Immobiliengutachter Dresden

Die Immobiliengutachter in Dresden, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden und im Freistaat Sachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Dresden ansässig.

Dresden

Bundesland: Sachsen
Einwohner: 529.781 (Stand: Ende 2011)

Dresden liegt an der Elbe und ist die Hauptstadt des Bundeslandes „Sachsen“.

Dresden

Rainer Sturm / pixelio.de

Die Stadt ist die zwölftgrößte in Deutschland und hinter Leipzig die zweitgrößte der (gar nicht mehr so neuen) neuen Bundesländer. Mit Sehenswürdigkeiten wie dem Zwinger oder der Semperoper ist Dresden – auch Elbflorenz genannt – eine der bedeutendsten Ziele für Städtereisende in Deutschland. In der Top-15 der deutschen Städtereiseziele, die in der Broschüre „Zahlen, Daten Fakten 2011“ des Deutschen Tourismusverbands aufgeführt wurden, lag Dresden mit 3,8 Millionen Übernachtungen und einem Plus von 7,6 Prozent immerhin auf Rang 6. Dresden liegt etwa 100 Kilometer von Leipzig und 165 Kilometer von Berlin entfernt (Luftlinie). Die Entfernung Dresden – Prag beträgt etwa 117 Kilometer. Unterteilt ist Dresden in zehn Ortsamtsbereiche und diverse Ortschaften.

Immobilienpreise und Lagen in Dresden

Dem Immobilien-Kompass des Magazins Capital entnehmen die Immobiliengutachter, dass man im Stadtteilvergleich tendenziell höhere Mietpreise pro m² in den Dresdner Stadtteilen „Weißer Hirsch/Loschwitz“ und „Innere Altstadt/Neumarkt“ sowie in Blasewitz, Radebeuel und im Preußischen Viertel zahlt. Die Höchstmieten in Dresden erreichen laut Immobilien-Kompass bei Neubauten zwölf und bei Altbauten elf Euro pro m². Die besten Chancen auf preisgünstigen Wohnraum hat man in den Stadtteilen Friedrichstadt und „Neustadt/Hechtviertel“. Zu den Top-Einkaufsstraßen Dresdens mit höchster Passantenfrequenz gehört die Prager Straße.

Für die Immobilienbewertung in Dresden

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der sächsischen Metropole Dresden in der Region der Landeshauptstadt zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Elbe zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Dresden

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region der Elbe und die Stadt Dresden in Sachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Dresden besitzt mit der Semperoper, dem Zwinger, dem Residenzschloss sowie der Frauenkirche Sehenswürdigkeiten von internationalem Rang. Die einzigen Sehenswürdigkeiten Dresdens sind diese Berühmtheiten aber keineswegs. Etwas weniger berühmte Bauwerke wie das Schloss Pillnitz und die Hofkirche sind ebenfalls einen Besuch wert. Und auch manch ein Bauwerk der Moderne weiß in Dresden zu gefallen: etwa der eigenwillig geformte UFA-Kristallpalast, das neue Kugelhaus oder der nach Plänen von Norman Foster umgebaute und modernisierte Dresdner Hauptbahnhof. Dresden bezeichnet sich selbst als „Gesamtkunstwerk“ und hat damit wohl nicht ganz Unrecht.

Neben den Bauwerken sind es die Bühnen und Museen der Stadt, die ihr kulturelles Leben prägen. Von überregionaler Bedeutung sind einige der zwölf Museen der Staatlichen Kunstsammlungen, zu denen etwa das Grüne Gewölbe und die Gemäldegalerie Alte Meister gehören. Zahlreiche weitere Museen wie etwa das Stadtmuseum Dresden buhlen um die Gunst von Einheimischen und Besuchern der Stadt. Die bekannteste Bühne Dresdens ist wohl die Semperoper, in der die Sächsische Staatsoper Dresden Zuhause ist. Daneben gibt es das Staatsschauspiel sowie die Staatsoperette Dresden, laut Dresden.de Deutschlands einziges Operettenhaus. „Halle 1“ heißt die größte multifunktionale Veranstaltungshalle in Dresden. Sie gehört der Messe Dresden und in ihr ist auch Platz für Pop- und Rockkonzerte. Größte Hochschule der Stadt ist die Technische Universität Dresden; daneben existieren acht weitere Hochschulen.

