Aktionsradius

Immobiliengutachter Landkreis Neuwied

6. September 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Neuwied, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Neuwied, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Neuwied ansässig.

Landkreis Neuwied

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 180.655 (Stand 2015)
Fläche: 626,9 km²
Bevölkerungsdichte: 288 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Neuwied

Landkreis Neuwied

Helmut Wegmann / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Bonn und Koblenz, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Neuwied

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Neuwied, die durchweg unter den Durchschnittspreisen von Rheinland-Pfalz liegen. Dieser Trend zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Neuwied bei 6,75 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen zeigt sich die gleiche Tendenz, auch hier liegen die Preise unter den Vergleichswerten für Rheinland-Pfalz, bei den Häusern liegen die Preise im Kreis jedoch höher als im übrigen Land. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Neuwied liegt bei 3.278,60 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Neuwied. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Koblenz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Neuwied im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 5,1 Milliarden Euro. Das bedeutete ein Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Wohnregion Landkreis Neuwied

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Neuwied und die Umgebung sehen wir die geografische Lage am Rhein als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem der Naturpark Rhein-Westerwald, die Rheinpromenade mit dem Schlosspark in Neuwied, das Kreismuseum Neuwied, das Eiszeitmuseum im ehemaligen Schloss Monrepos in Neuwied, die ehemalige Prämonstratenser-Abtei Rommersdorf, die Burgruine Altwied, das Schloss Neuwied, das Schloss Engers, die Burg Linz, der Gefängnisturm Unkel, die RömerWelt Rheinbrohl, das Roentgen-Museum Neuwied, das Schloss Arenfels in Bad Hönningen, die Folterkammer Linz am Rhein, die Deichkrone Neuwied, das Schutzengelhaus in Unkel, das Neutor in Linz am Rhein, die Ölmühle Waldbreitbach und die Marienkapelle Neuwied. Im Landkreis Neuwied gibt es 41 Grundschulen, elf Realschulen und eine integrierte Gesamtschule. Die fünf Gymnasien des Kreises befinden sich in Neuwied, Dierdorf, Linz am Rhein und Neustadt. Zudem bestehen zehn Förderschulen und drei berufsbildende Schulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Neuwied

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Neuwied und die Umgebung sehen den Landkreis als interessante Option für touristische Anbieter. Im Jahr 2014 konnte der Kreis insgesamt 282.578 Übernachtungen verbuchen. Die Wirtschaft im Landkreis Neuwied ist von einem vielseitigen Branchenmix aus Handwerk, Gewerbe, Industrie und Handel gekennzeichnet. Zu den ansässigen Firmen gehören beispielsweise das Baustoffunternehmen Basalt AG in Linz am Rhein, die Berge & Meer Touristik GmbH in Rengsdorf, der Schuhhersteller Birkenstock GmbH & Co KG in Neustadt, der Fruchtsaftproduzent Haus Rabenhorst O. Lauffs GmbH & Co KG in Unkel, der Maschinenbauer Indramat GmbH in Neuwied, der Werkstoffhersteller Kalenborn Kalprotect GmbH & Co KG in Vettelschloß, der Hersteller von Zahnpflegeprodukten M+C Schiffer GmbH in Neustadt, das kirchliche Gesundheitsunternehmen Marienhaus Holding GmbH in Waldbreitbach, die monte mare Bäderbetriebsgesellschaft mbH in Rengsdorf, die Turbomotors Abgastechnik GmbH in Urbach, der Martin Werhand Verlag in Welsbach und der Maschinenbauer WIRTGEN GmbH in Windhagen.

Unser Immobiliengutachter in der Region südöstlich von Bonn erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Neuwied

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Norden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region östlich von Remagen zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Neuwied

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Norden des Bundeslandes und den Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Neuwied liegt zwischen den Großräumen Köln und Frankfurt. Er besteht aus fünf Städten und acht Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Neuwied. Die Städte des Landkreises sind Neuwied, Bad Hönningen, Dierdorf, Unkel und Linz am Rhein. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Neuwied mit 64.340 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Ahrweiler, Altenkirchen, Mayen-Koblenz, der Rhein-Sieg-Kreis und der Westerwaldkreis. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A61, A3 und A48. Die wichtigsten Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet sind die die B42, die B256 und die B413. Die wichtigste Bahnlinie ist die Strecke Köln–Neuwied–Vallendar–Koblenz am rechten Rheinufer. Der Rhein sorgt für die Einbindung ins internationale Wasserstraßennetz. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt Hahn, Köln-Bonn und Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Wilhelm-Leuschner-Straße 9 in 56564 Neuwied (Telefon: 0 26 31 / 80 30). Umgebung des Landkreises Neuwied: Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Landkreis Altenkirchen (Westerwald), Westerwaldkreis, Landkreis Mayen-Koblenz und Landkreis Ahrweiler.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Neuwied? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

3 + 10 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Kusel

4. September 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Kusel, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Kusel, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Kusel ansässig.

Landkreis Kusel

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 70.997 (Stand 2015)
Fläche: 573,28 km²
Bevölkerungsdichte: 124 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Kusel

Landkreis Kusel

Anguane / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Kaiserslautern und Idar-Oberstein, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Kusel

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Kusel, die durchweg unter den Durchschnittspreisen von Rheinland-Pfalz liegen. Dieser Trend zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Kusel bei 4,92 Euro. Bei den Kaufpreisen zeigt sich die gleiche Tendenz, auch hier liegen die Preise für Wohnungen und Häuser durchweg unter den Vergleichswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Kusel liegt bei 1.069,76 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Kusel. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK für die Pfalz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Kusel im Jahr 2011 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 1,1 Milliarden Euro. Das bedeutete ein Plus von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt des gesamten Bundeslandes betrug 1,0 Prozent.

Wohnregion Landkreis Kusel

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Kusel und die Umgebung sehen wir die geografische Lage im Nordpfälzer Bergland als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Burg Lichtenberg, die Ruine Altwolfstein, die Ruine Michelsburg, die Ruine Neuwolfstein, das Schloss Veldenz, die Abteikirche Offenbach-Hundheim, die ehemalige Synagoge Odenbach, die evangelische Kirche Herren-Sulzbach, die Flurskapelle Ulmet, die Hirsauer Kapelle Offenbach-Hundheim, die Katholische Wallfahrtskapelle, Kreimbach-Kaulbach, die Kirche Mariä Himmelfahrt Otterbach, die Kirche St. Antonius v. Padua Meisenheim, die Remigiuskirche Haschbach, die Wolfskirche Bosenbach, das Alte Welt Museum, Nußbach, das Bergmannsbauernmuseum Breitenbach, das Diamantschleifermuseum Brücken, die Fossilienausstellung Sulzbachtal, das Jüdisches Museum Steinbach, der Museumsraum Ulmet, das Steinbruchmuseum Rammelsbach und das Urweltmuseum GEOSKOP Burg Lichtenberg. Im Landkreis Kusel gibt es 20 Grundschulen, vier Realschulen und eine Gesamtschule. Die beiden Gymnasien des Kreises befinden sich in Kusel und Lauterecken. Zudem bestehen drei Förderschulen. Studieren kann man im Kreis am Staatlichen Studienseminar für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen in Kusel.

Wirtschaftsstandort Landkreis Kusel

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Kusel und die Umgebung sehen den Landkreis mit seiner Lage im Nordpfälzer Bergland als interessante Option für touristische Anbieter. Im Jahr 2016 konnten die gastronomischen Betriebe des Kreises insgesamt 82.185 Übernachtungen verbuchen. Die Landwirtschaft war im Landkreis Kusel lange Zeit vorherrschend. Inzwischen hat sich die Wirtschaft des Kreises jedoch umstrukturiert. Während das naturräumliche Bild noch immer von landwirtschaftlichen Flächen geprägt wird, hat dieser Wirtschaftszweig seine ehemals wichtige Rolle völlig eingebüßt. Der Landkreis Kusel hat sich in den letzten Jahren zu einem Produktions-, Handels- und Dienstleistungsstandort von wachsender Bedeutung für die Region entwickelt. Im Jahr 2016 gab es im gesamten Kreis 12.190 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze.

Unser Immobiliengutachter in der Region südwestlich von Bad Kreuznach erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Kusel

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Süden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nördlich von Homburg und Neunkirchen zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Kusel

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Süden des Bundeslandes und den Landkreis Kusel in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Kusel liegt im Nordpfälzer Bergland. Er besteht aus drei Städten und vier Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Kusel. Die Städte des Landkreises sind Kusel, Lauterecken und Wolfstein. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Kusel mit 4.992 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Birkenfeld, Bad Kreuznach, Kaiserslautern, Neunkirchen, St. Wendel, der Donnersbergkreis und der Saarpfalz-Kreis. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A6 und A62. Die wichtigsten Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet sind die die B420 und die B423. Die beiden Regionalbahnlinien verbinden das Kreisgebiet unter anderem mit dem ICE-Bahnhof in Kaiserslautern. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Luxemburg, Saarbrücken und Frankfurt Hahn.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Trierer Straße 49–51 in 66869 Kusel (Telefon: 0 63 81/ 42 40). Umgebung des Landkreises Kusel: Landkreis Birkenfeld, Landkreis Bad Kreuznach, Donnersbergkreis, Landkreis Kaiserslautern, Saarpfalz-Kreis, Landkreis Neunkirchen und Landkreis St. Wendel im Saarland.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Kusel? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

7 – 2 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Mainz-Bingen

4. September 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Mainz-Bingen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Mainz-Bingen, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Mainz-Bingen ansässig.

Landkreis Mainz-Bingen

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 208.749 (Stand 2015)
Fläche: 605,77 km²
Bevölkerungsdichte: 345 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Mainz-Bingen

Landkreis Mainz-Bingen

rolibi / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Mainz und Bad Kreuznach, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Mainz-Bingen

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Ingelheim am Rhein, die durchweg über den Durchschnittspreisen von Rheinland-Pfalz liegen. Dieser Trend zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Ingelheim am Rhein bei 8,93 Euro. Bei den Kaufpreisen zeigt sich die gleiche Tendenz, auch hier liegen die Preise für Wohnungen und Häuser durchweg über den Vergleichswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Ingelheim am Rhein liegt bei 3.283,79 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Mainz-Bingen. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK für Rheinhessen. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Mainz-Bingen im Jahr 2008 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 4,8 Milliarden Euro. Das bedeutete ein Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt des gesamten Bundeslandes betrug 4,5 Prozent.

Wohnregion Landkreis Mainz-Bingen

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Mainz-Bingen und die Umgebung sehen wir die geografische Lage in der Metropolregion Rhein-Main-Gebiet als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, die Stadtmauer von Bacharach, die Burg Stahleck, die Burg Stahlberg, das „Alte Haus“ in Bacharach, die Ruine der Wernerkapelle in Bacharach, die Burgen Rheinstein und Reichenstein in Trechtingshausen, die Katharinenkirche in Oppenheim, das Oppenheimer Kellerlabyrinth, die Burgruine Landskron in Oppenheim, der Mäuseturm von Bingen, die Drususbrücke in Bingen, die Binger Rochuskapelle, die ehemalige Stiftskirche St. Martin in Bingen, die Pfarrkirche St. Gordianus und Epimachus in Bingen, die Kaiserpfalz in Ingelheim am Rhein, die spätgotische Burgkirche Ingelheim, die katholische Pfarrkirche St. Remigius in Ingelheim, die Kapelle St. Peter in Ingelheim, der neuromanische Selztaldom in Ingelheim, die Burg Sooneck im oberen Mittelrheintal, das Historische Museum am Strom in Bingen, die Burg Klopp in Bingen und die Burgruine Fürstenberg bei Oberdiebach. Im Landkreis Mainz-Bingen gibt es 44 Grundschulen, fünf Realschulen plus und vier integrierte Gesamtschulen. Die fünf Gymnasien des Kreises befinden sich in Ingelheim am Rhein, Oppenheim, Nackenheim, Nieder-Olm und Bingen. Zudem bestehen sechs Förderschulen und zwei berufsbildende Schulen. Studieren kann man im Kreis an der Technischen Hochschule Bingen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Mainz-Bingen

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Mainz-Bingen und die Umgebung sehen den Landkreis als interessante Option für touristische Anbieter. Die geografische Lage am Rhein und die drei Weinanbaugebiete Mittelrhein, Nahe und Rheinhessen locken jedes Jahr zahlreiche Gästen in die Region. Mainz-Bingen konnte im Jahr 2014 unter mehr als 400 Landkreisen und kreisfreien Städten den ersten Platz im Ranking des Wirtschaftsmagazins Focus Money belegen, was die wirtschaftliche Stärke der Region belegt. Neben vielen kleineren und mittelständischen Betrieben sind auch einige Großunternehmen auf dem Kreisgebiet ansässig. Dazu gehören beispielsweise das deutschlandweit zweitgrößte forschende Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim, die Eckes AG in Nieder-Olm und die Chemische Fabrik Budenheim. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Kreis ist auch der Obstanbau. Die Vereinigten Obst- und Gemüsemärkte Rheinhessen eG in Ingelheim sind der größte deutsche Anbieter für Sauerkirschen und Mirabellen. Von wirtschaftlich noch größerer Bedeutung ist jedoch der Weinanbau. Die landwirtschaftliche Gesamtfläche beträgt rund 34.000 Hektar, etwa 35 Prozent davon sind Weinanbaufläche.

Unser Immobiliengutachter in der Region südlich von Wiesbaden im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Mainz-Bingen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Osten von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region westlich von Darmstadt zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Mainz-Bingen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Osten des Bundeslandes und den Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Mainz-Bingen liegt in der Metropolregion Rhein-Main-Gebiet. Er besteht aus drei Städten und sieben Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Ingelheim am Rhein. Die Städte des Landkreises sind Ingelheim am Rhein, Budenheim und Bingen am Rhein. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Ingelheim mit 26.546 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Groß-Gerau, Alzey-Worms, Bad Kreuznach, der Rheingau-Taunus-Kreis, der Rhein-Hunsrück-Kreis und der Rhein-Lahn-Kreis. Außerdem grenzt das Kreisgebiet an die kreisfreien Städte Wiesbaden und Mainz. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A60, A61 und A63. Die Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet sind die die B9, B41, B48, B50 und die B420. Die Bahnlinien Köln/Koblenz–Mainz–Frankfurt–Mannheim/Ludwigshaften binden das Kreisgebiet mit ICE-Anschlüssen an das internationale Schienennetz ein. Der Rhein sorgt für Verbindung mit dem internationalen Wasserstraßennetz.
Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt am Main und Frankfurt Hahn.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Georg-Rückert-Straße 11 in 55218 Ingelheim am Rhein (Telefon: 0 61 32 / 78 70). Umgebung des Landkreises Mainz-Bingen: Rheingau-Taunus-Kreis, Stadt Wiesbaden, Stadt Mainz, Kreis Groß-Gerau, Hessen, Landkreis Alzey-Worms, Landkreis Bad Kreuznach, Rhein-Hunsrück-Kreis und Rhein-Lahn-Kreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Mainz-Bingen? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

1 + 10 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Germersheim

30. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Germersheim, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Germersheim, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Germersheim ansässig.

