Immobiliengutachter Leverkusen

Die Immobiliengutachter in Leverkusen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Leverkusen und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Leverkusen ansässig.

Leverkusen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 159.373 (Stand: Ende 2011)

Leverkusen liegt im Regierungsbezirk Köln und ist für viele Menschen eng verknüpft mit dem Bayer Konzern. Die Stadt gehört zum Bergischen Land und – übergeordnet – damit auch zum Rheinland.

Leverkusen

Thomas Max Müller / pixelio.de

Leverkusen ist die Stadt, in der die Wupper in den Rhein mündet, und wirbt selbst für sich mit 47,9 Prozent Erholungs-, Landwirtschafts-, Wald und Wasserfläche. Die Domstadt Köln ist nur etwas mehr als zehn Kilometer Luftlinie von Leverkusen entfernt. Ebenfalls nicht allzu weit weg (25 Kilometer Luftlinie) liegt Düsseldorf. Bis nach Essen im südlichen Ruhrgebiet sind es etwa 42 Kilometer Luftlinie. Solingen ist 16 und Wuppertal etwa 27 Kilometer entfernt. Bis zur niederländischen Stadt Heerlen sind es etwa 72,5 Kilometer Entfernung (ebenfalls: alles Luftlinie). Leverkusen hat drei Stadtbezirke, 13 Stadtteile und 16 Statistische Bezirke. Der größte Statistische Bezirk ist Steinbüchel mit 973 Hektar. Der bevölkerungsreichste Statistische Bezirk ist Opladen, gefolgt von Rheindorf und Steinbüchel.

Immobilienpreise und Lagen in Leverkusen

Laut Immobilienkompass des Magazins „Capital“ kosten Mietwohnungen in Toplagen Leverkusens zwischen 8,50 und 9,50 Euro pro m² für Neubauten und 6,50 und 7 Euro pro m² für Altbauten sowie in guten Lagen der Stadt zwischen 7,50 und 9 Euro pro m² Neubauten und zwischen 6 und 6,50 Euro pro m² für Altbauten. Damit kann sich Leverkusen durchaus auch als Alternative für das nahe gelegene Köln etablieren, wo etwa für Altbauten in Toplagen laut Immobilienkompass zwischen 9 und 20 Euro pro m² und in guten Lagen zwischen 8 und 17 Euro pro m² fällig werden. In mittleren Leverkusener Lagen zahlt man 5,50 bis 6 Euro pro m² für eine Altbauwohnung und zwischen 6,50 und 8 Euro pro m² für die Wohnung im Neubau. Einfache Wohnlagen schlagen in Leverkusen mit 5 bis 5,50 Euro pro m² (Altbau) und 6 bis 7 Euro pro m² (Neubau) zu Buche. 1A-Lage für den Einzelhandel in Leverkusen ist der Wiesdorfer Platz.

Der Immobilienmarkt in Leverkusen

wird von dem Immobiliensachverständigen für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Leverkusen und in der Region Köln/Bonn werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Für die Immobilienbewertung in Leverkusen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Leverkusen in der Region des Rheinlandes zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Kölner Bucht, am Rande des Bergischen Landes, zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Leverkusen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rheinland und die Großstadt Leverkusen in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Ein eindrucksvolles historisches Bauwerk auf Leverkusener Stadtgebiet ist das Schloss Morsbroich. Das Schloss im Barockstil wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gebaut und im 19. Jahrhundert erweitert und dient heute als Museum. Auch die Doktorsburg in Leverkusen-Wiesdorf ist ein historisches Bauwerk, dessen Wurzeln zu einer 1171 erstmals erwähnten Wasserburg zurückreichen. Später war die Burg Gutshof und Herrenhaus. Heute dient das sehenswerte Gebäude als „Haus der älteren Bürger“. Ein weiteres architektonisches Highlight auf Leverkusener Stadtgebiet ist die von Fabrikant Max Römer 1905 erbaute Villa Römer, in der sich heute eine Ausstellung zur Stadtgeschichte Leverkusens befindet. Sehenswert sind daneben der Wasserturm der Energieversorgung Leverkusen sowie die von Helmut Jahn entworfene neue Bayer-Konzern-Zentrale aus dem Jahr 2002. Zweifellos so etwas wie ein Wahrzeichen Leverkusens ist das an zwei 118 Meter hohen Masten hängende Bayerkreuz mit einem Durchmesser von 51 Metern.

