Immobilien-Marketing-Award 2013

7. November 2013
/ / /
Comments Closed

Ausgeklügelte Marketingkonzepte waren in der Immobilienwirtschaft lange nicht an der Tagesordnung. Der Immobilien-Marketing-Award wurde vor zehn Jahren ins Leben gerufen, um diesem stiefmütterlichen Dasein ein Ende zu bereiten. Der Initiator Stephan Kippes, Inhaber der deutschlandweit einzigen Immobilienmarketing-Professur, wollte mit seinem Award dem Instrument Marketing auch in der Immobilienbranche den bedeutenden Platz zuweisen, den das Thema seiner Meinung nach verdient hat. Offensichtlich lag er damit nicht falsch, denn der Trend geht in der Branche eindeutig hin zu kreativerem Immobilienmarketing. Und Professor Kippes hält Marketing sogar für überlebenswichtig. Als Anreiz für die einfallsreichsten Konzepte wurde auch im Jahr 2013 auf der Expo Real wieder der Immobilien-Marketing-Award verliehen. Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt HfWU in Nürtingen-Geislingen, an der Kippes lehrt, organisiert den jährlich vergebenen Preis zusammen mit der Fachzeitschrift Immobilienwirtschaft als Medienpartner.

Die Auszeichnung
Für diesen Preis können innovative Immobilienunternehmen sich bewerben, wenn sie eine kreative Marketing Kampagne entwickelt haben. Neben Best-Practice-Strategien oder Vermarktungskonzepten für Wohn- und Gewerbeimmobilien können auch Low-Budget Konzepte zur Teilnahme eingereicht werden. Zusätzlich wird ein Sonderpreis für Öko-Marketing in der Immobilienwirtschaft ausgelobt. Die eingereichten Projekte werden von einer Fachjury bewertet, der Professor Kippes vorsitzt. Der Chefredakteur der Fachzeitschrift Immobilienwirtschaft, Dirk Labusch, ist stellvertretender Vorsitzender. Darüber hinaus sitzen Vertreter der Sponsoren in der Jury. Dabei sind Klaus Striebich als Geschäftsführer der ECE Projektmanagement und Volker Wohlfarth aus der Geschäftsleitung von Immobilien Scout GmbH. Außerdem gehört der Rektor der HfWU, Professor Werner Ziegler, zum Kreis der bewertenden Fachleute.


Die diesjährigen Preisträger

 

  • Kategorie Wohnen

In der Kategorie Wohnen gab es beim Immobilien-Marketing-Award 2013 einen Doppelsieg. Ausgezeichnet wurden die Firmen Wulff Hanseatische Bauträger GmbH und die Move Elevator GmbH.

Die Wulff Hanseatische Bauträger GmbH wurde für die Vermarktung von 84 Eigentumseinheiten am Winterhuder Marktplatz in Hamburg prämiert. Die Jury befand die medienübergreifende Kampagne deshalb für ein herausragendes Marketingkonzept, weil dem Unternehmen die Verbindung von Online- und Offline-Angeboten besonders gut gelungen ist. Der Laudator Professor Ziegler lobte die große Bandbreite an Maßnahmen, die höchst professionell zu einem stimmigen Konzept verbunden worden seien. Besonders hervorgehoben wurden in der Laudatio die Printexposés mit ihren multimedialen Inhalten für Mobilgeräte, welche mittels Apps abgerufen werden konnten. Auch die interaktive Online-Wohnungsauswahl in 3D fiel der Jury positiv auf. Weitere 3D Angebote, wie etwa die fotorealistischen Bilder der Gebäude oder das interaktive Innen- und Außenpanorama wurden von Professor Ziegler ebenfalls lobend erwähnt. Außerdem die gelungene Integration von Augmented Reality Elementen in das gesamte Marketingkonzept habe zur Entscheidung der Jury beigetragen.

Die Move Elevator GmbH wurde für ein Marketingkonzept ausgezeichnet, das für den Vertrieb von Mikro-Appartements in einem leerstehenden Verwaltungsgebäude in Frankfurt-Bockenheim erstellt wurde. Die besondere Herausforderung dieser Aufgabe bestand unter anderem darin, dass eine regional unabhängige Kampagne gefragt war, die neben Frankfurt noch in anderen Hochschulstandorten zur Anwendung kommen sollte. Als zentrales Instrument hat die Move Elevator GmbH das Internet in den Mittelpunkt ihres innovativen Konzepts gestellt. Der Laudator Maziar Arsalan, Leiter B2B Marketing bei Immobilien Scout, hob insbesondere die der Kampagne voraus gehende Recherche lobend hervor. Darauf basierend konnte ein marktorientiertes Angebot mit perfekt abgestimmtem Vermittlungstool konzipiert werden. Die Online-Variante hat sich dafür bereits als sehr erfolgreich erwiesen.

 

  • Kategorie Gewerbe

In der Kategorie Gewerbe ging der Immobilien-Marketing-Award 2013 an die Gebau Fonds GmbH. Prämiert wurde die Kampagne für ein Büroobjekt im Duisburger Westen. Das Jurymitglied Klaus Striebich stellte in seiner Laudatio vor allem die Augmented Reality Elemente des Marketingkonzepts heraus. Mit einem für die Immobilienwirtschaft eher unüblichen Tool reagierte der Preisträger sehr innovativ auf bestehende Probleme wie beispielsweise Leerstand, Zustand und Konkurrenz.

 

  • Kategorie Sonder-Award-Immobilienmarketing-Tool

Aus dem Wettbewerb in der Kategorie Sonder-Award-Immobilienmarketing-Tool ging die begehungen.de GmbH als Sieger hervor. Ausgezeichnet wurde deren Baustellen Panorama 2012. Der virtuelle Panorama-Rundgang durch das Bauprojekt Heritage Garden an der Berliner Spree ist als zusätzliches Online-Feature gestaltet worden. Das innovative Tool konnte von den Nutzern mittels QR-Codes aufgerufen werden, die sich an Schildern innerhalb des Baugeländes befanden. So konnte man an vier verschiedenen Standorten auf iPhone oder iPad eine 360-Grad-Visualisierung in 3D betrachten. Der Laudator und stellvertretende Jury-Vorsitzende Dirk Labusch bezeichnete das Baustellen-Panorama als ein hervorragendes Mittel zur Vertriebsunterstützung. Auch bei diesem Preisträger gefiel der Jury die gelungene Verbindung verschiedener Marketing-Instrumente aus der Online- und Offline-Welt besonders gut.

Comments are closed.