Immobiliengutachter Segeberg

Die Immobiliengutachter im Kreis Segeberg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet von Segeberg, im Bundesland Schleswig-Holstein um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Segeberg ansässig.

Kreis Segeberg

Einwohnerzahl: 267.503 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 1.344,39 km²
Bevölkerungsdichte: 199 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt im Kreis Segeberg

Kreis Segeberg

knipser5 / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises in der Metropolregion Hamburg, im Süden Schleswig-Holsteins, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienmarkt Kreis Segeberg

Laut Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015 kostet ein 130-m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind im Kreis Segeberg tendenziell deutlich weniger als in Hamburg. Die Preise liegen aber auch unter denen für vergleichbare Immobilien in den Kreisen Ostholstein, Plön und Stormarn. Tendenziell teurer ist der Preis dagegen als der für vergleichbare Immobilien in den Kreisen Dithmarschen, Rendsburg-Eckernförde und Steinburg.

Der LBS Immobilienmarktatlas Schleswig-Holstein 2016 bietet den Immobiliensachverständigen Preisangaben für Wohnimmobilien im Bundesland. Laut Atlas kostet ein Ein- bis Zweifamilienhaus in der Stadt Norderstedt durchschnittlich knapp 2.500 Euro/m². Damit liegt der Preis über dem Niveau von Kiel und Lübeck. Ähnliches gilt für Eigentumswohnungen. Norderstedt kam hier auf einen Durchschnitt von 2.200 Euro/m², was ebenfalls das Niveau in Kiel und Lübeck übersteigt.

Zahlen zu den Ladenlokalen in Bad Segeberg gibt es im Einzelhandelsmietspiegel des Unternehmens Brockhoff&Partner. Demnach zahlt man für 60 m² bis 120m² große Ladenlokale in Bad Segeberg 18 bis 22 Euro/m²/Monat und für 120 bis etwa 260m² große Ladenlokale 15 bis 18 Euro/m²/Monat.

Wohnregion Kreis Segeberg

Als Immobiliengutachter für den Kreis Segeberg und die Umgebung sehen wir die Nachbarschaft zu Hamburg als einen der Vorteil der Wohnregion. Das Kreisgebiet bietet sich nicht zuletzt als Wohnort für Menschen an, die in Hamburg arbeiten oder studieren. Zugleich profitieren besonders die EinwohnerInnen der Kommunen in direkter Nachbarschaft zu Hamburg von den Einkaufsmöglichkeiten sowie den Kultur- und Freizeitangeboten in der Hansestadt.

Aber auch das Kreisgebiet selbst kann seinen BewohnerInnen einiges bieten. Reizvolle Orte im Kreis Segeberg sind beispielsweise das anerkannte Heilbad Bad Bramstedt sowie Bad Segeberg als Luftkurort und „Tor zur Holsteinischen Schweiz“. Theaterfreunde können in Norderstedt ein umfangreiches Theaterangebot nutzen. Überregional bekannt sind zudem die Karl-May-Festspiele auf der Bad Segeberger Freilichtbühne Kalkbergstadion.

Zur Museumslandschaft im Kreis Segeberg gehören das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein in Norderstedt, die KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen, der Museumsbahnhof Kleinkummerfeld und das Karl-Rautenberg-Museum (Heimatmuseum) in Ellerau. Einer attraktiven Freizeitgestaltung dienen beispielsweise das Badeparadies mit Saunadorf Arriba in Norderstedt, die Holstentherme in Kaltenkirchen, der Wildpark Eekholt, der FunArena – Indoor-Freizeit-Park in Henstedt-Ulzburg sowie das Noctalis Erlebniszentrum für Fledermäuse.

Laut der Kreiswebsite besteht die Schullandschaft des Kreises Segeberg aus 40 Grundschulen, sechs Hauptschulen, 16 Gemeinschaftsschulen, vier Regionalschulen, 14 Realschulen, neun Gymnasien, zwei Gesamtschulen und zehn Förderzentren. Hochschulbildung ist im benachbarten Hamburg möglich. Der Raumordnungsbericht 2014 des Schleswig-Holsteinischen Landtags stuft Norderstedt als Mittelzentren im Verdichtungsraum, Bad Segeberg, Kaltenkirchen und Wahlstedt dagegen als Mittelzentren ein. Sie bieten für die BewohnerInnen sowie die Menschen im Umland mehr als nur die Grundversorgung mit lebensnotwendigen Produkten.

Wirtschaftsstandort Kreis Segeberg

Als Experten der Immobilienbewertung im Kreis Segeberg und in der Umgebung sehen wir die Lage des Kreises in der Metropolregion Hamburg und in direkter Nachbarschaft zur großen Hansestadt als Vorteile des Wirtschaftsstandorts. Laut Kreiswebsite verfügt die Region „über leistungsstarke Handels- und Dienstleistungszentren mit beträchtlicher Industrievielfalt und starker Orientierung der Industrie auf die ausländischen Märkte“.

Der Kreis ist Standort namhafter Betriebe aus den Bereichen „Maschinenbau, Chemie, medizinische Produkte, Kunststoffverarbeitung sowie Ernährungsindustrie“ und aus dem Möbeleinzelhandel. Als wichtigste Arbeitsplatzstandorte nennt die Website Norderstedt, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen und Ellerau, Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Wahlstedt, Bornhöved, Trappenkamp und Rickling. Unterstützung für ansiedlungswillige Unternehmen bietet die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg. Der Kreis erreichte 2016 laut Michael Bauer Research einen Kaufkraftindex über dem Referenzwert 100.

