Immobiliengutachter Eckernförde

Die Immobiliengutachter in Eckernförde, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Eckernförde und im Bundesland Schleswig-Holstein um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Eckernförde ansässig.

Eckernförde

Bundesland: Schleswig-Holstein
Einwohner: 21.792 (Stand: 2013)

Der Immobilienmarkt in Eckernförde

Eckernförde

gabriele Planthaber / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der schleswigschen Stadt Eckernförde und in der Region werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Die Stadt Eckernförde gehört zum Kreis Rendsburg-Eckernförde im nördlichsten deutschen Bundesland Schleswig-Holstein und liegt rund 25 Kilometer im Nordwesten der Landeshauptstadt Kiel.

Ein großer Teil des Gemeindegebietes wird vom Windebyer Noor bedeckt, einem 389 Hektar große Binnensee. Außerdem gehört der Große Schnaaper See mit 22 Hektaren Fläche zu Eckernförde. Die Stadt liegt an der Ostsee in der Eckernförder Bucht. Auf der Landseite liegen in jeweils etwa 20 Kilometern Entfernung die Städte Kappeln, Arnis, Schleswig, Büdelsdorf und Rendsburg.

Immobilienpreise und Lagen in in Eckernförde

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Eckernförde einen durchschnittlichen Mietpreis von 7,10 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,94 Euro, im Jahr 2012 fiel der Preis dann auf 5,80 Euro ab. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann wieder bis auf 6,20 Euro angestiegen. Das Jahr 2014 brachte eine weitere Preissenkung auf 6,00 Euro mit sich, aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe aber sogar schon wieder 7,37 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Eckernförde im Jahr 2011 noch 6,10 Euro pro Quadratmeter, bis zum Jahr 2012 ist der Preis aber auf 5,79 Euro gefallen. Im Jahr 2013 ist der Preis dann kaum merklich bis auf 5,80 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2014 gab es einen weiteren Preisanstieg zu verzeichnen, jetzt musste man für eine Wohnung dieser Größe bereits 5,97 Euro bezahlen. Aktuell gab es für Wohnungen dieser Größe eine sehr deutliche Steigerung, der Preis liegt jetzt schon bei durchschnittlich 7,78 Euro pro Quadratmeter.

Unser Immobiliengutachter in der schleswigschen Region Rendsburg-Eckernförde erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in der Stadt Eckernförde

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Eckernförde in der Region Rendsburg-Eckernförde zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart an der Eckernförder Bucht zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Eckernförde

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Eckernförder Bucht und die Stadt Eckernförde in Schleswig-Holstein. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Die Stadt Eckernförde hat ihren Besuchern eine Vielzahl an denkmalgeschützten Gebäuden zur Besichtigung anzubieten. Das älteste dieser Denkmäler ist die Borbyer Kirche, das jüngste die neue Fachhochschule. Eines der interessanten Sakralgebäude von Eckernförde ist die St. Nicolai Kirche, deren Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückgeht. Die einschiffige und zunächst turmlose Kirche war ursprünglich im romanischen Stil erbaut worden, heute handelt es sich um eine spätgotische Hallenkirche aus rotem Backstein mit Dachreiter. In ihrem Inneren ist der frühbarocke Altar des Künstlers Hans Gudewerth des Jüngeren besonders beeindruckend. In der Altstadt von Eckernförde gibt es einige sehenswerte historische Wohnhäuser und ehemalige Räuchereien. In den engen Gassen sieht man außerdem viele liebevoll restaurierte Fischerhäuschen. Hier befinden sich auch die drei Wahrzeichen der Stadt, die Holzbrücke, das Rundsilo und das einstige Siegfried-Werft-Gelände. Im Alten Rathaus aus dem 15. Jahrhundert ist heute das Museum Eckernförde untergebracht, dort erfahren die Besucher alles über die Geschichte der Stadt. In der Alten Fischräucherei Eckernförde soll in einem denkmalgeschützten Gebäude-Ensemble demnächst die Geschichte des Fischräucherhandwerkes dokumentiert werden.
Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Eckernförde mit drei Grundschulen, einer Grund- und Regionalschule, einer Grund- und Gemeinschaftsschule, einer dänischen Grund- und Gesamtschule, einer Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe und einem Gymnasium. Eine freie Waldorfschule und eine Förderschule runden das allgemeine Bildungsangebot ab. Für die höhere Bildung steht zudem der Baltic Sea International Campus zur Verfügung, der akademische Fort- und Weiterbildung anbietet.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Eckernförde gibt es nur wenig Industrie. Die Firma Punker stellt hier Ventilatorräder und Lufttechnik her und beschäftigt zu diesem Zweck rund 270 Mitarbeiter. Das Unternehmen SIG SAUER produziert am Standort mit rund 200 Beschäftigten Handfeuerwaffen. Der Getränkehersteller Waldemar Behn GmbH & Co KG gibt rund 240 Menschen Arbeit. Insgesamt sind in Eckernförde mehr als 1.400 kleinere und mittlere Betriebe ansässig. Obwohl die Stadt vom Truppenabbau betroffen war, stellt die Bundeswehr am Standort immer noch rund 2.200 Arbeitsplätze zur Verfügung. Zwei Kasernen und eine Wehrtechnische Dienststelle sind am Ort verblieben. Die Arbeitslosenquote wurde in Eckernförde im Jahr 2006 mit 7,6 Prozent angegeben. Die Kaufkraftzahl lag im Jahr 2005 im ganzen Kreis bei 103,6 und damit oberhalb des bundesdeutschen Durchschnittswertes. Eckernförde verfügt über ein Einzugsgebiet von fast 45.000 potentiellen Kunden für den hiesigen Handel. Aber auch der Tourismus spielt in der Wirtschaft der Stadt eine große Rolle. Der Standort verfügt über eine Übernachtungskapazität von insgesamt etwa 1.700 Betten. Im Jahr 2011 konnte Eckernförde rund 140.000 Übernachtungen verbuchen, die Tendenz entwickelt sich in den letzten Jahren nach oben.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Eckernförde ist über zwei Abfahrten von der Bundesautobahn A7 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B76 und B203 durch das Stadtgebiet. Der hiesige Bahnhof liegt an der Schienenstrecke von Kiel nach Flensburg. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen bedient, es gibt unter anderem Verbindungen in die Städte Kiel, Rendsburg, Schleswig und Kappeln. In Eckernförde gibt es insgesamt vier Häfen und einen Schiffsanleger. Es bestehen Anlegemöglichkeiten für die Fischerei, für Traditionssegler, für den Frachtverkehr und für Yachten. Am Tiefseehafen im Stadtteil Louisenberg sind sämtliche U-Boote der deutschen Marine stationiert. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Hamburg-Fuhlsbüttel.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Rathausmarkt 4-6 in 24340 Eckernförde (Telefon: 0 43 51/ 71 00). Umfeld von Eckernförde: Amt Schlei-Ostsee, Barkelsby, Gammelby, Windeby, Goosefeld, Altenhof, Kappeln, Arnis, Schleswig, Büdelsdorf, Rendsburg und Kiel.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Eckernförde? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Schleswig-Holstein weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

10 + 10 =


Comments are closed.