Ein bedeutendes Museum in Leverkusens Museumslandschaft ist das Städtische Museum für Zeitgenössische Kunst im Schloss Morsbroich. Es zeigt laut Leverkusen.de „mehr als 300 Werke der Malerei und Plastik sowie etwa 2.300 Arbeiten auf Papier“. Bereits erwähnt wurde die Villa Römer als Ausstellungsort mit Exponaten zur Leverkusener Stadtgeschichte. Zwei Leverkusener Museen mit Bezug zur industriellen Historie der Stadt sind das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer sowie das KolonieMuseum, das „Einblicke in das alltägliche Leben der Menschen in den damaligen Werkswohnungen der Bayer AG“ bietet und fast 100 Jahre Wohn- und Lebenskultur widerspiegelt. Ein interessantes Ziel für Erwachsene wie Kinder ist zudem das Zentrum für innovative Umweltbildung NaturGut Ophoven. Als größtes Theater der Stadt bietet das 1969 eröffnete Forum Aufführungen aus den Bereichen Musiktheater, Tanztheater und Schauspiel sowie spezielle Kinder- und Jugendaufführungen. Neben dem Kulturprogramm der KulturStadtLev ist auch die Bayer AG Organisator vieler Kulturereignisse in Leverkusen und unterhält etwa mit dem Bayer Erholungshaus, eine konzerneigene Spielstätte. Mit den Leverkusener Jazztagen ist die Stadt Standort einer Veranstaltung, deren Bedeutung weit über die Stadtgrenze hinausreicht. Leverkusen besitzt keine eigene Hochschule, liegt aber sehr nah an den Hochschulen anderer und größerer Städte wie Köln und Düsseldorf.

Wirtschaft

Denkt man ans Wirtschaftsleben Leverkusens, kommt man am Bayer Konzern nicht vorbei. Die Bayer AG ist neben der Lanxess AG, die sich aus der Bayer AG abgespalten hat, der größte Arbeitgeber der Stadt. Aber Wirtschaft in Leverkusen besteht natürlich nicht alleine aus Bayer. Die Stadt selbst wirbt mit ihrer zentralen Lage in Europa sowie „zwischen den Metropolen Köln und Düsseldorf“. Laut Wirtschaftsförderung Leverkusens behaupten sich knapp 6.000 ortsansässige Unternehmen „mit zukunftsweisenden Ideen und Produkten, sowie intelligenten Produktionsverfahren“ sehr erfolgreich am Markt. Leverkusen gehört zur Metropolregion Rhein/Ruhr, die aus der Metropole Ruhr und der Region Köln, Bonn, unter anderem mit Städten wie Köln, Bonn und Leverkusen, besteht.

Im Städteranking 2012 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Magazins WirtschaftsWoche belegt Leverkusen im Niveauranking (Ist-Zustand) einen guten 14. Platz von 50. Beim Dynamikranking (Entwicklung der letzten Jahre) gab es dagegen nur einen Rang 44 von 50. Laut Städteranking hat Leverkusen eine vergleichsweise hohe Arbeitsplatzversorgung, eine niedrige Quote von Schulabgängern ohne Abschluss sowie nach Aussage ortsansässiger Unternehmen einen vergleichsweise guten Umgang mit öffentlichen Finanzen. Bei der Entwicklung der letzten Jahre haben sich der Anteil Hochqualifizierter an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sowie die Altersbeschäftigungsquote überdurchschnittlich gut entwickelt. Negativpunkte sind unter anderem eine gefallene Ingenieursquote sowie eine unterdurchschnittlich gewachsene Einkommensteuerkraft und eine ebenfalls unterdurchschnittlich gewachsene Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze. Leverkusen hatte im Juni 2013 eine Arbeitslosenquote von 8,3 Prozent, Nordrhein-Westfalen kam auf 8,2 Prozent und Deutschland auf 6,6 Prozent.

Verkehrsanbindung

Auf dem Stadtgebiet von Leverkusen verlaufen die Autobahnen A1 (Saarbrücken – Heiligenhafen), A3 (Passau – Emmerich) sowie ein Teilstück der unterbrochenen A59. Mit dem Bahnhof Leverkusen Mitte liegt Leverkusen an der Bahnstrecke zwischen Duisburg und Köln. Da Köln nur wenige Kilometer entfernt ist, gelangt man mit kurzer Fahrt zum Kölner Hauptbahnhof, von wo aus zahlreiche weitere Verbindungen bestehen. So wie beim Bahnverkehr profitiert Leverkusen auch beim Flugverkehr von seiner Lage. Nicht weit entfernt liegen die Flughäfen Köln/Bonn und der noch größere Flughafen Düsseldorf. Mit dem Flugplatz Leverkusen besitzt die Stadt einen eigenen Sonderlandeplatz. Für den Öffentlichen Personennahverkehr in Leverkusen ist überwiegend die Kraftverkehr Wupper-Sieg AG verantwortlich.

Umfeld von Leverkusen: Leichlingen, Burscheid, Odenthal, Bergisch Gladbach, Rheinisch-Bergischer Kreis, Köln, Monheim am Rhein, Langenfeld, Rheinland, Mettmann.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Leverkusen? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Nordrhein-Westfalen und dem Rheinland annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 – 2 =


Comments are closed.