Immobiliengutachter Oberbergischer Kreis

Die Immobiliengutachter im Oberbergischer Kreis, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Oberbergischer Kreis und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Immobilienstandort Oberbergischer Kreis

Leben und Arbeiten im wald- sowie wasserreichen Erholungsgebiet des östlichen Teilgebietes Naturpark Bergisches Land, so lautet der Slogan des Oberbergischen Kreises!

Oberbergischer Kreis

Thomas Max Müller / pixelio.de

Der Kreis Oberbergischer Kreis ist nicht nur das östlichste Teilgebiet des Naturparks Bergisches Land, sondern durch seinen Wald- und Wasserreichtum ein beliebtes Erholungsgebiet für Besucher aus dem gesamten Ruhrgebiet, den Niederlanden sowie aus Köln. Somit ist es nicht verwunderlich, dass heute rund 270.290 Menschen auf einer Gesamtfläche von ca. 918,85 Quadratkilometern, was einer Bevölkerungsdichte von 294 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht im oberbergischen Kreisgebiet ein glückliches zuhause gefunden haben.

Der Verwaltungssitz des Oberbergischen Kreis liegt in Gummersbach, welches auch 49.600 Menschen als Wohnsitz dient.

Im Segment von 20.000-25.000 Einwohnern befinden sich die Städte Radevormwald (22.000), Wiehl (25.000), Wipperfürth (21.300) und Lindlar (21.000). Die Städte Bergneustadt (18.800), Hückeswagen (15.100), Waldbröhl (18.800),Engelskirchen (19.200), Marienheide (13.500), Morsbach (10.200), Nürmbrecht (16.600) und Reichshof (16.600) liegen deutlich darunter. Die gesamte Kreisfläche beträgt 918,85 km². Damit kommen 294 Einwohner auf den km².

Immobilienwerte und Immobilienpreise des Kreisgebietes des Oberbergischer Kreises

Als Immobiliengutachter stehen wir natürlich in der Pflicht allen Interessenten einen detaillierten Überblick zum aktuellen Immobilienmarkt des oberbergischen Kreisgebietes anbieten zu können. Ein Grund mehr dafür, dass die Immobiliengutachter sich einmal gründlich auf dem Immobilienmarkt der Region umgesehen hatten, wobei durchaus vielversprechende Fakten in Erfahrung zu bringen waren. Somit ergaben umfangreiche Recherchen auf dem Portal von immowelt.de unter anderen, dass die durchschnittlichen Mietpreise für eine ca. 40 Quadratmeter große Wohnung bei rund 7,83 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche angesiedelt sind, wogegen die Mieten für eine circa 80-120 Quadratmeter Wohnung bei 7,65 Euro pro Quadratmeter liegen. Immobilienwerte in der Form einer Eigentumswohnung dagegen beginnen bei einem Kaufpreis von rund 827,00 Euro pro Quadratmeter und enden im oberen Bereich bei ca. 1.923,00 Euro (ab 120 Quadratmeter). Beim Erwerb von Immobilien hingegen müssen Interessenten Kaufpreise zwischen circa 182.336 Euro sowie 542.176 Euro einkalkulieren. Entsprechendes Bauland für den Bau eigener Immobilien hingegen wird mit Kaufpreisen zwischen 145,55 Euro und 245,00 Euro angegeben (laut Statistiken des Portals immowelt.de mit Stand vom Dezember 2014).

Der Immobilienmarkt im Oberbergischen Kreis

wird von dem Immobiliengutachter für ein Marktwertgutachten genau analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Oberbergischen Kreises und im Bergischen Land werden intensiv und stichtagskonkret recherchiert. Diese Untersuchungen beziehen sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Mietpreise, Liegenschaftszinssätze, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennziffern.

Unser Immobiliengutachter in der Region des Oberbergs erstellt Marktwertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in dem Oberbergischen Kreis

untersuchen unsere Immobiliengutachter neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. regionalen Immobilienmarktdaten um sowohl ein sicheres Gespür für den Immobilienmarkt im Oberbergischen Kreis in der Region des Bergischen Landes zu bekommen aber auch Kennzahlen in normierte Wertermittlungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Agger zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliensachverständige für den Oberbergischer Kreis

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Besichtigungstermin durch, untersucht und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert die notwenigen Immobilienmarktdaten für die Region Bergisches Landes und des Oberbergischen Kreises in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienwertermittlung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Wohnstandort Oberbergischer Kreis

Der Wohnstandort Oberbergischer Kreis lockt mit einem faszinierenden Landschaftsbild viele Besucher an und dient vielen Einheimischen als Lebensort. Hier findet man die wunderschöne Mittelgebirgslandschaft, die sich abwechselt mit ausgedehnten Wäldern und den vielen Talsperren. Der Landkreis ist hervorragend für Wanderer geeignet da man an vielen Orten eine schöne Aussicht genießen kann. Dabei kann man über weite Felder wandern, bewaldete Hügel aufsuchen oder sich auf saftigen Blumenwiesen ausruhen.

