Immobiliengutachter Remscheid

Die Immobiliengutachter in Remscheid, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Remscheid und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Remscheid ansässig.

Remscheid

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 109.352 (Stand: Ende 2012)

Remscheid gehört zum nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Düsseldorf und ist eine Stadt in der Region „Bergisches Land“.

Remscheid

Thomas Max Müller / pixelio.de

Da Remscheid früh eine bedeutende Metall- und Werkzeugindustrie besaß, die auch nach Übersee exportierte, ist „Seestadt auf dem Berge“ ein Beiname Remscheids. Fast ein Drittel des Stadtgebiets besteht aus Wald, berichtet Remscheid.de. Die Landschaftsschutzgebiete der Stadt sind insgesamt 4.500 Hektar groß, die 23 Naturschutzgebiete 715 Hektar, heißt es auf der Website weiter. Remscheid liegt mit einer Entfernung von knapp 8 Kilometern Luftlinie sehr nach an Solingen. Auch Wuppertal ist mit etwa 9 Kilometern Luftlinie nicht weit entfernt. Bis zur nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf sind es knapp 30 Kilometer und bis zur Ruhrgebietsstadt Essen etwa 33,5 Kilometer. Weitere Städte des Ruhrgebiets befinden sich ebenfalls in einer Entfernung von maximal etwa 50 Kilometern. Köln ist etwa 31 Kilometer weit weg und bis nach Roermond auf niederländischem Gebiet sind es ungefähr 83 Kilometer Entfernung (alle Angaben: Luftlinie). Remscheid besteht aus den vier Stadtbezirken „Alt-Remscheid“, „Remscheid-Süd“, „Lennep“ und “Lüttringhausen“, die wiederum jeweils in diverse Stadtteile untergliedert sind. Alt-Remscheid hat die meisten Einwohner (ca. 50.000), Lennep die größte Fläche (ca. 2.750 Hektar).

Immobilienpreise und Lagen in Remscheid

Laut Immobilienkompass des Magazins „Capital“ zahlt man für Mietwohnungen in Top-Lagen Remscheids zwischen 5 und 7 Euro pro m². Für Mietwohnungen in guten Wohnlagen der Stadt werden ebenfalls zwischen 5 und 7 Euro pro m² fällig. Zwischen 5 und 6,50 Euro/m² zahlt man laut Immobilienkompass in mittleren Wohnlagen, zwischen 4 und 5,50 Euro/m² in einfachen. Toplage für den Remscheider Einzelhandel ist die Alleestraße.

Der Immobilienmarkt in Remscheid

wird von dem Immobiliensachverständigen für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Remscheid und in der Region des Bergischen Landes werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Kultur und Bildung

Das vielleicht faszinierendste Bauwerk in Remscheid ist eine Brücke. Die 107 Meter hohe Müngstener Brücke gilt als höchste Stahleisenbahnbrücke Deutschlands und überspannt als Eisenbahnbrücke das Tal der Wupper. Ebenfalls Zeugnis einer technischen Großleistung ist die Eschbachtalsperre als erste Trinkwassertalsperre Deutschlands. In Remscheid gibt es jedoch noch weitaus mehr zu sehen als „nur“ Technisches: Typische Fachwerkhäuser des Bergischen Landes sieht man bis heute in den Altstädten der Stadtbezirke Lennep und Lüttringhausen. Zu den denkmalgeschützten Häusern in Lennep gehört unter anderem das Geburtshaus des Physikers Wilhelm Conrad Röntgen. Ebenfalls sehenswert: Lenneps Stadtkirche im Barockstil. Drei bedeutende Profan-Bauwerke auf Stadtgebiet sind das Remscheider Rathaus mit seinem markanten 58 Meter hohen Turm, das Rathaus in Lüttringhausen sowie Haus Cleff im Stadtteil Hasten. Das aus dem Rokoko stammende Patrizierhaus ist heute Standort des Museums Haus Cleff“ und von Teilen des Stadtarchivs.