Landkreis Germersheim

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 127.303 (Stand 2015)
Fläche: 463,35 km²
Bevölkerungsdichte: 275 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Germersheim

Landkreis Germersheim

Dieter Schütz / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Karlsruhe und Landau, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Germersheim

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Wohnungsmietpreise in der Stadt Germersheim, die durchweg unter den Durchschnittspreisen von Rheinland-Pfalz liegen. Bei den Mietpreisen für Häuser kehrt sich diese Tendenz um, hier liegen die Durchschnittswerte über den Vergleichswerten für das Bundesland. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Germersheim bei 7,06 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser liegen die Durchschnittswerte unter den Preisen von ganz Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Germersheim liegt bei 1.830,56 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Germersheim. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK für die Pfalz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Germersheim im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 4,2 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 5,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar.

Wohnregion Landkreis Germersheim

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Germersheim und die Umgebung sehen wir die geografische Lage in der Metropolregion Rhein-Neckar als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Festung Germersheim mit Militärmuseum, das Römerschiff Lusoria Rhenana, das Terra Sigillata-Museum in Rheinzabern, der Westwall, die Queichlinie, das Deutsche Straßenmuseum Germersheim, das Ziegeleimuseum Jockgrim, das Schifffahrtsmusem Neuburg, das historische Sägewerk Mittelmühle in Bellheim, die Oldtimerscheune Ottersheim, der Laurentiushof Büchelberg, das Pfiesterhaus Rohrbach, die Fronte Beckers mit Reduitgebäude und Wehrgraben in Germersheim, die Alte Stiegel Germersheim, das Fortifikationsgebäude in Germersheim, das Ludwigstor Germersheim, das historische Arrestgebäude in Germersheim, die Carnot`sche Mauer in Germersheim und das Octroihäuschen in Germersheim. Im Landkreis Germersheim gibt es 31 Grundschulen, fünf Realschulen plus und vier integrierte Gesamtschulen. Die beiden Gymnasien des Kreises befinden sich in Germersheim und Wörth. Zudem bestehen zwei Förderschulen und eine berufsbildende Schule.

Wirtschaftsstandort Landkreis Germersheim

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Germersheim und die Umgebung sehen den Landkreis Germersheim als eher weniger interessante Option für touristische Anbieter. Der Landkreis Germersheim profitiert wirtschaftlich von seiner geografischen Lage in der Metropolregion Rhein-Neckar und der TechnologieRegion Karlsruhe. Auf dem Kreisgebiet sind einige Unternehmen von überregionaler Bedeutung ansässig. Im Mercedes-Benz Werk Wörth betreibt der Autohersteller Daimler das größten Lkw-Montagewerk der Welt. Das Daimler Global Logistics Center in Germersheim ist das weltweit größte Lager für automobile Ersatzteile. Darüber hinaus unterhält der Autohersteller auf dem Kreisgebiet ein Entwicklungs- und Versuchszentrum mit Teststrecke für LKW. Die Papierfabrik Palm in Wörth sticht durch die weltgrößte Papiermaschine für Wellpappenrohpapier hervor. Das Unternehmen Nolte Holzwerkstoffe GmbH & Co KG in Germersheim verfügt über die größte Beschichtungspresse für Spanplatten von ganz Europa. Die Pfälzer Erfrischungsgetränke GmbH in Wörth ist eines der größten Getränke-Abfüllwerke Europas.

Unser Immobiliengutachter in der Region südlich von Mannheim erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Germersheim

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Süden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nördlich von Rastatt zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Germersheim

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Süden des Bundeslandes und den Landkreis Germersheim in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Germersheim liegt am Rhein. Er besteht aus zwei Städten und sechs Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Germersheim.
Die Städte des Landkreises sind Germersheim und Wörth am Rhein. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Germersheim mit 20.587 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Südliche Weinstraße, der Landkreis Rastatt, der Land- und Stadtkreis Karlsruhe und das französische Arrondissement Wissembourg. Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A65. Weitere Anschlussstellen zu den Autobahnen A5, A8 und A61 liegen vor den Toren des Kreises. Die wichtigste Bundesstraße auf dem Kreisgebiet ist die vierspurig ausgebaute B9. Der Regionalverkehr auf der Schiene ist direkt an die ICE-Bahnhöfe Mannheim und Karlsruhe angebunden. Die beiden Binnenhäfen Wörth und Germersheim sorgen für Anbindung an die Schiffahrt. Die nächstgelegenen Flughäfen sind der Baden-Airpark Karlsruhe-Baden-Baden sowie die internationalen Flughäfen Stuttgart und Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Luitpoldplatz 1 in 76726 Germersheim (Telefon: 0 72 74/ 53 0). Umgebung des Landkreises Germersheim: Rhein-Pfalz-Kreis, Landkreis Südliche Weinstraße, Land- und Stadtkreis Karlsruhe, Arrondissement Wissembourg (Frankreich), Landkreis Rastatt und der Landkreis Karlsruhe in Baden-Württemberg.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Germersheim? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 + 10 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Kaiserslautern

30. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Kaiserslautern, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Kaiserslautern, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Kaiserslautern ansässig.

Landkreis Kaiserslautern

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 104.966 (Stand 2015)
Fläche: 639,88 km²
Bevölkerungsdichte: 164 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Kaiserslautern

Landkreis Kaiserslautern

Harald-KU / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Mannheim und Saarbrücken, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Kaiserslautern

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Wohnungsmietpreise in der Stadt Kaiserslautern, die durchweg unter den Durchschnittspreisen von Rheinland-Pfalz liegen. Bei den Mietpreisen für Häuser kehrt sich diese Tendenz um, hier liegen die Durchschnittswerte über den Vergleichspreisen für das Bundesland. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Kaiserslautern bei 7,44 Euro. Bei den Kaufpreisen verhält es sich genauso wie bei den Mietpreisen, im Bereich der Wohnungen liegen die Durchschnittswerte deutlich unter den Preisen von ganz Rheinland-Pfalz, die Hauspreise liegen hingegen durchweg darüber. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Kaiserslautern liegt bei 1.758,04 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Kaiserslautern. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK für die Pfalz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Kaiserslautern im Jahr 2015 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,1 Milliarden Euro. Das verfügbare Einkommen pro Einwohner lag im gleichen Jahr bei 20.630 Euro.

Wohnregion Landkreis Kaiserslautern

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Kaiserslautern und die Umgebung sehen wir die geografische Lage im Pfälzerwald als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Stiftskirche Kaiserslautern, die Burg Nanstein in Landstuhl, die Ruine Perlenburg bei Bann, die Burgruine Frankenstein, das Barockschloss Trippstadt mit Schlossgarten im Versailler Stil, die Burg Hohenecken bei Kaiserslautern, die Burgruine Wilenstein bei Trippstadt, die Ruine Dieburg bei Alsenborn, die Simultankirche Vogelbach, die Zisterzienser Abteikirche Otterberg, der Kapitelsaal in Otterberg, die Kirchenruine Aschbacher Hof, die evangelische Stadtkirche Landstuhl, die Schlosskirche Neuhemsbach, die St. Martinskirche Kaiserslautern, die Ruine der Verenakapelle in Mittelbrunn, die Klosterkirche Enkenbach, die Marienkapelle Landstuhl, die protestantische Kirche Olsbrücken, die katholische Kirche Weilerbach, die Barockkirche Heiligenmoschel, das Museum Sickinger Höhe in Queidersbach, das Eisenhüttenmuseum Trippstadt, das Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach, das Bajasseum in Enkenbach-Alsenborn und die Pfalzgalerie Kaiserslautern. Im Landkreis Kaiserslautern gibt es 20 Grundschulen, drei Realschulen und zwei Gesamtschulen. Die sechs Gymnasien des Kreises befinden sich alle in Kaiserslautern. Zudem bestehen zwei Förderschulen und eine berufsbildende Schule.

Wirtschaftsstandort Landkreis Kaiserslautern

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Kaiserslautern und die Umgebung sehen den Landkreis Kaiserslautern mit seiner Lage mitten im Pfälzerwald als interessante Option für touristische Anbieter. Zu den wichtigen Arbeitgebern im Landkreis Kaiserslautern gehört beispielsweise die Firma Busverkehr Imfeld eK in Landstuhl. Das Unternehmen bietet Omnibusverkehr in der West- und Vorderpfalz an. Außerdem die Jakob Becker GmbH & Co KG, ein Entsorgungsunternehmen mit Hauptsitz in Mehlingen. Die Firma beschäftigt an ihren 58 deutschen Standorten mehr als 1800 Mitarbeiter. Das Trippstädter Unternehmen Mons Records ist ein Musiklabel für Jazz und klassische Musik. Die Nardini Stiftung betreibt einen Klinikverbund mit Häusern in Zweibrücken und Landstuhl. Der Sitz des Verbundes befindet sich in Landstuhl. Das Softwareunternehmen proALPHA Business Solutions GmbH entwickelt und vertreibt das kommerzielle ERP-System proALPHA.

Unser Immobiliengutachter in der Region nordöstlich von Homburg und Neunkirchen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Kaiserslautern

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Süden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region westlich von Neustadt an der Weinstraße zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Kaiserslautern

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Süden des Bundeslandes und den Landkreis Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Kaiserslautern liegt im Pfälzerwald. Er besteht aus drei Städten und sieben Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Kaiserslautern. Die Städte des Landkreises sind Sickingenstadt, Otterberg und Ramstein-Miesenbach. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Sickingenstadt mit 8.351 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Kusel, Bad Dürkheim, Südwestpfalz, der Donnersbergkreis und der Saarpfalz-Kreis. Das Kreisgebiet umschließt die kreisfreie Stadt Kaiserslautern fast vollständig. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A6, A62 und A63. Die wichtigsten Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet sind die B39, die B48 und die B270. Die wichtigste Schienenstrecke im Landkreis Kaiserslautern ist die Bahnlinie von Mannheim nach Saarbrücken. Der US-amerikanische Flugstützpunkt Ramstein Air Base liegt auf dem Kreisgebiet und ist einer der wichtigsten Flugbasen der NATO. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind Saarbrücken, Frankfurt Hahn und Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Lauterstraße 8 in 67657 Kaiserslautern (Telefon: 06 31/ 7 10 50). Umgebung des Landkreises Kaiserslautern: Landkreis Kusel, Donnersbergkreis, Landkreis Bad Dürkheim, Landkreis Südwestpfalz, Saarpfalz-Kreis und das Saarland.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Kaiserslautern? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

5 – 4 =


Read More

Immobiliengutachter Donnersbergkreis

29. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Donnersbergkreis, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Donnersbergkreis, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Donnersbergkreis ansässig.

Donnersbergkreis

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 75.230 (Stand 2015)
Fläche: 645,52 km²
Bevölkerungsdichte: 117 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Donnersbergkreis

Donnersbergkreis

Thomas Max Müller / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Bad Kreuznach und Kaiserslautern, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Donnersbergkreis

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Kirchheimbolanden, die durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Kirchheimbolanden bei 5,50 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich der gleiche Trend, die Preise liegen hier ebenfalls unter den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Kirchheimbolanden liegt bei 1.480,61 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Donnersbergkreis. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK für die Pfalz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Donnersbergkreis im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 1,9 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar.

Wohnregion Donnersbergkreis

Als Immobiliensachverständige für den Donnersbergkreis und die Umgebung sehen wir die geografische Lage im Städtedreieck aus Mainz, Kaiserslautern und Ludwigshafen als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Burgruine Falkenstein, das Stadtpalais Kirchheimbolanden mit Museum, der Stadthausturm Kirchheimbolanden, das Gelbe Haus in Meisenheim, die Schlosskirche am Schlossplatz Meisenheim, das Keltendorf Steinbach am Donnersberg, der Ludwigsturm bei Dannenfels, das Motorradmuseum in Otterbach, das Turmuhrenmuseum in Rockenhausen, die Rekonstruktion der Keltischen Mauer von Dannenfels, die ehemalige Synagoge von Meisenheim, die Gartenbahn Börrstadt, das Alte Stadthaus Kirchheimbolanden, das Römermuseum Eisenberg, das Nordpfälzer Heimatmuseum in Rockenhausen, der Eisenbergpark, das Kahnweilerhaus in Rockenhausen, die Villa Rustica Katzenbach und der Sattelbergturm bei Seelen. Im Donnersbergkreis gibt es 25 Grundschulen, sechs Realschulen und zwei integrierte Gesamtschulen. Die drei Gymnasien des Kreises befinden sich in Kirchheimbolanden, Bolanden und Winnweiler. Zudem bestehen drei Förderschulen und vier berufsbildende Schulen.

Wirtschaftsstandort Donnersbergkreis

Wir als Immobiliensachverständige für den Donnersbergkreis und die Umgebung sehen den Donnersbergkreis als interessante Option für touristische Anbieter. Die geografische Lage im Pfälzer Wald mit den Weinanbaugebieten Pfalz und Nahe bildet die Basis für den Tourismus im Kreis. Der Donnersbergkreis wird wirtschaftlich vor allem von seinen zahlreichen mittelständischen Betrieben geprägt. Auf dem Kreisgebiet sind insgesamt mehr als 3.000 Unternehmen ansässig, mit über 550 entfallen die meisten davon auf den Bereich Handel. Im Baugewerbe, dem verarbeitenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich werden jeweils über 300 Betriebe gezählt. Eine wichtige Rolle in der Wirtschaft des Kreises spielt auch der Tourismus, das Gastgewerbe ist mit mehr als 250 Betrieben prominent vertreten. Größere Industriebetriebe gibt es nur in der Stadt Eisenberg. Der ländlich geprägte Donnersbergkreis setzt auch heute noch auf die Landwirtschaft, vor allem der Weinbau und der Ackerbau spielen eine bedeutende Rolle. Während es früher zahlreiche Kleinbetriebe gab, konzentriert sich die Landwirtschaft des Kreises heute auf wenige Großbetriebe.

Unser Immobiliengutachter in der Region westlich von Worms erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Donnersbergkreis

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Südosten von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nordwestlich von Mannheim zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Donnersbergkreis

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Südosten des Bundeslandes und den Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Donnersbergkreis liegt im Pfälzer Wald. Er besteht aus vier Städten und sechs Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Kirchheimbolanden. Die Städte des Landkreises sind Kirchheimbolanden, Obermoschel, Eisenberg und Rockenhausen. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Eisenberg mit 9.311 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Bad Kreuznach, Alzey-Worms, Bad Dürkheim, Kaiserslautern und Kusel. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A6 von Saarbrücken nach Waidhaus und A63 von Mainz nach Kaiserslautern. Die wichtigsten Bundesstraßen im Kreis sind die B47 von Worms nach Michelstadt und die B48 von Bingen nach Bad Bergzabern. Bahnhöfe stehen in Alsenz, Eisenberg, Imsweiler, Kirchheimbolanden, Münchweiler/Alsenz, Ramsen, Rockenhausen und Winnweiler zur Verfügung. Der nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt Hahn, Frankfurt am Main und Saarbrücken.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Uhlandstraße 2 in 67292 Kirchheimbolanden (Telefon: 0 63 52/ 71 00). Umgebung des Donnersbergkreises: Landkreis Bad Kreuznach, Landkreis Alzey-Worms, Landkreis Bad Dürkheim, Landkreis Kaiserslautern und Landkreis Kusel.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Donnersbergkreis? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

7 + 9 =


Read More

Immobiliengutachter Eifelkreis Bitburg-Prüm

29. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Eifelkreis Bitburg-Prüm, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Eifelkreises Bitburg-Prüm, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Eifelkreis Bitburg-Prüm ansässig.

