Gilserberg

Immobiliengutachter Schwalmstadt

16. September 2013
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Schwalmstadt, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Schwalmstadt und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Schwalmstadt ansässig.

Schwalmstadt

Bundesland: Hessen
Einwohner: 17.987 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Schwalmstadt

Schwalmstadt

Michael Ottersbach / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Schwalmstadt und in der Region Nordhessen werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Schwalmstadt

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für Schwalmstadt einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,58 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 30 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,50 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich 4,29 Euro pro Quadratmeter. Bis zum Jahr 2013 ist der durchschnittliche Preis dann bis auf 4,79 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber durchschnittlich nur noch 4,71 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Schwalmstadt im Jahr 2011 noch 4,99 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Preis im Schnitt auf 4,19 Euro pro Quadratmeter abgefallen. Der aktuelle Wert zeigt jedoch wieder einen Anstieg, der Preis hat sich nun bis auf durchschnittlich 4,37 Euro pro Quadratmeter erhöht. Grundsätzlich liegen die Mietpreise für Wohnungen in Schwalmstadt unter den durchschnittlichen Vergleichspreisen für die gesamte Bundesrepublik Deutschland.

Schwalmstadt ist die größte Stadt im Schwalm-Eder-Kreis des Bundeslandes Hessen und liegt in der Westhessischen Senke am westlichen Rand des Knüllgebirges.

Die Stadt ist aus der Zusammenlegung von Treysa und Ziegenhain entstanden, weitere Ortsteile bilden die umliegenden Dörfer Allendorf, Ascherode, Dittershausen, Florshain, Frankenhain, Michelsberg, Niedergrenzebach, Rommershausen, Rörshain, Trutzhain und Wiera. Bad Hersfeld und Marburg liegen rund 35 Kilometer entfernt in östlicher, beziehungsweise südwestlicher Richtung. Nach Kassel sind es rund 50 Kilometer Wegstrecke in nördliche Richtung.

Für die Immobilienbewertung in Schwalmstadt

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Schwalmstadt in der Region Schwalm-Eder zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart inmitten des Rhein-Main-Gebietes zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Schwalmstadt

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Schwalm-Eder und die Stadt Schwalmstadt in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Schwalmstadt hat seinen Besuchern einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. In den Altstadtkernen der beiden Hauptorte Treysa und Ziegenhain gibt es viele historische Fachwerkhäuser zu entdecken. Das Wahrzeichen von Treysa ist die Martinskirche aus der Zeit um das Jahr 1265, die Totenkirche genannt wird. Die denkmalgeschützte Basilika aus der Übergangszeit von der Romanik zur Gotik ist heute allerdings nur noch als Ruine erhalten. In Treysa kann man außerdem das Alte Hospital, den Hexenturm und das Rathaus mit dem Johannisbrunnen besichtigen. Im Stadtteil Ziegenhain gibt es ein Schloss mit Wallgraben und Paradeplatz zu sehen. Einen Besuch wert sind in Schwalmstadt auch die Stadtpfarrkirche, der Lokschuppen im alten Bahnbetriebswerk und das ehemalige Kriegsgefangenenlager Trutzhain. Im gleichen Stadtteil steht außerdem die sehenswerte Wallfahrtskirche Maria Hilf. Zu den interessanten Museen der Stadt gehören das Deutsche Schreibmaschinenmuseum, die Gedenkstätte Trutzhain und das Museum der Schwalm. Für die allgemeine Bildung der hiesigen Schüler stellt Schwalmstadt fünf Grundschulen, eine Haupt- und Realschule, eine kooperative Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Schwalmstadt an einem Standort der Evangelischen Hochschule Darmstadt, der Hephata Akademie.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Schwalmstadt sind einige auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Dazu gehört beispielsweise der Kunststoffverarbeiter Merkel Freudenberg Fluidtechnik GmbH. Die Firma ist im Bereich der Dichtungs- und Schwingungstechnik tätig. Das Maschinenbauunternehmen Konvekta AG gehört in die Sparte der Heizungs-, Klima- und Kältetechnik. Die Firma Horn & Bauer GmbH & Co KG ist im Bereich der Folientechnik angesiedelt. Das Elektrotechnikunternehmen Optelec GmbH beschäftigt sich am Standort mit der Fertigung elektronischer Sehhilfen. Die Logistikfirma Heidelmann GmbH ist eine internationale Spedition mit Sitz in der Stadt und hat sich auf die Lagerung von temperaturgeführten Gütern spezialisiert. Darüber hinaus haben der Schuhhersteller Erich Rohde GmbH und die Privatbrauerei Friedrich Haaß KG ihren Hauptsitz am Standort Schwalmstadt.

