Schauenburg

Immobiliengutachter Baunatal

14. September 2013
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Baunatal, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Baunatal und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Baunatal ansässig.

Baunatal

Bundesland: Hessen
Einwohner: 27.403 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Baunatal

Baunatal

Marktplatz 14
34225 Baunatal

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Baunatal und in der Region Nordhessen werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Baunatal

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Baunatal einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,12 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,76 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 5,95 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen Einbruch auf 5,31 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich aber sogar schon 6,47 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Baunatal im Jahr 2011 noch 4,56 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 4,79 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen weiteren Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 5,86 Euro bezahlen. Der aktuelle Wert zeigt einen erneuten Anstieg, der Preis hat sich nun noch weiter bis auf durchschnittlich 6,80 Euro pro Quadratmeter erhöht.

Die Stadt Baunatal gehört zum Landkreis Kassel des Bundeslandes Hessen und liegt im Tal der Fulda.

Im Westen und Nordwesten zieht sich das Stadtgebiet in das Habichtswälder Bergland und den Naturpark Habichtswald hinein. Die Bauna durchfließt die Stadt von Nordwesten nach Südosten, ehe sie im Stadtteil Guntershausen in die Fulda mündet. Baunatal liegt unmittelbar im Süden von Kassel. Entstanden ist die Stadt durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden als Folge der Ansiedlung eines Volkswagenwerkes.

Für die Immobilienbewertung in Baunatal

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Baunatal in der Region Kassel zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart an der Fulda zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Baunatal

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Fulda und die Stadt Baunatal in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Die Stadt Baunatal hat ihren Besucher einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die berühmte Märchenerzählerin Dorothea Viehmann ist hier geboren, sie war eine der wichtigsten Quellen für die Brüder Grimm. Ihr Geburtsort im Dorf Niederzwehren ist Teil der Deutschen Märchenstraße. Sehenswert ist aber auch der Hünstein im Stadtteil Großenritte. Der Menhir ist ein Kulturdenkmal und war im 4. und 3. Jahrtausend vor Christus der Mittelpunkt einer rituellen Versammlungsstätte. Das ehemalige Forsthaus stammt aus dem Jahre 1860. Die evangelische Kirche wurde 1881 erbaut. Sehenswert sind auch die historischen Ortskerne von Altenritte und Großenritte mit ihren beeindruckenden Fachwerkhäusern. Der Stadtteil Hertingshausen kann ebenfalls mit einem sehenswerten historischen Ortskern aufwarten, die dortige Kirche St. Barbara zu Hertighusen stammt von 1857. Im historischen Ortskern von Kirchbauna sieht man unter anderem die evangelische Kirche aus dem Jahre 1773. Im Stadtmuseum kann man sich über die Geschichte der Stadt im 20. Jahrhundert informieren. Es liegt im Stadtteil Altenritte. Dort kann man auch das Heimatmuseum Hessenstube besuchen. Hier wird die Geschichte der Landwirtschaft und des Handwerks im 19. Jahrhundert dokumentiert. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Baunatal vier Grundschulen, eine kooperative Gesamtschule und eine integrierte Gesamtschule zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Noch heute ist das Volkswagenwerk mit seinen rund 13.000 Mitarbeitern der weitaus größte Arbeitgeber am Wirtschaftsstandort Baunatal. Einst hat die Ansiedlung des Werkes zur Gründung der Stadt geführt. Hier werden jährlich rund drei Millionen Getriebe hergestellt. Außerdem fertigt das Baunataler Werk Getriebegehäuse, Abgasanlagen, Dieselpartikelfilter und diverse Pressteile. Darüber hinaus sitzt die Volkswagen Original Teile Logistik am Standort Baunatal. Im Dunstkreis des Volkswagenwerkes haben sich im Laufe der Zeit viele Automobilzulieferer in der Stadt angesiedelt. Ein wichtiger Arbeitgeber für den Standort ist aber auch die Hütt-Brauerei Bettenhäuser GmbH & Co KG. Die mittelständische Privatbrauerei wurde bereits im Jahre 1752 gegründet und braut bis heute jährlich rund 67.500 Hektoliter Bier am Standort Baunatal.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Baunatal ist über die Bundesautobahnen A7, A44 und A49 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Über die Schiene ist der Standort mit dem Straßenbahnnetz der Stadt Kassel verbunden. Über die RegionTram Kassel bestehen Anschlussmöglichkeiten zur Main-Weser-Bahn und zur Friedrich-Wilhelms-Nordbahn. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Dortmund und Frankfurt.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 14 in 34225 Baunatal (Telefon: 05 61 /49 92-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Nordhessen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Baunatal: Schauenburg, Kassel, Fuldabrück, Guxhagen, Edermünde, Niedenstein, Schwalm-Eder-Kreis.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Baunatal? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

6 – 5 =


Read More

Immobiliengutachter Kassel

29. Februar 2012
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Kassel, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Kassel und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Kassel ansässig.

