Immobiliengutachter Kühlungsborn

Die Immobiliengutachter in Kühlungsborn, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Kühlungsborn und im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Kühlungsborn ansässig.

Kühlungsborn

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Einwohner: 7.824 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in Kühlungsborn wird von dem Immobiliensachverständigen

Kühlungsborn

Huber / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Kühlungsborn und in der Region Rostock werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Kühlungsborn

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Kühlungsborn einen durchschnittlichen Mietpreis von 8,92 Euro pro Quadratmeter. Die Preise entwickelten sich seit dem Jahr 2011 mit deutlich steigender Tendenz. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 7,51 Euro. 2013 fiel der Preis dann vorübergehend bis auf 6,07 Euro ab. Das Jahr 2014 brachte eine deutliche Steigerung auf 7,55 Euro pro Quadratmeter mit sich. 2015 Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 9,10 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Kühlungsborn liegt bei 3.196,50 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich zeigt sich eine steigende Tendenz. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 2.294,35 Euro pro Quadratmeter. 2013 stieg der Durchschnittspreis dann sehr deutlich bis auf 3.343,31 Euro an. Im Jahr 2014 gab es dann einen weiteren Anstieg auf 3.692,34 Euro zu verzeichnen. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich 3.313,93 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern Fläche kostete in Kühlungsborn im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.588,32 Euro. 2013 musste man für ein Haus dieser Größe dann schon 1.850,22 Euro bezahlen. Im Jahr 2014 lag der Preis sogar schon bei 2.794,79 Euro. 2015 kostete ein Haus mit 100 Quadratmetern 1.596,26 Euro. Der Quadratmeterpreis hat sich aktuell aber noch deutlicher nach oben entwickelt und liegt jetzt bei durchschnittlich 3.253,86 Euro.

Für die Immobilienbewertung in Kühlungsborn

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Kühlungsborn an der Ostsee in der Mecklenburger Bucht zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Ostsee in der Mecklenburger Bucht zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Kühlungsborn

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Rostock und die Stadt Kühlungsborn in Mecklenburg-Vorpommern. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Kühlungsborn gehört zum Landkreis Rostock des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und liegt an der Ostsee in der Mecklenburger Bucht.

Die Hansestadt Rostock befindet sich rund 25 Kilometer im Osten von Kühlungsborn. Das Ostseebad ist der größte Bade- und Erholungsort von Mecklenburg. Außerdem hat die Stadt eine der längsten Strandpromenaden Deutschlands zu bieten, die 3.150 Meter misst. Der teilweise über 100 Meter breite Sandstrand ist rund sechs Kilometer lang.

Kultur und Bildung

Die Stadt Kühlungsborn hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die frühgotische Johanniskirche stammt aus dem 13. Jahrhundert, in ihrem Inneren kann man eine spätgotische Triumphkreuzgruppe aus dem 15. Jahrhundert und eine Kanzel aus dem Jahre 1698 besichtigen. Einer der letzten erhaltenen DDR-Grenztürme steht in der Nähe der Seebrücke von Kühlungsborn, an der gesamten Ostseeküste sind insgesamt nur zwei Exemplare erhalten geblieben. Besucher können den Turm besteigen. Auf der Hafenpromenade kann man zwischen dem Stockanker und der Deichschart flanieren. Der Stockanker ist einer der größten seiner Art. Die Erdholländermühle im Ortsteil Brunshaupten wurde im Jahre 1791 erstmals urkundlich erwähnt. Eine Attraktion von Kühlungsborn ist auch eine Fahrt mit der historischen Dampf-Schmalspurbahn Molli. Der Streckenabschnitt von Bad Doberan nach Heiligendamm wurde bereits im Jahre 1886 eingeweiht. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Kühlungsborn eine Grundschule und ein Schulzentrum mit Regionalschule und Gymnasium zur Verfügung.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Kühlungsborn wird vor allem vom Tourismus geprägt. Es gibt hier insgesamt mehr als 16.500 Gästebetten. Im Jahr 2013 wurden in Kühlungsborn 2.440.000 Übernachtungen gebucht. Rund 410.000 Gäste besuchten in diesem Jahr das Ostseebad. Ansonsten sitzen in der Stadt kleinere Gewerbe- und Handwerksbetriebe. Kühlungsborn ist aber auch ein Wissenschaftsstandort. Hier sitzt das Institut für Atmosphärenphysik, das zur Leibniz-Gemeinschaft gehört und seit der Wende von der Universität Rostock betrieben wird. Ganz in der Nähe liegt der Ostsee-Wind-Radar, der dem Institut als Forschungsradar dient.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Kühlungsborn ist über die Anschlussstellen Kröpelin und Bad Doberan zur Bundesautobahn A20 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B105 durch das Stadtgebiet. Außer der historischen Molli-Bahn hat Kühlungsborn keinen Schienenanschluss. Der öffentliche Nahverkehr wird deshalb hauptsächlich mit Bussen bedient. Es gibt Verbindungen in die Städte Rerik, Reddelich, Bad Doberan, Kröpelin, Heiligendamm und Rostock. Der nächstgelegene Flughafen ist Rostock-Laage.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Ostseeallee 20 in 18225 Kühlungsborn (Telefon: 0 38 293/ 82 30). Unser Immobiliengutachter in der Region Rostock erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Kühlungsborn: Bad Doberan, Graal-Müritz, Güstrow, Kröpelin, Dummerstorf, Neubukow, Sanitz, Satow, Teterow.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Kühlungsborn? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Mecklenburg-Vorpommern annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 – 1 =


Comments are closed.