Verkehrsanbindung

Schwalmstadt hat keine eigene Anschlussstelle an eine Bundesautobahn. Die A49 endet in der Nachbargemeinde Neuental, ein Ausbau bis nach Schwalmstadt steht jedoch unmittelbar bevor. Die Bundesstraßen B254 von Fulda nach Kassel und B454 von Bad Hersfeld nach Marburg verlaufen durch das Stadtgebiet. Schwalmstadt liegt an der Main-Weser-Bahn, die von Frankfurt nach Kassel verkehrt. Es gibt stündliche Schienenverbindungen nach Kassel und Frankfurt. Alle zwei Stunden halten ein Intercity und ein Regionalexpress. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 1 in 34613 Schwalmstadt (Telefon: 0 66 91/ 20 7-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Nordhessen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Schwalmstadt: Jesberg, Neuental, Frielendorf, Willingshausen, Schwalm-Eder-Kreis, Neustadt, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Gilserberg.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Schwalmstadt? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

2 + 7 =


Read More

Immobiliengutachter Stadtallendorf

14. September 2013
/ / /
Comments Closed

Die Immobiliengutachter in Stadtallendorf, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Stadtallendorf und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Stadtallendorf ansässig.

Stadtallendorf

Bundesland: Hessen
Einwohner: 20.807 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Stadtallendorf

Stadtallendorf

gabriele Planthaber / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Stadtallendorf und in der Region Marburg-Biedenkopf werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Stadtallendorf

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für Stadtallendorf einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,83 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 nur wenigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,61 Euro pro Quadratmeter, im Jahr 2013 ist der Preis dann aber ganz leicht bis auf durchschnittlich 4,58 Euro pro Quadratmeter gesunken. Aktuell gab es in diesem Bereich keine Veränderungen mehr, für eine Wohnung dieser Größe muss man heute durchschnittlich immer noch 4,58 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Stadtallendorf im Jahr 2011 durchschnittlich noch 5,10 Euro pro Quadratmeter, auch hier hat sich bis heute nichts mehr verändert. Der aktuelle Preis hat sich bei durchschnittlich 5,10 Euro pro Quadratmeter eingependelt.

Stadtallendorf gehört zum Landkreis Marburg-Biedenkopf des Bundeslandes Hessen und liegt an der Rhein-Weser-Wasserscheide.

Die Stadt grenzt im Osten an den Vogelsbergkreis, im Westen schließen sich die Amöneburg und Kirchhain an das Stadtgebiet an. Die Kreisstadt Marburg liegt rund 20 Kilometer weit entfernt in östlicher Richtung. Neben der Kernstadt gehören zu Stadtallendorf die Bezirke Niederklein, Schweinsberg, Erksdorf, Hatzbach und Wolferode. Als Allendorf wurde die Stadt im Jahre 782 erstmals urkundlich erwähnt. Die Bevölkerungszahlen entwickeln sich mit leicht sinkender Tendenz. Im Jahr 2000 lebten noch 21.656 Menschen in Stadtallendorf, 2004 zählte man dann nur noch 21.528 Bürger. Der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Zahl 20.807 noch einmal den anhaltenden Abwärtstrend.

