Poppenhausen

Immobiliengutachter Schweinfurt

8. Dezember 2013
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Schweinfurt: Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Schweinfurt und im Freistaat Bayern um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Schweinfurt ansässig.

Schweinfurt

Bundesland: Bayern
Einwohner: 52.098 (Stand: Ende 2012)

Schweinfurt ist eines der drei Oberzentren in Unterfranken und die drittgrößte Stadt des Regierungsbezirks.

Schweinfurt

Ulli Przyklenk / pixelio.de

Der Main verläuft in der Nähe der Stadt und vollzieht hier seine Richtungsänderung nach Süden. An dieser Stelle beginnt das Maindreieck. Schweinfurt gliedert sich in die 16 Stadtteile Altstadt, Bergl, Deutschhof, Eselshöhe, Gartenstadt, Haardt, Hafen, Hainig, Hochfeld, Höllental, Innenstadt, Maintal, Musikerviertel, Oberndorf, Steinberg und Zürch auf. Darüber hinaus gibt es in der Stadt die Siedlungen Askren, Manor, Yorktown und Village der amerikanischen Streitkräfte.

Der Immobilienmarkt in Schweinfurt

wird von dem Immobilienwertermittler für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Schweinfurt und in der Region Unterfranken werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Schweinfurt einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,13 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt haben sich seit dem Jahr 2011 kontinuierlich nach oben entwickelt. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,89 Euro, im Jahr 2012 dann aber schon 5,03 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann nochmals leicht auf durchschnittlich 5,05 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Danach hat der Durchschnittspreis für diese Wohnungsgröße weiter angezogen und liegt aktuell bei 5,18 Euro pro Quadratmeter. Die günstigsten Wohnungen in Schweinfurt liegen in den nördlichen Stadtteilen. Dort bezahlt man im Durchschnitt nur 4,59 Euro pro Quadratmeter. Die höchsten Mietpreise müssen mit durchschnittlichen 10,30 Euro pro Quadratmeter in der Gartenstadt bezahlt werden.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Markt 1 in 97421 Schweinfurt (Telefon: 0 97 21/ 51-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Unterfranken, im Norden Bayerns, erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte. Umfeld von Schweinfurt: Gerolzhofen, Oberschwarzach, Stadtlauringen, Werneck, Bergrheinfeld, Dingolshausen, Dittelbrunn, Donnersdorf, Euerbach, Frankenwinheim, Geldersheim, Gochsheim, Grafenrheinfeld, Grettstadt, Kolitzheim, Lülsfeld, Michelau i.Steigerwald, Niederwerrn, Poppenhausen, Röthlein, Schonungen, Schwanfeld, Schwebheim, Sennfeld, Sulzheim, Üchtelhausen, Waigolshausen, Wasserlosen und Wipfeld.

Kultur und Bildung

In Schweinfurt gibt es zahlreiche interessante Bauten zu besichtigen. Die historische Stadtmauer mit ihren Bastionen, Wehrtürmen und der Spitaltorbrücke stammt aus dem 15. Jahrhundert. Das Schweinfurter Renaissance Rathaus wurde in den Jahren 1569 bis 1572 erbaut und im Jahr 1955 erweitert. In der Altstadt von Schweinfurt gibt es einige attraktive historische Wohnhäuser zu sehen. Neben interessanten weltlichen Gebäuden hat die Stadt aber auch einige attraktive Kirchenbauten zu bieten. Mit den Arbeiten an der St. Johannis Kirche wurde bereits im Jahr 1175 begonnen. Die katholische Heilig Geist Kirche wurde in den Jahren 1898 bis 1902 im neoromanischen Stil errichtet. In der Kilianskirche aus den 1950er Jahren kann man Glasfenster von Georg Meistermann bewundern. Die katholische Kirche St. Michael aus den 1960er Jahren hat wiederum einen Pop-Art Kreuzweg des Künstlers Walter Gaudnek zu bieten. Für die kulturelle Unterhaltung des Besuchers von Schweinfurt sorgen einige interessante Museen. Das Museum Georg Schäfer beispielsweise beherbergt die bedeutendste private Sammlung von Kunstwerken der Malerei des 19. Jahrhunderts. Im Museum Otto Schäfer kann man illustrierte Drucke aus dem 15. und 16. Jahrhundert besichtigen, außerdem eine umfangreiche Sammlung von Dürer-Stichen und zahlreiche Erstausgaben der deutschen Literatur. Ferner kann man in Schweinfurt eine heimatgeschichtliche Sammlung im alten Gymnasium und eine Ikonensammlung im Gunnar Wester Haus besuchen. Für die Bildung sorgen in der Stadt fünf Gymnasien, zwei Realschulen und diverse Haupt- und Mittelschulen.

Wirtschaft

Schweinfurt bildet als bedeutender Industriestandort das wirtschaftliche Zentrum Unterfrankens. Hier findet man eine der höchsten Arbeitsplatzdichten von ganz Deutschland vor. Im Jahr 2013 war Schweinfurt nach den Städten Wolfsburg und Frankfurt am Main der drittstärkste Wirtschaftsstandort der Republik. Nachdem die 1990er Jahre dem Standort eine Krise und den Verlust von über 10.000 Arbeitsplätzen einbrachten, gab es im Herbst des Jahres 2008 einen erneuten Boom in der regionalen Industrie. Im Zukunftsatlas 2007 des Schweizer Prognos Instituts landete Schweinfurt bei einem Vergleich mit 439 deutschen Städten und Landkreisen denn auch auf dem ersten Platz in der Rubrik Dynamik. Am Ende des Jahres 2008 hatte die Stadt die Schuldenfreiheit erreicht. Die ehemals bedeutendsten drei Unternehmen FAG Kugelfischer, Fichtel & Sachs und SKF wurden einst als ‚Die großen Drei aus Schweinfurt‘ bezeichnet. Heute sind sie zwar noch in der Stadt vertreten, werden aber von anderen Großunternehmen außerhalb geführt. Die ZF Friedrichshafen AG und die Schaeffler AG in Herzogenrauch haben FAG Kugelfischer und Fichtel & Sachs übernommen, die SKF hat ihren Hauptsitz heute im schwedischen Göteborg.

Verkehrsanbindung

Schweinfurt liegt verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen A7, A70 und A71. Die A7 verbindet die Stadt im Norden mit der dänischen und im Süden mit der österreichischen Grenze. Auf der A70 kann man nach Bamberg und Bayreuth fahren. Die A71 ist über Erfurt mit der A4 und über das Autobahndreieck Südharz mit der A38 verbunden. Darüber hinaus liegt Schweinfurt an den Bundesstraßen B26, B286 und B303. Der Bahnhof verbindet die Stadt über drei Nahverkehrsstrecken, die an das Fernnetz der Bundesbahn anknüpfen, mit dem Rest der Republik. Direkten Anschluss hat man von hier aus nach Würzburg, Bamberg und Erfurt. In der Stadt sorgen 20 Buslinien dafür, dass man jedes Ziel bequem erreichen kann. Aus der Luft kann man hier auf den Flugplätzen Haßfurt-Schweinfurt und Schweinfurt-Süd landen.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Schweinfurt? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:





Spamblockfrage

7 + 10 =


Read More