Immobiliengutachter Werther

Die Immobiliengutachter in Werther, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Werther, im Kreis Gütersloh und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Werther ansässig.

Werther (Westfalen)

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 11.418 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in Werther

Werther

H-J Spengemann / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der ostwestfälischen Stadt Werther und in der Region des Kreises Gütersloh werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Werther

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Werther einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,62 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt entwickeln sich seit dem Jahr 2011 mit steigender Tendenz. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,27 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann ganz leicht bis auf 5,40 Euro angestiegen. 2015 lag der Quadratmeterpreis dann schon bei 5,63 Euro. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich sogar bereits 6,14 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Werther liegt bei 2.161,89 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 755,56 Euro pro Quadratmeter. 2013 stieg der Preis dann auf 1.693,28 Euro an. Das Jahr 2015 brachte einen weiteren Anstieg auf 2.155,68 Euro. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 2.295,23 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern Fläche kostete in Werther im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.449,26 Euro. Im Jahr 2013 lag der Preis dann schon bei 1.464,93 Euro. 2015 gab es einen vorübergehenden Einbruch auf 1.375,65 Euro zu verzeichnen. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell aber schon wieder bei durchschnittlich 1.752,71 Euro.

Unser Immobiliengutachter in der ostwestfälischen Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Werther

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Werther in der Region des Ravensberger Hügellandes zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Teutoburger Wald zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Werther

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ostwestfalen-Lippe und die Stadt Werther in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Werther ist eine Stadt im Kreis Gütersloh des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Ravensberger Hügelland.

Im Süden der Stadt erhebt sich der Teutoburger Wald. Im Norden grenzt das Stadtgebiet an das Nachbarbundesland Niedersachsen.

Kultur und Bildung

Die Stadt Werther hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die evangelische Pfarrkirche St. Jacobi geht auf eine gotische Saalkirche des 14. Jahrhunderts zurück, wurde aber im Jahre 1743 komplett erneuert. 1877 folgte eine Erweiterung nach Osten hin. Im Stadtkern von Werther kann man einige historische Fachwerkhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert entdecken. Dazu gehört beispielsweise das Walbaumsche Haus aus dem Jahre 1621. Das Haus Werther war einst ein Rittergut und wurde 1295 erstmals urkundlich erwähnt. Bis in die 1980er Jahre hinein wurden dort Zigarren produziert, heute beherbergt das historische Gebäude eine Bürgerbegegnungsstätte und eine Bibliothek. In Werther steht auch das Geburtshaus des Expressionisten Peter August Böckstiegel, ein Museumsbau in dessen unmittelbarer Nähe ist in Planung. Außerdem kann man in Werther das Trecker-Veteranen-Museum besuchen, hier werden historische Landwirtschaftsmaschinen aus den Jahren 1850 bis 1950 ausgestellt. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Werther einen Grundschulverbund mit zwei Standorten, eine Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Werther sind einige auch überregional bekannte Firmen ansässig. Dazu gehört beispielsweise der Reitbekleidungshersteller Pikeur, ein Unternehmen der bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co KG. Das Automotive-Unternehmen Poppe + Potthoff GmbH wurde schon im Jahr 1928 am Standort gegründet. Es beschäftigt weltweit rund 1.200 Mitarbeiter. Die Firma Glamento GmbH stellt in Werther Glasbaustoffe und Industriefußböden her. Das ebenfalls in der Stadt ansässige Unternehmen act’o•soft Informationssysteme GmbH bietet Kassensoftware für den Fashion-Retail-Bereich an. Darüber hinaus sitzen die Kartoffelmanufaktur Julius Pahmeyer, der Anbieter von Schlafkomfortlösungen Hermann Bleikamp GmbH, die Schröder Maschinenbau GmbH und die Möbelmanufaktur Oberwelland GmbH & Co KG am Standort Werther.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Werther ist über die Bundesautobahn A33 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verläuft die Bundesstraße B68 durch das Stadtgebiet. Es gibt hier keinen Schienenanschluss, die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Bielefeld und Halle. Der öffentliche Nahverkehr wird daher mit Bussen bedient. Es gibt unter anderem Busverbindungen nach Bielefeld, Halle, Borgholzhausen, Osnabrück und Spenge. Der nächstgelegene Flughafen ist Münster-Osnabrück in rund 60 Kilometern Entfernung. Zum Flughafen Paderborn-Lippstadt beträgt die Wegstrecke rund 70 Kilometer. Der Flughafen Dortmund liegt rund 100 Kilometer entfernt.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Mühlenstraße 2 in 33824 Werther (Westf.) (Telefon: 0 52 03/ 70 50). Umfeld von Werther: Bielefeld, Halle (Westf.), Borgholzhausen, Melle, Landkreis Osnabrück, Niedersachsen, Spenge und der Kreis Herford.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Werther? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

6 – 4 =


Comments are closed.