Green Buildings – auch bei Büroimmobilien schon lange keine Nischenprodukte mehr

14. Juni 2011
/ / /
Comments Closed

Eine Marktanalyse der Savills Research – einem international agierenden Unternehmen im Immobiliendienstleistungssektor – zeigt: die so genannten Green Buildings – ökologisch nachhaltige Gebäude – entwickeln sich auch im Segment der Büroimmobilien zum gefragten Objekt. Dies trifft gleichermaßen auf den Vermietungs- als auch Anlagemarkt von gewerblichen Immobilien zu.

Savills untersuchte dabei die fünf führenden Büroimmobilienmärkte München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin. Im Vergleich zum Zeitraum 2005 bis 2008 mit 50.000 m² konnten in 2009/2010 mit 150.000 m² dreimal so viele „grüne“ Büroflächen vermietet werden. Bei den Transaktionsvolumina konnte der Umsatz an ökologisch nachhaltigen Flächen mit rund 1,1 Milliarden Euro im Vergleich zum Jahr 2007 sogar mehr als vervierfacht werden. Green Buildings werden nach Einschätzung von Savills vom Nischenprodukt zum gängigen Standard. Führend sind dabei die Büroimmobilienmärkte Frankfurt mit ca. 460.000 m², München mit 380.000 m² und Hamburg mit ca. 300.000 m². Vergleicht man dagegen den Anteil der grünen Büroflächen am Gesamtbüroflächenbestand, führen kleinere Städte das Ranking an. Dessau in Sachsen-Anhalt kann beispielsweise mit 9 % grüner Büroflächen am Gesamtbüroflächenbestand aufwarten, hier allerdings zu beachten, dass diese 9 % auf ein einziges nachhaltig errichtetes Bürogebäude zurückzuführen sind, das Umweltbundesamt. Hinter Dessau rangieren Erlangen mit 5 % und Ravensburg mit rund 4 % grünen Büroflächen am Gesamtbüroimmobilienbestand. Erst auf Platz 4 kommt mit Frankfurt einer der flächenmäßigen führenden „grünen“ Bürostandorte ins Spiel.

Besonders Finanzdienstleister und Unternehmensberatungen fragen laut Analyse Green Buildings nach. Auch bei Investoren rücken nachhaltige Immobilien weiter in den Fokus des Interesses. Daher nicht verwunderlich, dass ein Großteil der Neubauten in den fünf führenden deutschen Märkten bereits heute unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit sowie Umweltverträglichkeit errichtet wird und schlussendlich auch eine entsprechende Zertifizierung avisiert. Geht die Entwicklung weiter in diese Richtung, könnte die Zertifizierung laut Einschätzung der Researcher von Savills zukünftig ein gängiger Standard für Büroneubauten werden.

Comments are closed.