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 97.180 (Stand 2015)
Fläche: 1.626,22 km²
Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Eifelkreis Bitburg-Prüm

Eifelkreis Bitburg-Prüm

Michael Baudy / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Trier und Aachen, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Bitburg, die durchweg über den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Bitburg bei 7,83 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich ein umgekehrter Trend, die Preise liegen in diesem Bereich unter den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Bitburg liegt bei 1.916,01 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Eifelkreis Bitburg-Prüm. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Trier. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Eifelkreis Bitburg-Prüm im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,4 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Rückgang in Höhe von -5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar.

Wohnregion Eifelkreis Bitburg-Prüm

Als Immobiliensachverständige für den Eifelkreis Bitburg-Prüm und die Umgebung sehen wir die geografische Lage in der Eifel an den Landesgrenzen zu Belgien und Luxemburg als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem das Schloss Weilerbach in Bitburg, das Schloss Malberg, der Eifelpark in Gondorf, das Naturparkzentrum Teufelsschlucht bei Ernzen, das Wintersportgebiet Schwarzer Mann, die Irreler Wasserfälle, das Schloss Hamm, das Haus Beda in Bitburg, die Jupitersäule Bitburg, die Burg Rittersdorf, das Westwallmuseum Irrel, das Schloss Roth, die Römische Villa Bollendorf, das Schloss Kewenig in Körperich, die Ruine Prümerburg bei Prümzurlay und die Burg Seinsfeld. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm gibt es 32 Grundschulen und fünf Realschulen. Die sechs Gymnasien des Kreises befinden sich in Bitburg, Biesdorf, Neuerburg und Prüm. Zudem bestehen drei Förderschulen und eine berufsbildende Schule.

Wirtschaftsstandort Eifelkreis Bitburg-Prüm

Wir als Immobiliensachverständige für den Eifelkreis Bitburg-Prüm und die Umgebung sehen den Eifelkreis Bitburg-Prüm als weniger interessante Option für touristische Anbieter. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm sind einige überregional bekannte Unternehmen ansässig. Die Bitburger Holding GmbH ist die Dachgesellschaft der Bitburger Getränkegruppe. Die Holding betreibt in der Kreisstadt die Bitburger Braugruppe. Das Bitburger Bier kann auf eine lange Tradition zurückblicken und wird schon seit 1817 am Standort gebraut. Das Unternehmen MUH Arla eG mit Sitz in Pronsfeld ist eine genossenschaftlich organisierte Molkerei, die im Jahr 2011 mit ihren 2.442 Erzeugern insgesamt 1.317 Millionen Liter Milch verarbeitet hat. Die Streif GmbH mit Sitz in Weinsheim stellt industriell vorgefertigte Fertighäuser her. Das Maschinenbauunternehmen Tesla Grohmann Automation GmbH hat seinen Sitz in Prüm und stellt unter anderem Maschinen zur Produktion von Mikroprozessoren und Speicherchips her.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördlich von Trier erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Eifelkreis Bitburg-Prüm

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Süden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region der südlichen Eifel zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Eifelkreis Bitburg-Prüm

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Westen des Bundeslandes und den Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm liegt in der Eifel. Er besteht aus einer Stadt und fünf Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die einzige Stadt Bitburg mit 14.002 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg. Darüber hinaus grenzt das Kreisgebiet an die Nachbarländer Belgien und Luxemburg. Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A60 von Wittlich nach Lüttich. Die wichtigsten Bundesstraßen im Kreis sind die B51, B257, B265 und B410. Die Hauptbahnlinie im Eifelkreis Bitburg-Prüm ist die Eifelstrecke von Köln nach Trier. Aus der Luft ist der Kreis über den ehemaligen NATO Flugplatz Bitburg zu erreichen. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind Frankfurt Hahn, Luxemburg, Frankfurt am Main und Saarbrücken.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Trierer Straße 1 in 54634 Bitburg (Telefon: 0 65 61/1 50). Umgebung des Eifelkreises Bitburg-Prüm: Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen, Landkreis Vulkaneifel, Landkreis Bernkastel-Wittlich, Landkreis Trier-Saarburg, Kanton Echternach, Kanton Diekirch, Kanton Vianden, Kanton Clerf, Luxemburg und die Provinz Lüttich in Belgien.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Eifelkreis Bitburg-Prüm? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 – 3 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Birkenfeld

25. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Birkenfeld, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Birkenfeld, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Birkenfeld ansässig.

Landkreis Birkenfeld

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 80.615 (Stand 2015)
Fläche: 776,58 km²
Bevölkerungsdichte: 104 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Birkenfeld

Landkreis Birkenfeld

Carlosh von Irmer / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Trier und Bad Kreuznach, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Birkenfeld

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Birkenfeld, die durchweg sehr deutlich unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Birkenfeld bei 3,95 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich der gleiche Trend, die Preise liegen hier ebenfalls unter den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Birkenfeld liegt bei 651,24 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Birkenfeld. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Koblenz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Birkenfeld im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,1 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar.

Wohnregion Landkreis Birkenfeld

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Birkenfeld und die Umgebung sehen wir die geografische Lage inmitten der Oberzentren Mainz, Trier, Kaiserslautern und Saarbrücken als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Burg Birkenfeld, die Frauenburg bei Frauenberg, die Festungsruine Schmidtburg bei Schneppenbach, die Felsenkirche Idar-Oberstein, die Maria Magdalena Kirche Niederbrombach, das Glockenhaus Hattgenstein, die evangelische Kirche in Rhaunen mit der ältesten Stummorgel, die Edelsteinminen Steinkaulenberg, das Kupferbergwerk Fischbach, die Dachschiefergrube Herrenberg, das Deutsche Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein, der Römische Grabhügel bei Siesbach, die Keltische Höhensiedlung bei Bundenbach, der historische Ortskern von Herrstein, die Edelsteinschleiferei Biehl und der Edelsteingarten Kempfeld. Im Landkreis Birkenfeld gibt es 16 Grundschulen, fünf Realschulen plus und zwei integrierte Gesamtschulen. Die drei Gymnasien des Kreises befinden sich in Birkenfeld und Idar-Oberstein. Zudem bestehen vier Förderschulen und fünf berufsbildende Schulen. Studieren kann man im Landkreis am Umweltcampus Birkenfeld.

Wirtschaftsstandort Landkreis Birkenfeld

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Birkenfeld und die Umgebung sehen den Landkreis Birkenfeld als interessante Option für touristische Anbieter. Der auf dem Kreisgebiet gelegene Nationalpark Hunsrück-Hochwald trägt maßgeblich zur touristischen Attraktivität der Region bei. Der Landkreis Birkenfeld ist wirtschaftlich vor allem von kleineren und mittleren Unternehmen aus den Bereichen Hochtechnologie und Handwerk geprägt. Beispiele dafür sind die Firmen Effgen in Herrstein, Gebrüder Schmidt in Idar-Oberstein, Stephan in Frauenberg, Howatherm Klimatechnik in Brücken oder der Branchenführer Fissler. Das wichtigste wirtschaftliche Standbein im Kreis ist das Edelsteingewerbe. Hier werden sämtliche Steinsorten gehandelt und verarbeitet, insgesamt finden 60 Prozent des weltweiten Edelsteinhandels in den Unternehmen des Landkreises Birkenfeld statt. Vor allem der Standort Idar-Oberstein hat eine lange Tradition im Edelsteingewerbe und gilt als Synonym für diese Branche. Ein zweites wirtschaftliches Standbein ist in den letzten 25 Jahren im Bereich der Automobilzulieferindustrie entstanden. Beispiele dafür sind die Unternehmen Hügel in Birkenfeld und Wayand in Idar-Oberstein.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördlich von Sankt Wendel erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Birkenfeld

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Süden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region südöstlich von Bitburg zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Birkenfeld

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Süden des Bundeslandes und den Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Birkenfeld liegt im Hunsrück. Er besteht aus einer Stadt und vier Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Verbandsgemeinde Birkenfeld. Die einzige Stadt im Landkreis ist Idar-Oberstein und hat 28.350 Einwohner.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Bernkastel-Wittlich, Bad Kreuznach, Trier-Saarburg, Kusel, St. Wendel und der Rhein-Hunsrück-Kreis. Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A62. Die wichtigsten Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet sind die B41 und B422. Auf der Schiene ist der Landkreis Birkenfeld an die Nahebahn von Mainz nach Saarbrücken mit stündlichen Zugverbindungen angebunden. Der Flughafen Frankfurt Hahn liegt direkt an der nördlichen Kreisgrenze. Weitere erreichbare Flughäfen sind Luxemburg, Saarbrücken und Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Schneewiesenstraße 25 in 55765 Birkenfeld (Telefon: 0 67 82/ 1 50). Umgebung des Landkreises Birkenfeld: Landkreis Trier-Saarburg, Landkreis Bernkastel-Wittlich, Rhein-Hunsrück-Kreis, Landkreis Bad Kreuznach und Landkreis Kusel, Landkreis St. Wendel und das Saarland.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Birkenfeld? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

10 – 1 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Cochem-Zell

25. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Cochem-Zell, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Cochem-Zell, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Cochem-Zell ansässig.

Landkreis Cochem-Zell

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 62.391 (Stand 2015)
Fläche: 692,33 km²
Bevölkerungsdichte: 90 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Cochem-Zell

Landkreis Cochem-Zell

Thomas Max Müller / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Koblenz und Trier, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Cochem-Zell

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Cochem, die durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Cochem bei 7,49 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich der gleiche Trend, die Preise liegen hier ebenfalls unter den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Cochem liegt bei 1.454,65 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Cochem-Zell. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Koblenz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Cochem-Zell im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 1,7 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar.

Wohnregion Landkreis Cochem-Zell

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Cochem-Zell und die Umgebung sehen wir die geografische Lage an der Mosel zwischen Eifel und Hunsrück als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Reichsburg Cochem, das Glockenspiel am historischen Marktplatz von Cochem, die Burgruine Winneburg bei Cochem, die einzige Glaubersalz-Therme Deutschlands in Bad Bertrich, die Klosterkirche Sankt Joseph in Beilstein mit der Schwarzen Madonna, die Burgruine Metternich bei Beilstein, der Bremmer Calmont, der alte Turm ‚Hinter der Mauer‘ bei Kaisersesch, der schiefe Kirchturm der St. Pankratiuskirche in Kaisersesch, das Kloster Maria Martental mit Wallfahrtskirche bei Leienkaul, der historische Ortskern von Pünderich mit seinen Fachwerkhäusern und dem alten Rathaus, das Hangviadukt von Pünderich, die Pündericher Marienburg, der Ärchäologie-Park Martberg bei Pommern, die Burg Pyrmont bei Roes, die Schwanenkirche von Roes, die Pfarrkirche Sankt Castor mit Stummorgel in Treis-Karden, die Burgruine Treis in Treis-Karden, die Wildburg in Treis-Karden und die Zeller Stadtmauer mit dem Runden Turm. Im Landkreis Cochem-Zell gibt es 26 Grundschulen, vier Realschulen und eine integrierte Gesamtschule. Das einzige Gymnasium des Kreises befindet sich in Cochem. Zudem bestehen vier Förderschulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Cochem-Zell

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Cochem-Zell und die Umgebung sehen den Landkreis Cochem-Zell als interessante Option für touristische Anbieter. Die Wein- und Urlaubsregion punktet vor allem durch das Flusstal der Mosel, die Eifel und den Hunsrück. Im Jahr 2014 konnte der Kreis insgesamt 2.209.552 Übernachtungen verbuchen. Der Landkreis Cochem-Zell ist wirtschaftlich vor allem von kleineren und mittleren Unternehmen geprägt. Ein breit gefächerter Branchenmix kennzeichnet die Wirtschaftsstruktur. Der Standort profitiert von seiner geografischen Lage im Einzugsgebiet der Städte Koblenz und Trier. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist auch der Tourismus. Wenn es um die Zahlen bei den Gästen und Übernachtungen geht, nimmt der Landkreis Cochem-Zell den Platz 2 im Bundesland Rheinland-Pfalz ein. Die Aufenthaltsdauer lag im Jahr 2014 mit 3,2 Tagen über dem Landesdurchschnitt von 2,6 Tagen. Eine große Bedeutung für die Kreiswirtschaft hat auch der Weinbau. Die Weinkellerei Zimmermann Graeff & Müller GmbH mit Sitz in Zell beliefert mehr als 35 Länder mit Pfälzer Weinen. Mit den Weinen von rund 1.000 Winzern konnte 2015 ein Jahresumsatz von 168 Millionen Euro erzielt werden.

Unser Immobiliengutachter in der Region südwestlich von Koblenz erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Cochem-Zell

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Norden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nordöstlich von Trier zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Cochem-Zell

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Norden des Bundeslandes und den Landkreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Cochem-Zell wird von der Mosel durchflossen. Er besteht aus vier Städten und vier Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Cochem. Die Städte des Landkreises sind Cochem, Kaisersesch, Ulmen und Zell. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Cochem mit 5.332 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Bernkastel-Wittlich, Mayen-Koblenz, Vulkaneifel und der Rhein-Hunsrück-Kreis. Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A48. Die Bundesstraßen B49, B259, B421 und B416 verlaufen ebenfalls durch das Kreisgebiet. Im Landkreis Cochem-Zell gibt es neun Bahnhöfe, in Cochem und Bullay bestehen IC-Verbindungen. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt Hahn.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Endertplatz 2 in 56812 Cochem (Telefon: 0 26 71/ 6 10). Umgebung des Landkreises Cochem-Zell: Landkreis Mayen-Koblenz, Rhein-Hunsrück-Kreis, Landkreis Bernkastel-Wittlich und der Landkreis Vulkaneifel.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Cochem-Zell? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

1 + 3 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Bad Kreuznach

23. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Bad Kreuznach, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Bad Kreuznach, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Bad Kreuznach ansässig.

Landkreis Bad Kreuznach

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 156.821 (Stand 2015)
Fläche: 863,76 km²
Bevölkerungsdichte: 182 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Bad Kreuznach

Landkreis Bad Kreuznach

Thomas Max Müller / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Wiesbaden, Mainz und Kaiserslautern, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Bad Kreuznach

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Bad Kreuznach, die durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Bad Kreuznach bei 7,90 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen zeigt sich der gleiche Trend, die Preise liegen hier ebenfalls unter den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Die Kaufpreise für Häuser liegen jedoch in der Regel darüber. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Bad Kreuznach liegt bei 2.674,53 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Bad Kreuznach. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Koblenz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Bad Kreuznach im Jahr 2006 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 3,6 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 4,0 Prozent im Vergleich zum Jahr 2000 dar. Der Anteil am gesamten Bundesland lag bei 3,5 Prozent. Das Bruttoinlandsprodukt pro Erwerbstätigem lag im gleichen Jahr bei 53.264 Euro.

