Immobiliengutachter Marienberg

Die Immobiliengutachter in Marienberg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Marienberg und im Freistaat Sachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Marienberg ansässig.

Marienberg

Bundesland: Sachsen
Einwohner: 17.505 (Stand: 2013)

Der Immobilienmarkt in Marienberg

Marienberg

Peter von Bechen / pixelio.de

wird von den Immobiliengutachtern für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Marienberg und in der Region Erzgebirge werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Erzgebirge erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Die Große Kreisstadt Marienberg gehört zum Erzgebirgskreis des Bundeslandes Sachsen und liegt im Mittleren Erzgebirge.

Rein flächenmäßig ist Marienberg mit 133,5 Quadratkilometern die größte Gemeinde des Kreises. Geografisch liegt die Stadt auf einer Hochfläche im Norden des waldbedeckten Erzgebirgskammes. Neben der Kernstadt gliedert sich Marienberg in weitere 20 Stadtteile auf. Nach der Wende ist die Bevölkerung der Stadt zunächst stark zurückgegangen, in den letzten Jahren sind die Zahlen jedoch wieder sprunghaft angestiegen. Im Jahr 1989 gab es in Marienberg noch 17.221 Bürger, 1994 lebten hier nur noch 16.085 Menschen. Bis 2000 war die Bevölkerung noch weiter auf 15.197 Einwohner geschrumpft, im Jahr 2006 zählte man nur noch 14.005 Stadtbewohner. 2009 wohnten schließlich noch 13.367 Bürger in Marienberg, bis zum Jahr 2013 hatte sich diese Zahl aber wieder auf 17.505 erhöht.

Immobilienpreise und Lagen in Marienberg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Marienberg einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,26 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 30 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,43 Euro. Der Preis für Wohnungen dieser Größe hat sich seitdem nicht mehr verändert und liegt auch aktuell noch bei 4,43 Euro pro Quadratmeter. Für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche musste man im Jahr 2011 hingegen nur 4,00 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Mittlerweile ist der Preis für diese Wohnungsgröße aber ganz leicht gestiegen und liegt heute bei durchschnittlich 4,14 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Marienburg im Jahr 2011 noch 4,09 Euro pro Quadratmeter. Der aktuelle Wert zeigt einen sehr deutlichen Einbruch, der Preis hat sich bis heute auf durchschnittlich 3,47 Euro verringert.

Für die Immobilienbewertung in Marienberg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Kleinstadt Marienberg in der Region Erzgebirge zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Erzgebirgsregion zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Marienberg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Erzgebirgskreises und die Stadt Marienberg in Sachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Der historische Stadtkern von Marienberg ist sehenswert, in Anlehnung an die italienische Renaissance wurde er rechtwinklig angelegt. Im Mittelpunkt der Altstadt liegt der riesige Marktplatz. Dort sieht man St. Marien, eine der drei spätgotischen Hallenkirchen des Erzgebirges. Sie wurde im Jahre 1564 geweiht und ist damit die jüngste der drei Vertreter. Außerdem steht hier das im Renaissancestil erbaute Rathaus. Der Rote Turm ist der letzte von den einst vier Ecktürmen der Marienberger Stadtmauer. Von den ursprünglich fünf Stadttoren ist nur das Zschopauer Tor erhalten geblieben. Das 1809 erbaute Bergmagazin diente früher als Getreidespeicher für die Bergleute. Dort residiert heute das Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge. Die Stadt Marienberg liegt an der Silberstraße, einer Ferienstraße, die den Touristen die Sehenswürdigkeiten rund um den traditionellen Bergbau und das Hüttenwesen des Erzgebirges näher bringen möchte. Für die allgemeine Bildung der Schüler in der Stadt Marienberg wird mit sechs Grundschulen, einer Realschule und einem Gymnasium gesorgt. Abgerundet wird das allgemeine Bildungsangebot noch durch eine Förderschule für geistig Behinderte und eine Schule zur Lernförderung.

Wirtschaft

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für den Standort Marienberg ist die Bundeswehrliegenschaft Erzgebirgskaserne. Hier ist das Panzergrenadierbataillon 371 stationiert. Außerdem sitzen in Marienberg einige kleine und mittlere Betriebe aus verschiedenen Branchen. Dazu gehört beispielsweise die Firma Scherdel Marienberg GmbH. Das Unternehmen blickt auf eine 125jährige Tradition an ihrem Hauptsitz zurück und beschäftigt sich an seinen weltweit 29 Standorten mit den Bereichen Automotive, E-Mobilität, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnick, Elektro und Werkzeugbau. Die Firma Auhagen GmbH stellt in der Stadt Marienberg Zubehör für Modellbahnen her. Die Meyer Drehtechnik GmbH beschäftigt sich am Standort mit der Fertigung von Fasson- und Präzisionsdrehteilen.

Verkehrsanbindung

Durch das Stadtgebiet von Marienberg verläuft die Bundesstraße B174, und zwar von Chemnitz kommend in Richtung Reitzenhain an der Grenze zu Tschechien. Außerdem die B171 von Wolkenstein nach Dippoldiswalde. Der ebenfalls hier verlaufende Reitzenhainer Pass hat eine lange Tradition als wichtige Verkehrsader zwischen Mitteldeutschland und Böhmen, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Einen Bahnhof gibt es in Marienberg nicht mehr, der Schienenpersonenverkehr wurde hier im Jahr 2013 eingestellt. Seitdem wird der öffentliche Nahverkehr nur noch mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegen Flughafen ist Dresden.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Markt 1 in 09496 Marienberg (Telefon: 0 37 35/60 2-0). Umfeld von Marienberg: Annaberg-Buchholz, Aue, Ehrenfriedersdorf, Eibenstock, Elterlein, Geyer, Grünhain-Beierfeld, Johanngeorgenstadt, Jöhstadt, Lauter, Lengefeld, Lößnitz, Lugau, Oberwiesenthal, Oelsnitz, Olbernhau, Scheibenberg, Schlettau, Schneeberg, Schwarzenberg, Stollberg, Thalheim, Thum, Wolkenstein, Zöblitz, Zschopau, Zwönitz.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobiliengutachten bzw. benötigen einen Immobilien-Sachverständigen oder Mietwertermittler in Marienberg? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Freistaat Sachsen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 3 =


Comments are closed.