Immobiliengutachter Schwalbach

Die Immobiliengutachter in Schwalbach, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Schwalbach und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Schwalbach ansässig.

Schwalbach am Taunus

Bundesland: Hessen
Einwohner: 15.028 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Schwalbach

Schwalbach

Bildpixel / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Schwalbach und in der Region Taunus werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Schwalbach

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Schwalbach einen durchschnittlichen Mietpreis von 10,09 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 8,14 Euro, im Jahr 2013 stieg der Preis aber auf 8,94 Euro an. Bis zum Jahr 2015 ist der Preis dann nochmals sehr deutlich bis auf 10,66 Euro angestiegen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 10,68 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Schwalbach im Jahr 2011 noch 7,91 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2013 ist der Preis aber dramatisch gestiegen und lag schließlich bei 10,11 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2015 ist der Preis dann jedoch wieder bis auf 10,05 Euro pro Quadratmeter abgesunken. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Einbruch, der Preis hat sich nun nochmals auf durchschnittlich 9,80 Euro pro Quadratmeter verringert.

Die Stadt Schwalbach am Taunus gehört zum Main-Taunus-Kreis des Bundeslandes Hessen und liegt grenzt direkt an die westlichen Stadtteile von Frankfurt am Main.

Die nördlichen Bezirke von Schwalbach werden dem Vordertaunus zugerechnet, während das südliche Stadtgebiet dem Main-Taunus-Vorland angehört. Das Umland der Stadt wird von Eichen-Hainbuchen-Wäldern ohne Nadelholz und weiten Wiesenflächen mit Obstanbau geprägt. Viele der Wiesenflächen sind geschützt, insgesamt stehen 18,5 Hektar des Stadtgebietes unter Natur- und Landschaftsschutz. Ausgrabungen belegen eine frühe Besiedlung der Region in der Jungsteinzeit. Die erste schriftliche Erwähnung von Schwalbach findet man im Jahre 781 in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch.

Für die Immobilienbewertung in Schwalbach

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Schwalbach in der Region des Taunus und Main zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Main-Taunus-Kreis zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Schwalbach

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Main-Taunus-Kreis und die Stadt Schwalbach in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Schwalbach am Taunus hat seinen Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Alte Rathaus, ein historischer Fachwerkbau aus der Zeit um 1700. Es wurde in den 1980er Jahren aufwändig restauriert und beherbergt heute eine Gaststätte. Das Wirtshaus Mutter Krauss ist ebenfalls ein sehenswertes Fachwerkhaus und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Das historische Gasthaus wurde bereits im Jahre 1668 erstmals urkundlich erwähnt. Der moderne Mittelpunkt von Schwalbach ist heute die Limesstadt, eine Großwohnsiedlung, die in den Jahren 1962 bis 1973 die Einwohnerzahl der Stadt mehr als verdoppelte. Die katholische St. Pankratius Kirche stammt aus dem Jahre 1756 und liegt in der Altstadt. Einen Besuch wert ist auch das 75 Hektar große Arboretum Main-Taunus. Hier kann man rund 600 unterschiedliche Baum- und Straucharten bewundern. In diesem einzigartigen Baumpark sind verschiedene Waldgebiete der Erde nachempfunden. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Schwalbach am Taunus drei Grundschulen, eine integrierte Gesamtschule, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung.

Wirtschaft

Die Stadt Schwalbach am Taunus hat sich als wichtiger suburbaner Wirtschaftsstandort im Westen von Frankfurt am Main etabliert. Hier sitzen mehrere Deutschland- und Europazentralen bedeutender ausländischer Unternehmen. Mehr als drei Viertel der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der Stadt sind im Dienstleistungssektor tätig. Es gibt zwei Gewerbegebiete, ein drittes befindet sich in der Planung. Einer der wichtigsten Arbeitgeber der Stadt ist Procter & Gamble, der amerikanische Konsumgüterkonzern betreibt hier ein Forschungszentrum und seine Hauptverwaltung für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Auch der Automobilzulieferer Continental AG ist am Standort ansässig. Der südkoreanische Mischkonzern Samsung hat zwölf Tochtergesellschaften in Schwalbach sitzen, außerdem seine Europazentrale Samsung Europe Headquarters. Darüber hinaus hat der marktführende Perückenhersteller ellen wille The Hair Company GmbH seinen Sitz in der Stadt. Des Weiteren sind das Unternehmen Siemens Healthcare Diagnostics, der Hochtechnologiekonzern BIT Analytical Instruments GmbH, der internationale Chemieriese Dow Chemical, der Hard- und Softwarehersteller EMC Deutschland GmbH, der japanische Produzent von elektrischen und elektronischen Geräten Sanyo KK, die Deutschlandzentralen der Autohersteller Jaguar und Land Rover, das Marktforschungsinstitut Mafo und der weltweit agierende Werkzeughersteller Werner Wilke Zerspanungstechnik GmbH am Standort ansässig.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Schwalbach am Taunus ist durch eine vierspurige Schnellstraße mit dem Nordwestkreuz Frankfurt verbunden. Hier treffen sich die Bundesautobahnen A5 und A66. Das Frankfurter Kreuz liegt nur 15 Autominuten von Schwalbach entfernt. Somit ist die Stadt hervorragend in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Über die zwei Bahnhöfe im Stadtgebiet ist Schwalbach zudem mit dem S-Bahn-Netz von Frankfurt verbunden. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Zum Frankfurter Flughafen braucht man von Schwalbach aus rund 20 Minuten mit dem Auto und rund 45 Minuten mit der S-Bahn.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 1–2 in 65824 Schwalbach am Taunus (Telefon: 0 61 96/ 80 4-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Taunus erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Schwalbach: Bad Soden am Taunus, Eppstein, Eschborn, Flörsheim am Main, Hattersheim am Main, Hochheim am Main, Hofheim am Taunus, Kelkheim (Taunus), Kriftel, Liederbach am Taunus, Sulzbach (Taunus).

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Schwalbach? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 7 =


Comments are closed.