Wohnregion Landkreis Bad Kreuznach

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Bad Kreuznach und die Umgebung sehen wir die geografische Lage im Weinbaugebiet Nahe als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Klosterruine Disibodenberg bei Odernheim am Glan, die gotische Pauluskirche Bad Kreuznach, das Friedenskreuz bei Ockenheim, die Nikolauskirche Bad Kreuznach, die Burg Landsberg bei Obermoschel, die Heilig-Kreuz-Kirche Bad Kreuznach, die Luitpoldbrücke in Oberhausen an der Nahe, die Ruine Kauzenburg bei Bad Kreuznach, die Felseneremitage Bretzenheim, das Kurhaus Bad Kreuznach, der historische Brunnen Guldental, die ehemalige Synagoge in Sprendlingen, das Feldbahnmuseum Guldental, das ehemalige Rittergut Bangert bei Bad Kreuznach, der Heimbergturm bei Schloßböckelheim, der Ajax-Turm bei Siefersheim, die Römerhalle Bad Kreuznach, die Ruine Gutenburg, die Burgruine Sponheim, das Orgel Art Museum in Windesheim und die die Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke in Bad Kreuznach. Im Landkreis Bad Kreuznach gibt es 35 Grundschulen, acht Realschulen und zwei integrierte Gesamtschulen. Die sieben Gymnasien des Kreises befinden sich in Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Kirn, Meisenheim und Hargesheim. Zudem bestehen sechs Förderschulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Bad Kreuznach

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Bad Kreuznach und die Umgebung sehen den Landkreis Bad Kreuznach als interessante Option für touristische Anbieter. Die Bedeutung des Tourismus befindet sich im Wachsen, insbesondere der Nahewein und die Kurstädte des Landkreises spielen dabei die Hauptrollen. Der Landkreis Bad Kreuznach wird vor allem durch die Landwirtschaft geprägt, wobei der Weinanbau die größte Rolle spielt. Die 1.126 Weinbaubetriebe des Kreises bewirtschaften eine Rebfläche von 5.278 Hektar. Über die Hälfte der Kreisgemeinden sind Weinbaugemeinden. Aber auch bedeutende Industriebetriebe sind auf dem Kreisgebiet ansässig, die Branchenvielfalt reicht von den Bereichen Maschinenbau, Gummiverarbeitung, Elektrotechnik, Stahlverformung, Leichtmetallindustrie, Verarbeitung von Steinen und Erden, Optik, Kunststoffverarbeitung bis hin zur Ernährungsindustrie. Von den insgesamt rund 62.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen des Landkreises entfallen mit 38,7 Prozent die meisten auf das produzierende Gewerbe, dicht gefolgt vom Dienstleistungsbereich mit 37,6 Prozent.

Unser Immobiliengutachter in der Region südwestlich von Ingelheim am Rhein erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Bad Kreuznach

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Osten von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nordwestlich von Alzey zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Bad Kreuznach

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Osten des Bundeslandes und den Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Bad Kreuznach liegt im Weinbaugebiet Nahe. Er besteht aus zwei Städten und sieben Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Bad Kreuznach. Die Städte des Landkreises sind Bad Kreuznach und Kirn. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Bad Kreuznach mit 49.406 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Alzey-Worms, Mainz-Bingen, Kusel, Birkenfeld, der Donnersbergkreis und der Rhein-Hunsrück-Kreis. Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A61 von Ludwigshafen nach Koblenz. Die Bundesstraßen B41, B48, B421, B428 und B420 verlaufen ebenfalls durch das Kreisgebiet. Vom Bahnhof Bad Kreuznach aus verkehrt die Nahetalbahn unter anderem in die Städte Mainz, Bingen, Saarbrücken und Kaiserslautern. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt Hahn und Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Salinenstraße 47 in 55543 Bad Kreuznach (Telefon: 06 71/ 80 30). Umgebung des Landkreises Bad Kreuznach: Landkreis Mainz-Bingen, Landkreis Alzey-Worms, Donnersbergkreis, Landkreis Kusel, Landkreis Birkenfeld und der Rhein-Hunsrück-Kreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Bad Kreuznach? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

3 – 1 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Bernkastel-Wittlich

23. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Bernkastel-Wittlich, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Bernkastel-Wittlich, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Bernkastel-Wittlich ansässig.

Landkreis Bernkastel-Wittlich

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 111.828 (Stand 2015)
Fläche: 1.167,56 km²
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Bernkastel-Wittlich

Landkreis Bernkastel-Wittlich

Bildpixel / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Trier und Koblenz, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Wittlich, die durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Wittlich bei 7,63 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich ein umgekehrter Trend, die Preise liegen hier in der Regel über den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Wittlich liegt bei 2.130,00 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Bernkastel-Wittlich. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Trier. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Bernkastel-Wittlich im Jahr 2007 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,7 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Der Anteil am gesamten Bundesland lag bei 2,6 Prozent. Das Bruttoinlandsprodukt pro Erwerbstätigem lag im gleichen Jahr bei 51.757 Euro.

Wohnregion Landkreis Bernkastel-Wittlich

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Bernkastel-Wittlich und die Umgebung sehen wir die geografische Lage inmitten der Eifel und an der Mosel als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem das historische St. Nikolaus Hospital in Bernkastel-Kues, die Wintersportgebiete Erbeskopf und Idarkopf, die Manderscheider Burgen, die Grevenburg bei Traben-Trarbach, die Festungsruine Mont Royal bei Traben-Trarbach, das Buddha-Museum Traben Trarbach, die Burg Landshut bei Bernkastel-Kues, das Maarmuseum in Manderscheid, die historische Bonbon-Macherei in Bernkastel-Kues, das interaktive Museum Vulkanhaus Strohn, die Burgruine Baldenau bei Morbach, das historische Rathaus Bernkastel-Kues, das Ikonenmuseum Traben-Trarbach, die Lavabombe in Strohn, das Geburtshaus von Nikolaus von Kues in Bernkastel-Kues, das Puppen- und Uhrenmuseum Bernkastel-Kues, die Ruine Schloss Veldenz, das Cusanus-Geburtshaus in Bernkastel-Kues, das Lutherhaus in Traben-Trarbach und die Kapelle St. Maria in Mülheim. Im Landkreis Bernkastel-Wittlich gibt es 43 Grundschulen, acht Realschulen und zwei integrierte Gesamtschulen. Die vier Gymnasien des Kreises befinden sich in Wittlich, Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach. Zudem bestehen fünf Förderschulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Bernkastel-Wittlich und die Umgebung sehen den Landkreis Bernkastel-Wittlich als interessante Option für touristische Anbieter. Die Eifel, das Moseltal und der Hunsrück bieten breit gefächerte touristische Möglichkeiten. Der Landkreis Bernkastel-Wittlich war früher maßgeblich von der Landwirtschaft, insbesondere dem Weinbau, geprägt. Auch heute noch sind rund 4.000 Arbeitnehmer in diesem Bereich tätig. In letzter Zeit hat eine Strukturveränderung stattgefunden, die einen erheblichen Arbeitsplatzzuwachs mit sich brachte. Heute sind im Kreis über 40.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte tätig. Das wirtschaftliche Zentrum ist die Kreisstadt Wittlich, auf diesen Standort entfallen alleine mehr als 15.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Der wirtschaftliche Strukturmix im Kreis besteht aus zahlreichen industriellen Großbetrieben, vielen mittelständischen Betrieben und einer hohen Zahl an kleineren Betrieben. Eine bedeutende Rolle in der Wirtschaft des Kreises kommt auch dem Handwerk zu. Das höchste Steigerungspotenzial hat am Wirtschaftsstandort Bernkastel-Wittlich der Dienstleistungssektor. Weitere wichtige Branchen sind Maschinenbau, Metallverarbeitung, Nahrungsmittelindustrie und der Bereich Holz.

Unser Immobiliengutachter in der Region östlich von Bitburg erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Bernkastel-Wittlich

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Westen von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nordwestlich von Idar-Oberstein zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Bernkastel-Wittlich

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Westen des Bundeslandes und den Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich liegt in der Eifel. Er besteht aus zwei Städten und vier Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Wittlich. Die Städte des Landkreises sind Wittlich und Morbach. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Wittlich mit 18.762 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Vulkaneifel, Cochem-Zell, Trier-Saarburg, Birkenfeld, der Eifelkreis Bitburg-Prüm und der Rhein-Hunsrück-Kreis. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A1, A48, A60 und A62. Die Bundesstraßen B50, B53, und B327 verlaufen ebenfalls durch das Kreisgebiet. Die wichtigste Schienenverbindung des Landkreises Bernkastel-Wittlich ist die Bahnstrecke von Trier nach Koblenz. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt Hahn, Luxemburg, Saarbrücken und KölnBonn.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Kurfürstenstraße 16 in 54516 Wittlich (Telefon: 0 65 71/ 1 40). Umgebung des Landkreises Bernkastel-Wittlich: Landkreis Vulkaneifel, Landkreis Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück-Kreis, Landkreis Birkenfeld, Landkreis Trier-Saarburg und der Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Bernkastel-Wittlich? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 6 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Limburg-Weilburg

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Kreis Limburg-Weilburg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Kreises Limburg-Weilburg, im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Kreis Limburg-Weilburg ansässig.

Kreis Limburg-Weilburg

Bundesland: Hessen
Einwohnerzahl: 171.922 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 738,48 km²
Bevölkerungsdichte: 232 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt Kreis Limburg-Weilburg

Landkreis Limburg-Weilburg

Ulrich Velten / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Koblenz und Wetzlar, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Kreis Limburg-Weilburg

Orientierungswerte für Hauskaufpreise im Landkreis Limburg-Weilburg lieferte den Immobiliensachverständigen die Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015. Demnach lag der Preis für ein 130 m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind im Landkreis bei 169.000€. Das war etwas weniger als im Lahn-Dill-Kreis sowie deutlich weniger als im Hochtaunuskreis und im Rheingau-Taunus-Kreis. Der Preis lag allerdings höher als in den rheinland-pfälzischen Nachbarkreisen Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis. Laut LBS Preisspiegel 2017 zahlt man für 300 bis 800m² große baureife Grundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage von Limburg an der Lahn 200 bis 400 Euro/m². Dagegen werden in Wetzlar 130 bis 300 Euro/m² fällig, in Bad Homburg von der Höhe 600 bis 1.450 Euro/m² und in Bad Nauheim 440 bis 660 Euro/m². Zahlen zu den Ladenmieten in Limburg an der Lahn gibt es im Einzelhandelsmietspiegel 2017 von Brockhoff&Partner. Demnach zahlt man für 60 bis 120m² große Ladenlokale dort 40 bis 50 Euro/m²/Monat und für 120 bis 260m² große Ladenlokale 30 bis 40 Euro/m²/Monat. In Wetzlar werden dagegen 15 bis 19 Euro/m²/Monat bzw. 10 bis 15 Euro/m²/Monat fällig.

Wohnregion Landkreis Limburg-Weilburg

Wir als Experten der Immobilienbewertung für den Landkreis Limburg-Weilburg und die Umgebung sehen die Lage des Kreises zwischen Westerwald und Taunus als Vorteil der Wohnregion. Der Landkreis selbst beschreibt das Lahntal als eine „der romantischsten Flusslandschaften der Bundesrepublik Deutschland“ mit Burgen, Schlössern und dem einzigen Schiffstunnel Deutschlands sowie mit dem Kneippheilbad Bad Camberg als einem touristischen Anziehungspunkt. Sehenswerte Bauwerke im Landkreis sind beispielsweise der Limburger Dom und die Burg Limburg, Schloss Weilburg und die Burg Runkel, die Kreuzkapelle Bad Camberg, der von Fachwerk geprägte Amtshof in Bad Camberg und die ebenfalls von Fachwerk geprägte Altstadt von Hadamar. Kultur- und Geschichtsorte im Kreis sind beispielsweise die Gedenkstädte Hadamar, die an das Euthanasieprogramm in der damaligen NS-Tötungsanstalt Hadamar erinnert, sowie die Stadthalle Limburg, das Rosenhang-Museum für zeitgenössische Kunst in Weilburg und der „Kulturverein Lago Alfredo – Club kultureller Notwendigkeit e.V.” in Selters (Taunus). Zu den lohnenswerten Ausflugszielen zur Freizeitgestaltung gehören neben einigen der vorab genannten Bauwerke der Wildpark Tiergarten Weilburg, die Kubacher Kristallhöhle sowie eine Golfanlage, eine Kartbahn und das FOXBOX Spiel- und Fußballcenter in Limburg. Im Prognos Zukunftsatlas 2016 gab es für den Landkreis Limburg-Weilburg in der Rangliste aller 402 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands den Stärkerang 185 und den Dynamikrang 257. Laut Wohnungsbedarfsprognose für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte steigt die Bevölkerungszahl im Landkreis Limburg-Weilburg von 2014 bis 2020 an und sinkt dann bis 2040 auf einen Wert, der niedriger als der von 2014 liegt. Limburg an der Lahn ist im Landkreis Limburg-Weilburg ein Mittelzentren mit oberzentralen Teilfunktionen. Weilburg ist ein Mittelzentrum. Die Funktion der beiden Städte geht über die Grundversorgung der Bevölkerung hinaus. Im Landkreis Limburg-Weilburg findet man 46 Grundschulen. Zudem gibt es vier Förderschulen, sieben Hauptschulen und sieben Realschulen, eine verbundene Haupt- und Realschule, vier Gymnasien, sechs Gesamtschulen sowie diverse Berufliche Schulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Limburg-Weilburg

Die Region Limburg-Weilburg ist LEADER-Region und wird mit EU-, Bundes- und Landesmitteln gefördert (Stand 8/2017). Entwickelt wird der Wirtschaftsraum unter anderem von der Wirtschaftsförderung, die den Landkreis Limburg-Weilburg und die rheinland-pfälzische Stadt und Verbandsgemeinde Diez betreut.

Wir als Immobiliengutachter für den Landkreis Limburg-Weilburg sehen die Lage des Kreises mit großen Städten wie Frankfurt am Main und Köln im Umkreis von 100 Kilometer als einen bedeutenden Lagefaktor. Laut der IHK Limburg bildet der „Dienstleistungssektor mit seinen unterschiedlichsten Branchen“ einen Schwerpunkt im Wirtschaftsraum Limburg-Weilburg.

Bei den „standortgebundenen Produktionsstätten“ habe es einen gravierenden Strukturwandel gegeben, heißt es auf der Website der IHK weiter. So haben der Maschinenbau und die Eisen-, Blech- und Metallwarenindustrie die ehemals für den Landkreis bedeutende eisenerzeugende Branche ersetzt und der ehemals wichtige Steine- und Erdenbereich ist mittlerweile ein Grundstoffsektor. Wie der Name der Gemeinde Selters vermuten lässt, spielt auch die Abfüllung von Mineralwasser im Kreisgebiet eine Rolle.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördlich von Wiesbaden erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Limburg-Weilburg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Südwesten Hessens zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region um und östlich von Limburg zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Limburg-Weilburg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Südwesten des Bundeslandes und den Landkreis Limburg-Weilburg in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Limburg-Weilburg befindet sich am südlichen Westrand von Hessen. Durch das Kreisgebiet fließt unter anderem die Lahn und die höchste Erhebung ist das etwa 525 Meter hohe Kuhbett.

Der Landkreis Limburg-Weilburg besteht aus fünf Städten, vier Marktflecken und zehn Gemeinden. Die Kreisstadt ist Limburg an der Lahn. Die einwohnerreichste der fünf Städte im Landkreis Limburg-Weilburg ist Limburg a.d. Lahn mit etwa 34.000 EinwohnerInnen. Jeweils zwischen 10.000 und 15.000 Menschen leben in den Städten Bad Camberg, Weilburg und Hadamar, während die Stadt Runkel auf weniger als 10.000 EinwohnerInnen kommt. Die vier Marktflecken Mengerskirchen, Merenberg, Villmar und Weilmünster kommen auf jeweils weniger als 10.000 EinwohnerInnen. Und auch in den zehn Gemeinden Beselich, Brechen, Dornburg, Elbtal, Elz, Hünfelden, Löhnberg, Selters (Taunus), Waldbrunn (Westerwald) und Weinbach leben jeweils weniger als 10.000 Menschen.

