Schotten

Immobiliengutachter Nidda

16. September 2013
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Nidda, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Nidda und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Nidda ansässig.

Nidda

Bundesland: Hessen
Einwohner: 16.848 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Nidda

Nidda

Daniela, Debra Ernst / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Nidda und in der Region Wetterau werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Nidda

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Nidda einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,48 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,91 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 6,06 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Steigerung auf 6,56 Euro mit sich, 2015 stieg der Preis noch weiter bis auf 6,79 Euro an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 6,78 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Nidda im Jahr 2011 noch 4,96 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 5,18 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es nochmals einen Anstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe schon 5,70 Euro bezahlen.

Nidda gehört zum Wetteraukreis des Bundeslandes Hessen und liegt am gleichnamigen Fluss im Naturraum Unterer Vogelsberg.

Neben dem Hauptort gliedert sich die Stadt in die weiteren Bezirke Bad Salzhausen, Borsdorf, Eichesldorf, Fauerbach, Geiß-Nidda, Harb, Kohden, Michelnau, Ober-Lais, Ober-Schmitten, Unter-Schmitten, Ober-Widdersheim, Unter-Widdersheim, Schwickartshausen, Stornfels, Ulfa, und Wallernhausen auf. Die erste urkundliche Erwähnung findet man im Codex Eberhardi des Reichsklosters Fulda. Dort wird die Stadt Nidda im Jahre 802 unter dem Namen Nitaha genannt.

Für die Immobilienbewertung in Nidda

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Nidda in der Region Wetterau zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart inmitten des Wettrau-Gebietes zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Nidda

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Wetterau und die Stadt Nidda in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Die Stadt Nidda hat ihren Besuchern einige architektonisch und historisch sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die evangelische Renaissancekirche zum Heiligen Geist wurde im Jahre 1617 erbaut. Das hessische Kulturgut prägt das Stadtbild mit seinem wuchtigen Chorturm. Das Schloss Nidda stammt aus dem frühen 17. Jahrhundert. Es zeigt sowohl spätgotische als auch Renaissance-Elemente. Sehenswert sind außerdem der Marktbrunnen aus dem Jahre 1650, der Johanniterturm von 1492, Kur- und Badehaus im Stadtteil Bad Salzhausen, Haus Christiansruh, die neuromanische Kirche Borsdorf von 1873, die 1234 erstmals erwähnte frühgotische Dorfbasilika im Stadtteil Geiß-Nidda, das Forsthaus Glaubzahl aus dem Jahre 1634, das Alte Hospital von 1680, die evangelische Pfarrkirche Ober-Widdersheim aus dem späten 13. Jahrhundert, die evangelische Pfarrkirche Schwickartshausen aus dem späten 12. Jahrhundert, die klassizistische Kirche in Stornfels von 1837 und die evangelische Kirche Ulfa aus dem 12. Jahrhundert. Im Stadtwirtshaus aus dem Jahre 1632 kann man das Niddaer Heimatmuseum besuchen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Nidda eine Grundschule, eine Haupt- und Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Eine Schule für Lernhilfe vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Nidda war lange Zeit durch seinen Wald- und Wasserreichtum geprägt, was eine starke Papierbranche hervorgebracht hat. Das traditionelle Papierhandwerk hat sich in der Stadt zu einer erfolgreichen Papierindustrie weiterentwickelt. Noch heute sind die Unternehmen dieser Sparte die wichtigsten Arbeitgeber von Nidda. Ansonsten gibt es am Standort einen lebendigen Branchemix aus Maschinenbau, Anlagenbau, Metallbau, Folienherstellung, Druckindustrie, Kunststoffverarbeitung, Oberflächenbeschichtung, Elektrotechnik und Bauindustrie. Außerdem ist das Bauhandwerk in der Stadt stark vertreten. Aber auch der Tourismus ist in Nidda ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Der Stadtteil Bad Salzhausen bereichert den Arbeitsmarkt mit zwei großen Reha-Kliniken. In Nidda gab es im Jahre 2015 insgesamt 1.119 IHK-zugehörige Betriebe. Die Handwerkskammer zählte zusätzlich 248 ihr zugeordnete Betriebe.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Nidda hat keine eigene Anschlussstelle an eine Bundesautobahn. Die A45 von Gießen nach Hanau liegt rund 12 Kilometer entfernt, zur nächsten Anschlussstelle an die A5 von Frankfurt nach Kassel sind es rund 25 Kilometer Wegstrecke. Die Bundesstraßen B455 und B457 verlaufen jedoch durch das Stadtgebiet und sorgen für Verbindungen zu den Ferntrassen. Der Bahnhof Nidda liegt an der Lahn-Kinzig-Bahn. Es gibt unter anderem Schienenverbindungen nach Gießen, Gelnhausen und Friedberg. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der Verkehrslandeplatz Reichelsheim liegt rund 15 Kilometer entfernt. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Frankfurt am Main in rund 70 Kilometern Entfernung.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Wilhelm-Eckhardt-Platz in 63667 Nidda (Telefon: 0 60 43/80 06-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Wetterau erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Nidda: Laubach, Landkreis Gießen, Schotten, Vogelsbergkreis, Hirzenhain, Ortenberg, Ranstadt, Echzell, Wölfersheim, Wetteraukreis, Hungen.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Nidda? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

8 – 1 =


Read More