Die wesentlichen Orte und Verwaltungsgemeinschaften (Ämter) im Kreisgebiet sind: Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Ellerau, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Norderstedt, Wahlstedt, Amt Bad Bramstedt-Land, Amt Kaltenkirchen-Land, Amt Trave-Land, Amt Kisdorf, Amt Boostedt-Rickling, Amt Leezen, Amt Bornhöved und Amt Itzstedt.

Unser Immobiliengutachter in der Region des Großraum Hamburg erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Kreis Segeberg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Kreis Segeberg im Süden Schleswig-Holsteins zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart zwischen Hamburg und dem Kreis Plön und zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Kreis Segeberg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region nördlich der Millionstadt Hamburg und den Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Kreis Segeberg liegt im südlichen Teil von Schleswig-Holstein. Ein kleiner Teil des Kreises grenzt an die Hansestadt Hamburg. Verwaltungssitz ist die Stadt Bad Segeberg. Die deutlich einwohnerstärkere Stadt im Kreis ist allerdings Norderstedt. Fünf amtsfreie Städte, zwei amtsfreie Gemeinden sowie 88 Kommunen in acht Ämtern bilden den Kreis Segeberg.

Die fünf amtsfreien Städte im Kreis Segeberg heißen Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Kaltenkirchen, Norderstedt und Wahlstedt.

Die beiden amtsfreien Gemeinden sind Ellerau und Henstedt-Ulzburg. Die mit Abstand einwohnerstärkste Stadt des Kreises ist Norderstedt mit über 75.000 EinwohnerInnen. Es folgen die Gemeinde Henstedt-Ulzburg mit ca. 27.000 und Kaltenkirchen (Stadt) mit etwas über 20.000 EinwohnerInnen. In Bad Segeberg leben ca. 17.000 und in Bad Bramstedt knapp 14.000 Menschen. Ellerau kommt auf weniger als 10.000 EinwohnerInnen. Die acht Ämter heißen Bramstedt-Land, Boostedt-Rickling, Bornhöved, Itzstedt, Kaltenkirchen-Land, Kisdorf, Leezen und Trave-Land. Zwischen 15.000 und 20.000 Menschen leben in den Ämtern Itzstedt und Trave-Land. Mindestens 10.000 und weniger als 15.000 EinwohnerInnen haben die Ämter Bramstedt-Land, Boostedt-Rickling, Bornhöved, Kaltenkirchen-Land und Kisdorf, während im Amt Leezen weniger als 10.000 Menschen leben.

Lage und Verkehr

Der Kreis Segeberg grenzt in Schleswig-Holstein an die Kreise Ostholstein, Pinneberg, Plön, Rendsburg-Eckernförde, Steinburg und Stormarn. Weitere Nachbarn des Kreises sind die kreisfreie schleswig-holsteinische Stadt Neumünster und die Stadt Hamburg.

Bad Segeberg, der Verwaltungssitz des Kreises Segeberg, ist etwa 44,5 Kilometer von Kiel und ungefähr 25,5 Kilometer von Lübeck entfernt. Bis nach Neumünster sind es ca. 26 Kilometer und bis Hamburg etwa 47,5 Kilometer. Schwerin ist ca. 80 Kilometer weit weg (alle Angaben: Luftlinie).

Wir als Sachverständige der Immobilienbewertung für den Kreis Segeberg und die Umgebung sehen die gute Autobahnanbindung des Kreises als Vorteil in der Verkehrsinfrastruktur. Anschluss ans deutsche Autobahnnetz hat der Kreis durch die Autobahnen A7 (Handewitt in Schleswig-Holstein bis Füssen in Bayern), A20 (Bad Segeberg bis zum Autobahndreieck Kreuz Uckermark) und A21 (Stolpe in Holstein bis Hammoor im Kreis Stormarn).

Auffahrten auf die A7 befinden sich in Großenaspe und Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Ellerau und Norderstedt-Garstedt. Auf die A20 führen die Auffahrten Hartenholm, Wittenborn, Wahlstedt, Bad Segeberg und Geschendorf, auf die A21 die Auffahrten Bornhöved, Trappenkamp, Daldorf, Wahlstedt, Bad Segeberg, Schwissel und Leezen.

Als ein Knotenpunkt des Schienenverkehrs im Kreis dient der Bahnhof Henstedt-Ulzburg. Hier halten die Bahnlinien A1 (Hamburg-Eidelstedt bis Neumünster), A2 (Ulzburg Süd – Norderstedt Mitte) und A3 (Ulzburg Süd – Elmshorn). Kommunen wie Bad Segeberg sind an die Regionalbahn RB82 (Bad Oldesloe bis Neumünster) angeschlossen.

Im ÖPNV hat sich der Kreis Segeberg mit den Kreisen Pinneberg und Dithmarschen zur SVG Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft zusammengeschlossen. Fahrten mit dem ÖPNV in Schleswig-Holstein kann man unter anderem auf NAH.SH planen. Für Flugreisen bietet sich eine Anreise zum Flughafen Hamburg an.

Der Verwaltungssitz des Kreises ist: Hamburger Straße 30 in 23795 Bad Segeberg (Telefon 0 45 51/95 10). Umgebung des Kreises Segeberg: Kreis Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Kreis Plön, Kreis Ostholstein, Kreis Stormarn, Hansestadt Hamburg, Kreis Pinneberg und Kreis Steinburg.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Kreis Segeberg? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Schleswig-Holstein weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 4 =


Comments are closed.