Immobiliengutachter Lüdinghausen

Die Immobiliengutachter in Lüdinghausen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Lüdinghausen, im Kreis Coesfeld und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Lüdinghausen ansässig.

Lüdinghausen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 24.263 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in Lüdinghausen

Lüdinghausen

Dieter Schütz / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der münsterländischen Stadt Lüdinghausen und in der Region des Kreises Coesfeld werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Lüdinghausen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Lüdinghausen einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,11 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 7,04 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 6,21 Euro abgefallen. 2014 lag der Quadratmeterpreis dann aber bereits wieder bei 6,81 Euro. Im Jahr 2015 gab es nochmals einen leichten Anstieg auf 6,88 Euro zu verzeichnen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich sogar bereits 7,40 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Lüdinghausen liegt bei 1.648,80 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 1.825,77 Euro pro Quadratmeter. Bis 2013 fiel der Preis dann bis auf 1.382,76 Euro ab. Im Jahr 2014 gab es einen Anstieg auf 1.886,68 Euro pro Quadratmeter zu verzeichnen. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich 1.851,68 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Lüdinghausen im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.421,01 Euro. Im Jahr 2013 lag der Preis dann schon bei 1.994,75 Euro. 2014 kostete ein Haus mit 100 Quadratmetern 1.983,65 Euro. Das Jahr 2015 brachte einen leichten Einbruch auf 1.948,67 Euro mit sich. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell bereits bei durchschnittlich 2.139,47 Euro.

Unser Immobiliengutachter in der münsterländischen Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Lüdinghausen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Lüdinghausen in der Region Münsterland zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Dortmund-Ems-Kanal zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Lüdinghausen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Münsterland und die Stadt Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Lüdinghausen gehört zum Kreis Coesfeld des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt am Dortmund-Ems-Kanal.

Die Stadt Münster befindet sich im Nordosten, nach Dortmund sind es von hier aus rund 30 Kilometer in südlicher Richtung.

Kultur und Bildung

Die Stadt Lüdinghausen hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Auf dem Stadtgebiet gibt es drei Burgen, deshalb nennt man Lüdinghausen auch die Dreiburgenstadt. Die Burg Lüdinghausen ist eine Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert. Die Burg Vischering wurde im späten 13. Jahrhundert als Trutzburg errichtet, im 16. Jahrhundert wurde die münsterländische Wasserburg fast vollständig neu aufgebaut. Die Burg Wolfsberg geht auf das 1271 erstmals erwähnte Haus Wolfsberg zurück, ihre ältesten Baubestandteile stammen aus dem 16. Jahrhundert. Der Grundstein für die katholische Kirche St. Felizitas wurde im Jahre 1507 gelegt. Die evangelische Kirche ist ein neugotisches Bauwerk aus dem Jahre 1859. Das Rathaus wurde 1845 als klassizistischer Backsteinbau errichtet. Das Hakehaus ist ein Fachwerkgebäude aus dem Jahre 1648. Der Hof Grube wurde 1339 erstmals urkundlich erwähnt und ist das älteste Bauernhaus von ganz Westfalen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Lüdinghausen mit drei Grundschulen, einer Gemeinschaftshauptschule und zwei Gymnasien. Die Förderschule am Ort vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Lüdinghausen sind einige auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Einer der wichtigen Arbeitgeber der Stadt ist das Maggi-Werk, ein Unternehmen des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé Deutschland AG. Darüber hinaus hat das Versandhandelsunternehmen Askari Sport seinen Sitz in Lüdinghausen. Die Deutsche Kornbranntwein-Vermarktung dkv betreibt am Standort eine Niederlassung. Die Kleffmann Group ist ein Marktforschungs- und Consultingunternehmen für den Agrarsektor und hat seinen Hauptsitz in der Stadt.

Verkehrsanbindung

Auf dem Stadtgebiet von Lüdinghausen treffen sich die Bundesstraßen B58, B235 und B474. Dadurch bestehen gute Anschlussmöglichkeiten zu den Bundesautobahnen A1, A2 und A43. Der Bahnhof Lüdinghausen liegt an der Schienenstrecke von Dortmund nach Enschede. Es gibt direkte Verbindungen nach Lünen, Dortmund, Dülmen, Coesfeld, Gronau und ins holländische Enschede. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Busverbindungen bestehen unter anderem nach Münster, Selm, Lünen, Nordkirchen, Olfen und Senden. Der Flugplatz Borkenberge liegt auf dem Stadtgebiet von Lüdinghausen. Der nächstgelegene Verkehrsflughafen ist Düsseldorf.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Borg 2 in 59348 Lüdinghausen (Telefon: 0 25 91/ 92 60). Umfeld von Lüdinghausen: Olfen, Haltern am See, Kreis Recklinghausen, Dülmen, Senden, Ascheberg, Nordkirchen, Selm und der Kreis Unna.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Lüdinghausen? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 2 =


Comments are closed.