Immobiliengutachter Landkreis Marburg-Biedenkopf

Die Immobiliengutachter im Marburg-Biedenkopf, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Marburg-Biedenkopf, im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Marburg-Biedenkopf ansässig.

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Bundesland: Hessen
Einwohnerzahl: 245.241 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 1.262,55 km²
Bevölkerungsdichte: 194 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Marburg-Biedenkopf

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Helga Ewert / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Kassel und Wetzlar, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Orientierungswerte für Hauspreise im Landkreis Marburg-Biedenkopf präsentiert die Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015. Ihr zufolge kostete ein 130-m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind im Landkreis Marburg-Biedenkopf knapp 190.000 Euro. Der Preis lag deutlich über dem im NRW-Nachbarkreis Siegen-Wittgenstein sowie über denen der meisten hessischen Nachbarkreise. Einzig im Landkreis Gießen lag der Preis nur leicht unter dem im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Weitere Orientierungswerte findet man im LBS Preisspiegel 2017. Demnach zahlt man für 300 bis 800m² große baureife Grundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage von Marburg zwischen 140 und 300 Euro/m². In Stadtallendorf werden dagegen 75 bis 110 Euro/m² fällig. Laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 des Unternehmens Brockhoff&Partner kosten 60 bis 120m² große Ladenlokale in Marburg 30 bis 40 Euro/m²/Monat, während für 120 bis 260m² große Ladenlokale 25 bis 30 Euro/m²/Monat fällig werden.

Wohnregion Landkreis Marburg-Biedenkopf

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Umgebung sehen wir die relativ große Kreisstadt Marburg als einen Vorteil der Wohnregion. Marburg gehört zu den hessischen Oberzentren und ist zudem eine Universitätsstadt. Mittelzentren im Kreisgebiet sind Biedenkopf, Gladenbach, Kirchhain und Stadtallendorf. Marburg ist nicht zuletzt ein kulturelles Zentrum im Kreisgebiet. Hier befinden sich beispielsweise das Hessische Landestheater Marburg und das Cineplex-Kino Marburg, das Erwin-Piscator-Haus als Stadt- und Veranstaltungshalle sowie das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Marburg und die Kunsthalle Marburg.

Teile des Kreisgebiets gehören zum Naturpark Lahn-Dill-Bergland und wiederum andere Teile zum Marburger Land mit dem Burgwald. Einer attraktiven Freizeitgestaltung dient den Bewohnern des Landkreises Marburg-Biedenkopf zum Beispiel das Freizeitzentrum Sackpfeife auf dem bereits erwähnten gleichnamigen Berg. Dieser Berg verwandelt sich im Winter in ein attraktives Wintersportgebiet für Abfahrt und Langlauf. Im Sommer bietet er dagegen Einrichtungen wie eine Sommerrodelbahn und einen Autoscooter. In Marburg gibt es einen Kletterwald und eine Kletterhalle, in Cölbe einen Golfplatz. Schwimm- und Badefreunde können im Kreis unter anderem das Freizeitbad AquaMar besuchen, den Seepark und Badesee sowie die Freizeitanlage in Weimar (Lahn), die Lahn-Dill-Bergland-Therme in Bad Endbach und das Sport- und Freizeitbad Alldomare in Bad Allendorf. Zu den Sehenswürdigkeiten im Landkreis Marburg-Biedenkopf zählen unter anderem das Marburger Schloss, die Elisabethkirche in Marburg, Schloss Biedenkopf mit dem Hinterlandmuseum, das Schenkbarsche Haus als ältestes in Biedenkopf sowie die Ruine der Burg Blankenstein.

Laut der Website Schulaemter-Hessen.de umfasst das Schulangebot des Landkreises Marburg-Biedenkopf (ohne Marburg) 46 Grundschulen, elf Hauptschulen/Hauptschulzweige an schulformbezogenen Gesamtschulen, elf Realschulen/Realschulzweige an schulformbezogenen Gesamtschulen, zwei integrierte Gesamtschulen sowie sieben Gymnasien bzw. gymnasiale Zweige an schulformbezogenen Gesamtschulen und zwei Berufliche Schulen. In der Stadt Marburg findet man 13 Grundschulen. Eine davon ist mit einer Förderschule verbunden, eine andere mit einer Haupt- und Realschule und eine mit einer Mittelstufenschule. Zudem gibt es eine Mittelstufenschule, eine Integrierte Gesamtschule, drei Gymnasien, drei Berufliche Schulen und zwei Förderschulen. Zusätzlich findet man laut Schulaemter-Hessen.de im Kreis zwölf Schulen in privater Trägerschaft. Hochschulbildung ist im Kreisgebiet durch die Philipps-Universität Marburg möglich. Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung im Landkreis Marburg-Biedenkopf liefert die Wohnungsbedarfsprognose des Instituts für Wohnen und Umwelt für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte (2016). Demnach steigt die Bevölkerungszahl des Kreises bis 2020 an und sinkt anschließend wieder ab. Sie bleibt jedoch auch 2040 über dem Niveau von 2014.

