Grebenstein

Immobiliengutachter Hofgeismar

14. September 2013
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Hofgeismar, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Hofgeismar und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Hofgeismar ansässig.

Hofgeismar

Bundesland: Hessen
Einwohner: 14.783 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Hofgeismar

Hofgeismar

Dieter Schütz / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Hofgeismar und in der Region Kassel werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Hofgeismar

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Hofgeismar einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,76 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,76 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann im Durchschnitt bis auf 4,81 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar durchschnittlich schon 4,89 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Hofgeismar im Jahr 2011 durchschnittlich noch 4,21 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann im Durchschnitt bis auf 4,71 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Der aktuelle Wert zeigt keine Veränderung mehr, der Preis hat sich bis heute stabil bei durchschnittlich 4,71 Euro pro Quadratmeter gehalten.

Die Kleinstadt Hofgeismar gehört zum Landkreis Kassel des Bundeslandes Hessen und liegt rund 20 Kilometer im Nordwesten von Kassel.

Geografisch befindet man sich hier in der Hofgeismarer Rötsenke. Neben der Kernstadt gehören die weiteren Bezirke Sababurg, Beberbeck, Carlsdorf, Friedrichsdorf, Hombressen, Hümme, Kelze und Schöneberg zu Hofgeismar. Das Stadtgebiet ist bereits seit etwa 7000 Jahren besiedelt, wie archäologische Funde belegen. Die erste urkundliche Erwähnung von Hofgeismar geht auf das Jahr 1082 zurück.

Für die Immobilienbewertung in Hofgeismar

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Hofgeismar in der Region Kassel zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart an der Fulda zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Hofgeismar

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Fulda und die Stadt Hofgeismar in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Die kleine Stadt Hofgeismar hat ihren Besuchern einige architektonisch und historisch interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Rathaus stammt ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert, wurde aber im 19. Jahrhundert baulich umgestaltet. Bei einem Bummel durch die Altstadt kann man zahlreiche historische Fachwerkhäuser entdecken. Das wohl älteste davon ist das Café Hoffmann aus dem Jahre 1528. Das Haus Malzfeldt stammt von 1684. Im gleichen Jahr wurde auch das Haus Scheffer erbaut, ein Längsdielenhaus in Mischbauweise. Sehenswert ist aber auch das ehemalige städtische Gilde- und Hochzeitshaus aus dem Jahre 1620. Die Altstädter Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und war ursprünglich eine romanische Pfeilerbasilika. Im Jahre 1330 wurde sie dann in eine gotische Hallenkirche umgewandelt und im 19. Jahrhundert um einen gotischen Chorabschluss ergänzt. Die Neustädter Kirche wurde im 14. Jahrhundert als dreischiffige Hallenkirche errichtet und erhielt im Jahre 1460 ein Turmobergeschoss. Ihre barocke Zwiebelhaube stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die katholische St. Petrikirche wurde im Jahre 1898 erbaut. Das Apothekemuseum ist im Steinernen Haus aus dem 13. Jahrhundert untergebracht und zeigt zwei komplette historische Apotheken inklusive Laboreinrichtung. Das Stadtmuseum befindet sich in einer Häuseranlage, die ab 1500 gebaut wurde. Dort kann man geschichtliche Exponate aus verschiedenen Bereichen bewundern. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Hofgeismar eine Grundschule mit zwei Standorten, eine Gesamtschule und ein Oberstufengymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Hofgeismar sind einige international tätige Unternehmen ansässig. Zu den Firmen mit Sitz in der Stadt zählen beispielsweise der weltweit agierende Hersteller thermotechnischer Produkte AKG Gruppe, die Firma BrainLogical Software Development, die zur Gruppe Lalé & Schiffner gehörende CMAC GmbH & Co Verlags KG, die FTH Fertigungstechnik Hofgeismar GmbH, die Friedrich Sander Vermietungs- und Verwaltungs GmbH & Co KG, die Lehrmittelfabrik Günter Herrmann, die HKS Software + Computersysteme GmbH, der Automobilzulieferer Management Services Helwig Schmitt GmbH, die Landwirtschaftliche Vieh- und Fleischvermarktung Kassel-Hofgeismar eG, die Sander Haus Holzbau GmbH, die Siebenhaar Antriebstechnik GmbH, das Unternehmen SLS Tuning, die Wiking Schlauchbootwerft Hanel GmbH und die WK Windkraft-Kontor GmbH.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Hofgeismar ist über die rund 20 Kilometer entfernte Anschlussstelle Breuna zur Bundesautobahn A44 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Unmittelbaren Zugang zum Fernverkehr gewährleistet die durch das Stadtgebiet verlaufende Bundesstraße B83. Der hiesige Bahnhof stellt unter anderem Schienenverbindungen in die Städte Kassel, Warburg, Hagen, Dortmund und Münster zur Verfügung. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist Dortmund.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Markt 1 in 34369 Hofgeismar (Telefon: 0 56 71/99 9-0 00). Unser Immobiliengutachter in der Region Kassel erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Hofgeismar: Trendelburg, Gutsbezirk Reinhardswald, Grebenstein, Liebenau, Landkreis Kassel.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Hofgeismar? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

3 + 3 =


Read More