Lage und Verkehr

Hessische Nachbarn des Landkreises Limburg-Weilburg sind die Landkreise Hochtaunuskreis, Lahn-Dill-Kreis und Rheingau-Taunus-Kreis. Weitere Nachbarn sind der rheinland-pfälzische Westerwaldkreis sowie der ebenfalls in Rheinland-Pfalz liegende Rhein-Lahn-Kreis. Die Kreisstadt Limburg an der Lahn ist etwa 54 Kilometer von Frankfurt am Main, ca. 36 Kilometer von Wiesbaden und etwa 45,5 Kilometer von Mainz entfernt. Darmstadt ist ca. 71 Kilometer weit weg. Bis nach Koblenz sind es 32,5 Kilometer, bis nach Siegen 54,5 und bis Bonn 77,5 Kilometer. Köln liegt ebenfalls in einem Umkreis von 100 Kilometern (alle Angaben: Luftlinie). Auf dem Kreisgebiet befindet sich ein Teilstück der Autobahn A3 (Emmerich-Elten bis Neuhaus am Inn). Wir als Immobiliengutachter für den Landkreis Limburg-Weilburg sehen den Bahnhof Limburg-Süd als wichtigsten Ort im Schienenverkehr auf dem Kreisgebiet. Von hier aus fahren IC- und ICE-Züge beispielsweise ins Ruhrgebiet sowie nach Frankfurt am Main, Köln, München und Stuttgart.

Im Gegensatz zum Bahnhof Limburg-Süd ist der Bahnhof Limburg „nur“ ein Regionalbahnhof. Regionalzüge fahren von hier aus unter anderem nach Frankfurt am Main, Koblenz und Siegen. Weitere Bahnhöfe bzw. Haltepunkte im Schienenverkehr befinden sich auf dem Kreisgebiet zum Beispiel in Bad Camberg, Runkel und Villmar. Im ÖPNV gehört der Landkreis Limburg-Weilburg zum Rhein-Main-Verkehrsverbund. Für Flugreisen kann man den Flughafen Frankfurt ansteuern.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Schiede 43 in 65549 Limburg a. d. Lahn (Telefon: 0 64 31/ 29 60). Umgebung des Landkreises Limburg-Weilburg: Lahn-Dill-Kreis, Hochtaunuskreis, Rheingau-Taunus-Kreis, Rhein-Lahn-Kreis, der Westerwaldkreis und Rheinland-Pfalz.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Limburg-Weilburg? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Hessen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

5 – 4 =


Read More

Immobiliengutachter Lahn-Dill-Kreis

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Lahn-Dill-Kreis, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Lahn-Dill-Kreises, im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Lahn-Dill-Kreis ansässig.

Lahn-Dill-Kreis

Bundesland: Hessen
Einwohnerzahl: 253.167 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 1.066,52 km²
Bevölkerungsdichte: 237 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt Lahn-Dill-Kreis

Lahn-Dill-Kreis

Rosel Eckstein / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Siegen und Gießen, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Lahn-Dill-Kreis

Ein 130 m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind kostet laut Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015 im Lahn-Dill-Kreis eine Summe von 175.000€. Geringer ist der durchschnittliche Hauspreis in Limburg-Weilburg, im NRW-Kreis Siegen-Wittgenstein und im rheinland-pfälzischen Landkreis Westerwaldkreis. Höher liegt der Preis jedoch in den Landkreisen Gießen und Marburg-Biedenkopf und im Wetteraukreis, deutlich höher im Hochtaunuskreis. Daten zu Grundstückpreisen für Wohnbebauung im Lahn-Dill-Kreis liefert den Immobiliensachverständigen der LBS Preisspiegel 2017. Demnach kosten 300 bis 800m² große baureife Grundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage von Wetzlar 130 bis 300 Euro/m². In Herborn zahlt man 110 bis 150 Euro/m², in Dillenburg 80 bis 120 Euro/m². Ebenso große Grundstücke in ähnlicher Lage kosten in Gießen 180 bis 250 Euro/m². In Limburg an der Lahn werden 200 bis 400 Euro/m² fällig. Laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 von Brockhoff&Partner kosten 60 bis 120m² große Ladenlokale in Wetzlar 15 bis 19 Euro/m²/Monat, während man 120 bis 260m² große Ladenlokale für 10 bis 15 Euro/m²/Monat bekommt. Zum Vergleich: In Gießen zahlt man für kleinere Ladenlokale 70 bis 90 Euro/m²/Monat und für größere 45 bis 70 Euro/m²/Monat. In Marburg werden 30 bis 40 Euro/m²/Monat bzw. 25 bis 30 Euro/m²/Monat fällig. Alle Angaben sind Orientierungswerte.

Wohnregion Lahn-Dill-Kreis

Wir als Immobiliensachverständige für den Lahn-Dill-Kreis und die Umgebung sehen die waldige Mittelgebirgslandschaft des Westerwalds im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus sowie Natur-Landschaften wie den Naturpark Lahn-Dill-Bergland als reizvolle Pluspunkte des Kreises. Natürliche bzw. naturnahe Sehenswürdigkeiten im Kreisgebiet sind beispielsweise der Aartalsee und die Krombachtalsperre sowie die Herbstlabyrinth-Schauhöhle Breitscheid. Ebenfalls in die Tiefe führt das allerdings künstlich erbaute Besucherbergwerk Grube Fortuna. Zu den sehenswerten Bauwerken im Kreisgebiet gehören Schloss Braunfels, die Burgen Greifenstein und Hermannstein sowie der Wetzlaer Dom und der Wilhelmsturm in Dillenburg. Ebenfalls sehenswert sind diverse Altstädte wie die von Wetzlar und Herborn. Einer attraktiven Freizeitgestaltung dienen im Kreisgebiet unter anderem Einrichtungen wie der Tierpark Herborn und der Wildpark Donsbach in Dillenburg-Donsbach. Ein kulturelles Zentrum und wichtiger Anziehungspunkt für Shopping-Freunde im Landkreis ist die Kreisstadt Wetzlar. Sie gehört zu den Oberzentren in Hessen. Mittelzentren, deren Funktion ebenfalls über die Grundversorgung der BürgerInnen hinausgeht, sind im Landkreis laut IHK Lahn Dill Biedenkopf, Dillenburg, Gladenbach, Haiger und Herborn. Bestandteile der Kulturlandschaft im Lahn-Dill-Kreis sind beispielsweise die Rittal-Arena (Multifunktionshalle) und die Stadthalle in Wetzlar sowie das Oranien-Nassauischen Museum in Dillenburg und das Städtische Museum Herborn. Im Prognos Zukunftsatlas 2016 belegte der Lahn-Dill-Kreis in der Rangliste aller 402 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands den Stärkerang 194 und den Dynamikrang 327. Laut der Website Schulen.Lahn-Dill-Kreis.de gibt es im Landkreis (Stand 8/2017) 60 Grundschulen, jeweils eine Grundschule mit Förderstufe, eine Grund-, Haupt-, Real- und Mittelstufenschule sowie eine Grund-, Haupt- und Realschule. Zudem findet man im Kreisgebiet zwei Grund-, Haupt- und Realschulen mit Förderstufe, eine Integrierte Gesamtschule mit Grundschule, jeweils fünf Kooperative und Integrierte Gesamtschulen, zwei Gymnasien, ein Mittelstufengymnasium, eine Schule mit gymnasialer Oberstufe, fünf Berufliche Schulen und sechs Förderschulen.

Wirtschaftsstandort Lahn-Dill-Kreis

Als Experten der Immobilienbewertung für den Lahn-Dill-Kreis und die Region sehen wir die Zusammenarbeit des Kreises mit dem Regionalmanagement Mittelhessen als einen Pluspunkt des Wirtschaftsstandorts. Der Lahn-Dill-Kreis beteiligt sich aktiv an der Ausgestaltung der Wirtschaftsregion Mittelhessen. „Der Wirtschaftsraum an Lahn und Dill ist geprägt von Industrieunternehmen“, heißt es im Tätigkeitsbericht 2016 der Wirtschaftsförderung. Als Schwerpunktbranchen nennt sie die Metallverarbeitung, die optische Industrie und den Maschinenbau. Angesichts des schon heute spürbaren Fachkräftemangels stehe die Region mit dieser Branchenstruktur vor einer besonderen Herausforderung, heißt es im Tätigkeitsbericht weiter.

Unser Immobiliengutachter in der Region westlich von Gießen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Lahn-Dill-Kreis

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Westen Hessens zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region südöstlich von Siegen zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Lahn-Dill-Kreis

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Westen des Bundeslandes und den Lahn-Dill-Kreis in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Lahn-Dill-Kreis liegt am Westrand des Bundeslands Hessen. Er grenzt unter anderem an Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und besteht aus acht Städten und 15 Gemeinden.

Die höchste Erhebung im Kreisgebiet ist der 643 Meter hohe Höllberg im Hohen Westerwald. Noch etwas höher (knapp 676 Meter) ist der Jagdberg im NRW-Kreis Siegen-Wittgenstein, dessen Südhang in den Lahn-Dill-Kreis hineinreicht. Der Verwaltungssitz des Lahn-Dill-Kreises ist die Stadt Wetzlar. Flüsse auf dem Kreisgebiet sind Lahn und Dill. Die mit Abstand einwohnerreichste Stadt im Lahn-Dill-Kreis ist Wetzlar (Stadt mit Sonderstatus und Kreisstadt) mit etwas über 51.500 EinwohnerInnen. Mit großem Abstand folgen Dillenburg mit ca. 23.500 EinwohnerInnen sowie Herborn mit knapp 21.000 und Haiger mit etwa 19.000 EinwohnerInnen. In Aßlar und Solms leben jeweils ungefähr 13.500 und in Braunfels knapp 11.000 Menschen. Die Stadt Leuns kommt dagegen auf weniger als 10.000 EinwohnerInnen. Bei den Gemeinden im Lahn-Dill-Kreis hat Hüttenberg ungefähr 10.500 und Eschenburg etwa 10.000 EinwohnerInnen. Die anderen Gemeinden kommen auf jeweils weniger als 10.000 Menschen. Sie heißen Bischoffen, Breitscheid, Dietzhölztal, Driedorf, Ehringhausen, Greifenstein, Hohenahr, Lahnau, Mittenaar, Schöffengrund, Siegbach, Sinn und Waldsolms.

Lage und Verkehr

In Hessen grenzt der Lahn-Dill-Kreis an die Landkreise Gießen, Hochtaunuskreis, Limburg-Weilburg, Marburg-Biedenkopf und Wetteraukreis. Weitere Nachbarn des Lahn-Dill-Kreises sind der rheinland-pfälzische Westerwaldkreis sowie der nordrhein-westfälische Kreis Siegen-Wittgenstein. Die Kreisstadt Wetzlar ist ungefähr 48 Kilometer von Frankfurt am Main und etwa 68 Kilometer von Koblenz (Rheinland-Pfalz) entfernt. Bis nach Siegen (NRW) sind es ca. 49,5 Kilometer, bis nach Wiesbaden ca. 56 Kilometer und bis Mainz etwa 63,5 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Eine Autobahn im Kreisgebiet ist die A45 (Aschaffenburg bis Dortmund). Als Immobiliengutachter für den Lahn-Dill-Kreis und die Umgebung sehen wir Wetzlar als einen Knotenpunkt des Schienenverkehrs im Kreisgebiet. Regionalzüge fahren von hier aus beispielsweise nach Frankfurt am Main, Koblenz und Siegen. Weitere Bahnhöfe bzw. Haltepunkte befinden sich beispielsweise in Aßlar, Aßlar-Wersdorf und Ehringshausen. Im ÖPNV gehört der Lahn-Dill-Kreis zum Rhein-Main-Verkehrsverbund und für eine Flugreise bietet sich eine Anreise zum Flughafen Frankfurt an.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Karl-Kellner-Ring 51 in 35576 Wetzlar (Telefon: 0 64 41/ 40 70). Umgebung des Lahn-Dill-Kreises: Landkreis Marburg-Biedenkopf, Landkreis Gießen, Wetteraukreis, Hochtaunuskreis, Landkreis Limburg-Weilburg, Westerwaldkreis, Rheinland-Pfalz, Kreis Siegen-Wittgenstein und Nordrhein-Westfalen.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Lahn-Dill-Kreis? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Hessen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

1 + 3 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Kassel

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Kassel, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Kassel, im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Kassel ansässig.

Landkreis Kassel

Bundesland: Hessen
Einwohnerzahl: 235.813 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 1.292,92 km²
Bevölkerungsdichte: 182 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Kassel

Landkreis Kassel

Henning Hraban Ramm / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Marburg und Göttingen, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Kreis Landkreis Kassel

Orientierungswerte für Wohnimmobilienpreise im Landkreis Kassel findet der Immobiliensachverständige auf der Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015. Laut Karte kostete ein 130-m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind im Landkreis Kassel 182.900€. Das war weniger als in der Stadt Kassel. Dagegen lag der Preis höher als in den hessischen Landkreisen Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner-Kreis und Schwalm-Eder-Kreis sowie im NRW-Kreis Höxter und im niedersächsischen Landkreis Northeim. Nahezu gleich war der Preis im niedersächsischen Landkreis Göttingen. Weitere Orientierungswerte liefert den Immobilienbewertern der LBS Preisspiegel 2017. Demnach kosten 300 bis 800m² große baureife Grundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage von Baunatal 60 bis 150 Euro/m². In Fuldatal zahlt man für ein ebenso gelegenes Grundstück gleicher Größe 50 bis 90 Euro/m². Zum Vergleich: In Kassel liegen die Preise bei 135 bis 315 Euro/m².

Wohnregion Landkreis Kassel

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Kassel und die Umgebung sehen wir die Nachbarschaft zur Großstadt Kassel als einen Vorteil der Wohnregion. Der Landkreis bietet sich unter anderem als Alternativwohnort für diejenigen an, die in der Stadt Kassel studieren oder arbeiten. Der Landkreis ist aber nicht alleine wegen der Nachbarschaft zur Großstadt reizvoll. Der Landkreis Kassel gehört zur Region, in der die Gebrüder Grimm damals ihre Geschichten gesammelt haben. Spuren dieser Geschichten findet man bis heute im Landkreis, beispielsweise mit der Märchenskulptur „Tischlein Deck Dich“ in Baunatal oder der Krukenburg in Bad Karlshafen, die laut einer Sage Zuhause des Riesen Kruko mit seinen drei Töchtern gewesen ist. Zur Kulturlandschaft im Landkreis Kassel gehören neben den Märchen zum Beispiel das Deutsche Hugenottenmuseum in Bad Karlshafen, das Bergwerkmuseum Rossgang in Kaufungen und das Glasmuseum Immenhausen.

