Immobiliengutachter Rastatt

Die Immobiliengutachter in Rastatt, Kirchner, Binder und Kollegen setzen Immobilienbewertung in Rastatt und im Bundesland Baden-Württemberg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Rastatt ansässig.

Rastatt

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 46.819 (Stand: Ende 2012)

Der Immobilienmarkt in der Barock- und Residenzstadt Rastatt

Rastatt

Reiner Rosenwald / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Rastatt und in der Region Oberrheinische Tiefebene werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Oberrhein erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Immobilienpreise und Lagen in Rastatt

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Rastatt einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,27 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich 6,23 Euro, im Jahr 2012 dann 6,25 Euro pro Quadratmeter. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis auf 6,88 Euro angestiegen. Danach ist der Durchschnittspreis für diese Wohnungsgröße noch erheblich weiter gestiegen und liegt aktuell bei 7,83 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Rastatt im Jahr 2011 noch 6,03 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2012 musste man dafür im Durchschnitt schon 6,43 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann allerdings wieder auf 6,37 Euro gefallen. Bis heute ist der Preis für diese Wohnungsgröße erneut gefallen, und zwar auf aktuell 6,28 Euro.

Für die Immobilienbewertung in Rastatt

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Barock- und Residenzstadt Rastatt in der Region Oberrhein zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Rhein zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Rastatt

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region im Großraum Karlsruhe und die Stadt Rastatt in Baden-Württemberg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Rastatt ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Bundesland Baden-Württemberg. Etwa 22 Kilometer weit weg im Nordosten liegt Karlsruhe, nach Baden-Baden sind es etwa 12 Kilometer in südlicher Richtung.

Hier befindet man sich in der Oberrheinischen Tiefebene zwischen den französischen Vogesen im Osten und dem deutschen Schwarzwald im Westen. Der Rhein bildet die westliche Stadtgrenze, auf der anderen Flussseite beginnt Frankreich. Neben der Kernstadt besteht Rastatt aus den Ortsteilen Niederbühl, Ottersdorf, Plittersdorf, Rauental und Wintersdorf. Die Bevölkerungszahlen der Stadt schwanken seit den 1950er Jahren immer wieder, zeigten jedoch bis zum Jahr 2005 eine generell positive Tendenz. Seitdem sinken die Einwohnerzahlen. Während 2005 noch 47.688 Menschen in Rastatt wohnten, gab es im Jahr 2007 nur noch 47.553 Einwohner. Der letzte Stand aus dem Jahr 2012 verzeichnet einen weiteren Rückgang auf 46.819 Rastatter Bürger.

Kultur und Bildung

In Rastatt residierten einst die Markgrafen von Baden-Baden, ihr Residenzschloss aus dem Jahr 1707 gilt heute noch als Wahrzeichen der Stadt. Dort sind das Wehrgeschichtliche Museum und die Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen untergebracht. Das barocke Schloss Favorite stammt aus dem Jahr 1733. Ebenfalls sehenswert ist die Einsiedlerkapelle von 1715, die der Wallfahrtskapelle von Einsiedeln im Schweizer Kanton Schwyz nachempfunden ist. Das barocke Gartenschlösschen Pagodenburg wurde im Jahr 1722 erbaut. Die älteste Kirche der Stadt ist die Bernharduskirche, sie wurde im Jahr 1207 erstmals urkundlich erwähnt. Eine weitere architektonische Sehenswürdigkeit von Rastatt ist das historische Rathaus. Das Rossi-Haus entstand im Jahr 1700 als Kavaliersgebäude in der Nähe des Rastatter Schlosses. In der ehemaligen Fruchthalle aus dem Jahr 1854 ist heute die Städtische Galerie beheimatet. Auch im Westwallbunker der Rastatter Kasematten befindet sich ein Museum. Den Rastatter Schülern stehen sieben Grundschulen für ihre Allgemeinbildung zur Verfügung. Außerdem gibt es hier vier Grund- und Hauptschulen, eine Realschule, zwei Gymnasien und eine Förderschule. Eine freie Waldorfschule rundet das Rastatter Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der wichtigste Arbeitgeber am Standort ist die Daimler AG mit ihrem hiesigen Mercedes-Benz-Werk. Im Jahr 2012 wurde hier das dreimillionste Fahrzeug fertiggestellt. Das Werk hat auch die Ansiedlung zahlreicher Zulieferbetriebe nach sich gezogen. Ein ebenfalls bedeutender Arbeitgeber für die Wirtschaft Rastatts ist die Siemens AG mit ihrem dortigen Produktionsstandort. Etwa 750 Arbeitnehmer haben hier eine Anstellung gefunden. Der schwedische Konzern Getinge AB hat in Rastatt eines der weltweit führenden Unternehmen für Medizintechnik angesiedelt. Die Firma Maquet ist eine Tochtergesellschaft des Konzerns und hat hier ihren Unternehmenssitz.

Verkehrsanbindung

Rastatt ist durch zwei Anschlüsse an die Bundesautobahn A5 von Basel nach Karlsruhe in das deutsche Fernverkehrsnetz eingebunden. Außerdem verlaufen die Bundesstraßen B3 und B36 durch das Stadtgebiet. Der Rastatter Bahnhof ist für die Region ein wichtiger Schienenknotenpunkt. Vom IC-Haltepunkt aus kann man die Städte Konstanz, Freudenstadt, Offenburg, Karlsruhe und Stralsund anfahren. Der öffentliche Nahverkehr wird über die Schiene und mit Bussen abgewickelt. Im Stadtteil Plittersdorf setzt eine Rheinfähre die Passagiere nach Frankreich über. Der nächstgelegene internationale Flughafen befindet sich in der Landeshauptstadt Stuttgart.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 1 in 76437 Rastatt (Telefon: 0 72 22/97 2-0). Umfeld von Rastatt: Steinmauern, Ötigheim, Muggensturm, Bischweier und Kuppenheim, Landkreis Rastatt, Baden-Baden, Iffezheim, Département Bas-Rhin, Munchhausen, Beinheim und Seltz.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertgutachter in Rastatt? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

5 + 6 =


[wpc-weather id=“25672″ /]

Comments are closed.