Immobiliengutachter Mönchengladbach

Die Immobiliengutachter in Mönchengladbach, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Mönchengladbach und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Mönchengladbach ansässig.

Mönchengladbach

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 257.208 (Stand: Ende 2011)

Mönchengladbach liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf und bezeichnet sich selbst als grüne Großstadt am Niederrhein.

Mönchengladbach

heinz dahlmanns / pixelio.de

Diese grüne Großstadt ist nicht weit entfernt von der niederländischen Grenze. So liegt das niederländische Venlo in nur etwa 27,5 Kilometern Luftlinie Entfernung. Deutsche Städte in der Nähe von Mönchengladbach sind etwa Neuss und Krefeld in einer Entfernung von jeweils ungefähr 17,5 Kilometer (Luftlinie). Düsseldorf, die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens, ist 23,5 Kilometer entfernt und auch das Ruhrgebiet liegt in der Nähe, Duisburg etwa in einer Entfernung von 35 Kilometern. Köln ist knapp 47 Kilometer, Aachen etwa 52,5 Kilometer weit weg. Mönchengladbach besteht seit 1975 aus der alten kreisfreien Stadt Mönchengladbach, der Stadt Rheydt und dem Amt Wickrath. Unterteilt ist Mönchengladbach seit 2009 in die vier Stadtbezirke Nord, Ost, West und Süd mit insgesamt 44 Stadtteilen.

Immobilienpreise und Lagen in Mönchengladbach

Die teuersten Neubau-Mietwohnungen Mönchengladbachs findet man laut Immobilienkompass des Magazins Capital mit bis zu elf Euro pro m² im Stadtteil „Bunter Garten“ sowie mit bis zu 10 Euro pro m² im Stadtteil „Großheide“. Die teuersten Mietpreise für Altbauwohnungen zur Miete findet man mit 9,50 Euro pro m² in „Bunter Garten“ und „Rheindahlen“. Recht preisgünstige Mietwohnungen liegen am ehesten in den Stadtteilen „Bettrath“ und „Eicken“. Die niedrigsten Quadratmeterpreise betragen hier 4.50 bis fünf Euro pro m². Eine 1A-Lage für Einzelhandel in Mönchengladbach ist die Hindenburgstraße.

Der Immobilienmarkt in Mönchengladbach

wird von dem Immobiliensachverständigen für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Mönchengladbach und in der Region Niederrhein werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Für die Immobilienbewertung in Mönchengladbach

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Mönchengladbach in der Region des Niederrheins zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Niederrhein zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Mönchengladbach

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rheinland und die niederrheinische Metropole Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Mönchengladbach besitzt eine über 1.000-jährige Stadtgeschichte. Das historische Stadtzentrum liegt am Alten Markt und am Kapuzinerplatz. Rund um die beiden Plätze finden sich bekannte Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Alte Zeughaus, St. Vieth, das ehemalige Gästehaus der Mönchengladbacher Abtei, der dicke Turm, ein Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung, sowie die romanische Basilika auf dem Abteiberg. Weitere interessante Bauwerke gibt es außerhalb des Stadtzentrums. Zu ihnen zählen die Schlösser in Rheydt und Wickrath sowie die Klosterkirche in Neuwerk.

Das wohl bekannteste Museum Mönchengladbachs ist das Museum Abteiberg mit dem Skulpturengarten. Das aktuelle Gebäude des Museums wurde vom Architekten und Designer Hans Hollein entworfen und 1982 eröffnet. Gezeigt wird Bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ein weiteres Museum in der Stadt ist das Museum Schloss Rheydt, das Exponate zur Stadt- und Industriegeschichte sowie aus Epochen wie Barock und Renaissance zeigt. Sein städtisches Theater betreibt Mönchengladbach gemeinsam mit Krefeld als Dreispartentheater mit den Sparten Musiktheater, Ballett und Schauspiel. Bereichert wird Mönchengladbachs Theaterszene auch durch kleinere Bühnen wie das TIG – Theater im Gründungshaus oder das Rote Krokodil – Livebühne im Kunstwerk für Comedy und Kabarett. Mönchengladbach ist Standort einiger Fachrichtungen der Hochschule Niederrhein, die ihren Hauptsitz in Krefeld hat.

Wirtschaft

Der Strukturwandel in Mönchengladbach läuft auf vollen Touren, berichtet die WFMG-Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH auf ihrer Internetseite. Die Stadt war einst vor allem ein bedeutender Textilstandort, ist wirtschaftlich heute aber breiter aufgestellt. Die Wirtschaftsförderung hat für die Stadt ein 5 – Säulen Modell mit den Branchen „Maschinen- und Anlagenbau / Elektronik“, „Textil und Bekleidung“, „TIMES Branchen“, „Logistik“ und „Gesundheit / Medizintechnik“ entwickelt. TIMES ist die Abkürzung für die Branchen „Telekommunikation“, „Informationstechnologie“, „Medien“, „Entertainment“ und „Security“. Mönchengladbach wirbt für sich selbst als Wirtschaftsstandort mir seiner zentralen Lage im Zentrum Europas sowie seiner Nähe zu den Metropolen Düsseldorf und Köln, zum Ruhrgebiet und zu den Beneluxländern. Im Umkreis von 100 Kilometern erreicht man 15 Millionen Konsumenten, heißt es auf dem Internetauftritt der Stadt.

Mönchengladbach belegt beim Städteranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Magazins WirtschaftsWoche einen Platz 38 von 50 im Niveauranking (Ist-Zustand) sowie Rang 36 von 50 im Dynamikranking (Entwicklung der letzten Jahre). 59 Prozent der Einwohner Mönchengladbachs zwischen 15 und 64 Jahren waren 2011 abhängig beschäftigt, was in diesem Bereich Platz 20 für Mönchengladbach bedeutet hat. Ein Negativpunkt war unter anderem die Entwicklung der Einkommensteuerkraft in der Stadt. Der Anstieg lag von 2006 bis 2010 bei 4,4 Prozent, während der Durchschnitt aller Städte 14,6 Prozent erreicht hat. Das bedeutete nur den Rang 46 für Mönchengladbach.

Verkehrsanbindung

Mönchengladbach besitzt Anbindungen an die Autobahnen A 44 (Aachen–Kassel), A 46 (Heinsberg–Bestwig), A 52 (Roermond–Essen-Marl) und A 61 (Venlo–Ludwigshafen). Große Bahnhöfe sind die beiden Hauptbahnhöfe in Mönchengladbach und Rheydt. Hier hat man unter anderem Anschluss an die Fernstrecken von Köln nach Venlo, von Mönchengladbach nach Duisburg sowie von Aachen nach Düsseldorf. Für den Flugverkehr besitzt Mönchengladbach einen eigenen kleinen Verkehrslandeplatz. Weitaus größer ist natürlich der Flughafen Düsseldorf, der auch in gut erreichbarer Nähe liegt.

Umfeld von Mönchengladbach: Schwalmtal, Viersen, Willich, Korschenbroich, Jüchen, Neuss, Erkelenz, Wegberg, Heinsberg.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Mönchengladbach? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Nordrhein-Westfalen und dem Rheinland annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

1 + 2 =


Comments are closed.