Immobiliengutachter Rhein-Erft-Kreis

Die Immobiliengutachter im Rhein-Erft-Kreis, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Rhein-Erft-Kreis und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Immobilienstandort Rhein-Erft-Kreis Vereinbarkeit von Familie & Beruf, so lautet der Slogan des Rhein-Erft-Kreises, denn im Kreishaus gehört eine familienorientierte Personalpolitik seit Langem zu den Hauptaufgaben des Landrades!

Rhein-Erft-Kreis

josupewo / pixelio.de

Sowohl als äußerst starker Wirtschaftsraum überzeugt der Rhein-Erft-Kreis aufgrund seiner vielfältigen Wirtschaftsstruktur, doch nicht nur hier, denn auch in Sachen Naturlandschaften hat die Region mit dem Rheintal, Tal der Erft sowie zahlreichen Waldgebieten und Seen einiges vorzuweisen. Somit dürfte es nicht verwunderlich sein, dass immerhin rund 456.602 Menschen auf einer Gesamtfläche von ca. 704,62 Quadratkilometern, was einer Bevölkerungsdichte von 648 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht, ein Idyllisches zuhause gefunden haben.

Die Kreisstadt des Rhein-Erft Kreises ist Bergheim, das eine Heimat für 59.000 Menschen bietet.

Im selben Bevölkerungssegment bewegen sich auch Frechen (ca.51.000), Hürth (ca. 57.000), Kerpen (ca.63.000) und Pulheim (ca.53.000). Die Bevölkerung in Bedburg (ca.22.000), Brühl (ca.44.000), Erftstadt (ca. 49.000) Elsdorf (ca.20.000 und Wesseling (ca.35.000) fällt etwas kleiner aus.

Immobilienwerte sowie Immobilienpreise der Region Rhein-Erft-Kreis

Wir Immobiliengutachter sind natürlich stets danach bestrebt Interessenten auf den aktuellsten Stand der Dinge halten zu können, wenn es um detaillierte Fakten der Situation auf den Immobilienmarkt im Kreisgebiet geht und deshalb haben wir uns einmal auf dem Portal von immowelt.de etwas intensiver umgeschaut. Hierbei sind wir auf durchschnittliche Mietpreise gestoßen, welche zwischen 6,69 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche (80-120 Quadratmeter) sowie 12,60 Euro je Quadratmeter (bis 40 Quadratmeter) angesiedelt sind. Weiterhin konnten die Immobiliengutachter im Bereich Immobilienwerte recherchieren, dass für den Erwerb einer Eigentumswohnung Kaufpreise zwischen 1.311 Euro (bis 40 Quadratmeter Wohnfläche) und 1.944 Euro (ab 120 Quadratmeter) einkalkuliert werden müssten. Interessenten eigener Immobilien hingegen dürfte die Region eine Fülle an Gelegenheiten bereithalten, welche mit Kaufpreisen zwischen ca. 139.963,96 Euro und 420.416,15 Euro liegen dürften. Um sich den Traum eigener Immobilien verwirklichen zu können, dürfte auch der Bereich Bauland auf dem Immobilienmarkt eine ausschlaggebende Rolle spielen und hier wir Quadratmeterkaufpreise zwischen 120,86 Euro und 809,47 Euro ausfindig machen. Alle hier aufgeführten Zahlen entstammen dem Portal immowelt.de mit Stand vom Dezember 2014.

Der Immobilienmarkt im Rhein-Erft-Kreis

wird von dem Immobiliengutachter für ein Marktwertgutachten genau analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Rhein-Erft-Kreis und im Rheinland werden intensiv und stichtagskonkret recherchiert. Diese Untersuchungen beziehen sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Mietpreise, Liegenschaftszinssätze, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennziffern.

Unser Immobiliengutachter in der Region des Rheinlandes erstellt Marktwertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in dem Rhein-Erft-Kreis

untersuchen unsere Immobiliengutachter neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. regionalen Immobilienmarktdaten um sowohl ein sicheres Gespür für den Immobilienmarkt im Rhein-Erft-Kreis in der Region Köln zu bekommen aber auch Kennzahlen in normierte Wertermittlungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Erft und des Rheins zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliensachverständige für den Rhein-Erft-Kreis

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Besichtigungstermin durch, untersucht und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert die notwenigen Immobilienmarktdaten für die Region Köln und des Rhein-Erft-Kreises in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienwertermittlung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Wohnstandort Rhein-Erft-Kreis

Der Wohnstandort Rhein-Erft Kreis hat eine ganze Vielzahl an kulturell wertvollen Ausflugszielen zu bieten. Da sind zum Beispiel das Schloss Augustusburg, die Abtei Brauweiler, die Schloss Bedburg und das Schloss Paffendorf. Ebenso laden hier einige Museen zu einem Besuch ein. Eines davon bietet auch eine ganzjährige Ausstellung die sich mit dem Thema Braunkohle befasst ein. Dieses befindet sich im Schloss Paffendorf in Bergheim vor. Hier kann man dann auch die Aussichtspunkte genießen oder den gigantischen Schaufelradbagger bestaunen.