Neben der bereits genannten Krukenburg gibt es weitere historische Bauwerke wie das Schlösschen Schönburg in Hofgeismar, Schloss Riede in Bad Emstal und das Dornröschenschloss Sababurg in Hofgeismar-Sababurg. Ebenso sehenswert sind sakrale Bauwerke wie die Klosteranlage Merxhausen, die Wallfahrtskirche in Trendelburg-Gottsbüren und die Klosterkirche Lippoldsberg in Wahlsburg-Lippoldsberg. Attraktiver Freizeitgestaltung im Landkreis dienen unter anderem der Tierpark Sagaburg in Hofgeismar und der Ahnepark Vellmar mit der Ahneparkbahn. Wintersport ist beispielsweise im Wintersportgebiet „Hohes Gras“ im Naturpark Habichtswald sowie im Wintersportgebiet Hirschberg in Helsa-Wickenrode möglich. Schwimm- und Badefreunde können im Kreisgebiet unter anderem den Naturbadesee Bühl in Ahnatal, das Mineral-Thermalbad Bad Emstal, die Wesertherme in Bad Karlshafen, den Aqua-Park Baunatal sowie die Waldschwimmbäder Calden und Fuldatal nutzen. Laut Website des Landkreises Kassel gibt es im Kreisgebiet 49 Grundschulen an 52 Standorten sowie 14 Gesamtschulen, vier Förderschulen und eine Schule mit gymnasialer Oberschule. Zudem gibt es zwei Berufliche Schulen auf dem Kreisgebiet. Die nicht zum Landkreis gehörende Stadt Kassel ist ein Oberzentrum in Hessen. Die Orte Baunatal, Hofgeismar, Vellmar und Wolfhagen sind Mittelzentren im Landkreis Kassel.

Wirtschaftsstandort Landkreis Kassel

Die Nachbarschaft zur Stadt Kassel ist auch für den Wirtschaftsstandort Landkreis Kassel ein Pluspunkt. Der Landkreis gehört zur Wirtschaftsregion Kassel, die laut Kreis-Website insbesondere in der Logistikbranche boomt. Eine weitere wichtige Branche ist die relativ neue Umwelt- und Energietechnik. Wichtig sind im Landkreis darüber hinaus Dienstleistungsunternehmen, das Handwerk und die Landwirtschaft. Das größte Unternehmen im Kreisgebiet ist laut Website das Volkswagenwerk in Baunatal und von großer Bedeutung ist der Kassel Airport.

Unser Immobiliengutachter in der Region südwestlich von Göttingen im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Kreis Kassel

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Norden Hessens zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region rund um Kassel zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Kreis Kassel

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Norden des Bundeslandes und den Kreis Kassel in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Kassel ist der am weitesten nach Norden reichende Landkreis Hessens. Er umgibt die gleichnamige kreisfreie Stadt, die sein Verwaltungssitz ist, und besteht aus elf Städten, achtzehn Gemeinden und einem gemeindefreien Gebiet.

Die höchste Erhebung im Kreisgebiet ist der 523 Meter hohe Isthaberg, gefolgt vom knapp 500 Meter hohen Burgberg. Fulda, Diemel und Weser sind Flüsse, die Teile des Landkreises prägen. Die einwohnerreichste der elf Städte im Landkreis Kassel ist Baunatal mit etwa 27.500 EinwohnerInnen. Es folgt Vellmar mit ca. 18.000, Hofgeismar mit knapp 15.000 und Wolfhagen mit etwa 13.000 EinwohnerInnen. In den Städten Bad Karlshafen, Grebenstein, Immenhausen, Liebenau, Naumburg, Trendelburg und Zierenberg leben jeweils weniger als 10.000 Menschen. Lohfelden (ca. 13.600 EinwohnerInnen), Fuldatal und Kaufungen (jeweils knapp 12.500 EinwohnerInnen) sowie Niestetal (knapp 11.000 EinwohnerInnen) und Schauenburg (etwa 10.000 EinwohnerInnen) sind Gemeinden im Landkreis Kassel mit mindestens 10.000 EinwohnerInnen. Auf jeweils weniger als 10.000 EinwohnerInnen kommen die Gemeinden Ahnatal, Bad Emstal, Breuna, Calden, Espenau, Fuldabrück, Habichtswald, Helsa, Nieste, Oberweser, Reinhardshagen, Söhrewald und Wahlsburg. Das gemeindefreie Gebiet ist der Gutsbezirk Reinhardswald.

Lage und Verkehr

Nachbarn des Landkreises Kassel sind innerhalb von Hessen der Landkreis Waldeck-Frankenberg sowie der Werra-Meißner-Kreis und der Schwalm-Eder-Kreis. Wie bereits erwähnt, umschließt der Landkreis zudem die kreisfreie Stadt Kassel. Weitere Nachbarn des Landkreises sind der nordrhein-westfälische Kreis Höxter sowie die niedersächsischen Landkreise Göttingen und Northeim. Ganz nah liegt zudem der niedersächsische Landkreis Holzminden, ohne jedoch an den Landkreis Kassel zu grenzen.

Baunatal als einwohnerreichste Stadt des Landkreises Kassel ist etwa 9,5 Kilometer von Kassel entfernt. Bis nach Göttingen sind es ungefähr 48 Kilometer, bis nach Paderborn ca. 68,5 Kilometer und bis Siegen etwa 105,5 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie). Die Autobahnen A7 (Handewitt bis Füssen), A44 (Aachen-Lichterbusch bis Hessisch-Lichtenau) und A49 (Kassel bis Neuental) führen durch das Kreisgebiet. Als wichtigsten Knotenpunkt des Schienenverkehrs sehen wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Kassel und die Umgebung das nicht zum Kreisgebiet gehörende Kassel. Noch bedeutender als der Kasseler Hauptbahnhof ist der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, der im Gegensatz zum Hauptbahnhof Anschluss an den Schienenfernverkehr bietet. Züge fahren von hier aus beispielsweise nach Basel, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln, München und Zürich. Im Landkreis Kassel gibt es beispielsweise Bahnhöfe in Baunatal-Guntershausen und Baunatal-Rengershausen sowie in Fuldatal-Ihringshausen. Fuldatal-Ihringshausen ist unter anderem an die Zuglinie R8 (Göttingen bzw. Eichenberg bis Kassel) angebunden. In Baunatal hält die RegioTram RT5, Sie verbindet Kassel und Melsungen (Schwalm-Eder-Kreis in Hessen) miteinander. Im ÖPNV gehört der Landkreis Kassel zum Nordhessischen VerkehrsVerbund. Ein Flughafen auf dem Kreisgebiet ist der Kassel Airport.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Wilhelmshöher Allee 19–21 in 34117 Kassel (Telefon: 05 61/ 1 00 30). Umgebung des Landkreises Kassel: Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen, Landkreis Northeim, Landkreis Göttingen, Niedersachsen, Werra-Meißner-Kreis, Schwalm-Eder-Kreis und der Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Kassel? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Hessen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

10 – 7 =


Read More

Immobiliengutachter Hochtaunuskreis

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Hochtaunuskreis, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Hochtaunuskreises, im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Hochtaunuskreis ansässig.

Hochtaunuskreis

Bundesland: Hessen
Einwohnerzahl: 233.427 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 482,02 km²
Bevölkerungsdichte: 484 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt Hochtaunuskreis

Hochtaunuskreis

Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Frankfurt und Limburg, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Hochtaunuskreis

Laut Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015 lag der Preis eines 130-m² großen Einfamilienhauses für eine Familie mit Kind im Hochtaunuskreis bei 329.000 Euro. Das war deutlich mehr als im Main-Taunus-Kreis sowie im Lahn-Dill-Kreis, im Landkreis Limburg-Weilburg und im Wetteraukreis. Teurer ist der Hauspreis dagegen im Rheingau-Taunus-Kreis sowie in Frankfurt am Main. Laut LBS Preisspiegel 2017 zahlt man für 300 bis 800m² große baureife Grundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage von Bad Homburg zwischen 600 und 1.350 Euro/m². Ein ebenso großes Grundstück mit denselben Bedingungen gibt es laut Preisspiegel in Oberursel für einen Preis von 550 bis 1100 Euro/m², während das Grundstück in Friedrichsdorf zwischen 450 bis 800 Euro/m² kostet. Laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 von Brockhoff&Partner liegen die Mieten für 60 bis 120 m² große Ladenlokale in Bad Homburg bei 60 bis 75 Euro/m²/Monat. 120 bis 260m² große Ladenlokale kosten dagegen 40 bis 60 Euro/m²/Monat. Zum Vergleich: In Limburg an der Lahn (Landkreis Limburg-Weilburg), Friedberg (Wetteraukreis) und Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) liegen die Ladenlokale tendenziell niedriger.

Wohnregion Hochtaunuskreis

Als Immobiliengutachter für den Hochtaunuskreis und die Umgebung sehen wir die Lage des Kreises im Taunus als einen Pluspunkt der Wohnregion. Zur Naturlandschaft dieser Region gehört der Große Feldberg, der ganzjährig zu Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren und in schneereichen Wintern auch zu Wintersport auf den Loipen und den Ski- und Rodelhängen einlädt. Reizvoll zeigt sich die Natur beispielsweise auch am Hattsteinweiher in Usingen und auf dem Naturpfad Wildschweinroute in Neu-Anspach.

Auf dem Kreisgebiet befinden sich Teile des Obergermanisch-Raetischen Limes, der seit 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Sehenswürdigkeiten im Landkreis sind unter anderem das Landgräfliche Schoss und das Römerkastell Saalburg sowie der Kurpark und die Spielbank in Bad Homburg. Ebenfalls sehenswert sind die Burgruine Königstein und das Freilichtmuseum Hessenpark sowie das Römerkastell Kapersburg in Wehrheim, die Vogelburg und Burg Altweilnau in Weilrod.

Eine attraktive Freizeitgestaltung ermöglichen beispielsweise der Kletterwald Taunus in Friedrichsdorf sowie der Pädagogische Seilgarten in Grävenwiesbach, der Opel-Zoo in Kronberg im Taunus und der Freizeitpark Lochmühle in Wehrheim. Laut der Broschüre „Weiterführende Schulen im Hochtaunuskreis 2016/2017“ gibt es im Kreisgebiet sechs Haupt- und Realschulen, neun Gymnasien, fünf Gesamtschulen, drei Förderschulen und fünf Berufliche Schulen. Der Landkreis ist dank der privaten Wirtschaftshochschule accadis Hochschule in Bad Homburg zudem ein Hochschulstandort.

Zahlen zu der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung im Hochtaunuskreis gibt es in der Broschüre „Wohnungsbedarfsprognose für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte“. Laut der Broschüre wird die Bevölkerungszahl im Hochtaunuskreis bis 2040 zunehmen. Im Hochtaunuskreis befinden sich mit Bad Homburg vor der Höhe, Friedrichsdorf, Königstein im Taunus, Kronberg im Taunus, Oberursel (Taunus) und Usingen diverse Mittelzentren.

Wirtschaftsstandort Hochtaunuskreis

Wir als Experten der Immobilienbewertung im Hochtaunuskreis und in der Umgebung sehen die Lage des Landkreises in Nachbarschaft zu Frankfurt am Main und in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main als Vorteile des Wirtschaftsstandorts. „Der Hochtaunuskreis gehört zu den Landkreisen mit der höchsten Kaufkraft in Deutschland und vereint wie kaum ein anderer Kreis landschaftliche Schönheit mit der Stärke eines führenden Wirtschaftsstandorts“, heißt es in der Standortbroschüre des Hochtaunuskreises, der – so die Broschüre weiter – mehr Ein- als AuspendlerInnen hat. Der Landkreis vermarktet sich unter anderem als ein Gesundheitsstandort mit den beiden Kurstädten Bad Homburg und Königstein. Weitere Schwerpunktbranchen sind laut der Wirtschaftsbroschüre Consulting/IKT und Finanzdienstleistungen.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördwestlich von Frankfurt erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Hochtaunuskreis

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Südwesten Hessens zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region südlich von Wetzlar und Gießen zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Hochtaunuskreis

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Südwesten des Bundeslandes und den Hochtaunuskreis in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Hochtaunuskreis liegt im südlichen Teil von Hessen und grenzt unter anderem an Frankfurt am Main. Er besteht aus acht Städten und fünf Gemeinden und ist Teil der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main sowie der Stadtregion Frankfurt.

Die größte Erhebung im Landkreis ist der 881,5 Meter hohe Große Feldberg. Die Kreisstadt ist Bad Homburg von der Höhe. Die einwohnerreichste der acht Städte im Hochtaunuskreis ist die Kreisstadt Bad Homburg von der Höhe mit etwa 53.000 EinwohnerInnen. Es folgen Oberursel (Taunus) mit ca. 45.500 und Friedrichsdorf mit ca. 25.000 EinwohnerInnen. 15.000 bis 20.000 Menschen leben jeweils in Kronberg im Taunus und Königstein im Taunus, während Neu-Anspach, Usingen und Steinbach (Taunus) jeweils 10.000 bis 15.000 EinwohnerInnen haben. In den fünf Gemeinden Wehrheim, Schmitten, Weilrod, Glashütten und Grävenwiesbach leben jeweils weniger als 10.000 Menschen.

Lage und Verkehr

Der Hochtaunuskreis grenzt an die hessischen Landkreise Main-Taunus-Kreis, Lahn-Dill-Kreis, Limburg-Weilburg, Rheingau-Taunus-Kreis, Wetteraukreis sowie an die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main. Die Kreisstadt Bad Homburg von der Höhe ist ca. 13 Kilometer von Frankfurt entfernt. Wiesbaden liegt knapp 31 Kilometer und Mainz ungefähr 35 Kilometer weit weg. Bis nach Darmstadt sind es 39,5 Kilometer, bis nach Koblenz etwa 74 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Als Immobiliensachverständige für den Hochtaunuskreis und die Umgebung sehen wir das Bad Homburger Kreuz zwischen Bad Homburg und Frankfurt als wichtigen Baustein der Verkehrsinfrastruktur. An diesem Autobahnkreuz treffen die beiden Autobahnen A5 (Hattenbach bis Weil am Rhein) und A661 (Oberursel bis Egelsbach) aufeinander. Sie binden den Landkreis nicht zuletzt an Frankfurt bzw. den Flughafen Frankfurt an.

Im Schienenverkehr ist der Hochtaunuskreis unter anderem über die S-Bahn S5 der Rhein-Main-Bahn an Frankfurt am Main angebunden. Die S-Bahn hält in Bad Homburg, Oberursel, Oberursel-Stierstadt, Oberursel-Weißkirchen/Steinbach und Friedrichsdorf-Seulberg. Zusätzlich fahren der Stadt-Express 15 und die Regionalbahn 15 (Taunusbahn) durch das Kreisgebiet. Sie binden den Hochtaunuskreis ebenfalls an Frankfurt am Main an und halten im Kreisgebiet in Bad Homburg, Friedrichsdorf, Usingen und Grävenwiesbach. Im ÖPNV gehört der Hochtaunuskreis zum Verkehrsverband Hochtaunus und für Flugreisen bietet sich eine Anreise zum Flughafen Frankfurt an.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Ludwig-Erhard-Anlage 1–5 in 61352 Bad Homburg v. d. Höhe (Telefon: 0 61 72 /99 90). Umgebung des Hochtaunuskreises: Landkreis Limburg-Weilburg, Landkreis Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Wetteraukreis, Stadt Frankfurt am Main. Main-Taunus-Kreis und der Rheingau-Taunus-Kreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Hochtaunuskreis? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Hessen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 + 9 =


Read More

Immobiliengutachter Kreis Hersfeld-Rotenburg

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Kreis Hersfeld-Rotenburg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Kreises Hersfeld-Rotenburg, im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Kreis Hersfeld-Rotenburg ansässig.

