Immobiliengutachter Mülheim-Kärlich

Die Immobiliengutachter in Mülheim-Kärlich, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Mülheim-Kärlich und im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Mülheim-Kärlich ansässig.

Mülheim-Kärlich

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohner: 10.980 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Mülheim-Kärlich

Mülheim-Kärlich

Daniel Bleyenberg / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Mülheim-Kärlich und in der Region Neuwieder Becken werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Mülheim-Kärlich

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Mülheim-Kärlich einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,71 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,32 Euro. Im Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 6,29 Euro gestiegen. Aktuell gab es in diesem Bereich keine Veränderung mehr, man muss heute für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich immer noch 6,29 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Mülheim-Kärlich liegt bei 1.698,41 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum Schwankungen. Für eine Wohnung mit 100 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 1.091,41 Euro bezahlen. Das Jahr 2013 brachte einen Anstieg auf 1.891,65 Euro pro Quadratmeter mit sich. Aktuell liegt der Preis immer noch bei 1.891,65 Euro.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Mülheim-Kärlich 2011 noch durchschnittlich 1.510,09 Euro. 2013 gab es eine Steigerung auf 1.841,20 Euro zu verzeichnen, aktuell zeigt sich in diesem Bereich ein leichter Einbruch auf 1.726,05 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Mülheim-Kärlich

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Mülheim-Kärlich in der Region zwischen Eifel und Mosel zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich zwischen Eifel und Mosel zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Mülheim-Kärlich

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Mayen-Koblenz und die Stadt Mülheim-Kärlich in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Mülheim-Kärlich ist die größte Kommune der Verbandsgemeinde Weißenthurm im Landkreis Mayen-Koblenz des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Sie liegt an den östlichen Ausläufern der Eifel. Im Osten von Mülheim-Kärlich erstreckt sich zwischen Rhein und Mosel das Neuwieder Becken. Die Stadt liegt ganz in der Nähe von Koblenz.

Kultur und Bildung

Die Stadt Mülheim-Kärlich hat ihren Besuchern einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier kann man beispielsweise die restaurierten Grundmauern einer römischen Villa aus dem 3. Jahrhundert nach Christus besichtigen. Die älteste sakrale Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Pfarrkirche St. Mauritius, die im Jahre 1217 erstmals urkundlich erwähnt wurde. An den Chor ist eine gotische Kapelle angebaut, die aus dem 15. Jahrhundert stammt. Das älteste vollständig erhaltene Gebäude von Mülheim-Kärlich ist die gotische Alte Kapelle, die neben dem Rathaus steht. Wie aus Urkunden hervorgeht, soll sie 1318 erbaut worden sein. Die dreischiffige Pfarrkirche Maria Himmelfahrt stammt von 1890. Die Kapelle Am Guten Mann wurde im Jahre 1838 anstelle eines Vorgängerbaus errichtet. Wahrscheinlich stand an diesem Ort schon 1162 eine erste Kapelle. In Mülheim-Kärlich sieht man auch viele historische Fachwerkhäuser, die liebevoll restauriert wurden. Dazu gehört beispielsweise der kurfürstliche Burghof von 1710. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Mülheim-Kärlich drei Grundschulen, eine Realschule plus und ein Gymnasium zur Verfügung.

Wirtschaft

Früher prägte der Bergbau den Wirtschaftsstandort Mülheim-Kärlich, hier wurden überwiegend Bims und Ton gewonnen. Heute spielen die Bereiche Handel, Dienstleistung und produzierendes Gewerbe die wirtschaftliche Hauptrolle in der Stadt. Der Gewerbepark Mülheim-Kärlich ist mit seinen zwei Quadratkilometern Fläche einer der größten von Deutschland. Im Jahr 2005 wurde er letztmals erweitert. Dort sitzen heute rund 300 Betriebe, die insgesamt mehr als 6.000 Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Am Standort ist aber auch die Landwirtschaft bis heute von Bedeutung, hier befindet sich das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet der Region. Deutschlandweit bekannt geworden ist der Wirtschaftsstandort Mülheim-Kärlich vor allem wegen seines Kernkraftwerkes. Dieses wurde nach wechselvoller Geschichte jedoch bereits im Jahr 2001 stillgelegt.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Mülheim-Kärlich ist über die Bundesautobahnen A48 und A61 mit dem deutschen Fernstraßennetz verbunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B9 durch das Stadtgebiet. Am Bahnhof des Stadtteils Urmitz verkehren die Mittelrhein-Bahn und die Lahn-Eifel-Bahn. Es gibt Verbindungen nach Koblenz, Limburg und Andernach. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Köln-Bonn, der Siegerlandflughafen und Frankfurt-Hahn.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Rathaus Kapellenplatz in 56218 Mülheim-Kärlich (Telefon: 0 26 30/ 94 55-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Neuwieder Becken erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Mülheim-Kärlich: Bassenheim, Kaltenengers, Kettig, Sankt Sebastian, Urmitz, Weißenthurm.

Haben Sie Fragen zum Thema Erstellung von Immobiliengutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewerter oder Mietwertsachverständigen in Mülheim-Kärlich? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Main-Gebiet annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

3 + 3 =


Comments are closed.