Immobiliengutachter Leimen

Die Immobiliengutachter in Leimen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Leimen und im Bundesland Baden-Württemberg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Leimen ansässig.

Der Immobilienmarkt Leimen

Leimen

Stepan Babkin / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Leimen und in der Region Rhein-Neckar werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Leimen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Leimen einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,90 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt haben seit dem Jahr 2011 Schwankungen nach oben und nach unten gezeigt. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich 7,32 Euro, im Jahr 2012 dann nur noch 7,03 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann wieder gestiegen, und zwar bis auf durchschnittlich 7,20 Euro pro Quadratmeter. Danach gab es für diese Wohnungsgröße eine weitere Steigerung zu verzeichnen, der Preis liegt aktuell bei 7,64 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Leimen im Jahr 2011 durchschnittlich 6,77 Euro. Im Jahr 2012 ist der Quadratmeterpreis für diese Wohnungsgröße auf 7,48 Euro gestiegen, im Jahr 2013 lag er dann bei nur noch 7,18 Euro. Aktuell zeigt die Tendenz wieder nach oben, der Preis liegt jetzt bei 7,53 Euro. Unser Immobiliengutachter in der Region Rhein-Neckar erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Leimen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Leimen in der Region Metropolregion Rhein-Neckar zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Rand des Kraichgauer Hügellandes zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Leimen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Regierungsbezirks Karlsruhe und die Stadt Leimen im nordwestlichen Bundesland Baden-Württemberg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Leimen liegt im Nordwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg, nur wenige Kilometer von Heidelberg entfernt.

Bekannt geworden ist Leimen in der Vergangenheit als Heimatort des Tennisstars Boris Becker. Die große Kreisstadt gehört zur Metropolregion Rhein-Neckar. Geografisch befindet man sich hier am Übergang der Oberrheinischen Tiefebene in das Kraichgauer Hügelland. Zudem reichen die Ausläufer der Schwetzinger Hardt bis an Leimen heran. Man zählt hier fünf Stadtteile, sie heißen Gauangelloch, Lingental, St. Ilgen, Ochsenbach und Leimen-Mitte. Die Bevölkerungszahlen entwickelten sich bis zum Jahr 2010 steigend. Während es im Jahr 1950 noch lediglich 5.957 Bürger gab, hatte sich die Einwohnerzahl bis zum Jahr 1970 bereits auf 9.318 erhöht. 1980 lebten dann schon 17.043 Menschen in Leimen. Bis zum Jahr 2000 hatte sich die Zahl weiter auf 26.478 erhöht, im Jahr 2010 zählte man 27.225 Leimener Bürger. Der letzte Stand von 2012 zeigt jedoch mit 25.581 Einwohnern einen Bevölkerungsrückgang. Der gesamte Rhein-Neckar-Raum ist von hohen Einwandererzahlen geprägt. In Leimen haben sich vor allem Italiener und Türken angesiedelt, darunter auch viele Aramäer. Darüber hinaus gibt es in der Stadt einen hohen Anteil an Spätaussiedlern, die sich im Neubaugebiet Fasanerie des Stadtteils St. Ilgen ihre eigene russisch geprägte Infrastruktur geschaffen haben.

Kultur und Bildung

Die Stadt Leimen hat ihren Besuchern einige architektonisch interessante Bauwerke zu bieten. Dazu gehört beispielsweise der Franzosenturm, ein Überrest der ehemaligen Stadtmauer, als Leimener Wahrzeichen. Weitere sehenswerte Gebäude sind das Rathaus mit dem beeindruckenden Spiegelsaal, das repräsentative Palais Seligmann und die Mauritiuskirche aus dem Jahr 1683. Im Stadtteil St. Ilgen steht die St. Aegidius-Kirche von 1707. Im dortigen Rathaus gibt es ein Glockenspiel aus Meißner Porzellan zu bewundern. In Gauangelloch kann man im Bettendorffschen Schloss eine Galerie besuchen. Etwas außerhalb von Leimen kann man das historische Landgut Lingental besichtigen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1312 zurückgeht. Es liegt auf einem Ausläufer des Königstuhls. Den Leimener Schülern steht zum Lernen eine Grundschule in der Kernstadt zur Verfügung, weitere Grundschulen befinden sich in den Stadtteilen St. Ilgen und Gauangelloch. Außerdem gibt es am Bildungsstandort Leimen eine Realschule, eine Musikschule und eine Stadtbücherei.

Wirtschaft

Die Tradition des Wirtschaftsstandortes Leimen liegt im Weinbau. Das lässt sich schon am Beinamen ‚Sport, Wein- und Europastadt‘ erkennen. Die bedeutendsten Winzerbetriebe der Stadt sind das Weingut Thomas Seeger und der familiengeführte Großbetrieb Adam Müller. Einer der größten Arbeitgeber von Leimen ist das Portland Zementwerk. Die Zweigstelle der Heidelberg Cement AG ist bereits seit dem Jahr 1896 vor Ort in Betrieb. Das Werk liegt direkt an der Ausfahrtstraße in Richtung Heidelberg, unmittelbar daneben hat das Unternehmen die Festhalle Portland-Forum erbaut.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Leimen ist über die Bundesautobahn A5 an das deutsche Fernstraßennetz angebunden. Es bestehen zwei Anschlussstellen, die Ausfahrt Walldorf/Wiesloch und die Ausfahrt Heidelberg/Schwetzingen. Durch die Kernstadt und den Stadtteil St. Ilgen verläuft zudem die Bundesstraße B3, die von Heidelberg kommend in Richtung Bruchsal weiterführt. Am Leimener Bahnhof selbst halten zwar nur Regionalzüge, aber über die Verbindung mit dem S-Bahnnetz Rhein-Neckar ist die Schienenverbindung nach Heidelberg hervorragend ausgebaut. Dort bekommen die Bürger Anschluss an das Fernnetz der Deutschen Bahn.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Rathausstraße 6-8 in 69181 Leimen (Telefon: 0 62 24/70 40). Umfeld von Leimen: Heidelberg, Gaiberg, Bammental, Mauer, Wiesloch, Nußloch, Walldorf, Sandhausen, Rhein-Neckar-Kreis, Sandhausen, Oftersheim, Sandhausen, Walldorf, Reilingen und Hockenheim.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertgutachter in Leimen? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 – 1 =


Comments are closed.