulen, Hauptschulen, Gymnasien, Berufskollegs und auch Grundschulen mit Lernwerkstätten sowie Förderschulen.

Für die medizinische Versorgung in der Region sind 126 Ärzte für100.00 Einwohner verantwortlich. Hinzu kommen noch 61 Krankenhausbetten für 10.000 Einwohner. Bei den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten liegt der Anteil der Auszubildenden bei 6,6 Prozent, was sich bundesweit im oberen Drittel befindet. Das durchschnittliche industrielle Monatseinkommen liegt bei 2.962 Euro.

Gewerbestandort

Olpe ist mit seinen Städten und Gemeinden der kleinste und dennoch wirtschaftliche stärkste Kreis in Nordrhein- Westfalen. Hier dominiert ein sehr starker Mittelstand die Strukturen des Kreises. Man findet Betriebe aus der Metallverarbeitung, dem Maschinenbau, der Computerindustrie und dem Fertigen von Autoteilen vor. Dazu zählen Unternehmen wie Auqatherm, Eibach, Elexis AG, Enik (Fahrradhersteller), Gebr. Kemper, GEDIA, Hensel, Kemmerich Group, Lister und Lennekraftwerke, Mennekes, Metten Fleischwaren, Mubea, Römer, Vatro und Viega.

Lagefaktoren für den gesamten Einzelhandel im Kreisgebiet Olpe

Trotz sinkender Kaufkraft hatten die Umsatzzahlen laut IHK Siegen deutlich zulegen können, was wiederum darauf hindeutet, dass der stationäre Einzelhandel des Kreises Olpe mehr Kaufkraft an sich binden konnte. Doch woher stammt diese Umsatzstatistik der IHK, wenn die Kaufkraft der einheimischen Bevölkerung in Olpe leicht gesunken ist? Offensichtlich gelang es dem stationären Einzelhandel allein von außen 11,7 Millionen Euro Umsatz einfließen zu lassen. Hierbei waren insbesondere Waren des täglichen Bedarfs ausschlaggebend, welche immerhin 47 Prozent aller Einzelhandelsumsätze ausmachten.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertsachverständigen im Kreis Olpe? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

3 + 8 =


Comments are closed.