Kassel

Bundesland: Hessen
Einwohner: 196.526 (Stand: Ende 2011)

Kassel liegt in Nordhessen, nahe am geografischen Mittelpunkt von Deutschland.

Kassel

Andreas Richter / pixelio.de

Die Stadt ist ungefähr 38 Kilometer Luftlinie von Göttingen entfernt. Erfurt befindet sich in etwa 113 Kilometer Entfernung und Paderborn ist knapp 68 Kilometer weit weg. Hannover ist etwa 118 Kilometer und Dortmund im Ruhrgebiet etwas über 140 Kilometer entfernt (alle Angaben: Luftlinie). Das Stadtgebiet wird von der Fulda sowie von einigen ihrer Nebenflüsse durchflossen. Kassel besteht aus 23 Stadtteilen; der Stadtteil mit den meisten Einwohnern heißt „Vorderer Westen“, ebenfalls einwohnerstarke Stadtteile sind „Nord (Holland)“ und Wehlheiden.

Immobilienpreise und Lagen in Kassel

Für Altbauwohnungen in Kasseler Toplagen zahlt man laut Immobilienkompass des Magazins „Capital“ einen Mietpreis von 7 bis 9 Euro pro m², während man Neubauwohnungen in dieser Lage für einen Mietpreis zwischen 8 und 10,50 Euro pro m² bekommt. In guten Lagen werden 6 bis 8 Euro pro m² für Altbau- und 7 bis 9 Euro pro m² für Neubauwohnungen fällig. Wer Altbauwohnungen in mittleren Wohnlagen Kassels mieten möchte, muss mit einer Miete in Höhe von 5 bis 7 Euro pro m² rechnen. Neubauwohnungen kosten in dieser Wohnlage 6 bis 7,50 Euro pro m². In einfachen Wohnlagen der Stadt zahlt man laut Immobilienkompass für Wohnungen im Altbau 4 bis 6 Euro pro m². Für Neubauwohnungen in einfachen Wohnlagen werden keine Angaben gemacht. 1A Lage für den Einzelhandel in Kassel sind die Obere Königsstraße und der Königsplatz.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Obere Königsstraße 8 in 34117 Kassel (Telefon: 05 61/78 7-7 87). Unser Immobiliengutachter in der Region Nordhessen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Der Immobilienmarkt in Kassel

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Kassel und in der Region Nordhessen werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Kultur und Bildung

Kassel bietet seinen Gästen und Einwohnern nach eigenen Angaben eine größere Vielfalt an Kunst und Kulturschätzen als andere deutsche Städte mit vergleichbarer Größe. Die Stadt verweist dabei insbesondere auf die drei Weltmarken „Brüder Grimm, die Kunstausstellung documenta und den Bergpark Wilhelmshöhe, der – so Kassel.de – als Europas größter Bergpark gilt und berühmt ist für seinen „einzigartigen Baum- und Pflanzenreichtum, die Museen und Sehenswürdigkeiten und natürlich den Herkules und die Wasserkünste“. Die Figur des Herkules ist das Wahrzeichen der Stadt und steht auf der Spitze einer steilen Pyramide, die sich ihrerseits auf einem Oktogon mit Aussichtsplattform befindet. Zu den sehenswerten Bauwerken der Stadt gehören das Schloss Wilhelmshöhe als Standort mehrerer Museen sowie die Ritterburgreplik „Löwenburg“.

