Immobiliengutachter Rottenburg

Die Immobiliengutachter in Rottenburg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Rottenburg und im Bundesland Baden-Württemberg um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Rottenburg ansässig.

Rottenburg am Neckar

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 41.718 (Stand: 2013)

Der Immobilienmarkt in Rottenburg

Rottenburg

Gisela Peter / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Rottenburg und in der Region Tübingen werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region Tübingen erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Immobilienpreise und Lagen in Rottenburg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Rottenburg einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,90 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 7,79 Euro. Im Jahr 2012 gab es dann für diese Wohnungsgröße einen Preisabfall auf 7,16 Euro zu verzeichnen. Das Jahr 2013 brachte dann wieder einen Anstieg auf 7,87 Euro ein, 2014 fiel der Preis jedoch erneut auf 7,69 Euro ab. Aktuell gab es wieder einen Anstieg, jetzt muss man hier für eine 60-Quadratmeter-Wohnung 8,09 Euro bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Rottenburg im Jahr 2011 noch 6,66 Euro pro Quadratmeter. Das Jahr 2012 brachte dann einen leichten Preiseinbruch auf 6,63 Euro ein. Im Jahr 2013 stieg der Preis aber wieder an und lag schließlich bei 6,77 Euro. Ein weiterer Abfall folgte dann im Jahr 2014, als der Preis auf 6,71 Euro sank. Bis heute ist der Preis für diese Wohnungsgröße wieder etwas gestiegen, er liegt aktuell bei 6,77 Euro.

Für die Immobilienbewertung in Rottenburg am Neckar

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Rottenburg am Neckar in der Region Tübingen zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Neckarregion zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Rottenburg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Tübingen und die Stadt Rottenburg in Baden-Württemberg. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Rottenburg am Neckar ist die zweitgrößte Stadt des Landkreises Tübingen im Bundesland Baden-Württemberg. Die Große Kreisstadt liegt in etwa 50 Kilometern Entfernung im Südwesten der Landeshauptstadt Stuttgart.

In der Römer- und Bischofsstadt hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart ihren Sitz. Geografisch befindet man sich hier am Neckar, und zwar dort, wo der Fluss aus dem Oberen Gäu kommt. Hier verlässt der Neckar dieses enge Tal und fließt zwischen den Höhen von Schönbuch und Rammert hindurch in ein weiteres Tal. Während die Bevölkerung von Rottenburg bis ins Jahr 2000 hinein stetig gewachsen ist, nehmen die Zahlen seit 2005 kontinuierlich ab. Damals lebten 42.861 Menschen in der Stadt am Neckar, im Jahr 2010 gab es hier nur noch 42.501 Bürger. Der letzte Stand aus dem Jahr 2013 bestätigt mit der Zahl 41.718 den negativen Trend.

Kultur und Bildung

Das Wahrzeichen der Stadt Rottenburg ist der Dom St. Martin aus dem 15. Jahrhundert. Seine Vorgängerkapelle fand schon im Jahre 1318 erste urkundliche Erwähnung. Weitere sehenswerte Sakralbauten sind die Stiftskirche St. Moriz von 1433, die Kirche St. Johann Baptist aus dem 12. Jahrhundert, die im 18. Jahrhundert erbaute Klausenkapelle, die im Jahre 1737 wieder aufgebaute Antoniuskapelle, die 1695 erneuerte Wallfahrtskirche St. Marien, die evangelische Kirche aus dem Jahre 1856 und die aus dem 18. Jahrhundert stammende und im Jahre 1817 profanierte Klosterkirche des Karmeliterklosters. Über die Region hinaus bekannt ist die Wurmlinger Kapelle auf dem Kapellenberg, über die der Dichter Ludwig Uhland im Jahre 1805 sogar ein Gedicht geschrieben hat. Die Altstadt von Rottenburg beeindruckt außerdem mit ihren malerischen Gassen und den mittelalterlichen Türmen. Um sie herum zieht sich ein Ring von weiteren, sehenswerten Kapellen. Darüber hinaus kann man hier das Bischöfliche Ordinariat aus dem 17. Jahrhundert und die klösterlichen Pfleghöfe bewundern. Zu den Sehenswürdigkeiten Rottenburgs zählen aber auch die ehemaligen Adelspalais und das barocke Rathaus. In der Kernstadt Rottenburg wird für die allgemeine Bildung der Schüler mit einer Grundschule, einer Grund-, Haupt- und Werkrealschule, einer Realschule und zwei Gymnasien gesorgt. Darüber hinaus gibt es eine Förderschule. In den Stadtteilen lernen die Schüler an zehn Grundschulen und einer Gemeinschaftsschule. Weitere Privatschulen ergänzen das allgemeine Bildungsangebot von Rottenburg. Außerdem sitzen hier die Katholische Hochschule für Kirchenmusik und das Priesterseminar der Diözese. Studieren kann man in Rottenburg auch an der Hochschule für Forstwirtschaft.

Wirtschaft

Während Rottenburg zunächst eher landwirtschaftlich geprägt war, entwickelte sich die Stadt mit den Unternehmen Josef Pfeifer und Fouquet & Frauz zum Ende des 18. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Standort. Später siedelte sich auch die Firma Junghans hier an. Ein weiteres, überregional bekanntes Unternehmen am Standort war das Württembergische Motorfahrzeugwerk Rottenburg, das jedoch durch den Tod des Firmengründers ein jähes Ende fand. Heute ist die Ära aller dieser Großunternehmen längst vorbei. Aktuell hier ansässige Firmen sind beispielsweise die Hartmann Energietechnik GmbH, die Berner Torantriebe GmbH, der ABUS Autorenverlag, die Somfy Feinmechanik und Elektrotechnik GmbH, die Stoz Oberflächentechnik GmbH & Co KG, die Ehing Wohnbau GmbH und die Biral GmbH. Darüber hinaus spielt der Weinbau wirtschaftlich eine Rolle, Rottenburg gehört zum Anbaugebiet Württemberg im Bereich Oberer Neckar.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Rottenburg am Neckar ist über eine Anschlussstelle zur Bundesautobahn A81 von Stuttgart nach Singen in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Außerdem verläuft die Bundesstraße B28 durch das Stadtgebiet. Diese führt in die Städte Tübingen und Reutlingen, außerdem zum Flughafen und der Neuen Messe in Stuttgart. Der Bahnhof Rottenburg liegt an der Oberen Neckarbahn mit der Strecke von Tübingen nach Horb. Im Stadtteil Ergenzingen gibt es eine Haltestelle der Gäubahn von Stuttgart nach Singen. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Marktplatz 18 in 72108 Rottenburg am Neckar (Telefon: 0 74 72/165-0). Umfeld von Rottenburg: Ammerbuch, Tübingen, Dußlingen, Ofterdingen, Bodelshausen, Hirrlingen, Starzach, Eutingen im Gäu, Nagold, Neustetten, Mötzingen, Bondorf, Gäufelden, Landkreis Tübingen, Freudenstadt, Calw, Böblingen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliengutachter oder Mietwertgutachter in Rottenburg? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

4 – 2 =


Comments are closed.