Immobiliengutachter Salzwedel

Die Immobiliengutachter in Salzwedel, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Salzwedel und im Bundesland Sachsen-Anhalt um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in der Hansestadt Salzwedel ansässig.

Salzwedel

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Einwohner: 24.084 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in der Hansestadt Salzwedel wird von dem Immobiliensachverständigen

Salzwedel

gertreve19 / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Salzwedel und in der Region Altmark werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Salzwedel

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Salzwedel einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,91 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,35 Euro. Bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann bis auf 4,52 Euro gestiegen. Im Jahr 2013 ist der Preis jedoch wieder bis auf 4,47 Euro abgefallen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 4,64 Euro mit sich. 2015 stieg der Preis noch weiter bis auf 4,87 Euro an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 4,85 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Salzwedel liegt bei 725,32 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum Schwankungen. Für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 961,26 Euro bezahlen. 2014 fiel der Quadratmeterpreis dann bis auf 769,36 Euro ab. Aktuell hat sich dieser Preis nicht mehr verändert, er liegt heute immer noch bei 769,36 Euro.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Salzwedel 2011 noch durchschnittlich 914,17 Euro. Im Jahr 2012 fiel der durchschnittliche Preis dann sehr deutlich bis auf 688,36 Euro pro Quadratmeter ab. 2013 gab es einen ebenso deutlichen Anstieg auf 1.008,99 Euro zu verzeichnen, im Jahr 2014 lag der Preis dann aber nur noch bei 786,41 Euro. Das Jahr 2015 brachte nochmals einen Anstieg auf 1.048,38 Euro, aktuell zeigt sich in diesem Bereich aber ein weiterer dramatischer Einbruch auf 425,95 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Salzwedel

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Salzwedel in der Region der Altmark zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Altmark zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Salzwedel

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Altmarkkreis-Salzwedel und die Stadt Salzwedel in Sachsen-Anhalt. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Salzwedel ist die Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und liegt in der Altmark.

Die nächstgelegenen größeren Nachbarstädte sind Lüchow in rund 10 und Uelzen in rund 44 Kilometern Entfernung. Die Bevölkerungszahlen der Hansestadt entwickeln sich positiv. Im Jahr 2006 hatte Salzwedel erst 20.777 Einwohner, der letzte Stand von 2014 kündigt mit der Zahl 24.084 einen steigenden Trend an.

Kultur und Bildung

Die Hansestadt Salzwedel hat ihren Besuchern zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu bieten. In der Altstadt können architekturinteressierte Spaziergänger viele restaurierte Fachwerkhäuser entdecken. Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind unter anderem das Neperver Tor und das Steintor vollständig erhalten. Die Burg Salzwedel aus dem 9. Jahrhundert ist heute jedoch nur noch als Ruine zu besichtigen. Das heutige Amtsgericht wurde im Jahre 1509 erbaut. Die Marienkirche geht auf einen Vorgängerbau aus dem Jahre 1150 zurück, ein Turmstumpf zeugt heute noch von dieser Vergangenheit. Mit dem Bau der Kirche St. Katharinen wurde im Jahre 1280 begonnen, im frühen 14. Jahrhundert wurde sie nochmals erweitert. Die Mönchskirche wurde 1250 als Klosterkirche des Franziskanerordens errichtet. Die St. Lorenz Kirche entstand in der Mitte des 13. Jahrhunderts. Das Kloster Dambeck wurde im Jahre 1224 als Benediktinerinnenkloster gegründet, seit 1991 leben hier Mönche der Lukaskommunität Hannover. In der ehemaligen Münzprägeanstalt aus dem frühen 14. Jahrhundert hat heute die Industrie- und Handelskammer ihren Sitz. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Salzwedel sieben Grundschulen, zwei Sekundarschulen, eine freie integrierte Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Sonderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Salzwedel ist vor allem durch ein Produkt bekannt geworden, den Salzwedeler Baumkuchen. Schon seit dem Jahr 1808 wird die beliebte Süßigkeit in der Salzwedeler Baumkuchen-Fabrik hergestellt. Die Fabrik war ab Mitte des 19. Jahrhunderts sogar königlicher Hoflieferant. Heute stehen den Unternehmen in Salzwedel zwei Gewerbegebiete für eine Ansiedlung zur Verfügung. Das Gewerbegebiet Brietz hat eine Fläche von rund 11 Hektar und ist unmittelbar an die Bundesstraße B71 angebunden. Das Industrie- und Gewerbegebiet Nord verfügt über rund 28 Hektar Fläche und Anbindungen an die Bundesstraßen B71 und B248.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Salzwedel hat keinen direkten Anschluss zu einer Bundesautobahn. Die durch das Stadtgebiet verlaufenden Bundesstraßen B71 von Halle nach Bremerhaven, B248 von Northeim nach Dannenberg und B190 nach Seehausen gewährleisten jedoch die Einbindung in das deutsche Fernstraßennetz. Die nächstgelegene Autobahnauffahrt ist die rund 60 Kilometer entfernte Anschlussstelle Wolfsburg zur A39. Der Bahnhof Salzwedel liegt an der Schienenstrecke von Stendal nach Uelzen. Es bestehen Regional-Express-Verbindungen nach Magdeburg und Halle. Außerdem hält hier ein Interregio-Express auf seiner Fahrt von Berlin nach Hamburg. Am Wochenende macht sogar ein Intercity-Zug von Berlin nach Hamburg Station. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Hamburg und Hannover.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist An der Mönchskirche 5 in 29410 Salzwedel (Telefon: 0 39 01/ 6 58 00). Unser Immobiliengutachter in der Region Altmark erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Salzwedel: Arendsee, Altmark, Gardelegen, Kalbe, Klötze, Beetzendorf-Diesdorf, Apenburg-Winterfeld, Beetzendorf, Dähre, Diesdorf, Jübar, Kuhfelde, Rohrberg, Wallstawe.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertgutachter oder Mietwertsachverständigen in Salzwedel? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Sachsen-Anhalt weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 + 8 =


Comments are closed.