Wirtschaftsstandort Marburg-Biedenkopf

Wir als Sachverständige der Immobilienbewertung für den Landkreis Marburg-Biedenkopf sehen das Zentrum Marburg auch als einen Vorteil für den Wirtschaftsstandort. Die Hochschulstadt liefert dem Kreis unter anderem hochqualifiziertes, wissenschaftlich gebildetes Personal. So sorgt sie beispielsweise durch die „Fachbereiche Medizin, Pharmazie, Chemie, Physik und Biologie“ dafür, dass der Landkreis zu einer Gesundheitsregion wird und unter anderem Global Playern in der Pharmaindustrie qualifizierte Fachleute zur Verfügung stellt.

Laut Broschüre der Wirtschaftsförderung im Landkreis Marburg-Biedenkopf hat sich der Kreis zum Ziel gesetzt, „bis zum Jahr 2050 eine Halbierung des Energiebedarfs und eine massive Reduzierung der Treibhausgase zu erreichen“. Ansiedlungswillige Unternehmer verweist er auf Gewerbeflächen, die „im Vergleich zum nahe gelegenen Rhein-Main-Gebiet“ sehr vorteilhaft sind.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördlich von Gießen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Marburg-Biedenkopf

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Norden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region westlich von Bad Hersfeld zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Marburg-Biedenkopf

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Norden des Bundeslandes und den Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt im Nordwesten von Hessen und grenzt unter anderem an Nordrhein-Westfalen.

Insgesamt besteht der Landkreis aus 22 Ortschaften, von denen neun Stadtrecht besitzen. Die höchste Erhebung auf dem Kreisgebiet ist der etwa 497 Meter hohe Rimberg. Allerdings liegt zwischen den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf noch die 673 Meter hohe und damit deutlich höhere Sackpfeife. Durch den Kreis fließt unter anderem die Lahn und die Kreisstadt des Landkreises Marburg-Biedenkopf ist Marburg. Die Kreisstadt Marburg ist mit knapp 74.000 EinwohnerInnen der mit Abstand einwohnerreichste Ort im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Die zweitgrößte Stadt Stadtallendorf kommt auf knapp 22.000 EinwohnerInnen, während in Stadthain ungefähr 16.000 Menschen leben. Zwischen 10.000 und 15..000 EinwohnerInnen haben jeweils die Städte Biedenkopf und Gladenbach sowie die Gemeinde Dautphetal. Weniger als 10.000 Menschen leben jeweils in den Städten Neustadt, Wetter, Amöneburg und Rauschenberg sowie in den Gemeinden Ebsdorfergrund, Bad Endbach, Weimar, Lahntal, Breidenbach, Cölbe, Lohra, Steffenberg, Fronhausen, Angelburg, Münchhausen und Wohratal (Auflistung mit absteigender Bevölkerungszahl).

Lage und Verkehr

Innerhalb von Hessen grenzt der Landkreis Marburg-Biedenkopf an die Landkreise Gießen, Lahn-Dill-Kreis, Schwalm-Eder-Kreis, Waldeck-Frankenberg und Vogelsbergkreis. Darüber hinaus ist der nordrhein-westfälische Kreis Siegen-Wittgenstein ein Nachbar des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Die Kreisstadt Marburg ist etwa 53 Kilometer von Siegen entfernt. Bis nach Frankfurt am Main sind es ungefähr 77 Kilometer, bis nach Wiesbaden 89 Kilometer und bis nach Mainz etwa 96,5 Kilometer. Kassel ist ungefähr 76 Kilometer von Marburg entfernt (alle Angabe: Luftlinie).

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Im Lichtenholz 60 in 35043 Marburg (Telefon: 0 64 21/ 40 50). Umgebung des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder-Kreis, Vogelsbergkreis, Kreis Gießen, Lahn-Dill-Kreis, Kreis Siegen-Wittgenstein und Nordrhein-Westfalen.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Marburg-Biedenkopf? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Hessen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

10 + 10 =


Comments are closed.