Für die Immobilienbewertung in Stadtallendorf

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Stadtallendorf in der Region Marburg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region Lahn-Dill zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Stadtallendorf

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Marburg und die Stadt Stadtallendorf in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

In Stadtallendorf kann der Besucher zahlreiche historische Fachwerkhäuser entdecken, die über das Alte Dorf und die Kernstadt verteilt sind. Das älteste dieser Gebäude ist die Alte Mainzer Kellerei. Die Kirche St. Katharina in der Kernstadt ist eine der schönsten Barockkirchen von Oberhessen. Der reizvolle Rundweg von hier bis zur Forstkapelle Mariabild und zurück ist bei Pilgern und Wanderern gleichermaßen beliebt. Weitere sehenswerte Kirchen gibt es in den Ortsteilen zu besichtigen. Die Entstehung der Burganlage der Schenken zu Schweinsberg geht auf die Zeit um das Jahr 1230 zurück. Die Höhenburg liegt auf einem kleinen Basaltkegel. Die Burg Forst wurde im Jahre 1283 erstmals urkundlich erwähnt, ist heute allerdings nur noch als Ruine zu besichtigen. Auch die ehemalige Felsenburg Waffensand ist heute eine Ruine, ihr Bau datiert auf das Jahr 1248 zurück. Das Schloss Plausdorf wurde im Jahre 1463 erstmals urkundlich erwähnt. Das heutige Herrenhaus im Renaissancestil stammt von 1565, die dazugehörige Mühle wurde wohl ebenfalls im 16. Jahrhundert erbaut. In einem ehemaligen Gebäude der Dynamit Nobel AG kann man das Dokumentations- und Informationszentrum von Stadtallendorf besuchen. Hier wird vor allem die Geschichte als wichtiger Rüstungsstandort im Dritten Reich thematisiert. Die Gedenkstätte Münchmühle erinnert an ein Außenlager des KZ Buchenwald, wo viele Zwangsarbeiter für die hiesigen Sprengstoffwerke untergebracht waren. Auf dem Gelände der Herrenwald-Kaserne kann man sich in einer Militärgeschichtlichen Sammlung über die Geschichte der Bundeswehr informieren. Im Ortsteil Wolferode gibt es außerdem ein Trachtenmuseum. Für die allgemeine Bildung der Schüler stehen in Stadtallendorf vier Grundschulen in der Kernstadt und jeweils eine in jedem Ortsteil zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es am Standort eine kooperative Gesamtschule. Die beiden Sonderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Stadtallendorf hat sich im vergangenen Jahrhundert vom kleinbäuerlichen Dorf zu einer Industriestadt entwickelt. Hier sind einige auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Dazu gehören beispielsweise der Süßwarenhersteller Ferrero oHG mbH, die Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co KG und der Produzent von Fenster- und Türgriffen Hoppe AG. Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel betreibt am Standort eine Niederlassung. Das Gebäudedienstleistungsunternehmen Gies GmbH hat seinen Hauptsitz in Stadtallendorf. Am Standort stehen insgesamt mehr als 12.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Die eingenommenen Gewerbesteuern machen mit etwa 70 Prozent den Löwenanteil der städtischen Steuereinnahmen aus.

Verkehrsanbindung

Stadtallendorf ist über die rund 20 Kilometer entfernte Anschlussstelle Homberg-Ohm an die Bundesautobahn A5 angebunden. Die nächste Anschlussstelle an die A49 ist rund 25 Kilometer entfernt, diese Trasse soll jedoch in naher Zukunft bis nach Stadtallendorf weitergebaut werden. Die beiden Bundesstraßen B62 und B454 verlaufen durch das Stadtgebiet. Der Durchgangsbahnhof Stadtallendorf liegt an der Main-Weser-Bahn. Hier verkehrt stündlich der Mittelhessen-Express nach Frankfurt am Main. Weitere Regional-Express-Züge nach Frankfurt und Kassel verkehren im Zweistundentakt. Einmal in der Woche hält hier ein IC von Berlin nach Frankfurt. Der öffentliche Nahverkehr von Stadtallendorf wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Bahnhofstraße 2 in 35260 Stadtallendorf (Telefon: 0 64 28/ 70 70). Unser Immobiliengutachter in der Region Marburg-Biedenkopf erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Stadtallendorf: Rauschenberg, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Gilserberg, Schwalm-Eder-Kreis, Neustadt, Kirtorf, Homberg (Ohm), Vogelsbergkreis, Amöneburg, Kirchhain.


Größere Kartenansicht

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Stadtallendorf? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…







Spamblockfrage

4 + 7 =


Read More