Wirtschaft

Mikroelektronik, Nano- und Biotechnologie heißen aus Sicht der Stadt Dresden die drei Kompetenzfelder, die der Stadt „entscheidende Wachstums- und Entwicklungsimpulse geben“. Daneben rühmt sich Dresden aber auch einer facettenreichen Wirtschaftsstruktur, die von vielen verschiedenen Branchen geprägt ist. Zu ihnen gehören unter anderem die Erneuerbaren Energien, der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Flugzeugindustrie. Dresden befindet sich nicht allzu weit von der deutschen Ostgrenze entfernt und ist damit ein guter Standort für Geschäfte mit Mittel- und Osteuropa. Die Stadt gehört zur deutschen Metropolregion „Mitteldeutschland“, die laut Internetseite der Region für ein Bruttoinlandsprodukt von etwa 6,4 Milliarden Euro steht.

Im Städteranking 2011 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Magazins WirtschaftsWoche belegt Dresden Rang 25 beim Niveauranking (IST-Zustand) und Rang 15 im Dynamikranking (Entwicklung von 2006 bis 2011). Als Plus im aktuellen Wirtschaftsniveau Dresdens verzeichnet das Ranking unter anderem eine hohe Quote von Menschen in der Altersklasse von 55 bis 64 Jahren und von Frauen im Alter zwischen 15 und 64 Jahren mit einem sozialversicherungspflichtigen Job. Als Plus in der Dynamik gilt der Anstieg (nicht die Höhe!) der Einkommensteuerkraft in Dresden in den Jahren 2006 bis 2010: Er lag bei 48,7 Prozent. Die Höhe der Einkommenssteuerkraft gehört laut Ranking dagegen eher zu den Negativfaktoren. Sie erreichte 187 Euro pro Einwohner im Vergleich zu 295 Euro im Durchschnitt aller 50 untersuchten Städte. Dresden-Stadt hatte im November 2012 eine Arbeitslosenquote von 8,5 Prozent, während die Quote in ganz Sachsen bei 8,9 Prozent und in ganz Deutschland bei durchschnittlich 6,5 Prozent lag.

Verkehrsanbindung

Dresden ist über die Autobahn A 13 unter anderem mit Berlin verbunden, hat zudem unter anderem Anschlüsse an die A4, die zum großen Teil der Europastraße 40 entspricht und Dresden beispielsweise mit Görlitz und Frankfurt am Main verbindet, sowie an die bis Prag führende A17 (auch Europastraße E55). Im Schienenverkehr verzeichnet Dresden nach eigenen Angaben täglich „39 Züge im Fernverkehr, 154 Züge im Nahverkehr und 188 S-Bahnen“. Der Flugverkehr wird über den Flughafen Dresden International abgewickelt. Ab Dresden sind unter anderem Direktflüge nach Budapest, London, Moskau, Wien und Zürich möglich sowie zu diversen deutschen Großstädten wie Frankfurt am Main, Hamburg und München.

Umfeld von Dresden: Chemnitz, Leipzig, Berlin, Prag, Breslau (Wrocław), Bautzen, Radeberg, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Pirna, Heidenau, Freital, Meißen, Moritzburg, Radebeul, Riesa, Bergstadt Freiberg, Wilsdruff, Klipphausen, Radeburg, Ottendorf-Okrilla, Wachau, Arnsdorf, Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Dohna, Kreischa und Bannewitz.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobiliengutachten bzw. benötigen einen Immobilien-Sachverständigen oder Mietwertermittler in Dresden? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch im Freistaat Sachsen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

6 + 6 =


Comments are closed.