Emporio + Mundsburg Tower – zwei Hamburger Alte werden jung!

27. Mai 2012
/ / /
Comments Closed

Sowohl das ehemalige Unilever-Hochhaus als auch der Mundsburg Office Tower in Hamburg sind als Hochhäuser mittlerweile in die Jahre gekommen. Der Mundsburg Tower wurde 1973 fertig gestellt und das heutige „Emporio“ ist gar noch zehn Jahre älter. In Hochhaus-Jahren ist das nicht wenig. Hinzu kommt, dass sich die Anforderungen an Büros seit den 60er und 70er Jahren deutlich verändert haben, dass etwa Nachhaltigkeit zum wichtigen Thema geworden ist. Ältere Bürotürme haben es da schwer. Aus diesem Grund wird das revitalisierte heutige „Emporio“ in Hamburg derzeit zum Element eines neuen nachhaltigen Stadtquartiers. Auch der Mundsburg Office Tower wird an die Moderne angepasst.

Emporio

Das Unilever-Hochhaus trug seinen Namen aufgrund des langjährigen Mieters Unilever, der 2009 in die Hamburger Hafencity gezogen ist. Seit 1989 gehört der etwa 98 Meter hohe Turm am Hamburger Dammtorwall einem Fonds der Union Investment Real Estate GmbH. Nach dem Auszug von Unilever begann die Sanierung, bei der das Gebäude unter anderem entkernt und später um zwei Stockwerke aufgestockt wurde. Es bietet heute eine Bürofläche von 35.511 m². Aktuell wird im 23. Stockwerk ein „Panoramadeck“ gebaut, das von Interessenten gemietet werden kann. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) bescheinigte dem Emporio anlässlich des verliehenen Vorzertifikats in Silber eine Ressourcen schonende Bauweise, eine energetische Qualität sowie eine Aufenthaltsqualität für Nutzer, die das Emporio zu den „nachhaltigsten Gebäudeensembles Hamburgs“ machen. Nach Angaben von Union Investment sind die Betriebskosten des neuen Emporio um 61 Prozent niedriger als beim alten Turm. Statt 2.750 Tonnen Kohlendioxid sollen es nur noch 1.700 Tonnen sein. Beim neu gewordenen alten Büroturm bleibt es jedoch nicht. Das neue Quartier wird auch Standort eines neuen Hotels der Scandic-Gruppe mit 325 Zimmern auf sieben Etagen, für das ein Neubau errichtet wird. Fertig soll alles im Herbst 2012 sein.

Mundsburg Office Tower

Der Mundsburg Office Tower ist einer von drei Türmen und liegt in der Hamburger Straße 11 der Hansestadt. Während der Office Tower – wie der Name es vermuten lässt – für Büronutzung konzipiert ist, dienen die anderen beiden Türme mit Eigentumswohnungen vor allem als in die Höhe gebauter Wohnraum. Teil des Mundsburg Ensembles ist auch das Mundsburg Center mit rund 12.650 m² Nutzfläche; hier befinden sich ein Kino, Gastronomie-Angebote, Dienstleistung und Einzelhandel. Der Office Tower wurde Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre nach Entwürfen der Architekten-Gemeinschaft Garten, Kahl und Bargholz erbaut. Er ist ohne Aufbauten 97,12 Meter hoch und bietet auf 22 Stockwerken eine Nutzfläche von 8.000 m². Zwei technische Stockwerke kommen hinzu. Der Mundsburg Tower gehört seit 2007 der Alstria Office Reit-AG, die ihn derzeit saniert, wobei die Kosten der Sanierung bei fünfzehn Millionen Euro liegen sollen. Im Baudesign wird man dem Turm die Sanierung eher wenig anmerken; sie wird das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes kaum beeinflussen. Dennoch wird sie deutlich spürbar sein. Der Energieverbrauch des Towers soll um achtzig Prozent reduziert sein.

Zwei wichtige Signale

Es sind stets wichtige Signale, wenn Altes mit Blick auf Nachhaltigkeit saniert wird. Solche Beispiele beweisen, dass nachhaltige Sanierung machbar, finanzierbar und auch lohnenswert ist. Nicht zuletzt ist sie notwendig, da unsanierte alte Hochhäuser in der heutigen Zeit mehr und mehr Chancen auf attraktive Mieter verlieren. Dem Emporio und dem Mundsburg Office Center wurden neue Chancen gesichert.

Comments are closed.