Die Museenlandschaft Kassels beweist, dass Kunst nicht nur während der „documenta“ in der nordhessischen Stadt Zuhause ist. Zu den der Kunst gewidmeten Museen und Orten in Kassel zählen die Kunsthalle Fridericianum mit prägnanten „Positionen der Gegenwartskunst“, die Neue Galerie mit Kunst aus dem 19. bis 21. Jahrhundert sowie das Museum im Schloss Wilhelmshöhe, unter anderem mit einer Gemäldegalerie „Alte Meister“ und einer Graphischen Sammlung. Aber es gibt natürlich auch andere Museen in Kassel als diejenigen, die der Kunst (im engeren Sinne) gewidmet sind. Eine für Deutschland einzigartige Sammlung bietet etwa das Museum für Sepulkralkultur (Bestattungskultur). Weitere Museen sind beispielsweise das Astronomisch-Physikalische Kabinett, das derzeit noch geschlossene Hessische Landesmuseum und das ebenfalls noch geschlossene Tapetenmuseum (Stand: Mai 2013) sowie das Kasseler Bademuseum. Ein Brüder Grimm-Museum darf in Kassel natürlich ebenfalls nicht fehlen. Kassel bezeichnet sich als „eine der traditionsreichsten Theaterstädte Deutschlands“ und bietet im Staatstheater die drei Sparten Oper/Operette, Schauspiel und Ballett. Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Theaterbühnen. Kassel ist Standort der Universität Kassel mit etwa 22.000 Studierenden.

Wirtschaft

Die Wirtschaftsförderung Kassel bezeichnet die Stadt und die Region Kassel als traditionellen Standort für Industrieunternehmen, insbesondere aus dem Fahrzeugbau. Zunehmende Bedeutung bekommen der Dienstleistungs- und der Handelssektor. Die Wirtschaftsförderung nennt explizit die Medien- und IT-Branche als Wachstumsbranche sowie die Bereiche Logistik und Call-Center, in denen Neuansiedelungen von Unternehmen zu verzeichnen waren. Als Kompetenzfelder definiert sie für Kassel vor allem die Bereiche Verkehrstechnik – Logistik – Mobilitätswirtschaft, Marketing – Informationstechnologien, Umwelt- und Energietechnik – Ressourcen sowie Kultur – Tourismus – Gesundheitssektor.

Im Städteranking 12012 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Magazins WirtschaftsWoche erreichte Kassel im Niveauranking (IST-Zustand) Rang 29 von 50 und im Dynamikranking (Entwicklung der letzten Jahre) einen hervorragenden Platz 3. Positiv beim IST-Zustand war beispielsweise, dass überdurchschnittlich viele Unternehmen in Kassel die Stadt als wirtschaftsfreundlich bezeichneten. Bei der Entwicklung der letzten Jahre wurde unter anderem der überdurchschnittliche Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze sowie die überdurchschnittliche Reduzierung des Anteils von Arbeitslosengeld-II-Empfängern sowie von Hauptschulabgängern ohne Abschluss verzeichnet. Negativ vermerkt wurde beispielsweise, dass ein vergleichsweise niedriger Anteil der 55- bis 64Jährigen einen sozialversicherungspflichtigen Job besaß. Negativ waren auch eine überdurchschnittliche Zahl privat verschuldeter Menschen sowie eine relativ geringe Arbeitsplatzversorgung. Die Arbeitslosenquote lag in Kassel im April 2013 bei 10,4 Prozent. Hessen besaß im selben Monat eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent. Deutschland kam auf 7,1 Prozent.

Verkehrsanbindung

Kassel ist über die Autobahnen A7 (von der dänischen zur österreichischen Grenze), A44 (belgische Grenze bei Aachen bis Kassel) und A49 (Kassel – Neuental) ans deutsche Autobahnnetz angebunden. Für Fernverbindungen mit der Bahn nutzt man in Kassel nicht den Hauptbahnhof, sondern den seit 2011 bestehenden Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Von hier aus geht es zum Beispiel nach Hamburg, Bremen, Berlin und Hannover sowie in Richtung Süden nach Nürnberg, München sowie in die Schweiz nach Basel oder Zürich und in Österreich nach Wien. Mit dem Flughafen Kassel Calden besitzt die Stadt einen eigenen kleinen Geschäftsflughafen. Weitere Flughäfen in erreichbarer Nähe sind der Regionalflughafen Paderborn-Lippstadt und die beiden Großflughäfen in Hannover und Frankfurt am Main. Der städtische öffentliche Personennahverkehr wird von der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG organisiert.

Umfeld von Kassel: Ahnatal, Vellmar, Fuldatal, Staufenberg, Nieste, Niestetal, Kaufungen, Lohfelden, Fuldabrück, Baunatal, Schauenburg und Habichtswald.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Kassel? Das Sachverständigenbüro Kirchner & Kollegen hilft Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

3 + 9 =


Read More