Kreis Hersfeld-Rotenburg

Bundesland: Hessen
Einwohnerzahl: 121.166 EinwohnerInnen (Stand: 31.12.2015)
Fläche: 1.097,12 km²
Bevölkerungsdichte: 110 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt Kreis Hersfeld-Rotenburg

Kreis Hersfeld-Rotenburg

Dieter Kaiser / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Kassel und Bad Salzungen, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Orientierungswerte für Wohnhauspreise gibt es für Immobiliengutachter in der Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015. Demnach kostete ein 130-m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind im Landkreis Hersfeld-Rotenburg damals durchschnittlich 105.000€. Das war weniger als im thüringischen Landkreis Wartburgkreis sowie in den hessischen Landkreisen Schwalm-Eder-Kreis, Vogelsbergkreis und Werra-Meißner-Kreis. Es war deutlich weniger als im ebenfalls hessischen Landkreis Fulda. Weitere Angaben gibt es im LBS Preisspiegel 2017. Demnach kosten 300 bis 800m² große baureife Grundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage von Bad Hersfeld 25 bis 95 Euro/m². Das ist deutlich weniger als in Fulda im gleichnamigen Landkreis. Laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 von Brockhoff&Partner zahlt man für 60m² bis 120m² große Ladenlokale in Bad Hersfeld 30 bis 35 Euro/m²/Monat, während 120m² bis 260m² große Ladenlokale 25 bis 30 Euro/m²/Monat kosten. Das ist tendenziell weniger als in Fulda, aber mehr als in Eschwege (Werra-Meißner-Kreis).

Wohnregion Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Wir als Immobiliengutachter für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg sehen landschaftliche Reize als Vorteil der Wohnregion. Touristisch vermarkten sich beispielsweise die Regionen Fulda- und Werratal des Landkreises. Der gesamte Kreis gehört zudem zur Grimm-Heimat Nordhessen. Die Website Nordhessen.de beschreibt den Landkreis als eine Region mit waldreicher Mittelgebirgslandschaft, „geprägt vom Flusslauf der Fulda“. In der Region seien „vor allem in den Bereichen Radwandern, Wandern und Wellness“ in den letzten Jahren attraktive Angebote entstanden, berichtet Nordhessen.de. Einen guten Ausblick über die Landschaft des Landkreises gibt der Monte Kali bei der Stadt Heringen. Zum Wandern lädt beispielsweise das Gebiet rund um die Breitenbacher Seen ein.

Zu den sehenswerten Bauwerken im Landkreis gehören beispielsweise Schloss Philippsthal, die Tannenburg Nentershausen, die Burgruine Hauneck und die Burg Herzberg. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Wasserburganlage Friedewald, der Wasserturm Bebra sowie die Stiftsruine in Bad Hersfeld als eine der größten romanischen Kirchenruinen Europas.

Einer attraktiven Freizeitgestaltung dienen beispielsweise der Naturerlebnispark Kirchheim, der Rimberg-Freizeitpark mit Sesselbahn und Sommerbobbahn, der Kinder-Indoor-Spielpark Biberino in Bebra sowie der Indoor-Spielpark Koala Kids World und der Kletterwald Braach in Rotenburg an der Fulda. Schwimm- und Badefreunde können unter anderem den Badepark Ronshausen sowie das Freizeit- und Erlebnisbad Kirchheim, das Aqua Fit-Erlebnisbad in Bad Hersfeld und die Kurbad-Therme Bad Hersfeld ansteuern. Für Cineasten dient das Kinocenter Bad Hersfeld.

Auf dem Eisenberg gibt es ein Skigebiet mit Skipisten, Langlaufloipen und Skihütte. Zur Kulturlandschaft des Landkreises Hersfeld-Rotenburg gehören zum Beispiel das Eisenbahnmuseum Bebra, das Konrad-Duden-Museum in Bad Hersfeld sowie die Bad Hersfelder Festspiele mit Schauspiel und Musical in der Stiftsruine.

Laut Website des Landkreises Hersfeld-Rotenburg gibt es im Landkreis insgesamt 29 Grundschulen, sechs Kooperative und drei Integrierte Gesamtschulen, fünf Förderschulen und zwei Berufsschulen sowie jeweils eine Modellschule mit gymnasialer Oberstufe und eine Schule für Erwachsene. Bad Hersfeld ist im Landkreis ein Mittelzentrum mit oberzentralen Teilfunktionen. Mittelzentren im Landkreis sind Bebra, Heringen (Werra) und Rotenburg an der Fulda.

Wirtschaftsstandort Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg sehen die gute Autobahnanbindung des Landkreises als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Laut Wirtschaftsförderung hat im Kreisgebiet seit der Grenzöffnung im Jahr 1989 vor allem der Bereich Logistik an Bedeutung gewonnen. Weitere bedeutende Wirtschaftsbereiche für den Landkreis sind das verarbeitende Gewerbe sowie die Gesundheits- und die Tourismuswirtschaft.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördlich von Fulda erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Kreis Hersfeld-Rotenburg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Nordosten Hessens zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region westlich von Eisenach zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Kreis Hersfeld-Rotenburg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Nordosten des Bundeslandes und den Kreis Hersfeld-Rotenburg in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg liegt im Nordosten von Hessen und grenzt unter anderem an Thüringen. Er besteht aus vier Städten, zwei Marktgemeinden und 14 Gemeinden.

Die höchste Erhebung im Kreisgebiet, durch das unter anderem der Fluss Werra fließt, ist der 635,5 Meter hohe Eisenberg. Kreisstadt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg ist Bad Hersfeld.

Die einwohnerreichste der vier Städte im Landkreis ist die Kreisstadt Bad Hersfeld mit ungefähr 29.000 EinwohnerInnen. Es folgen Rotenburg an der Fulda mit ca. 14.400 und Bebra mit knapp 14.000 EinwohnerInnen. In Heringen (Werra) leben dagegen weniger als 10.000 Menschen. Die beiden Marktgemeinden Niederaula und Philippsthal (Werra) haben ebenfalls jeweils weniger als 10.000 EinwohnerInnen. Die 14 Gemeinden heißen Alheim, Breitenbach am Herzberg, Cornberg, Friedewald, Hauneck, Haunetal, Hohenroda, Kirchheim, Ludwigsau, Nentershausen, Neuenstein, Ronshausen, Schenklengsfeld und Wildeck. In ihnen leben ebenfalls jeweils weniger als 10.000 Menschen.

Lage und Verkehr

Innerhalb von Hessen grenzt der Landkreis Hersfeld-Rotenburg an die Landkreise Fulda, Schwalm-Eder-Kreis, Vogelsbergkreis und Werra-Meißner-Kreis. Darüber hinaus ist der thüringische Wartburgkreis ein Nachbar des Landkreises. Die Kreisstadt Bad Hersfeld ist knapp 49 Kilometer von Kassel und etwa 93,5 Kilometer von Erfurt (Thüringen) entfernt. Bis nach Frankfurt am Main sind es ca. 100,5 Kilometer und bis nach Göttingen (Niedersachsen) ca. 75,5 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg halten wir die Verkehrsanbindung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg für gut. Durchs Kreisgebiet führen die Autobahnen A4 (Aachen-Vetschau bis Görlitz), A5 (Hattenbach bis Weil am Rhein) und A7 (Handewitt bis Füssen). Die A5 und die A7 treffen sich auf dem Kreisgebiet am Hattenbacher Dreieck, die Autobahnen A4 und A7 am Kirchheimer Dreieck. Die Bahnhöfe in Bad Hersfeld und Bebra bieten im Kreisgebiet Anschluss an den Schienenfernverkehr. Fernzüge fahren von hier aus beispielsweise nach Dresden, Erfurt und Frankfurt am Main. Im Regionalverkehr fahren Züge ebenfalls nach Frankfurt am Main sowie beispielsweise nach Göttingen und Kassel. Im ÖPNV gehört der Landkreis zum Nordhessischen Verkehrsverbund und für Flugreisen bieten sich Fahrten zum Flughafen Kassel Airport oder zum Flughafen Frankfurt an.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Friedloser Straße 12 in 36251 Bad Hersfeld (Telefon: 0 66 21 / 8 70). Umgebung des Kreises Hersfeld-Rotenburg: Landkreis Werra-Meißner-Kreis, Wartburgkreis, Freistaat Thüringen, Landkreis Fulda, Vogelsbergkreis und Schwalm-Eder-Kreis.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Kreis Hersfeld-Rotenburg? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Hessen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

7 – 2 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Altenkirchen

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Altenkirchen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Altenkirchen, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Altenkirchen ansässig.

Landkreis Altenkirchen

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 129.171 (Stand 2015)
Fläche: 641,99 km²
Bevölkerungsdichte: 201 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Altenkirchen

Landkreis Altenkirchen

Aichholzer Rudolf / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Siegen und Koblenz, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Altenkirchen

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Altenkirchen (Westerwald), die durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Altenkirchen bei 4,88 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich der gleiche Trend, die Preise liegen hier ebenfalls unter den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Altenkirchen liegt bei 1.138,00 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Altenkirchen. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Koblenz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Altenkirchen im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 3,1 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Die Bruttowertschöpfung lag im gleichen Jahr bei rund 19,7 Millionen Euro. Den größten Anteil daran hatten mit 59,4 Prozent die Dienstleistungsbereiche.

Wohnregion Landkreis Altenkirchen

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Altenkirchen und die Umgebung sehen wir die geografische Lage mitten im Dreiländereck aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem das Besucherbergwerk Grube Bindweide, die Privilegierte Apotheke in Altenkirchen, das Schloss Crottorf bei Friesenhagen, der Druidenstein bei Kirchen, die Ölmühle Waldbreitbach, das Industriedenkmal Förderturm Grube Georg bei Willroth, der Bullenkamp Stollen in Mudersbach, der Bismarckturm von Altenkirchen, das Westerwald Museum Motorrad & Technik in Steinebach, die Heilig Kreuz Kapelle in Friesenhagen und die St. Anna Kapelle in Friesenhagen. Im Landkreis Altenkirchen gibt es 31 Grundschulen, neun Realschulen plus und vier integrierte Gesamtschulen. Die drei Gymnasien des Kreises befinden sich in Altenkirchen, Betzdorf und Wissen. Zudem bestehen vier Förderschulen und zwei berufsbildende Schulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Altenkirchen

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Altenkirchen und die Umgebung sehen die Region Westerwald generell als interessante Option für touristische Anbieter. Der Landkreis Altenkirchen bildet zusammen mit den Kreisen Westerwald und Neuwied den Wirtschaftsstandort Westerwald. Die Wirtschaftsstruktur der Region wird durch kleinere und mittelständische Unternehmen geprägt. Aber auch die Landwirtschaft spielt im Kreis Altenkirchen noch eine bedeutsame Rolle. Weniger, dafür aber zunehmend größere Betriebe bewirtschaften heute die landwirtschaftlichen Flächen der Region. Zu den ansässigen Unternehmen im Kreis gehören beispielsweise das Bauunternehmen ALHO Systembau GmbH mit Hauptsitz in Friesenhagen, die Erzquell Brauerei Haas & Co KG in Mudersbach, das Bauunternehmen Kleusberg GmbH & Co KG mit Hauptsitz in Wissen, das Omnibusunternehmen Martin Becker GmbH & Co KG mit Hauptsitz in Altenkirchen, das Versandhandelsunternehmen Schäfer-Shop GmbH mit Hauptsitz in Betzdorf und der führende Automobilzulieferer Thomas Magnete GmbH mit Sitz in Herdorf.

Unser Immobiliengutachter in der Region südwestlich von Siegen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Altenkirchen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Norden von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region östlich von Köln und Bonn zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Altenkirchen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Norden des Bundeslandes und den Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Altenkirchen grenzt unmittelbar an die Nachbarländer Hessen und Nordrhein-Westfalen. Er besteht aus sechs Städten und sieben Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Altenkirchen. Die Städte des Landkreises sind Altenkirchen, Daaden, Herdorf, Betzdorf, Kirchen und Wissen. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Betzdorf mit 9.967 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Olpe, Siegen-Wittgenstein, Neuwied, der Rhein-Sieg-Kreis, der Oberbergische Kreis und der Westerwaldkreis. Autobahnanschluss bietet im Kreis die Bundesautobahn A3 von Frankfurt nach Köln. Außerdem verläuft die A45 von Gießen nach Dortmund im Osten am Kreisgebiet vorbei, im Norden verläuft die A4 von Köln nach Olpe in der Nähe der Kreisgrenze. Die Bundesstraßen B8, B62 und B256 verlaufen ebenfalls durch das Kreisgebiet. Die ICE-Strecke von Köln nach Frankfurt verbindet die Region Westerwald mit dem internationalen Schienennetz. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt am Main, Frankfurt Hahn, Köln und Düsseldorf, die alle in jeweils rund einer Autostunde zu erreichen sind.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Parkstraße 1 in 57610 Altenkirchen (Telefon: 0 26 81/ 8 10). Umgebung des Landkreises Altenkirchen: Rhein-Sieg-Kreis, Oberbergischer Kreis, Kreis Olpe, Kreis Siegen-Wittgenstein, Westerwaldkreis und der Landkreis Neuwied.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Altenkirchen? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

5 + 5 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Alzey-Worms

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Alzey-Worms, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Alzey-Worms, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Alzey-Worms ansässig.

Landkreis Alzey-Worms

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 127.274 (Stand 2015)
Fläche: 588,15 km²
Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Alzey-Worms

Landkreis Alzey-Worms

SueSchi / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Mannheim und Bad Kreuznach, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Alzey-Worms

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Alzey, die durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Alzey bei 7,44 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich ein umgekehrter Trend, die Preise liegen hier in der Regel über den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Alzey liegt bei 2.296,46 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Alzey-Worms. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Rheinhessen. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Alzey-Worms im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,9 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Das Bruttoinlandsprodukt pro Erwerbstätigem lag im gleichen Jahr bei 65.954 Euro.

Wohnregion Landkreis Alzey-Worms

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Alzey-Worms und die Umgebung sehen wir die geografische Lage am Rhein und der Landesgrenze zu Hessen als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Beller Kirche in Eckelsheim, die historische Stadtmauer von Alzey, die evangelische Pfarrkirche Alzey, die ehemalige Stiftskirche St. Nikolaus von Alzey, das Burggrafiat Alzey, die Fleckenmauer in Flörsheim-Dalsheim, das Alzeyer Stadtmuseum, der Rotenfels bei Traisen, der Wartbergturm bei Alzey und der Fernmeldeturm Ober-Olm. Im Landkreis Alzey-Worms gibt es 30 Grundschulen, acht Realschulen und zwei Gesamtschulen. Die drei Gymnasien des Kreises befinden sich alle in Alzey. Zudem bestehen drei Förderschulen und eine berufsbildende Schule.

