Immobiliengutachter Friedrichsthal

Die Immobiliengutachter in Friedrichsthal, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Friedrichsthal und im im Bundesland Saarland um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Friedrichsthal ansässig.

Friedrichsthal

Bundesland: Saarland
Einwohner: 10.232 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Friedrichsthal

Friedrichsthal

Marco Görlich / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Friedrichsthal und in der Region Saar werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Friedrichsthal

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Friedrichsthal einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,33 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 nur wenigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,90 Euro pro Quadratmeter. Aktuell hat sich dieser Preis nicht mehr verändert, man muss für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich immer noch 4,90 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Friedrichsthal im Jahr 2011 durchschnittlich noch 3,62 Euro pro Quadratmeter. Der aktuelle Wert zeigt auch in diesem Bereich keine Veränderung, der Preis hat sich nun bei durchschnittlich 3,62 Euro pro Quadratmeter eingependelt. Grundsätzlich liegen die Mietpreise für Wohnungen in der Stadt Friedrichsthal unter den durchschnittlichen Vergleichspreisen für die gesamte Bundesrepublik Deutschland.

Für die Immobilienbewertung in Friedrichsthal

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Friedrichsthal in der Region des Regionalverbandes Saarbrücken zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Region des Regionalverbandes Saarbrücken zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Friedrichsthal

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Regionalverbandes Saarbrücken und die Stadt Friedrichsthal im Saarland. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Friedrichsthal gehört zum Regionalverband Saarbrücken des Bundeslandes Saarland und liegt rund 15 Kilometer im Nordosten der Landeshauptstadt.

Geografisch befindet man sich hier im Saarkohlenwald. Friedrichsthal liegt hier an einem Ausläufer des Sulzbachtales. Neben der Kernstadt gibt es noch die weiteren Bezirke Maybach und Bildstock. Im Osten grenzt das Stadtgebiet von Friedrichsthal an Neunkirchen. Die Bevölkerungszahlen der Stadt entwickeln sich in den letzten Jahren mit rückläufiger Tendenz. Im Jahr 2005 lebten hier 11.318 Menschen, 2010 zählte man nur noch 10.798 Bürger. Der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Einwohnerzahl 10.232 noch einmal den allmählichen Abwärtstrend.

Kultur und Bildung

Die Stadt Friedrichsthal hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sehenswert ist beispielsweise das Rathaus im Stadtteil Friedrichsthal. Der Rechtsschutzsaal im Stadtteil Bildstock ist das älteste deutsche Gewerkschaftsgebäude und ebenfalls ein besuchenswertes Kulturdenkmal. Er wurde im Jahre 1892 als Versammlungshaus erbaut. Im Stadtteil Maybach lohnt sich ein Bummel durch die ehemalige Beamtensiedlung. Architektonisch interessant sind die Beamtendoppelhäuser wegen ihrer ungewöhnlich repräsentativen Bauform mit vielen Schmuckelementen. Die Doppelhäuser für Arbeiter stehen am Ende der Straße und unterscheiden sich durch ihre karge Schlichtheit von den Beamtenhäusern. Die neoromanische katholische Kirche wurde im Jahre 1927 im gleichen Stadtteil erbaut. Das Bild des Stadtteils wird auch heute noch durch die ehemalige Grube Maybach geprägt. Diese wurde jedoch bereits 1964 geschlossen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Friedrichsthal zwei Grundschulen und eine erweiterte Realschule zur Verfügung. Eine Sonderschule und eine Freie Waldorfschule vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Friedrichsthal war einst eine vom Bergbau geprägte Industriestadt. In den letzten Jahren hat sie sich jedoch zu einer Wohn- und Geschäftsstadt mit viel Natur gewandelt. Das Stadtgebiet ist zu fast 70 Prozent bewaldet. Dennoch manifestiert sich die Bergbauvergangenheit von Friedrichsthal auch heute noch in den ansässigen Betrieben. Der größte Arbeitgeber des Standortes ist der Bergbauzulieferer Becker Mining Systemy AG, der seinen Hauptsitz schon seit 1964 in Friedrichsthal betreibt. Das Unternehmen gab im Jahr 2011 rund 1.800 Menschen eine Arbeitsstelle. Im gleichen Jahr erwirtschaftete die Becker Mining Systemy AG einen Umsatz von 255 Millionen Euro. Eine Besonderheit des Wirtschaftsstandortes Friedrichsthal ist der höchste freistehende Sendeturm des Bundeslandes. Die Deutsche Telekom AG hat im Stadtteil Bildstock einen 103 Meter hohen Fernmeldeturm errichtet.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Friedrichsthal ist über die Bundesautobahnen A8 und A623 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. In rund 12 Kilometern Entfernung besteht eine weitere Anschlussstelle zur A6. Die drei Bahnhöfe der Stadt liegen an der Schienenstrecke von Saarbrücken nach Bingerbrück. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich im rund 15 Kilometer entfernten Saarbrücken. Der Flughafen Luxemburg liegt rund 80 Kilometer entfernt und zum Flughafen Frankfurt am Main sind es rund 150 Kilometer Wegstrecke.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Schmidtbornstr. 12a in 66299 Friedrichsthal (Telefon: 0 68 97/85 68-0). Unser Immobiliengutachter in dieser Region Saar erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Friedrichsthal: Großrosseln, Heusweiler, Kleinblittersdorf, Püttlingen, Quierschied, Riegelsberg, Saarbrücken, Sulzbach/Saar, Völklingen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienbewertung bzw. benötigen einen Gutachter für Immobilien oder Mietwertsachverständigen in Friedrichsthal? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Saarland weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 6 =


Comments are closed.