Neben dem Museum Haus Cleff gibt es in Remscheid unter anderem das Röntgen-Museum, das dem wahrscheinlich berühmtesten Sohn der Stadt gewidmet ist. Das Tuchmuseum in Lennep sowie das Deutsche Werkzeugmuseum zeugen von der reichen industriellen Tradition der Stadt. Komplettiert wird die Museumslandschaft durch das Museum Destille Frantzen, das Einblicke in eine alte Brennerei zeigt, sowie die Städtische Galerie Remscheid, die in wechselnden Ausstellungen Werke „von exponierten Künstlerinnen und Künstlern (auch aus der Region)“ zeigt. Das größte Theater in der Stadt ist das Teo Otto Theater mit bis zu 679 Plätzen. Daneben gibt es das Westdeutsche Tourneetheater, das Rotationstheater in einer ehemaligen Druckerei, den Lüttringhauser Volksbühne e.V. mit Mundartstücken sowie die Neue Bühne Remscheid. Fest in der Kulturszene des Bergischen Landes verankert sind auch die Bergischen Symphoniker als gemeinsames Orchester der Städte Remscheid und Solingen.

Wirtschaft

Remscheid ist traditionell ein Standort der Werkzeugindustrie und die Branche hat bis heute große Bedeutung fürs städtische Wirtschaftsleben. Die Branche setzt in Remscheid „mittels modernster High-Tech-Verfahren nach wie vor auch international Maßstäbe“, heißt es auf Remscheid.de. Die Stadt bezeichnet sich zudem als Kompetenzzentrum für Maschinenbau sowie als ein „pulsierendes Dienstleistungszentrum mit zukunftsfähigen Branchenschwerpunkten“ und als „vielseitiger Einzelhandelsstandort.“ Für Remscheids Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen in jeweiligen Preisen bietet das Statistische Jahrbuch 2012 Zahlen (pro Erwerbstätigem) aus dem Jahr 2009. Demnach lag das BIP pro Erwerbstätigem 2009 bei 54.745 Euro. Setzt man das BIP von Nordrhein-Westfalen als Landeswert auf den Wert „100“, so kam Remscheid 2009 auf den Wert „91“.

Das verfügbare Einkommen pro Einwohner lag 2009 bei 22.131 Euro. Setzt man wiederum den NRW-Wert auf 100, kommen die Remscheider auf den Wert 112,4. Im Vergleich zum Indexwert 100 für den Bund, erreicht Remscheid hier 2009 den Wert 116,6. Gemeinsam mit Solingen und Wuppertal vermarktet sich Remscheid unter der Dachmarke Kompetenzhoch³ als Wirtschaftsregion „Bergisches Städtedreieck“ und realisiert mit seinen Partnern gemeinsame Wirtschaftspolitik und Standort-Kommunikation. Als Branchenschwerpunkte der Wirtschaftsregion werden Automotive, Metallverarbeitung, Health Care, Produktentwicklung und -design, sowie Event & Kommunikation genannt. Remscheid hatte im Oktober 2013 eine Arbeitslosenquote von 9 Prozent. Nordrhein-Westfalen kam im selben Monat auf 8,1 Prozent, Deutschland auf 6,5 Prozent.

Verkehrsanbindung

Anschluss ans deutsche Autobahnnetz besitzt Remscheid über die A 1. Der Remscheider Hauptbahnhof bietet aktuell nur Zugang zu einer einzigen Regionalbahnlinie, die nach Solingen und Wuppertal, teils auch weiter nach Düsseldorf führt. Allerdings ist der Hauptbahnhof zusätzlich ein Busknotenpunkt, wobei einer der Busse Remscheid direkt mit Städten wie Leverkusen und Köln verbindet. Airports in gut erreichbarer Nähe sind die Flughäfen in Köln und Düsseldorf. Etwas weiter weg (ca. 60 Kilometer) ist der Dortmund Airport. Der öffentliche Personennahverkehr in Remscheid wird von der Stadtwerke Remscheid GmbH organisiert.

Umfeld von Remscheid: Radevormwald, Hückeswagen, Oberbergischer Kreis, Wermelskirchen, Rheinisch-Bergischer Kreis, Solingen, Wuppertal.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Remscheid? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Nordrhein-Westfalen und dem Rheinland annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 4 =


Comments are closed.