Vogelsberg

Immobiliengutachter Sömmerda

15. Oktober 2012
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Sömmerda, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Sömmerda und im Bundesland Thüringen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Sömmerda ansässig.

Sömmerda

Bundesland: Thüringen
Einwohner: 19.065 (Stand: 2013)

Der Immobilienmarkt in Sömmerda

Sömmerda

Michael Loeper / pixelio.de

wird von den Immobiliengutachtern für ein Marktwertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Sömmerda und in der Region Thüringer Becken werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Sömmerda

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Sömmerda einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,52 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,10 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 4,41 Euro angestiegen. Aktuell gab es keine große Veränderung mehr, für eine Wohnung dieser Größe muss man jetzt durchschnittlich 4,42 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Sömmerda im Jahr 2011 im Durchschnitt 5,00 Euro pro Quadratmeter.

Sömmerda ist die Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis des Bundeslandes Thüringen und liegt im Thüringer Becken.

Die Gegend ist arm an Wäldern und wird geprägt von einer intensiven landwirtschaftlichen Nutzung. Die Stadt Erfurt liegt rund 20 Kilometer im Süden von Sömmerda. Hier kann man auf eine lange Geschichte zurückblicken, die Stadt Sömmerda wurde im Jahre 876 erstmals urkundlich erwähnt. Die Bevölkerungszahlen sinken schon seit der Wendezeit. Während im Jahr 1994 noch 24.902 Menschen in Sömmerda lebten, gab es hier 1997 nur noch 23.403 Bürger. 1999 zählte man 22.397 Stadtbewohner und im Jahr 2004 wohnten hier nur noch 21.010 Menschen. 2009 hatte Sömmerda 20.005 Einwohner und der letzte Stand aus dem Jahr 2013 bestätigt mit der Zahl 19.065 noch einmal den negativen Trend.

Für die Immobilienbewertung in Sömmerda

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Kreisstadt Sömmerda in der Region des Kreises Sömmerda zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich des Thüringer Beckens zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Sömmerda

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Sömerda und die Stadt Sömmerda in Thüringen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Die Stadt Sömmerda hat ihren Besuchern einige historisch und architektonisch interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Ortsbefestigung stammt von 1368, heute sind davon noch sechs Türme erhalten geblieben. Die spätgotische Stadtkirche Bonifatius wurde im Jahre 1567 fertiggestellt. Besonders beeindruckend sind die beiden vergoldeten Altaraufsätze aus dem Jahre 1491. Das zugehörige Pfarrhaus wurde 1589 ursprünglich als Amtshaus errichtet, 1792 erwarb die Kirche den Fachwerkbau. Weiter südlich steht die Petrikirche, sie wurde im Jahre 1685 an die Stelle eines Vorgängerbaus von 1400 gebaut. Die neugotische Pfarrkirche St. Franziskus stammt aus dem Jahre 1893. Hier sieht man unter anderem die Mondsichelmadonna von 1490. Das Rathaus wurde 1539 im Stil der Renaissance errichtet. In der neoklassizistischen Lohmühle aus dem 19. Jahrhundert wurde noch bis zu den 1950er Jahren Getreide gemahlen. Einen Besuch wert ist auch die Gartenbergsiedlung, die bis 1918 im Stil einer Gartenstadt erbaut wurde. Im Dreyse-Haus kann man in einem Museum alles über das Wirken von Johann Nikolaus von Dreyse erfahren, der hier gewohnt hat. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Sömmerda drei Grundschulen, zwei Regelschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Die zwei Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Sömmerda wird schon von jeher durch die Elektroindustrie geprägt. Im vergangenen Jahrhundert war die Stadt das Arbeitszentrum des Unternehmens Rheinmetall-Borsig AG. In der DDR hatte das Kombinat Robotron hier seinen Sitz. Der heutige Nachfolger ist immer noch am Standort aktiv, die Firma Fujitsu Technology Solutions stellt in Sömmerda Computer und Notebooks her. Den Ursprung dieses Industriezweigs in Sömmerda legten die mechanischen Fabriken des Johann Nikolaus von Dreyse. Sie machten aus der ehemaligen Ackerbürgerstadt Sömmerda einen bedeutenden Standort der Industrie. Außerdem ist der Automobilzulieferbetrieb Trimet Aluminium AG in der Stadt ansässig. Einige größere Firmen am Standort beschäftigen sich zudem mit der Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte.

Verkehrsanbindung

Sömmerda liegt am Endpunkt der Bundesautobahn A71. Diese Trasse wird nach Norden hin weiter gebaut und soll die Stadt nach ihrer Fertigstellung an den Raum Halle anbinden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B176 von Straußfurt nach Kölleda durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof Sömmerda ist der einzige Turmbahnhof des Bundeslandes Thüringen. Hier kreuzen sich die Strecken von Sangerhausen nach Erfurt und von Straußfurt nach Kölleda. Außerdem bestehen Schienenverbindungen in die Städte Magdeburg, Großheringen und Naumburg an der Saale. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist Erfurt.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 3–4 in 99610 Sömmerda (Telefon: 0 36 34/35 00). Unser Immobiliengutachter in der Region Thüringer Becken erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Sömmerda: Griefstedt, Schillingstedt, Kölleda, Großneuhausen, Kleinneuhausen, Vogelsberg, Sprötau, Schloßvippach, Großrudestedt, Werningshausen, Wundersleben und Weißensee.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertsachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Sömmerda? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Freistaat Thüringen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

4 – 2 =


Read More