Die Region befasst sich auch eingehend mit der Tourismusbranche was sich deutlich darin wiederspiegelt, dass es hier ein gut ausgebautes Netz an Radewegen gibt. Diese sind übersichtlich beschildert und führen meistens durch die flachen Regionen. An ihnen sind dann Felder, Wälder, Burgen, Schlösser und auch Windmühlen gelegen. Viele Teile des Rhein-Erft-Kreises liegen im Naturpark Rheinland. Dieser erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 1000 km² und bietet ein attraktives Erholungsgebiet für Besucher und Einheimische. Die Vielfalt durch Seen, Flüsse und Wälder wechselt sich ab und wird von der Agrarlandschaft durchzogen. Hier finden Wanderer, Skater, Wassersportler und auch Radfahrer eine Vielzahl von Freizeitangeboten vor. Im Jahr 2009 wurde der Naturpark Rheinland zudem als Nordrhein-Westfalens „Naturpark des Jahres“ ausgezeichnet.

In Bergheim gibt es 39 Schulen welche die Bildung absichern. Hierzu zählen Abendschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderschulen und auch Berufskollegs. Frechen besitzt 29 Schulen, Hürth 28 Schulen, Kerpen 28 und Pulheim 20 Bildungsinstitute.

In allen Städten der Region befinden sich Krankenhäuser zur gesundheitlichen Versorgung. Ausgenommen hiervon sind Kerpen, Pulheim und Elsdorf. In Hürth ist eine Fachklinik ansässig und in Frechen gibt es ein Akademisches Lehrkrankenhaus das zur Universität in Köln gehört.

Gewerbestandort

Der Gewerbestandort wird ganz stark von den natürlichen Bodenschätzen und deren Gewinnung geprägt. Hier liegt ein besonderes Augenmerk auf der Braunkohle. Das Unternehmen RWE betreibt hier das größte Braunkohlekraftwerk Europas, was auch die Landschaft der Region mit geprägt hat. Für die Tagebauanlagen mussten ganze Dörfer umgesiedelt werden. Durch die dadurch entstanden verkehrstechnische guten Wege siedelten sich dann allerdings viele Unternehmen an. Hier wird der Einfluss zur direkten Nähe nach Köln deutlich spürbar.

Vor allem die Kreisstadt Bergheim ist ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort in der Region. Hier wechseln sich Unternehmen aus der traditionellen Industrie, der Einzelhandel und auch die Gewerbebetriebe ab. Hier befindet sich auch das größte und zugleich modernste Braunkohlekraftwerk der Welt. Betrieben wird es von der RWE Power AG. Diese betreibt vor Ort drei Tagebauen in Bergheim Niederaussem. Ebenso gibt es hier das Martinswerk in Quadrath-Ichendorf.

Dort werden chemische Spezialprodukte auf Aluminiumbasis hergestellt. Vaillant und Knauf, welches sich in Erft niedergelassen haben, schließen das gewerbliche Angebot der Region dann ab. Um das weiter zu fördern bietet die Wirtschaftsförderung der Kreisstadt Bergheim den Existenzgründern ihre Unterstützung bei der Firmenneugründung und der Suche nach einem geeigneten Firmensitz an.

Spezielle Lagefaktoren für den Einzelhandel

Laut Statistiken der IHK zu Köln, welche auf Analysen der GfK GeoMarketing GmbH beruhen lag der Indexwert der Kaufkraft im Kreisgebiet Rhein-Erft für den Einzelhandel im Jahre 2014 bei stolzen 106,6 Punkten. Hierbei schwankte die Spanne zwischen 98,7 Punkten (Bergheim) und 118,9 Punkten (Pulheim). Mit einer Zentralitätskennziffer von ca. 79,5 versehen bedeutet das für den Einzelhandel in der Region, dass ein erheblicher Teil der vorhandenen Kaufkraft ins Umland abgeflossen war.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertsachverständigen im Rhein-Erft-Kreis? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 – 7 =


Comments are closed.