Wirtschaftsstandort Landkreis Alzey-Worms

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Alzey-Worms und die Umgebung sehen den Landkreis Alzey-Worms als eher weniger interessante Option für touristische Anbieter. Der Landkreis Alzey-Worms ist wirtschaftlich vor allem wegen seiner Weinanbaugebiete bekannt geworden. Deutschlands größtes Weinbaugebiet Rheinhessen liegt zur Hälfte auf dem Kreisgebiet. Der Landkreis Alzey-Worms kann mit der größten Weinbaufläche der gesamten Bundesrepublik aufwarten. Seine innovativen Winzer genießen internationales Renommé. Ansonsten ist die Wirtschaftsstruktur von kleineren und mittelständischen Unternehmen geprägt. Der bunte Branchenmix besteht vor allem aus Dienstleistungsunternehmen und Betrieben des produzierenden Gewerbes. In Sachen Arbeitsplatzzuwachs nimmt der Kreis im Bundesgebiet einen Spitzenplatz ein. In den vergangenen zehn Jahren ging die Zahl der Arbeitsplätze um 23 Prozent nach oben, insgesamt wurden rund 5.000 neue Stellen geschaffen. Im Landkreis Alzey-Worms stehen rund 27.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Zu den Global Playern mit Sitz im Kreis zählen beispielsweise die Lufthansa Tochter LSG-Sky Food in Alzey die zum Nestlé Konzern gehörende Nestlé Health Care Nutrition in Osthofen.

Unser Immobiliengutachter in der Region südlich von Mainz erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Alzey-Worms

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Osten von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region nordwestlich von Worms zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Alzey-Worms

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Osten des Bundeslandes und den Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Alzey-Worms grenzt unmittelbar an das Nachbarland Hessen.

Er besteht aus einer Stadt und sechs Verbandsgemeinden. Verwaltungssitz ist die einzige Stadt Alzey mit 17.826 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Groß-Gerau, Bergstraße, Bad Dürkheim, Bad Kreuznach, Mainz-Bingen und der Donnersbergkreis. Darüber hinaus grenzt die Stadt Worms an das Kreisgebiet. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A61 von Ludwigshafen nach Koblenz und A63 von Kaiserslautern nach Mainz, die sich am Autobahnkreuz Alzey treffen. Die Bundesstraßen B9, B271 und B420 verlaufen ebenfalls durch das Kreisgebiet. Die wichtigste Schienenstrecke im Kreis ist die Bahnlinie von Mainz nach Ludwigshafen, die am Rhein entlang verläuft. Weitere Bahnstrecken sind Mainz-Alzey, Bingen-Worms und Monsheim-Neustadt. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt am Main, Frankfurt Hahn und Saarbrücken.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Ernst-Ludwig-Straße 36 in 55232 Alzey (Telefon: 0 67 31/ 40 80). Umgebung des Landkreises Alzey-Worms: Kreis Groß-Gerau, Kreis Bergstraße, Stadt Worms, Landkreis Bad Dürkheim, Landkreis Donnersbergkreis, Landkreis Bad Kreuznach und Landkreis Mainz-Bingen.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Alzey-Worms? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

7 – 5 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Bad Dürkheim

21. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Bad Dürkheim, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Bad Dürkheim, im Bundesland Rheinland-Pfalz um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Bad Dürkheim ansässig.

Landkreis Bad Dürkheim

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Einwohnerzahl: 132.203 (Stand 2015)
Fläche: 594,76 km²
Bevölkerungsdichte: 222 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Bad Dürkheim

Landkreis Bad Dürkheim

Uwe-Jens Kahl / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Mannheim und Kaiserslautern, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Bad Dürkheim

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Bad Dürkheim, die durchweg über den Durchschnittspreisen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Bad Dürkheim bei 8,24 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen und Häuser zeigt sich der gleiche Trend, die Preise liegen hier ebenfalls über den Durchschnittswerten für Rheinland-Pfalz. Sowohl die durchschnittlichen Immobilienpreise als auch die Mieten des ganzen Bundeslandes liegen wiederum unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Bad Dürkheim liegt bei 2.668,95 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Bad Dürkheim. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Pfalz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Bad Dürkheim im Jahr 2014 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 2,6 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Zuwachs in Höhe von 1,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Das Bruttoinlandsprodukt pro Erwerbstätigem lag im gleichen Jahr bei 56.357 Euro.

Wohnregion Landkreis Bad Dürkheim

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Bad Dürkheim und die Umgebung sehen wir die geografische Lage zwischen den Städten Ludwigshafen und Kaiserslautern als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die Hardenburg Bad Dürkheim, das Museum für Weinkultur Deidesheim, das Historische Spielzeugmuseum Freinsheim, das Motorrad- und Technikmuseum Quirnheim, die Wappenschmiede Elmsheim, das Backhaus Dirmstein, die Museumsbibliothek Bad Dürkheim, die Ruinen der einstigen Benediktinerabtei Limburg in Bad Dürkheim, die Michaelskapelle Bad Dürkheim, das Jagdschloss Kehrdichannichts in Bad Dürkheim, die Pfarrkirche St. Ludwig in Bad Dürkheim, die Heidenmauer Bad Dürkheim und das Freilichtmuseum Villa Rustica in Bad Dürkheim. Im Landkreis Bad Dürkheim gibt es 36 Grundschulen, vier Realschulen plus und zwei integrierte Gesamtschulen. Die drei Gymnasien des Kreises befinden sich in Bad Dürkheim, Grünstadt und Haßloch. Zudem bestehen sechs Förderschulen und eine berufsbildende Schule.

Wirtschaftsstandort Landkreis Bad Dürkheim

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Bad Dürkheim und die Umgebung sehen den Landkreis Bad Dürkheim als interessante Option für touristische Anbieter. Der Naturpark Pfälzer Wald und die Deutsche Weinstraße sind die wichtigsten touristischen Anziehungspunkte des Kreises. Im Jahr 2016 konnten 858.092 Übernachtungen verbucht werden. Im Landkreis Bad Dürkheim spielt die Landwirtschaft bis heute eine prägende Rolle. Vor allem der Weinanbau ist für die Wirtschaft des Kreises von kardinaler Bedeutung. Auf dem Kreisgebiet werden rund 7.200 Hektar Rebfläche bewirtschaftet. Darüber hinaus werden im Landkreis Bad Dürkheim aufgrund des milden Klimas auch Mandeln, Feigen, Orangen und Zitronen angebaut. Aber auch andere Obst- und Gemüsesorten spielen eine landwirtschaftliche Rolle. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftsfaktor ist der Dienstleistungsbereich. Eine relevante Einnahmequelle für die Kreisbewohner ist außerdem der Tourismus des Pfälzer Waldes. Das Kreisgebiet wird von zwei Pipelines durchzogen, der Erdgas-Pipeline von Creos Deutschland GmbH und der NATO-Pipeline ‚Speyer-Fürfeld‘. Der Landkreis Bad Dürkheim ist Teil der Metropolregion Rhein-Neckar.

Unser Immobiliengutachter in der Region nördlich von Neustadt an der Weinstraße erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Bad Dürkheim

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Südosten von Rheinland-Pfalz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region südwestlich von Worms zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Bad Dürkheim

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Südosten des Bundeslandes und den Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Bad Dürkheim liegt im Pfälzer Wald und an der Deutschen Weinstraße. Er besteht aus drei Städten und sechs Verbandsgemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Bad Dürkheim. Die Städte des Landkreises sind Bad Dürkheim, Grünstadt und Haßloch. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Haßloch mit 20.254 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Alzey-Worms, Südliche Weinstraße, Südwestpfalz, der Donnersbergkreis sowie Landkreis und kreisfreie Stadt Kaiserslautern. Darüber hinaus grenzt das Kreisgebiet an die Stadt Worms, die kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße und eine Exklave der kreisfreien Stadt Landau in der Pfalz. Autobahnanschluss bieten im Kreis die Bundesautobahnen A6 und die A65. Die A61 verläuft ganz in der Nähe der Kreisgrenze. Im Landkreis Bad Dürkheim verkehren auf der Schiene die Pfälzische Ludwigsbahn von Mannheim über Saarbrücken nach Paris, die Pfälzische Nordbahn von Neustadt über Bad Dürkheim nach Monsheim und die Rhein-Haardtbahn von Bad Dürkheim über Ludwigshafen nach Mannheim. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main, der mit dem Auto in rund einer Stunde zu erreichen ist.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Philipp-Fauth-Straße 11 in 67098 Bad Dürkheim (Telefon: 0 63 22/ 96 10). Umgebung des Landkreises Bad Dürkheim: Regionalverband Saarbrücken, Landkreis Neunkirchen, Landkreis Kusel, Landkreis Kaiserslautern, Landkreis Südwestpfalz und die Stadt Zweibrücken.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Bad Dürkheim? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Rheinland-Pfalz weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

3 – 1 =


Read More

Immobiliengutachter Landkreis Saarpfalz

17. August 2017
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter im Landkreis Saarpfalz, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet des Landkreises Saarpfalz, im Bundesland Saarland um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Landkreis Saarpfalz ansässig.

Landkreis Saarpfalz

Bundesland: Saarland
Einwohnerzahl: 144.584 (Stand 2015)
Fläche: 418,4 km²
Bevölkerungsdichte: 346 Einwohner/km²

Der Immobilienmarkt Landkreis Saarpfalz

Landkreis Saarpfalz

Marco Görlich / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Saarbrücken und Zweibrücken, werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienwerte im Landkreis Saarpfalz

Die Immobiliengutachter ermitteln auf der Plattform Wohnungsbörse.net durchschnittliche Mietpreise in der Stadt Homburg, die durchweg über den Durchschnittspreisen des Saarlandes liegen. Diese Tendenz zieht sich über alle Wohnungs- und Hausgrößen hinweg. Der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter liegt in Homburg bei 7,39 Euro. Bei den Kaufpreisen für Wohnungen zeigt sich ein umgekehrter Trend, die Preise liegen hier in der Regel unter den Durchschnittswerten für das Saarland. Die Kaufpreise für Häuser hingegen sind wiederum höher als die Vergleichswerte des Saarlandes. Sowohl die Immobilienpreise als auch die Mieten des Bundeslandes liegen unter dem bundesdeutschen Durchschnitt. Der Durchschnittswert für Immobilienkäufe in Homburg liegt bei 1.658,93 Euro/m². Nähere Informationen zu den Entwicklungen am Immobilienmarkt der Region liefert das kommunale Immobilienportal des Landkreises, das auch einen guten Einblick in den Gewerbeimmobilienmarkt bietet. Eine weitere solide Informationsquelle ist der Grundstücksmarktbericht Landkreis Saarpfalz. Einen noch umfassenderen Blick auf den gewerblichen Immobilienmarkt bietet die Gewerbemietenübersicht der IHK Regional Saarpfalz. Laut statistischem Landesamt erwirtschaftete der Landkreis Saarpfalz im Jahr 2003 ein Bruttoinlandsprodukt von rund 4,0 Milliarden Euro. Dieser Wert stellte einen Rückgang von -1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr dar. Der Anteil am gesamten Bundesland betrug 16,0 Prozent. Die Bruttowertschöpfung lag im gleichen Jahr bei rund 3,8 Milliarden Euro.

Wohnregion Landkreis Saarpfalz

Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Saarpfalz und die Umgebung sehen wir die geografische Lage zwischen Frankreich und Rheinland-Pfalz als größten Vorteil der Wohnregion. Sehenswert sind im Landkreis unter anderem die barocke Altstadt von Blieskastel mit Schlosskirche, die Stephanuskirche in Blieskastel, der Hindenburgturm im Bexbacher Blumengarten, das Saarländische Bergbaumuseum Bexbach, der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, der Eiskeller bei Bliesdalheim, der Medelsheimer Kreuzweg, die Festungsanlage Hohenberg bei Homburg, das Römermuseum Schwarzenacker, die Schlossberghöhlen von Homburg, die Burg Kirkel, die Elisabeth-Kirche in Kirkel, der Altstadter Glockenturm, das Kloster Gräfinthal, das Besucherbergwerk Rischbachstollen bei St. Ingbert und die Alte Schmelz St. Ingbert. Im Landkreis Saarpfalz gibt es 21 Grundschulen, sieben erweiterte Realschulen und zwei Gesamtschulen. Die vier Gymnasien des Kreises befinden sich in Homburg, Blieskastel und St. Ingbert. Zudem bestehen sieben Förderschulen und zwei Berufsbildungszentren.

Wirtschaftsstandort Landkreis Saarpfalz

Wir als Immobiliensachverständige für den Landkreis Saarpfalz und die Umgebung sehen die Region als interessante Option für touristische Anbieter. Die Saarpfalz-Touristik hat in den vergangenen 20 Jahren im Landkreis eine positive Entwicklung angestoßen. Ein Beispiel der Vermarktungsaktivitäten ist die jährlich in St. Ingbert stattfindende Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse. Weiteren touristischen Auftrieb bekam die Region durch die Verleihung des Status Biosphärenreservat für den Bliesgau durch die UNESCO im Jahr 2009. Im Landkreis Saarpfalz sitzen viele internationale Großunternehmen. Ein Beispiel dafür ist der Dienstleister Hager Group in Blieskastel. Die internationale Gruppe bietet Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Immobilien an. Im Bereich der Elektro-Installationslösungen ist das Unternehmen sogar Weltmarktführer. Auch der französische Michelin-Konzern betreibt eine Dependance im Landkreis Saarpfalz. Gemessen am Umsatz handelt es sich um den weltweit zweitgrößten Reifenhersteller. Die Robert Bosch GmbH beschäftigt sich im Kreis mit Industrie- und Gebäudetechnik sowie der Herstellung von Gebrauchsgütern. Im Bereich der automatisierten Verpackungstechnik nimmt der Automobilzulieferer den führenden Platz ein. Darüber hinaus sind der Softwarehersteller SAP SE, das Automatisierungstechnikunternehmen Festo AG & Co KG und der Automobilzulieferer Schaeffler AG im Landkreis ansässig.

Unser Immobiliengutachter in der Region südlich von Neunkirchen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Saarpfalz

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Südosten des Saarlandes zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region östlich von Saarbrücken zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Saarpfalz

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den Südosten des Bundeslandes und den Landkreis Saarpfalz im Saarland. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Der Landkreis Saarpfalz grenzt unmittelbar an das Nachbarland Frankreich. Er besteht aus vier Städten und drei Gemeinden.

Verwaltungssitz ist die Stadt Homburg. Die Städte des Landkreises sind Homburg, Bexbach, Blieskastel und St. Ingbert. Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis ist Homburg mit 41.974 Einwohnern.

Lage und Verkehr

Nachbarkreise sind Kusel, Kaiserslautern, Neunkirchen, Südwestpfalz, das französische Département Moselle und der Regionalverband Saarbrücken. Außerdem grenzt der Landkreis Saarpfalz an die kreisfreie Stadt Zweibrücken. Autobahnanschluss bieten die Bundesautobahnen A6 und A8. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B40 und B423 durch das Kreisgebiet. Die wichtigste Bahnverbindung im Landkreis ist die Schienenstrecke von Paris über Saarbrücken nach Mannheim. Die auf dieser Linie verkehrenden ICE- und IC-Züge machen am Bahnhof Homburg Halt. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Saarbrücken und Frankfurt Hahn.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Am Forum 1 in 66424 Homburg (Telefon: 0 68 41/ 10 40). Umgebung des Landkreises Saarpfalz: Regionalverband Saarbrücken, Landkreis Neunkirchen, Landkreise Kusel, Landkreis Kaiserslautern, Landkreis Südwestpfalz und die Stadt Zweibrücken.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Saarpfalz? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Saarland weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

1 + 6 =


Read More