Immobiliengutachter Schwetzingen

Die Immobiliengutachter in Schwetzingen, Kirchner, Binder und Kollegen setzen Immobilienbewertung in Schwetzingen und im Bundesland Baden-Württemberg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Schwetzingen ansässig.

Schwetzingen

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 21.194 (Stand: Ende 2012)

Der Immobilienmarkt in Schwetzingen

Schwetzingen

anavanz / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Schwetzingen und in der Region der Oberrheinischen Tiefebene werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Oberrheinischen Tiefebene und Rhein-Neckar erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Immobilienpreise und Lagen in Schwetzingen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Schwetzingen einen durchschnittlichen Mietpreis von 8,64 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen nach oben und nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 6,54 Euro, im Jahr 2013 dann aber schon 7,84 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Schwetzingen im Jahr 2011 noch 7,26 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 musste man dafür im Durchschnitt schon 7,98 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Bis heute ist der Preis für diese Wohnungsgröße aber wieder leicht auf 7,67 Euro gefallen.

Für die Immobilienbewertung in Schwetzingen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Schwetzingen in der Region Rhein-Neckar zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Leimbach zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Schwetzingen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Rhein-Neckar und die Stadt Schwetzingen in Baden-Württemberg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Schwetzingen liegt im Nordwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg, etwa 10 Kilometer in westlicher Richtung von Heidelberg entfernt.

Bekannt ist Schwetzingen vor allem für das sehr gut erhaltene, barocke Schloss, das zur Burgenstraße gehört. Geografisch befindet man sich hier in der Oberrheinischen Tiefebene, wirtschaftlich gehört Schwetzingen der Metropolregion Rhein-Neckar an. Die ländliche Region wird zu 27 Prozent landwirtschaftlich genutzt, 36 Prozent der Kreisfläche sind bewaldet. Die Bevölkerungszahlen der Stadt zeigen seit dem Jahr 2005 eine Tendenz nach unten. Während damals noch 22.345 Menschen in Schwetzingen lebten, gab es 2009 nur noch 21.377 Einwohner. Der letzte Stand von 2012 zeigt mit 21.194 Bürgern einen weiteren Bevölkerungsrückgang.

Kultur und Bildung

Die wichtigste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss. Die herrliche Anlage mit dem ausgedehnten Barockgarten wurde vom Landschaftsarchitekten Friedrich Ludwig von Sckell in den Randbereichen im Stil englischer Gärten konzipiert. Zum Schloss gehören unter anderem das Rokokotheater, die Orangerie, das Badhaus, der Apollotempel und die Moschee. Ebenfalls sehenswert sind das Schwetzinger Rathaus aus dem Jahre 1821, das Palais Hirsch von 1748, der Marstall aus dem Jahr 1752 und die im Jahr 1842 erbaute, spätklassizistische Friedrichschule. Im Karl-Wörn-Haus kann man ein stadtgeschichtliches Museum besuchen. Interessante sakrale Bauwerke sind beispielsweise die St. Pankratius Kirche aus dem Jahr 1738 und die evangelische Stadtkirche von 1756. Den Schülern der Stadt Schwetzingen stehen vier Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium für ihre allgemeine Schulbildung zur Verfügung. Eine Förderschule vervollständigt das allgemeinbildende Angebot. Studieren kann man hier an der Fachhochschule Schwetzingen, die im linken Flügel des Schlosses untergebracht ist. Wegen Renovierungsarbeiten ist das Bildungsinstitut derzeit vorübergehend nach Mannheim umgezogen.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Schwetzingen wird vor allem von kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt. Zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt gehören die chemisch-pharmazeutischen Pfaudler-Werke, der Möbelhersteller Höffner und die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier. Aber auch der Tourismus spielt in der Region eine wirtschaftlich bedeutende Rolle. Im Jahr 2004 gab es in der Stadt Schwetzingen insgesamt 6.077 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Als Teil der Metropolregion Rhein-Neckar verfügt Schwetzingen über ein Einzugsgebiet von über 70.000 Konsumenten, was die Stadt auch zu einem leistungsfähigen Einzelhandelsstandort macht. Die allgemeine Entwicklung des Standortes geht weg von der Landwirtschaft hin zu einem Dienstleistungsschwerpunkt.

Verkehrsanbindung

Schwetzingen hat direkten Anschluss an zwei Bundesautobahnen. Die A5 ist über die Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen zu erreichen, die A6 über die Anschlussstellen Schwetzingen/Hockenheim und Mannheim/Schwetzingen. Außerdem verlaufen die Bundesstraßen B36, B535 und B291 durch das Stadtgebiet. Vom Bahnhof in Schwetzingen aus kann man die Städte Mannheim und Karlsruhe erreichen, wo weitere Verbindungen zum Fernstreckennetz der Deutschen Bahn bestehen. Vor allem die Nähe zum ICE-Knotenpunkt Mannheim mit seinem Rheinhafen spielt für den Verkehr in und um Schwetzingen eine bedeutende Rolle. Der öffentliche Nahverkehr wird über die Schiene und mit Omnibuslinien abgewickelt. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen befinden sich in Stuttgart und Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Hebelstraße 1 in 68723 Schwetzingen (Telefon: 0 62 02/87-0). Umfeld von Schwetzingen: Mannheim, Plankstadt, Oftersheim, Hockenheim, Ketsch, Brühl, Rhein-Neckar-Kreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertgutachter in Schwetzingen? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 + 8 =


Comments are closed.