Immobiliengutachter Pfarrkirchen

Die Immobiliengutachter in Pfarrkirchen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Pfarrkirchen und im Freistaat Bayern um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Pfarrkirchen ansässig. Pfarrkirchen ist die Kreisstadt im Landkreis Rottal-Inn des Bundeslandes Bayern und liegt in Niederbayern. Das Stadtgebiet erstreckt sich im Tal des Flusses Rott. Die Landeshauptstadt München liegt rund 125 Kilometer entfernt, die Wegstrecke nach Passau beträgt rund 50 Kilometer.

Pfarrkirchen

Bundesland: Bayern
Einwohner: 12.297 (Stand 2015)

Der Immobilienmarkt Pfarrkirchen

Pfarrkirchen

Sebastian / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Pfarrkirchen und in der Region im Rottal werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Pfarrkirchen

Dem aktuellen Mietspiegel im Immobilien-Kompass der Zeitschrift Capital entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Pfarrkirchen Angaben für Objekte verschiedener Wohnlagen, am Standort überwiegen jedoch mittlere und gute Wohnlagen. Für Bestandswohnungen liegt der durchschnittliche Mietpreis aktuell bei 6,21 Euro pro Quadratmeter, Neubauwohnungen in vergleichbaren Lagen kosten durchschnittlich 6,84 Euro. Im Bereich der Bestandswohnungen sind die Mietpreise in den letzten zwölf Monaten um durchschnittlich 6,1 Prozent gestiegen. Für Bestandshäuser liegt der durchschnittliche Mietpreis bei 6,11 Euro pro Quadratmeter. Neue Häuser kosten im Durchschnitt 6,04 Euro Miete. Die Bruttomietrenditen sind in Pfarrkirchen vergleichsweise hoch, haben aber im letzten Jahr deutlich nachgelassen. Für Bestandswohnungen werden 4,0 Prozent angegeben, bei Neubauwohnungen beträgt der Wert 3,1 Prozent.

Der Kaufpreis für Bestandswohnungen beträgt im Durchschnitt 1.882,00 Euro, für Neubauwohnungen liegt der Preis bei durchschnittlich 2.667,00 Euro pro Quadratmeter. Die Kaufpreise im Bereich der Neubauwohnungen sind in den letzten zwölf Monaten 11,4 Prozent gestiegen. Für Bestandshäuser muss man durchschnittlich 1.966,00 Euro pro Quadratmeter bezahlen, bei Neubauten im Bereich der Einfamilien- und Doppelhäuser beträgt der Durchschnittspreis 2.067,00 Euro. Bei Häusern aus dem Bestand sind die Kaufpreise im vergangenen Jahr um durchschnittlich 16,1 Prozent gestiegen, bei neuen Häusern betrug die Steigerungsrate 5,4 Prozent.

Unser Immobiliengutachter in der Region Rottal erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Pfarrkirchen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Pfarrkirchen, in der Region Niederbayern, zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich des Flusses Rott zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Pfarrkirchen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Rottal-Inn und der Stadt Pfarrkirchen in Niederbayern. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Pfarrkirchen hat seinen Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die einstige Stadtbefestigung ist mit Mauer, Turm und Schanzanlagen gut erhalten. Die markante Kastanienallee auf der Krone des Ringwalls der alten Befestigungsanlage wird im Volksmund ‚Wall-Street‘ genannt. Das Bild der Altstadt wird von der Pfarrkirche St. Simon und Judas Thaddäus geprägt. Das Gotteshaus wurde im 14. Jahrhundert zunächst im romanischen Stil erbaut und im 15. Jahrhundert spätgotisch umgestaltet. Das barocke Alte Rathaus wurde in der Zeit um 1500 errichtet. Am Stadtplatz sieht man Wohnbauten im Inn-Salzach-Stil aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Viele der Gebäude sind mit Marien- und Heiligenfiguren in Mauernischen geschmückt. Außerdem hat Pfarrkirchen die älteste Trabrennbahn Bayerns zu bieten, die im Jahre 1895 eröffnet wurde. In der barocken Marienwallfahrtskirche von 1715 kann man zahlreiche Votivgaben mit Darstellungen zur Stadtgeschichte besichtigen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Pfarrkirchen eine Grundschule, eine Mittelschule, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Das sonderpädagogische Förderzentrum am Ort vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man hier am European Campus Rottal-Inn der Technischen Hochschule Deggendorf.

Wirtschaft

Die Umgebung des Wirtschaftsstandortes Pfarrkirchen wird von der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung geprägt. In der Stadt sind viele kleinere und mittelständische Betriebe ansässig. Pfarrkirchen ist der Standort einiger großer Lebensmittelvermarkter. Außerdem hat hier das größte Möbelhaus der Region seinen Sitz. Die größeren Produktionsbetriebe der Stadt gehören vor allem den Branchen Formteilveredelung und Holzverarbeitung an. Darüber hinaus sitzen am Standort mehrere Handwerksfirmen mit überregionaler Bedeutung. Zu den ansässigen Unternehmen gehören auch viele Groß- und Einzelhandelsbetriebe. Wichtige Arbeitgeber sind die in Pfarrkirchen ansässigen Ämter und Behörden. Außerdem kommunale Verwaltungseinrichtungen und Dienststellen von Bund und Ländern.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Pfarrkirchen hat keine Anschlussstelle zu einer Bundesautobahn. Die Bundesstraße B388 von Passau nach München gewährleistet die Einbindung in den Fernverkehr. Der Bahnhof Pfarrkirchen liegt an der Schienenstrecke von Passau nach St. Veit. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Pfarrkirchen verfügt über einen eigenen Flugplatz, der nächstgelegen Verkehrsflughafen ist München.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Stadtplatz 2 in 84347 Pfarrkirchen (Telefon: 0 85 61 / 30 60). Unser Immobiliengutachter in der Region des Rotts erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte. Umfeld von Pfarrkirchen: Straubing, Vilshofen an der Donau, Schärding, Braunau am Inn und Salzburg.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung in Pfarrkirchen bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertermittler in Pfarrkirchen? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet, Niederbayern und die Region Rottal mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

3 + 9 =


Comments are closed.