Immobiliengutachter Oestrich-Winkel

Die Immobiliengutachter in Oestrich-Winkel, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Oestrich-Winkel und im Bundesland Hessen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Oestrich-Winkel ansässig.

Oestrich-Winkel

Bundesland: Hessen
Einwohner: 11.524 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel

siepmannH / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Oestrich-Winkel und in der Region Rheingau werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Oestrich-Winkel

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Oestrich-Winkel einen durchschnittlichen Mietpreis von 9,72 Euro pro Quadratmeter. Die Preise in der Stadt unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 8,34 Euro pro Quadratmeter. Bis zum Jahr 2013 ist der durchschnittliche Preis dann bis auf 8,66 Euro pro Quadratmeter angestiegen. 2015 stieg der Preis noch weiter bis auf durchschnittlich 8,72 Euro pro Quadratmeter an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe sogar durchschnittlich schon 8,89 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in der Stadt Oestrich-Winkel im Jahr 2011 durchschnittlich noch 6,90 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 ist der Durchschnittspreis dann jedoch auf 7,11 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Das Jahr 2015 brachte eine weitere Steigerung auf 8,14 Euro pro Quadratmeter mit sich. Der aktuelle Wert zeigt jedoch einen Einbruch, der Preis hat sich nun bis auf durchschnittlich 7,84 Euro pro Quadratmeter verringert.

Die Stadt Oestrich-Winkel gehört zum Rheingau-Taunus-Kreis des Bundeslandes Hessen und liegt am 50. Breitengrad. Dieser trifft im Stadtteil Winkel auf den 8. Längengrad.

Das Stadtbild wird maßgeblich von Wald geprägt, von den insgesamt 5.953 Hektar Fläche sind 3.949 Hektar bewaldet. Einen relativ großen Anteil nimmt mit 1.019 Hektar auch die Rebfläche ein. Neben den beiden Hauptorten gibt es in der Stadt die weiteren Bezirke Hallgarten und Mittelheim. Die vier bis dahin selbständigen Gemeinden wurden im Jahr 1972 zusammengeschlossen und erhielten im Zuge dessen die Stadtrechte.

Für die Immobilienbewertung in Oestrich-Winkel

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Oestrich-Winkel in der Region Rheingau und Taunus zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart inmitten des Rhein-Main-Gebietes zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Oestrich-Winkel

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Rheingau-Taunus und die Stadt Oestrich-Winkel in Hessen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Oestrich-Winkel hat seinen Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ein besonderes Denkmal, der Oestricher Kran, ist das Wahrzeichen der Stadt. Dabei handelt es sich um einen ehemaligen Weinverladekran aus dem Jahre 1745, der einst zum Be- und Entladen von Schiffen verwendet wurde. Der Kran wurde durch Treträder mit Körperkraft in Bewegung gebracht und war bis 1926 in Betrieb. Die spätgotische Pfarrkirche St. Martin im Stadtteil Oestrich gilt als die älteste Kirche im gesamten Rheingau. Sie steht an der Stelle eines romanischen Vorgängerbaus aus dem frühen 12. Jahrhundert, von diesem blieb nur der Turm erhalten. Im Jahre 1508 wurde dann mit dem Bau der heutigen Kirche begonnen. Sehenswert ist auch das Schloss Reichartshausen aus dem 12. Jahrhundert. Die St. Ägidius Basilika im Stadtteil Mittelheim ist eine der ältesten Steinkirchen von ganz Deutschland. Sie wurde im frühen 12. Jahrhundert auf den Fundamenten einer Kapelle aus dem 10. Jahrhundert errichtet. Eines der ältesten romanischen Profanbauten Deutschlands steht im Stadtteil Winkel. Das Graue Haus stammt aus dem 11. Jahrhundert. Das Schloss Vollrads liegt sehr idyllisch in den Weinbergen und wurde im Jahre 1218 erstmals urkundlich erwähnt. Das Brentanohaus wurde im Jahre 1751 erbaut und gehörte einst der Adelsfamilie Brentano. Im Stadtteil Hallgarten kann man die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt aus dem 12. Jahrhundert besichtigen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Oestrich-Winkel mit zwei Grundschulen. Außerdem gibt es am Standort eine Reformschule, das ist eine Grund- und Hauptschule mit integrativem Konzept. Mit der EBS Universität für Wirtschaft und Recht ist Oestrich-Winkel seit 1980 auch Hochschulstadt.

Wirtschaft

Am Wirtschaftsstandort Oestrich-Winkel spielt der Weinbau eine kardinale Rolle. In Oestrich werden die Lagen Lenchen, Doosberg, Klosterberg und Pfaffenberg bewirtschaftet. Im Stadtteil Mittelheim gibt es die Lagen Edelmann, St. Nikolaus und Goldberg. Die Weinbauern in Winkel bewirtschaften die Lagen Dachsberg, Hasensprung, Gutenberg, Jesuitengarten, Bienengarten und Schloß Vollrads. In Hallgarten werden die Lagen Jungfer, Würzgarten, Schönhell, Hendelberg und Mehrhölzchen bewirtschaftet. Aber auch der Tourismus ist am Standort ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Industrie gibt es hingegen nur wenig. Zu den bedeutenden Unternehmen der Stadt gehören beispielsweise der Kosmetikhersteller Wilde Cosmetics GmbH, das Chemieunternehmen Koepp Schaum GmbH und der Kunststoffverarbeiter Lafarge Roof System Components GmbH & Co KG. Im Jahr 2011 stellte Oestrich-Winkel insgesamt 1.931 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Die meisten davon entfielen mit 64,1 Prozent auf den Dienstleistungssektor.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Oestrich-Winkel ist über die Bundesstraße 42 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden, die bei Walluf direkt in die Bundesautobahn A66 übergeht. Über die Fährverbindung vom Stadtteil Mittelheim nach Ingelheim am Rhein besteht zudem eine Anbindung an die Bundesautobahn A60. Der Bahnhof Oestrich-Winkel liegt ebenfalls im Stadtteil Mittelheim an der Schienenstrecke von Frankfurt am Main über Wiesbaden nach Koblenz. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Paul-Gerhardt-Weg 1 in 65375 Oestrich-Winkel (Telefon: 0 67 23/99 20). Unser Immobiliengutachter in der Region Rheingau erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Oestrich-Winkel: Geisenheim, Lorch, Welterod, Rhein-Lahn-Kreis, Heidenrod, Schlangenbad, Eltville am Rhein, Ingelheim am Rhein, Landkreis Mainz-Bingen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Oestrich-Winkel? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

6 + 6 =


Comments are closed.