Es gibt im Oberbergischen Kreis eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Hierzu zählen die historische Altstadt und das Heimatmuseum in Bergneustadt, das bergische Freilichtmuseum in Lindlar, der oberbergische Dom in Gummersbach, das Drehorgelmuseum in Marienheide- Kempershöhe, das Eisenbahnmuseum in Dieringshausen, das rheinische Industriemuseum in Engelskirchen, die romanische St. Nikolaus-Kirche in Wipperfürth, das Schloss Gimborn, das Schloss Homburg, das Schloss Hückeswagen, die Wiehler Tropfsteinhöhle und die Wiehlandbahn.

Das Schloss Homburg ist zugleich auch der Sitz eines Museums für den Oberbergischen Kreis. Hier gibt es ein museumpädagogisches Programm und einige Kulturprogramme die regelmässig angeboten werden. Das Haus Dahl ist das älteste Bauernhaus in der Region und wurde bereits im 16. Jahrhundert erbaut. Im Mai 2004 wurde es aufwendig renoviert und seitdem findet hier eine Dauerausstellung statt. Die Kreis- und Stadtbücherei bietet jenen die interessiert sind eine große Sammlung an historischen Aufnahmen an, die man nach Terminabsprache nutzen kann. In dem Repertoire befinden sich über tausend Bilddokumente. Zudem findet man hier auch viele Fachbücher zur Aus-und Weiterbildung, Sachliteratur zu den unterschiedlichsten Themen, Romane zum Unterhalten, Hörbücher und 12000 Kindermedien für jede Altersklasse. Im Kreisarchiv befinden sich historische Akten und auch Pläne und man kann Nachlässe einsehen. Die Dauerausstellung in Gummersbach im Kreishaus bietet 70 bildnerischen Arbeiten einen Raum der von 30 Künstlern genutzt wird.

Alleine in Gummersbach findet 10 Grundschulen, 10 weiterführende Schulen in Form von Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien, drei Förderschulen und drei Berufskollegs vor. In Radevormwald sind es 3 Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule, ein Gymnasium und eine Förderschule. Wiehl bietet 6 Grundschulen, eine Ganztagshauptschule, eine Realschule, ein Gymnasium und drei Förderschulen.

Für die gesundheitliche Versorgung sind hier 128 Ärzte für 100.000 Einwohner zuständig. Zudem stehen 62 Krankenhausbetten pro 10.000 Einwohner auch zur stationären Versorgung zur Verfügung. Der Anteil derjenigen die sich noch in der Ausbildung befinden beträgt bei allen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten 6 Prozent. Damit liegt der Kreis bundesweit gesehen im unteren Drittel.

Gewerbestandort

In dem Gewerbestandort befinden sich über 16.000 Unternehmen. Hier ist das produzierende Gewerbe stark vertreten und der Kreis gilt als Kunststoffstandort Nummer 1 in Nordrhein- Westfalen. Zu den Unternehmen der Region zählen die K.-J. Steingass GmbH (Kunststoff- Spritzguss), die Unitec Systems GmbH (Logistiksysteme) , die FRESAFRICTION (Fertigung von Kupplungsbelägen, Spritzteilen, Reibmaterial), die Inka Engineering GmbH (Vertrieb von Werkzeugmaschinen, Automation und Zubehör) und auch die Stiebel Ing. Service GmbH & Co.KG.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel im Oberbergischen Kreis

Insbesondere für den Einzelhandel dürfte die Region Oberbergischer Kreis durchaus vielversprechend erscheinen, denn mit einem durchschnittlichen monatlichen Industrieeinkommen von ca. 3.126 Euro liegt die Region leicht über dem Bundesdurchschnitt von rund 3.105 Euro. So erzielte die Zentralitätskennziffer des Oberbergischen Kreises laut GfK GeoMarketing sowie der IHK zu Köln im Jahre 2014 immerhin einen Wert von 96,6, was verdeutlicht, dass die vorhandene Kaufkraft des Kreisgebietes ins Umland abfließt.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertsachverständigen im Oberbergischen Kreis? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 – 1 =


Comments are closed.