Immobiliengutachter Wolfsburg

Die Immobiliengutachter in Wolfsburg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Wolfsburg und im Bundesland Niedersachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Wolfsburg ansässig.

Wolfsburg

Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: 120.889 (Stand: Ende 2011)

Wolfsburg gehört als kreisfreie Großstadt zur Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Durch die Stadt fließt der Fluss Aller.

Wolfsburg

Dieter Schütz / pixelio.de

Wolfsburg bezeichnet sich selbst auf Wolfsburg.de als eine der „grünsten und gesündesten Städten Deutschlands“ sowie als Stadt mit einem herausragenden Freizeitangebot. Berühmt ist die Stadt, die erst im 20. Jahrhundert gegründet wurde, als Autostadt und als Standort der Volkswagen AG. Wolfsburg liegt zentral zwischen einigen Landeshauptstädten Deutschlands. Sie befindet sich etwa 71,5 Kilometer von Niedersachsens Hauptstadt Hannover entfernt. Die Entfernung von Wolfsburg bis nach Magdeburg beträgt knapp 66,5 Kilometer Luftlinie. Hamburg ist etwa 137 und Bremen etwas über 150 Kilometer weit entfernt, Berlin liegt in ca. 180 Kilometern Entfernung (Luftlinie). Näher an Wolfsburg gelegene Nicht-Hauptstädte sind unter anderem Braunschweig und Hildesheim. Wolfsburg besteht aus 16 Ortschaften mit 40 Stadtteilen. Einwohnerstärkste Ortschaft ist „Mitte-West“ mit knapp 18.000 Einwohnern.

Der Immobilienmarkt in Wolfsburg

wird von dem Immobiliengutachter für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Wolfsburg und in der Region werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in dieser Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Immobilienpreise und Lagen Wolfsburgs

Für Altbauten in Wolfsburger Toplagen nehmen die Immobiliensachverständigen laut Immobilien-Kompass des Magazins „Capital“ eine Miete zwischen 7 und 8 Euro pro m² wahr, während für Neubauten in derselben Lage Mieten zwischen 9 und 11 Euro pro m² gezahlt werden. In guten Lagen der Stadt wird eine Altbau-Miete zwischen 6 und 8 Euro/m² fällig. Wohnungen in Neubauten guter Wohnlagen kosten 8 bis 9 Euro pro m². In mittleren Wohnlagen von Wolfsburg wird für Altbauwohnungen eine Miete zwischen 5 und 7 Euro/m² fällig, während Wohnungen in Neubauten zwischen 7 und 8 Euro pro m² kosten. Zwischen 4 und 6 Euro pro m² zahlt man laut Immobilien-Kompass des Magazins „Capital“ für die Miete von Altbau-Wohnungen in einfachen Wolfsburger Wohnlagen. Neubauten zur Miete kosten hier zwischen 6 und 7 Euro/m². Toplage für den Einzelhandel in Wolfsburg ist die Porschestraße.

Für die Immobilienbewertung in Wolfsburg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Wolfsburg in der Region der Autostadt zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Autostadt zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Wolfsburg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Automobilstadt Wolfsburg in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Trotz ihres jungen Alters hat die Stadt Wolfsburg auch einige historische Bauwerke auf dem Stadtgebiet, allen voran das Weserrenaissance-Schloss Wolfsburg, dem die Stadt ihren Namen verdankt, sowie Burg Neuhaus und Schloss Fallersleben. Teils findet man in den Ortschaften reizvolle alte Fachwerkhäuser. Viele Sehenswürdigkeiten der Stadt sind allerdings jüngeren Datums, so etwa das Alvar-Aalto-Kulturhaus. Die Stadt ist Standort der Autostadt, eines Auto- und Maschinen-Themenparks, sowie des Science-Centers phæno, das zu den größten in Deutschland gehört. In der Wolfsburg befinden sich mehrere Kultureinrichtungen, so etwa das Stadtmuseum, die Städtische Galerie und der Kunstverein Wolfsburg e. V. Weitere Museen auf Stadtgebiet sind das Kunstmuseum Wolfsburg sowie das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum. Das größte Theater der Stadt ist das Theater Wolfsburg. Im seinem großen Haus bietet es 777, im Musiktheater 833 und im Schauspiel 120 Plätze. Bühnen des Theaters Wolfsburg sind auch die Hinterbühne und das Hallenbad. Weitere Theater auf Stadtgebiet sind unter anderem das Wolfsburger Figurentheater und das Galerie-Theater Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg ist einer der Standorte der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie Standort der sogenannten AutoUni, einer speziellen Bildungseinrichtung für MitarbeiterInnen der Volkswagen AG.

Wirtschaft

Das bekannteste Unternehmen auf Stadtgebiet und größter Arbeitgeber in Wolfsburg ist die Volkswagen AG. Große Teile der städtischen Wirtschaft sind von der Automobilbranche geprägt. Neben VW gibt es eine ganze Reihe an Zulieferbetrieben in Wolfsburg. In der Stadt arbeiten laut Wolfsburg.de insgesamt über 98.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, die „den hohen Stellenwert Wolfsburgs innerhalb von Niedersachsen und Norddeutschland“ belegen. Wolfsburg bezeichnet sich selbst als Standort von mehr als 720 Handwerksbetrieben sowie von 16 Gewerbe- und Industriegebieten mit rund 400 Hektar Fläche. Die Stadt gehört zur Metropolregion „Hannover, Braunschweig, Göttingen, Wolfsburg“ mit 19 Hochschulen und 30 wissenschaftlichen Einrichtungen innerhalb der Region. Die Stadt Wolfsburg hatte im August 2013 eine Arbeitslosenquote von fünf Prozent. Niedersachsen besaß im selben Monat eine Arbeitslosenquote von 6,5 Prozent, Deutschland kam auf eine Quote von 6,8 Prozent.

Verkehrsanbindung

Auf dem Stadtgebiet von Wolfsburg liegt ein Teil der niedersächsischen Autobahn A39 von Winsen im Landkreis Harburg bis Salzgitter sowie der A2 von Oberhausen bis zum Berliner Ring. Der nächstgelegene Flughafen ist der Verkehrsflughafen „Braunschweig-Wolfsburg“, von dem aus beispielsweise Flüge für Autofirmen organisiert werden. Ein normaler Linienverkehr findet von hier aus nicht statt. Ein größerer Flughafen mit Linienverkehr in erreichbarer Nähe ist der Flughafen Hannover-Langenhagen. Teils bietet sich für Flüge auch der Flughafen Magdeburg-Cochstedt an. Vom Wolfsburger Hauptbahnhof sind Bahnfahrten ohne Umsteigen beispielsweise nach Berlin, München, Köln und Amsterdam möglich. In Fallersleben besitzt die Stadt einen Frachthafen am Mittellandkanal. Für den öffentlichen Personennahverkehr in Wolfsburg ist die Wolfsburger Verkehrs GmbH verantwortlich.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Porschestraße 49 in 38440 Wolfsburg (Telefon: 0 53 61/ 28-12 34). Umfeld von Wolfsburg: Gifhorn, Calberlah, Osloß, Weyhausen, Tappenbeck, Jembke, Tiddische, Rühen, Helmstedt, Danndorf, Velpke, Groß Twülpstedt, Königslutter am Elm, Lehre.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Wolfsburg? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Niedersachsen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 7 =


Comments are closed.